Messerschutz für die Landroid M 2019

  • Hallo zusammen!
    Jetzt möchte ich mich auch mal als stiller Mitleser outen.
    Ich bin seit zwei Wochen Besitzer eines M500, und da meine Wiese noch nicht so besonders Roboter-freundlich ist, hatte ich auch Probleme mit dem Messerschutz. Hab ihn dann auch abgebaut. Danach funktionierte das Ganze viel besser, aber der Mäher hatte fast ständig Resonanzen und brummte recht nervig.
    Ich hab mir dann ein paar Gedanken gemacht, da ich doch gerne einen Messerschutz "light" haben wollte.
    Auf den Fotos seht Ihr was dabei herausgekommen ist. Material ist 2 mm Edelstahlblech.
    Mit dem Schnittergebnis bin ich sehr zufrieden
    Leider brummt er teilweise immer noch etwas - ist aber erträglicher als vorher. (Kann man das irgendwie abstellen?)

  • Sieht gut aus 👍. Da bekommst Du hier sicher jede Menge Anfragen für den anzufertigen für viele User hier.

    Ja das mit dem Brummen ohne bzw mit leichterem Messerschutz hatten wir auch mehr oder weniger mit dem Nachbau des Schutzes für den Vorgänger S Modell. Liegt wohl an dem "fehlenden" Gewicht und deshalb brummt es. Hab meinen zb nicht mehr im Einsatz da ich befürchte das es auf Dauer nicht gut ist für den Mäher.

    Aber Top Arbeit sieht professionell aus.

  • Leider brummt er teilweise immer noch etwas - ist aber erträglicher als vorher. (Kann man das irgendwie abstellen?)

    Stecke mal testhalber einen Zahnstocher von unten in den Mähwerkhöhenverstellzylinder. Das hat ziemlich viel Seitenspiel. Wenn Du auf '50' oder '60' mähst, ist die Federvorspannung der Höhenverstellung so gering, dass es etwas klappert.

  • Ja, ich mähe im Moment mit 50 mm. Da ist der Messerschutz noch ca. 1 cm über der Kante vom Mäher.
    Werde es morgen mal testweise mit 40 mm versuchen.

    Worx M500 (WR141E) "Jarvis" mit ACS und 4 Ah Akku

  • Ich hab mir dann ein paar Gedanken gemacht, da ich doch gerne einen Messerschutz "light" haben wollte.
    Auf den Fotos seht Ihr was dabei herausgekommen ist. Material ist 2 mm Edelstahlblech.

    Sauber! :thumbup:


    Am Ergebnis sieht man, dass Du Zugriff auf eine Abwinkelvorrichtung und eine CNC-Maschine hast... ...nicht ohne jeden Neid ;-)

    Wie ist der Abstand zwischen Klingenschraubenkopf und Schutz? Im Original sind es gute 6mm.


    Und der längste Zinken verhakt sich nicht mehr? Obwohl er die Kufenform nicht hat?

  • Die Höhe und Breite der Abkantung ist ca. 45 mm.
    Verhakt hat er sich bisher nicht. Ich hatte das Teil zuerst aus 2,5 mm Alublech gemacht, hatte aber bedenken, dass sich die längste Zinke doch mal verhakt und dabei ggf. verbiegt. Ist aber nix passiert :-)
    Hab daraufhin die Form etwas überarbeitet und Edelstahlblech genommen. Da solle eigentlich auch nichts passieren.
    Werde morgen mal testweise mit 40 mm über meine "Wiese" hoppeln - werde dann mal berichten.

    Worx M500 (WR141E) "Jarvis" mit ACS und 4 Ah Akku

  • Werde morgen mal testweise mit 40 mm über meine "Wiese" hoppeln - werde dann mal berichten.

    Mit '50' hat der Originalschutz sich bei mir nie verhakt. Bei der Einstellung liegt die Gehäusekante deutlich tiefer und hilft über Buckel zu gleiten. Bei '40' hat es gelegentlich geschrammt und geholpert. Bei '30' gab's die 100% Festhakegarantie.


    Bin mal gespannt, was Du zu berichten hast. :-)

  • Das laute klappern entsteht durch eine Unwucht des Messertellers . Was man machen kann ist den Teller mal auf der Motorwelle zu verdrehen . Das heißt Teller lösen 120° verdrehen wieder anschrauben und mähen . Gibt halt nur 3 versuche aber wenn man Glück hat wird er leiser . Bei meinem hat es etwas geholfen .

    LG Mike


    Roborock S50

    Landroid M500/4AH/550qm

  • War gerade nochmal auf der Suche nach der Unwucht und habe mal die Messer gewogen . Dabei habe ich festgestellt das die Messer sehr große Gewichtsunterschiede haben . Reicht von 3,4g bis 4,2g alle aus einer Packung . Hätte ich so nicht erwartet und ist schon eine Menge bei 2800u/min.

    Habe sie jetzt sortiert und 3x3,7g montiert . Läuft sofort viel ruhiger.

