Neuer Akku-Poolroboter

  • Sehr viel Verspätung, sorry.

    Ja, kenne ich, habe ihn diese Saison im Einsatz gehabt, als Ersatz für den Zodiak 4x4, bei dem nach 5 Jahren ein Motor abgeraucht ist.

    Kurz und Knapp: Kaufen! Er kann keine Wände klettern, das juckt mich mit meinem 50m³ Edelstahlpool aber nicht wirklich. Sieht aus wie Spielzeug, und man hätte die Bodenwanne innen etwas unzerklüfteter ausführen können, aber sonst: frißt auch die Walnussblätter vom Nachbarn, das Becken sieht sauber aus, ich brauche nicht mehr Chemie als die Jahre mit dem Zodiak und vor allem, ich muß mich nicht mehr mit dieser Pestilenz von Kabel rumärgern.

    Lädt mit einem Steckernetzteil. Abstecken, einschalten, ins Wasser setzen. 90min später wieder rauslüpfen (er zieht einfach ein schwimmendes Stück Seil mit, das genauso lang ist, wie das Becken tief und bleibt automatisch am Rand stehen), ausschalten, mit einem Griff Oberteil abnehmen, Filter abnehmen, Dreck ausleeren, ggf. abspritzen. Fertig. Und das ganze für einen Bruchteil des Preises beim Zodiak (genauer, nur ein bißchen teurer als das Ersatzkabel beim Z, das nach 3 Jahren hinüber war)...

  • Herzlichen Dank für die Infos :)


    Wenn ich den Vorführer Nemh2o nicht mit voller Garantie und zu meinem Wunschpreis bekomme, ist jetzt klar, wrlchen ich nehme 👍

  • Nemh2o würde mich auch interessieren. Da du den ja offenbar mindestens Testweise im Einsatz hattest: We hat er sich gemacht? Bist du dabe geblieben oder hast du den viel günstigeren Steinbach gekauft?

  • Meiner Meinung nach funktionieren nur Geräte mit Raupenantrieb vernünftig.

    Haus mit 120m²: EG: Roborock S50 alias "Robi 3" (installiert seit 09.03.2019) & OG: Roborock S50 alias "Robi 4" (installiert seit 03.06.2020) FW 3.5.7_002008 / App 5.6.90 (Beta)

    Bad / Küche: iRobot Braava Jet 240 (installiert seit 17.02.2020)


    Rasenfläche 1 mit 50: Worx Landroid WR106Si.1 (installiert seit 07.07.2018) alias "Robi 1" & Rasenfläche 2 mit 360m²: Worx Landroid WR106Si (installiert seit 19.08.2017) alias "Robi 2"

    FW 3.45 / Landroid APP for Android 2.0.2 / Alexa Skill / Eisha's DeskApp

    Bewässerung: Berlan BTBP100-4-0.75 / T.I.P. Brio 2000 M / FRITZ!Dect 210 / 4x Gardena OS140

    Pool: 17.200l / Deuba Sandfilteranlage 10 m³/h / Poolroboter Meranus Power 4.0


    Mein persönlicher Erfahrungsbericht nach einem Jahr zum Worx Landroid S WR106Si: Klick!

    Landroid S, der Wendige.... Erfahrungsbericht sehr schwieriger Garten Danke Elkecarola

    Bei Fragen oder Problemen zuerst bitte den FAQ Thread zum Worx Landroid lesen!
    Aktuelle Firmware (auch Testversionen und Betas) zu den Worx Landroid Modellen findet ihr in der Filebase

  • Der Steinbach der hier angeführt wurde hat keinen aktiven Antrieb, sondern nutzt dazu auch noch ein Jetantrieb. Bei Becken wo der der Boden nicht 100% Eben ist, hängen die sich gerne auf. Bei Frame oder Quickpools bleint hier und da schon mal eine Falte am Boden und dann hägen die Geräte halt. Hat schon seinen Grund, warum viele Geräte mit Raupe zu kaufen sind.

