Al-KO Robolinho 500E ?

  • Bisher waren die Workx meine Favoriten. Mit den 2019er Modellen sind sie für mich/meiner Meinung nach zu teuer fürs gebotene.

    Wenn Al-Ko das Wlan-Modul für einen realistischen Preis bringt, könnten die interessant werden. Mit den aktuellen Preisen der i-Modelle haben die es schwer.

    Und solange es das eigentlich interessantere Modell 700 nur über den "Fachhandel" gibt, wirds mit den Marktanteilen auch mühsam bleiben.


    Oliver

  • Wenn du erst im nächsten Jahr kaufst, wirst du die Wahl haben zwischen der einfachen Ausführung und der Ausführung inklusive WLAN Modul ab Werk .


    Zu Olivers Beitrag: Einkauf im Baumarkt mit null Service ist für jeden erkennbar nicht vergleichbar mit dem Full Service eines Fachhändlers. Auch muss man nicht bis zu drei Wochen auf die Rücklieferung des Gerätes aus der Reparatur warten .

    Robos sind hoch komplexe elektronische Geräte unter oft rauen Bedingungen eingesetzt. Sowas macht Verschleiß.

    Wer den Kaufpreis als einziges Kriterium beachtet, sollte einmal hier im Forum die Beiträge bei den Fern östlichen Fabrikaten Works/Kress oder G-Force und anderen suchen.


    Es gibt ein gutes Video bei YouTube vom österreichischen Händler Robo-schaf wo Qualitätsunterschiede zwischen einfachen und hochwertigen Fabrikaten eindeutig belegt werden.

  • Zu Olivers Beitrag: Einkauf im Baumarkt mit null Service ist für jeden erkennbar nicht vergleichbar mit dem Full Service eines Fachhändlers.

    Richtig, Wer den Fullsewrvice möchte oder braucht, hat die Möglichkeiten dazu. Soweit prima.

    Bei Geräten jenseits der 2000qm Rasenfläche ist das sicherlich auch notwendig.

    Es gibt ein gutes Video bei YouTube vom österreichischen Händler Robo-schaf wo Qualitätsunterschiede zwischen einfachen und hochwertigen Fabrikaten eindeutig belegt werden.

    Dei Videos von Roboschaaf kenne ich. Und als ich vorletztes Jahr dann mal so langsam in die Entscheidungsphase kam, welcher Robbi es denn werden soll, stand der 700i ganz oben auf der Liste.


    Zwar war der bei Roboschaaf bzw. deren Selbermacherableger easycut zu einem ganz guten Preis gelistet, nur leider nicht lieferbar (inzwischen bieten anscheinend nur noch die "E"-Modelle an), und der "Fachhandel" in xxx km Umkreis hatte leider a) keine da zur Ansicht, b) kannte die nur aus dem Katalog, und c) wollte die zum Listenpreis verkaufen Das alles war für mich völlig inakzeptabel. (Soviel zum Full Service des Fachhandels).


    Jetzt fährt völlig zufriedenstellend ein Worx seine Kreise, zum halben Preis des Al-Ko. Sollte der mal den Geist aufgeben, gibts einen neuen, Doppelt so lange hätte der AL-Ko auch nicht gehalten.

    Wenn bis dahin dann einen 700 "Wlan" zum angemessen Preis normal kaufbar ist (und das bedeutet online), könnte es dann immer noch einer werden. Ich fürchte nur, bis dahin wurde die Modellreihe wegen Erfolgslosigkeit eingestellt. Nicht, weil es schlechte Geräte sind (sind es definitiv nicht), sondern weil die einfach keiner kauft. Zähl mal die Beiträge zu den Modellen hier im Forum...


    Nach meiner ganz persönlichen Meinung kauft in der Größenklasse, wer Service will, Husqvarna, alle anderen gehen in den Baumarkt.


    Oliver

  • Hallo Olli, Deine persönliche Meinung in Ehren.

    In meinem Erfahrungskreis sieht es ganz anders aus. Ein mir gut bekannter Fachhändler in der Nähe verkauft trotz starker Konkurrenz ,auch Baumarkt, die 700 bis 2000 er Geräte wie geschnitten Brot. Die Beratung und später der Service erfolgen intensiv und dieses spricht sich herum.

