Erste Erfahrungen mit Roborock S50

  • Hallo!


    Nachdem ich mich die letzte Zeit unzählige Stunden mit dem Kucken von Youtube-Reviews und

    dem Lesen in diesem (sehr tollen) Forum beschäftigt habe, wohnt seit gestern ein S50 bei mir. ;-)


    So möchte ich Euch meine ersten Erfahrungen nicht vorenthalten:

    Die Ersteinrichtung ging (fast) problemlos... Die Prozentanzeige beim Einrichten des Robos in der

    App hing beim Ersten mal. Nachdem ich einmal einen Schritt zurückgewechselt habe, lief der Balken

    dann aber gleich auf 100% und fertig war die Geschichte.


    Nach dem gleich darauffolgenden Firmwareupdate war der S50 dann auch schon bereit und ich konnte es

    nicht erwarten, gleichmal einen Reinigungsvorgang zu starten.

    Türen alle auf, Herumstehendes Zeugs weggeräumt, und los gings.


    Also, ich hab jetzt keine Vergleichswerte, da dies mein erster Saugroboter ist... aber ich bin heftig begeistert

    von der intelligenten Navigation des S50. Hut ab!! Die von mir befürchteten Probleme mit meinen 15mm Türschwellen blieben auch aus...

    Robbie nimmt diese Hürden gänzlich ohne Probleme.


    Von der Reinigungsleistung her kann ich auch nicht meckern... lockeren Staub, Flusen, usw. nimmt er problemlos

    auf und lässt nichts liegen. An den "neuralgischen" Punkten hab ich beim Drüberwischen mit einem dunklen Tuch

    gesehen, dass eine gewisse feine Staubschicht liegenbleibt (welcher mein normaler Sauger wahrscheinlich aber auch nicht

    gänzlich weggesaugt hat).

    Dies hat mich dazu bewogen, doch gleich noch einen zweiten Durchgang mit dem Wischtank zu machen, und ich muss sagen,

    die Funktion taugt wirklich etwas. Klar, es ersetzt nicht das Wischen der Wohnung, aber eben diese vorhin angesprochene

    feine Staubschicht wird wunderbar entfernt. Tolle Sache!

    So ganz nebenbei... der Wassertank reicht bei mir ziemlich genau für die ganze Wohnung (65m²).


    Im Zuge der Wischfunktion habe ich auch noch gleich die Nogo-Zonen ausprobiert, um eben meinen Wohnzimmerteppich

    auszusparen... hat er dann auch brav gemacht. :-)



    Zusammengefasst kann man sagen, dass ich sehr positiv überrascht von der Funktion des Roborock S50 bin. Klar habe ich hier

    schon vorher gelesen, dass der Robo ein tolles Teil ist, aber meine Erwartungen wurden ganz klar übertroffen!


    Schöne Grüße und lasst nix anstauben! ;-)

    Andi

    -----------------------------------------------------------------

    Roborock S50 namens "Robbie" ;-)

  • Herzlich Willkommen im Forum, Andi!


    Danke für deine Erfahrungen und schön, dass du einen solch zuverlässigen Roboter gefunden hast. Ich drücke die Daumen, dass du noch lange Freude an ihm hast.

  • Immer noch einer der besten Saugroboter, dann mal viel Freude damit.

    Equipment:

    Saugroboter: Xiaomi Mi 1.Gen.:thumbup:Roborock S50:thumbup:Deebot R98:thumbdown::cursing:IRobot I7 :/ IRobot 980 (für 4 Tage) :|

    Wischroboter: IRobot Jet 240:thumbdown: IRobot Braava 390 T :thumbup: Putzroboter: IRobot Scooba 385 :), IRobot Scooba 450 mit Dry Station:thumbup:

    Fensterputzroboter: Winbot 450 :thumbdown:, Hobot 288 :thumbup:Coprose :thumbdown:

    Smarthome:2x Alexa Echo, Google Home, 5x Xiaomi Yeelight, 10 x TP LInk :thumbup:

    Grillroboter: Grillbot :)

    Putzen ist nichts für Feiglinge


    Liebe Grüße Scoobi 3

  • wie genau sind eigentlich die no-go linien die man ihm per app vorgibt? geht das auf zentimeter genau? bzw wie weiß man genau die richtige position in der app wenn man nicht möchte dass er auf den teppich fährt?

