Von Fläche 1 zu Fläche 2 über gepflasterten Weg

  • Hallo zusammen,


    ich habe vor einer Wochen einen M1000 (WR143e) gekauft und lese seitdem hier sehr viel, komme aber nicht wirklich weiter und würde gerne anfangen, Draht zu verlegen.


    Ich habe zwei Flächen und zwischen den beiden Flächen einen gepflasterten Weg, bei dem ich aktuell nur sehr ungern die Steine hochnehmen möchte. Kann man den Draht prinzipiell auch in die Fugen legen und geht das aus Eurer Sicht bei den Steinen bei uns?


    Falls es aus Eurer Sicht geht, wie würdet Ihr den Draht legen?


    Viele Grüße und vielen Dank für Eure Hilfe!

    Fläche1.jpg

    Fläche2a.jpg

    Fläche2b.jpg

    Weg.jpg

  • Fugen verlegen geht, aber natürlich fährt er dann ZickZack

    genau so wie der Draht verlegt ist.


    Geht halt aufs material mit der Zeit, ich selber würde es wohl nicht machen.

    Haben: Roomba 650 UG / Roomba 980 EG / Roomba 960 OG
    Haben: Robomow RC304 / 1x Worx WR102 / 1x Worx WR106
    Haben: Braava 390t

    Haben: Gardena Irrigation/Gateaway/2xSmartSensoren/4-Ventile/Mikrodrip/2xS80/3xHunter MP/4xHunter Streifendüsen
    Soll: EierlegendeWollMilchSau..........und Honigwilli


    Robomow RC/MC Tip´s auch für Wolf Robo Scooter

  • Habe ich bei mir auch gemacht. Um eine Hausecke herum in die Fugen bei Sechseckpflastersteinen. Sieht beim Heimfahren schon lustig aus, funktioniert aber tadellos. Ob das Material stärker belastet wird und sich das auf die Lebensdauer auswirkt weiss ich natürlich nicht.

  • Aus diesem Grund habe ich mir einen Zweiten gekauft. ;)Deine Fugen sind ja großzügig, da würde ich das auch versuchen.

    Gruß Martin

  • habe es gerade so eingebaut, geht wunderbar. Fuge freigekratzt und Kabel mit Holzkeil reingedrückt

  • Guten Tag und zunächst lieben Dank für die zahlreichen Hinweise und Hilfen die ich aus Euren Beiträgen schöpfen konnte.


    Ich möchte, gemäß Thema, zwei Rasenflächen durch "Mähgan" (Landroid WR142E) bearbeiten lassen, die durch einen gepflasterten Weg miteinander verbunden sind.

    Dazu habe ich das BK in den Fugen schnurgerade verlegt.

    Die "Installationsrunde" auf dem BK wird zuverlässig ausgeführt.


    Nur im praktischen Mähbetrieb, "Mähgan" nimmt den "Trichter" und fährt zur vorderen Fläche.

    Sie fährt bei ZWEI STEINBREITEN =27cm Zickzack (was ja auch normal ist) und rutscht über die Wegbegrenzung raus (Traktionsprobleme).

    Bei EINER Steinbreite = 13,5 cm noch extremer mit sporadischen Wendemanövern und Verlassen des Bereiches. (STOP->BK verlassen)


    Den Abstand des BK noch weiter verringern ? ich habe oben etwas von 4cm gelesen ?


    Meine Frage: Wie kann ich eine Passage mit dem BK realisieren in der es nicht zu wilden Richtungsänderungen kommt ?


    Ich habe dazu einige Bilder angehängt. Die Passage ist ca. 11m lang und die Auffahrt zu Fläche 2 nur über den Weg möglich.

    Die Fläche rechts neben dem Weg soll gemulcht werden. Kein Rasen möglich da schattig und nicht bewässert.



    Vielleicht hat jemand von Euch eine ähnliche Gegebenheit bereits erfolgreich gelöst.


    Vielen Dank schonmal.

    Mit freundlichem Gruß

    RenoAbstände.jpgAufgabe.jpgEinfahrt von Fläche 1 zu 2.jpgIMG_0958.jpgmähen.jpgPassage.jpg

  • Wie groß sind denn beide Flächen? Kann man mit Startpunkten für die beiden Zonen arbeiten?


    Ich würde den Übergang vorne und hinten sperren, dass er nicht im normalen Mähmodus hineinkommt.

    Das geht 100% sicher mit dem Off-Limits Modul oder aber 95% sicher mit einer künstlichen Engstelle (Draht ca. 5cm zusammen)...