    Nach seinen Aussagen liegt das durchschnittliche Käuferalter allerdings bei 35+. Nicht alle wollen sich tagelang mit komplexer Technik beschäftigen und bei Schwierigkeiten ständig mailen oder mit bei einigen Herstellern schwer erreichbaren Hotlines telefonieren.


    Auch sind nur die wenigsten Rasenflächen in einem Stück .Mehrteilige Rasengrundstücke sind selten ohne Wegpassagen oder Engstellen zu erschließen. Die Kabelverlegung muß dann manchmal schon trickreich erfolgen.


    Dein "Fach-händler" war meiner Meinung nach erstens nicht vom Fach und zweitens kein Händler. Bei dem hätte ich auch nicht gekauft.

    Das es hier nur wenige Alko Einträge mit Problemfragen gibt liegt nicht zuletzt an der guten telefonischen Beratung des Herstellers.


    Und als Letztes: Ein Works zum halben Preis hat mit Sicherheit nicht die gleichen Leistungen und Funktionen wie ein 700i .Die Qualität lasse ich mal außen vor. Im Wettbewerb steht gegen den Chinesen hier der 500i. Bei Amadeal sind sie von Preis und Flächenleistung dann auch ähnlich.


    UNd auch das ist wahr: man kann einen preissensiblen Dacia Käufer nicht mit einem qualitätsaffinen Audi/BMW Käufer diskutieren lassen. Die werden nie auf einen Nenner kommen. Deshalb ist es gut das jeder nach seinen Ansprüchen kaufen kann.

  • die 700 bis 2000 er Geräte wie geschnitten Brot. Die Beratung und später der Service erfolgen intensiv und dieses spricht sich herum.

    Die großen sind ja auch ohne Service fast nicht nutzbar, der 700er würde sich aber noch gut im Baumarkt machen.

    Ein Works zum halben Preis hat mit Sicherheit nicht die gleichen Leistungen und Funktionen wie ein 700i

    Nur mal interessehalber: was kann der denn mehr als z.B ein Landroid M700 ? Das der qualitaitv besser ist, bezweifele ich nicht, aber mehr Funktionen?


    Oliver

  • Al-ko 500 fände ich ganz cool, wenn er ein bisschen näher an den Rand kommen würde. Leider kann ich bei meinen 10cm Kantensteinen nur einen Worx oder Robomow (hab ich aktuell) einsetzen. Alle anderen Marken brauchen mehr Abstand zum Rand.

  • Oliver,

    Hangmähen. Works 35%. AL-Ko 45 % (Händler kann bis 58%einstellen)

    Engste Passage. 1m. 60cm

    Individuelle Startpunkte: Keine. 1+ 3 weitere Zwangs Startpunkte um bis in eine verwinkelte Zone zu kommen

    Mehrere tägliche Mähzeiten einstellen  Works : nein.  AL-Ko: jede beliebige Stundenzahl in bis zu 2 Blöcken

    Garantie.  W:  2Jahre              AL-Ko: 4 Jahre


    Verglichen: W 141,nur den kenne ich.           AL-Ko 500E/700E ohne App

  • Das mit der Steigung stimmt, die mehreren Startzeiten sollen bei Worx noch kommen, 60cm Engstellen schafft der Worx, Startpunkte kann der 4, und nach Registrierung gibts 3 Jahre Garantie.


    Leichter Vorteil für den Al-Ko...


    Oliver

  • Vielen Dank nochmals für den Input.

    Da AL-KO bei uns in der Näheren Umgebung ist (ca. 80km) - bevorzuge ich klar das AL-KO Modell.

    Auf meine Emailanfrage bei AL-KO habe ich super schnell dieselbe Aussage erhalten, dass ab 2020 ein Modell mit WLAN erhältlich ist,

    WLAN auch optional nachrüstbar (auch für ältere Modell)...

    Von daher wirds ganz klar ein AL-KO.

    Ich sammle einfach ein paar Erfahrungen bei unserer Mutter, und dann kauf ich mir meinen :-)