  • Auf den Zentimeter genau keinesfalls. Das ist erstens Übungs- und zweitens Erfahrungssache. Und zentimetergenau wird man es über ein normales Handydisplay mit dem Finger ohnehin nicht hinbekommen. Es existiert keinerlei Skala, auch ist die Raumvermessung, also die Kartenbasis, nicht zentimetergenau.

  • Auf den Zentimeter genau keinesfalls. Das ist erstens Übungs- und zweitens Erfahrungssache. Und zentimetergenau wird man es über ein normales Handydisplay mit dem Finger ohnehin nicht hinbekommen. Es existiert keinerlei Skala, auch ist die Raumvermessung, also die Kartenbasis, nicht zentimetergenau.

    wie genau ist es ungefähr wenn man dann einmal die linie eingestellt? dh wenn man sieht dass es passt, wie weit weicht der roboter dann bei den darauffolgenden saugvorgängen ab?

  • Auf den Zentimeter genau keinesfalls.


    Rein nach Beobachtungen zufolge tippe ich so auf +-5cm

    Hab mich lange mit der App gespielt um eine ungefähre Aussage machen zu können.


    Es wäre hilfreich wenn man die No-Go Linien mit einem digitalen Steuerkreuz schrittweise verschieben könnte.

  • Verschieben in Schritten wäre gut. Der Roboter misst ja über das LDS eigentlich relativ genau, nur bekommt man diese Exaktheit mit dem Finger nicht gebacken. Ein Eingabestift wie ein Apple Pencil oder ähnliches könnte das Einzeichnen auf einem großen Display deutlich vereinfachen.

  • Ich nehme jetzt einfach mal diesen Thread weil er vom Thema her passt.


    Habe heute meine ersten Erfahrungen mit einem verdreckten Wandsensor machen dürfen..


    Wie dem auch sei, er fing ganz normal an die Wohnung zu reinigen. Ganz plötzlich begann er damit sinnlose Halbkreis zu fahren oder die Zimmerseite zu wechseln, wenn er auf ein Hinterniss traf.


    Habe ihn dann gestoppt und eine riesige Staubschicht auf dem Wandsensor festgestellt, und das obwohl ich den Robi erst gestern einer Komplettreinigung unterzogen hab. :/


    Dank diesem Forum aber wusste ich sofort was zutun ist.

    Wandsensor gereinigt, Reinigung fortgesetzt und nun fährt er wieder normal :)

  • Sehr schön. Ich hatte auf dem S5 auch einen Grauschleier. Häufig ist es einfach Staub oder eine feine Fussel, die sich davor setzen und schon läuft der S5 nicht mehr richtig. Man sollte diesen Bereich, ich habe es auch nicht getan, ab und an wie selbstverständlich mal sauber machen.

  • Hallo,

    ich nutze jetzt auch mal diesen Thread, weil es grundsätzlich passt ;)

    Tolles und informatives Forum übrigens!

    Sind seit ein paar Tagen auch Besitzer dieses tollen Saug-Wischroboters. Sind eigentlich schwer begeistert, die Saugleistung und alles drumherum ist einfach toll! Allerdings hakt es jetzt beim Wischen. Sofort nach dem ersten Versuch der Wischfunktion (reines Wasser) zeigte sich, das fast kein Wasser aus den den dafür gedachten Öffnungen kommt. Nach 60m2 Reinigung war der Wassertank noch Dreiviertel voll. Beim genauem Hinsehen sieht man, das nur vereinzelt ein paar Tropfen kommen. Habe dann, wie in der Anleitung beschrieben, die Filter gewechselt, hab noch den Stift der Filter ganz rausgeschoben, hilft alles nix. Selbst wenn ich beide Filter rausnehme und den Tank waagerecht vor mich halte. so wie er also im Gerät dann auch angebracht wäre, kommt nichts raus. Nur wenn ich ihn senkrecht halte läuft Wasser raus. Habe dann diesen Trick mit der heißen Nadel versucht, um das kleine Luftloch zu weiten, aber nix passiert. Einzig, wenn ich die Einfüllöffnung offen lasse und so Luft in den Tank lasse, läuft etwas raus. Allerdings das meiste aus dem kleinen Luftloch unter dem Rad, aus den zwei Öffnungen mit den Filtern tröpfelt es höchstens ein bisschen... weiß irgendjemand Rat? Danke!

