Rasenrestart - damit der Husqvarna nicht verhungert :-)

  • Wisst ihr zufällig, inwieweit sich ein Brunnen einer Wärmepumpe zusätzlich für die Gartenbewässerung nutzen lässt, also auch aus rechtlicher Sicht? Im Endeffekt habe ich ja bereits einen Brunnen, so dass dann doch interessant wäre, ob sich der nicht auch ohne großen Aufwand für den Rasen nutzen ließe. Wobei ich ja ursprünglich mal einen besseren Rasen, aber ohne viel Aufwand, wollte... :-)

    Roborock S55 (Valetudo, dummycloud)

    McCulloch Rob 1000

  • Jein :-)


    Es gibt Erdwärmesonden, es gibt aber auch Grundwasserwärmepumpen. Erstere funktionieren als geschlossenes System und werden eher angewandt, wenn das Grundwasser nicht leicht erreichbar ist oder nicht genutzt werden darf, letztere ist bei mir im Einsatz und funktioniert wirklich über zwei Brunnenschächte (in Schacht 1 wird das Wasser hochgepumpt, in Schacht zwei wieder zurückgeleitet, beide Schächte sollten einen entsprechenden Abstand zueinander haben, so dass nicht das abgekühlte Wasser gleich wieder angesaugt wird). Bei mir ist das Wasser in etwa 7m Tiefe, ist also ohne große Bohrungen möglich. Bei Bekannten gibt es stattdessen 4 Sonden mit 100m Tiefe, ist dann aber meiner Meinung nach kaum noch wirtschaftlich, denn 4x 100m bohren kostet dann doch einiges.

    Roborock S55 (Valetudo, dummycloud)

    McCulloch Rob 1000

  • Ich hatte ein Bauvorhaben, die hatten 9 Bohrungen bis 90m.

    Die Nachbarn hatten nach einer Woche bohren die Schnauze voll.

    War aber auch eine Villa, wi schon der Keller 450m² hatte

    Gardena Smart Sileno

  • :-)


    Ja bei uns war das viel problemloser, wenn ich es noch richtig in Erinnerung habe, dann haben die für beide Bohrungen zusammen nicht mal einen Tag gebraucht, ist bei 2x 7m auch eine andere Dimension, da hätte ich auch den Spaten rausholen können ;-p (war dann aber doch froh, dass die das übernommen haben... :whistling:)

    Roborock S55 (Valetudo, dummycloud)

    McCulloch Rob 1000

  • Vielleicht hast Du Engerlinge? Ich hatte mal Engerlinge im Boden, und zwar eine riesen Menge. Die haben bei mir an manchen Stellen die Wurzeln abgefressen. Da gab es dazu letztes Jahr ein Thread.: Würmer fressen Rasenwürzeln weg

    Danke für den Tipp! Ich glaube es eigentlich nicht, der Boden wirkt hart und fest und war auch vorher kaum bewachsen, aber das werde ich mir definitiv nochmal anschauen!