Was ist das für Unkraut?

  • Mechanisch ist schon die erste Wahl, wenn es funktioniert und leistbar ist. Sonst braucht man die Chemiekeule.


    Ein bischen schwierig ist dabei die Beratung in den einschlägigen Gartenforen. Dort wird mechanische Beseitigung auch empfohlen wenn sie bekanntermaßen nicht geht. Einen zB Ehrenpreis bekommst Du aus Rasen nicht durch Zupfen raus, der kommt wieder und lässt sich auch vom Roboter nicht beeindrucken, im Gegenteil.


    Im Gartenforum gibt es da zwei Stufen:


    Erst wird regelmäßige Düngung, Mähen und Zupfen empfohlen.


    Wenn die Diskussion an dem Punkt ankommt dass keine Verbesserung eintritt, outen sich die Ratgeber als begeisterte Besitzer einer naturnahen Magerwiese. Mit etws Glück kommen noch Anekdoten über Unkraut als Tee, Hühnerfutter oder Bienennahrung.

  • Wobei man mal wieder beim Thema wäre. Ist ein reiner Rasen ohne jährliches Gift möglich?


    Dabei lassen wir mal den Extremrasen von NooNoo außen vor. Aber ich würde sagen selbst wenn der Rasen verhältnismäßig dicht ist reicht es nicht. Irgendwo kommt das Unkraut doch durch. Ich dünge monatlich, Lüfte monatlich, Mähe spätestens nach 2 Tagen (meistens mit dem Roboter, oft mit der Spindel und selten mit dem Sichelmäher), ich sande und seit neusten streue ich auch Als das reicht nicht.


    Bei mir nimmt das Unkraut derzeit wieder zu. Nach dem Winter war ich sehr zufrieden. Kein Moos, fast kein Unkraut aber seit ein paar Wochen kommt es mir vor das es mehr wird. Vorwiegend am Rand aber auch in der Mitte.


    Ich habe zum Start meiner Rasenkarriere einmal Gift eingesetzt und seitdem nicht mehr. Ich zupfe viel und wenn möglich mit Wurzel aber das klappt halt nicht immer. Ich bin kein Giftgegner aber natürlich möchte ich wenn möglich drauf verzichten.

  • ich dünge auch monatlich gemäht wird außer Sontag täglich und gelüftet wird aus Faulheit nur 2-3 Mal im Jahr. Bei mir findet sich trotzdem immer mal wieder Klee und andere Unkräuter im Rasen. Ich gehe im Frühjahr einmal punktuell mit Banvel M über den Rasen. Wenn ich noch mehr Zeit mit dem Rasen verbringen würde, wäre mir das zu viel. Ich glaube, dass viele hier (mich eingeschlossen) sehr hohen Anspruch an ihren Rasen haben. Aber ich komme mittlerweile mit ein bisschen Unkraut gut klar (darf halt nicht zu viel werden). Wenn ich mich in der Nachbarschaft umschaue, dann habe ich den besten Rasen in unserem Dorf. Keine Bundesliga aber Regionalliga würde ich einschätzen ,-)

    Rasenmähroboter: Indego 1200c auf ca. 650m² :thumbsup:


    Staubsaugroboter: I-Robot Roomba 960 auf 100m² :thumbsup:


    Bewässerungsanlage: Brunnen + Regner von Hunter :thumbsup:

  • Hier in der Siedlung kenne ich auch nur einen der mithält, und da sehe ich einen 315x und eine Batterie von Gardenasprengern. Noch ein Verrückter :)


    Mein abschreckendes Beispiel ist eine vermeintlich hochpreisige Anlage mit Eigentumswohnungen. Da fährt sogar ein 330X, aber Wasser kann der auch nicht verteilen.


    38ECC51A-1F2A-472B-BE38-92E89F67F27C.jpeg131CE922-7850-4C5C-9C5C-63FD4046A0DE.jpeg


    Das traurige: Auf Bild 2 sehe ich den Revisionsschacht eines Tiefbrunnens. Die müssten nur Regner aufstellen.

  • Hi Leute, :israel:


    hab die letzten 2 Wochen mangels Regenwasser mit normalem Leitungswasser gewässert (ja, ist hier noch erlaubt!). Jetzt macht sich Weißklee breit, vermutlich wegen dem Kalk im Wasser und dadurch erhöhtem PH-Wert im Boden.


    Hatte gedacht, jetzt als erste Vorab-Maßnahme Cuxin-Bodenaktivator rüberzustreuen, um den PH-Wert wieder zu senken und den Klee einzudämmen.


    Jemand ne bessere Idee? (PH-Analyse muss noch gemacht werden)