    Haus mit 120m²: EG: Roborock S50 alias "Robi 3" (installiert seit 09.03.2019) & OG: Roborock S50 alias "Robi 4" (installiert seit 03.06.2020) FW 3.5.7_002008 / App 5.6.90 (Beta)

    Bad / Küche: iRobot Braava Jet 240 (installiert seit 17.02.2020)


    Rasenfläche 1 mit 50: Worx Landroid WR106Si.1 (installiert seit 07.07.2018) alias "Robi 1" & Rasenfläche 2 mit 360m²: Worx Landroid WR106Si (installiert seit 19.08.2017) alias "Robi 2"

    FW 3.45 / Landroid APP for Android 2.0.2 / Alexa Skill / Eisha's DeskApp

    Bewässerung: Berlan BTBP100-4-0.75 / T.I.P. Brio 2000 M / FRITZ!Dect 210 / 4x Gardena OS140

    Pool: 17.200l / Deuba Sandfilteranlage 10 m³/h / Poolroboter Meranus Power 4.0


    Mein persönlicher Erfahrungsbericht nach einem Jahr zum Worx Landroid S WR106Si: Klick!

    Landroid S, der Wendige.... Erfahrungsbericht sehr schwieriger Garten Danke Elkecarola

    Bei Fragen oder Problemen zuerst bitte den FAQ Thread zum Worx Landroid lesen!
    Aktuelle Firmware (auch Testversionen und Betas) zu den Worx Landroid Modellen findet ihr in der Filebase

  • Habe den Steinbach nun das dritte Jahr. Ja, mein Boden ist eben. Die Schubleistung ist aber nicht gering - ok, für einen Teich reicht es sicher nicht. Und eine Falte am Boden belassen ist sicher keine gute Idee - macht viel Freude, wenn das Material nächstes Jahr dort reißt und das Wasser den Garten flutet ;)

  • Ich habe versenkte Stahlwanne, Boden ist total flach, 8x4,5


    Das wäre vermutlich kein Thema. Was mich am Steinbach also eher stört ist das relativ kleine "Dreckfach". Ob das in den 90 Minuten Laufzeit aber echt ein Problem ist weiss ich nicht. Und dann ist da auch die Frage wieviel Saugleistung der "in echt" so hat.


    Ich sehe auf YouTube Leute Poolroboter nutzen, deren Pool nach meinen Maßtäben supersauber ist und die 2 Blätter aufsaugen wollen. Ich hingegen habe richtig Zeug drin: leider einiges an Bäumen um den Pool rum stehen und daher is der Eintrag an Blütenresten, Nadeln, Blätterfetzen und so relativ hoch. Gelegentlich auch Fichtenzapfen, hier ist die Anforderung nicht, dass der die aufsaugt, sondern nur, dass er beim überfahren nicht verstopft.


    Das ist nämlich aktuell eines der Problem mit diesen am Saugrohr betrieben mechanischen Geräten a la Hayward "Scubba Buggy". So ein Ding habe ich. An sich geht das gut, aber Fichtenzapfen -> wird in der Öffnung angesaugt verstopft - Ende. Und der recht dicke Schlauch verknüselt sich auch schnell und dann saugt der 3 QM immer wieder ab, der Rest bleibt unbearbeitet, weil der steife Schlauch ihn zurück hält.


    Daher suche ich jetzt nach was anderem. Seitenwände wäre z.b nice to have aber nicht mein Hauptthema...


    So gesehen überlege ich zwischen Akku und dem "Irgendwas Power 4.0 baugleich" , den es aktuell bei Bauhaus für knapp unter 500E gibt.


    Kein Kabel und auch keine Kabeltrommel vom Gartenhaus zum Pool ist ein Argument.


    Wenn also einer etwas mehr im Detail berichten könnte, wie sich der Akku-Roboter so macht könnte mir das helfen.

  • 50m³ Stahlpool, Grundstück mit altem Baumbestand > 15m, 2x Walnußbaum 20m, Sträucherrabatten bis 6m, also an Eintrag fehlt es mir nicht ;)

    Definitiv keine Fichtenzapfen. Ich würde vermuten, der Steinbach schiebt den Zapfen vor sich her, weil seine Bodenplatte nur ~ 15mm über Poolboden läuft. Die eigentliche Einsaugöffnung ist rel. groß und ohne Walze o.ä. Normalerweise erwischt er bei mir alles, ich hatte es schon, dass der Fangbereich "prall voll" mit Blättern war. Scheint ihn nicht zu jucken ;)

    Ungereinigte Wände sind im Stahlpool eigentlich, wie ich nunmehr gelernt habe, kein Problem.

    Und: NIE WIEDER KABEL! Ich gehe freiwillig nicht mehr zurück.
    ,

  • So, habe das Teil beschafft, erste Probefahrt heute... Ergebnisse nicht schlecht. Sammelt sogar die meisten der Fichtenzapfen ein! Anscheinend schiebt er sich da drüber und wenn sie durch die Saugöffnung passen sind sie drin. Den Rest sowieso.