  • Den Abstand des BK noch weiter verringern ? ich habe oben etwas von 4cm gelesen ?


    Den"Trichter" oder auch hier "Engstelle" genannt enger machen.
    BK auf 2 cm zusammenlegen und so lange in kleinen Schritten verbreitern, bis er
    endlich abbiegt in die andere Zone. Seihe auch

    https://www.roboter-forum.com/index.php?thread/26631-ladestation-mal-ganz-woanders/

  • Ich sehe da kein Problem. Lege einfach den BK in benachbarte Fugen oder lass auch 1 oder 2 Steinreihen dazwischen Platz. Dann würde ich bei den Ein und Ausfahrtstellen das BK so zusammenführen, dass er da nicht von alleine durch fahren kann, außer er ist im Kantenmodus. Dann die 2 Flächen als Mähzonen definieren und gut ist. Sollte doch so funktionieren.


    Er würde dann zuerst eine Zone mähen und dann entlang des BK zu Zone 2 fahren und dort mähen.

  • Hallo


    Da würde ich zwei Zonen definieren, und keinen Einfahrtrichter, das er dort nicht zufällig einfahren kann.. Den Draht erst mal auf die 13,5 cm Steinbreite verlegen. Einfahrt Zone 1 und Zone 2 eher noch verengen.


    MfG


    War ich wieder zu Spät.

  • Wie groß sind denn beide Flächen? Kann man mit Startpunkten für die beiden Zonen arbeiten?


    Ich würde den Übergang vorne und hinten sperren, dass er nicht im normalen Mähmodus hineinkommt.

    Das geht 100% sicher mit dem Off-Limits Modul oder aber 95% sicher mit einer künstlichen Engstelle (Draht ca. 5cm zusammen)...


    Die Fläche vor dem Haus (Fläche 2) sind etwa 60m2, die Hauptfläche 600m2.


    Mit den Startpunkten habe ich bereits probiert. Problem, Mähgan bewirtschaftet nicht beide Flächen nacheinander sondern erst bei einem neuen Start. Wobei ja derzeitig nur eine Startzeit/Tag möglich ist. (?)


    Ich würde schon gern die große Fläch täglich mähen lassen,


    Hier mal ein Bild vom Grundstück.


    Grundstück.JPG


  • Vielen Dank für Eure Antworten.


    Startpunkt 1 kurz hinter der Ladestation = Fläche 1 und 90% Arbeitszeit

    Startpunkt 2 = Fläche 2 (60m2) und 10% Arbeitszeit


    Das BK auf 5cm verenken um nicht zufällig die Fläche zu verlassen.


    Leider wird dann jede Fläche automatisch nur jeden zweiten Tag bearbeitet.

    Ich habe hier bereits gelesen, das es ein Update geben wird mit zwei Startzeiten/Tag.


    Das wäre eine gute Lösung.

  • Die Flächen sind sehr unterschiedlich. Es gibt eine Desktop APP von Eisha in der Startzeiten für Zonen eingegeben werden können. Wäre von Vorteil für deine Flächen. Es ist aber wohl von Positec geplant das auch in der APP zu installieren. Das mit den 2 Zonen schau die mal genau unter "Ladestation mal ganz Woanders" unter Landroid S500 an. Da wird das alles gut erklärt und sind inzwischen auch eine Menge Beispiele mit dabei.



    Gruß Martin

  • Leider wird dann jede Fläche automatisch nur jeden zweiten Tag bearbeitet.

    Die Aussage verstehe ich nicht.

    Klar kann man mehr als eine Ausfahrt pro Tag programmieren. Du gibst in der App die Zeit an, in der er mähen darf. In dieser Zeit fährt er so oft raus, wie er es schafft (Mähen, laden, mähen, laden, etc).

    Wenn du allerdings bei 2 Zonen eine mit 10% angibst dann fährt er selbst bei 2 Ausfahrten pro Tag nur alle 5 Tage mal in die Zone. (jede 10. Ausfahrt)

    Bei 3 Ausfahrten pro Tag geht es so Richtung jeder 3. Tag mal in die kleine.

    Abgeschlossene Zonen (wie hier vorgeschlagen per BK Verengung) sind m.E. bei diesen Größenverhältnissen der Flächen zueinander nicht sinnvoll per Zonenverteilung zu mähen.

    Der M1000 hat auch den dickeren Akku. Es kommt noch dazu, dass er immer eine komplette Akkuladung in der Zone verbringt, das wären also auch über 2 Stunden in der 60m² Zone