  • Hallo!


    Also ich mache vor dem start den Lappen mal richtig nass und wringe ihn aus, dass er gut feucht ist...
    So wischt er eigentlich dann konstant feucht dahin.
    Versuch das mal.


    Lg

    Andi

    -----------------------------------------------------------------

    Roborock S50 namens "Robbie" ;-)

  • Hallo Andi,


    danke für deine Antwort!


    Genauso habe ich es auch gemacht. Lappen nass gemacht, ausgewrungen und dran. Aber das hielt halt dann den ersten Raum und dann wurde die Wischspur immer leichter und dann nur noch minimal. Und dann habe ich nach ca. 1 Stunde Reinigung den Tank raus und der war fast noch voll. Und ich habe hier gelesen, das der Tank da eigentlich leer sein müsste. Wusste ja, das man bei der Wischfunktion bei so einem Kombimodell nicht zu viel erwarten darf, aber der Tank muss sich ja zumindest entleeren. Ich wüsste aber auch nicht, was bei dem Tank kaputt sein könnte. Ist ja eigentlich schön simpel gemacht.


    Wie lange braucht dein Tank bis er leer ist?


    LG Nadja

  • Herzlich Willkommen im Forum, Nadja!


    Nach einer Stunde sollte der Tank tatsächlich mehr als leer sein. Es scheint keine Luft in den Tank einzudringen, sodass das Wasser entrinnen kann. Wo hast du ihn gekauft?

  • Hallo,


    Dankeschön für das freundliche Willkommen! Dieses Forum ist echt richtig klasse 👍


    Zu deiner Frage. Haben ihn bei Amazon bestellt. Haben den Verkäufer gestern kontaktiert. Die Antwort war, bitte auf den Tank drücken, ob noch Wasser im Tank ist und den Lappen reinigen. Also Wasser war drin, jede Menge 😉 und der Lappen war ja neu. Den hatte ich vor Gebrauch mit warmen Wasser ausgewaschen und dann dran gemacht. Ich bin halt so begeistert von dem Rest und hab jetzt gar keine Lust auf Reklamationen, aber er ist ja komplett neu, dann müsste das schon funktionieren... soll ich versuchen das Luftloch noch etwas mehr zu bearbeiten?

    LG Nadja

  • Ich würde es noch einige wenige Male probieren, wenn es dann immer noch nicht fruchtet, würde ich mir einen neuen Tank bestellen und den Verkäufer bitten, dir preislich ein wenig entgegen zu kommen. Der Tank kostet nicht die Welt.


    https://de.aliexpress.com/whol…&SearchText=roborock+tank

  • Hallo Nadja!


    Ja, also bei mir ist nach ca. 50m² der Tank fast leer... von dem her dürfte es bei Deinem Tank wirklich

    ein Problem geben. Würde es an Deiner Stelle auch so machen, wie Henne es vorgeschlagen hat.


    Sg

    Andi

    -----------------------------------------------------------------

    Roborock S50 namens "Robbie" ;-)

  • Hallo,

    danke für die Antworten! Ja, werde es heute nochmal probieren. Mit dem größeren Luftloch und den Stiften der Filter ganz raus. Der Verkäufer hat uns jetzt eine Reparatur in Polen angeboten. Aber ich denke, wenn es weiter nix ist, würde ich tatsächlich einen neuen bestellen. Danke für den Link Henne...

    LG Nadja