    3x besser als mein bisheriger Hayward Scubba, wo jeder Einzelne der über 20 Zapfen die mir der Steinabch heute rausgeholt hat für eine Verstopfung und damit Stillstand gesorgt hätte.

    Langsam ist der auch nicht. Fegt mitunter ganz schon durch das Becken.


    Wenn das so bleibt ist alles gut.

  • Schön zu hören. Ein kleiner Hinweis: Langfristig überlebt die beigefügt Schnur zum "Aus dem Wasser heben" die Sonne nicht - im dritten Sommer ist sie nunmehr so mürbe, daß man sie ersetzen muß - wenn man, wie ich, den Roboter in der Sonne stehn läßt ;)

  • Ja, ich kenn diese Sorte Schnur, damit habe ich meine Thermometer an einem Playmobil Boot festgebunden (damit das Thermometer in 30 Zentimter Teife hängt.) Da hat die auch nur 4 Jahre gehalten und ist dann zerfallen.


    Habe ich also schon mit gerechnet!


    Bisher 3 Fahren mit jeweils ordentlichen Ergebnissen. Ladedauer ist mit 5-6 Stunden recht lang, kann ich aber mit leben.

  • So, nach einer Saison: Nettes Teil nach wie vor. Reinwerfen, 90 Minuten später wieder rausholen. Hilft mir auch gerade bei der Wiederinbetriebnahme. Laufzeit jetzt gerade nur etwas mehr als eine 1 Stunde, das Wasser ist eben noch echt sehr kalt, findet der Akku offenbar nur halb toll. Ist für die Funktion egal.


    Bin froh, das ich das Teil gekauft hab.

  • Freut mich zu hören - auch der meine ist nach wie vor unverdrossen im Einsatz. MMn, wenn man keinen "Wandkletterer" braucht, ist Preis-Leistung-Bequemlichkeit nach wie vor unerreicht.

  • Danke für den Link, das hatte ich nicht mitgekriegt. Falls mein Kleiner den Geist aufgibt, wonach es (leider:P ) nicht aussieht, wäre ich sofort dabei. Für den Preis ist das der Hammer! Hoffentlich haben sie den Innenraum ein wenig "geglättet", das würde die Reinigung nochmal vereinfachen...


    Der einzige Wermutstropfen mMn ist, dass sie vom reinen Rückstoßantrieb auf angetriebene Räder gewechselt haben, was das Gerät komplexer macht, aber für das "Wandklettern" wohl nicht zu vermeiden war.

    Jedenfalls, wenn sie es nicht richtig verbockt haben, wird Zodiac und Co. (endlich) reagieren müssen!

  • Tja, das kommt vom dummen Gelaber - seit einer Woche blinkt er "rot" - lt. Anleitung "Wasser im Inneren".


    Und nun muß ich leider auf den Hersteller losgehen: Die "wie halte ich mir den Kunden vom Leib" Masche kann mit den schlimmsten Amis mithalten.

    Es gibt auf der Webseite ein Kontaktformular - mit einer MENGE Pflichtfelder, u.a. Kaufdatum, Rechnungsnummer usw.

    Blöd, wie ich bin, ist die Rechnung in den über 3 Jahren leider abhanden gekommen. Damit gibt es aber KEINE Möglichkeit mehr, an den Service ranzukommen. Es gibt keine Telefonnummer, die E-Mailadresse, die sich finden läßt, wird mit Textbaustein beantwortet, der wieder auf das Kontaktformular verweist.

    Zum Teufel, ich will ja nix geschenkt, ich will das Ding kostenpflichtig reparieren lassen. Vermutlich wird es eh' so überteuert, dass ich billiger im "Sale" einen neuen kaufe - aber momentan bin ich so sauer, das ich diese Tour nicht auch noch belohnen will.

  • Das ist in der Tat ärgerlich. Beim aktuellen Preis ist allerdings zu erwarten, dass die Reparatur genau so viel kostet wie ein neuer.

    Mal selber aufschrauben und reinsehen?


    Den Battery Pro brauch ich nicht.


    Der "normale" holt mir meine ganzen Blätter und Fichtenzapfen und ... Regenwürmer raus. Reicht. Läuft bei mir jeden Tag.

    Schnur musste ich jetzt wechseln, war dann abgegammelt.


    Wände für den 3-fachen Preis? Ich weiss nicht --- meine Wände sind eigentlich nicht dreckig.