    LG Mike


    Roborock S50

    Landroid M500/4AH/550qm

  • War gerade nochmal auf der Suche nach der Unwucht und habe mal die Messer gewogen . Dabei habe ich festgestellt das die Messer sehr große Gewichtsunterschiede haben . Reicht von 3,4g bis 4,2g alle aus einer Packung . Hätte ich so nicht erwartet und ist schon eine Menge bei 2800u/min.

    Habe sie jetzt sortiert und 3x3,7g montiert . Läuft sofort viel ruhiger.

    Sehr gute Idee mit dem Wiegen. Das muss man wissen. Schlußendlich ist es ja auch eine Lebenserhaltungsmaßnahme des Motors.

    Danke für diesen Hinweis.

  • So, habe heute mal mit 4 cm gemäht. Auf dem Foto sieht man, dass die Zinken dann über das Gehäuse stehen.
    Auf der (halbwegs) geraden Fläche gab es keine Probleme. Aber im löchrigen Randbereich hat´s dann doch ab und an gehakt.
    Er konnte sich zwar immer wieder befreien, aber bevor die Löcher nicht angeglichen sind, ist es nicht sinnvoll so zu mähen.
    Da ich noch ca. 4 mm Luft zwischen den Schraubenköpfen der Messer und dem Blech habe, könnte ich die vorderen Zinken noch etwas hochbiegen.
    Fazit: Auf einer halbwegs ebenen Wiese kann man mit der 4 cm Einstellung problemlos auskommen.
    Da ich aber momentan nur mit 5 cm mähen werde und ich nicht ohne Griffschutz unterwegs sein wollte, bleibt das Teil erstmal dran. :-)

  • So, habe heute mal mit 4 cm gemäht. Auf der (halbwegs) geraden Fläche gab es keine Probleme. Aber im löchrigen Randbereich hat´s dann doch ab und an gehakt.

    Meine Rede... ;-)


    Aber mit 50mm wirst Du den Löwenzahn (der unterm Robo vorguckt) nie los. ;-)

  • Der Löwenzahn ist momentan noch das kleinste Problem ;-)
    Ich hab noch einige "Baustellen" auf der Wiese, aber das bisherige Ergebnis mit 50 mm ist schon sehr ansehnlich.

    Worx M500 (WR141E) "Jarvis" mit ACS und 4 Ah Akku

  • Habe meinen Landroid M500 gestern mal auf einem kleinen Testparcour zum Kennenlernen installiert. Bei 4 cm Schnitthöhe its er mehrmals an den Rasenkantensteinen hängen geblieben. hat sich zwar immer wieder befreit, was aber zu Lasten des Rasens geht. Nachdem auf dem kleinen Areal beim Überfahren keine "Schneidgeräusche" mehr zu hören waren, habe ich den Messerschutz demontiert und den Robbi nochmal losgeschickt: Auf der gesamten Fläche, ganz besonders im Randbereich (!), waren nun wieder deutliche Mähgeräusche zu vernehmen. An den Kantensteinen ist er auch nicht mehr hängen geblieben. Ergo: Der Messerschutz ist eher hinderlich als förderlich. Da bei uns keine Kinder oder Tiere unterwegs sind, bleibt er nun erst mal ab (bis ich ggf. andere Nachteile entdecke.)

    Worx Landroid M500 mit 4 Ah Akku

  • Guten Morgen Miteinander


    Ich bin auch schon eine ganze Weile stiller Leser des Themas Messerschutz hier im Forum. Nachdem mir die Variante von Squirlier damals vom technischen Aspekt her am besten gefallen hat, habe ich mir diese Variante für meinen 105er und 095er nachgebaut. Natürlich etwas vereinfacht, weil ich mit der Fräserei nicht erst anfangen wollte...


    Die Funktion und auch die Sicherheit ist mit dieser Variante um einiges besser als mit der Originalkonstruktion. Verstehe nicht, warum Positec hier nicht mal was ändert (wobei ja scheinbar beim 2019er Modell etwas geändert wurde, weil soviel ich weiß bei den letztjährigen Geräten das Verhaken noch nicht so ein großes Thema war ;)).


    Jedenfalls weiß ich durch meine Bastlerei, woher das "brummen" des Mähwerks bei entferntem Originalschutz kommt. Das Mähwerk ist durch die Höhenverstellung relativ lose aufgehängt. Der Messerschutz verschiebt den Schwerpunkt der kompletten Einheit durch das hohe Gewicht nach aussen, womit sich das Mähwerk in der Höhenführung verkeilt.

    PeterBe, wenn du zwischen deinem "Messerschutz light" und dem Gehäuse testweise einen Teil der heutigen Zeitung reinklemmst, verkeilt sich das Mähwerk und es müsste ruhig sein.


    An alle, die den Messerschutz entfernt haben: Baut euch doch gleich auch die Messer vom Bosch Indego rein. Erhöht den Mähdurchmesser auf 210mm womit beim Kantenmähen schon mal gar nix mehr stehen bleiben kann :)


    Grüsse

    Pac

  • Der Mäher sieht ja verheerend aus! :shocked:


    Fährt der aufm Acker?

    Xiaomi Mi Robot alias Betty seit 12/2017

    WR102Si alias Sam seit 12/2018