Hunter Hydrawise Bewässerungssteuerung

  • Hat einer von euch zufällig Erfahrungen mit dem HCC800? Das soll laut Produktbeschreibung 2 Stationen gleichzeitig laufen lassen können. Hab das mal probehalber in die Hydrawise App eingetragen, bekomme aber irgendwie nicht zwei Stationen gleichzeitig eingeschaltet.

  • Na den Hunter Support :)

    Automower 310 (MJ 2018, SN 1748xxxxx, in Betrieb seit 05/2018)
    Hydrawise HC-601 Bewässerungscomputer (SN c0xxxxxx, in Betrieb von 11/2017 bis 05/2020) mit PWS

    Hydrawise HC-1201 Bewässerungscomputer (SN 05xxxxxx, in Betrieb seit 05/2020) mit PWS

    Eurochron EFWS2900 bzw. Fine Offset Electronics WH2900 Private Wetterstation, in Betrieb seit 10/2018

  • hab jetzt auf eine PWS umgestellt, lief absolut problemlos. Jetzt eine Frage an die Leute die auch eine PWS eingebunden habe, habt ihr in der APP auch keine anzeige der Temperaturen mehr? Oder mach ich hier was falsch?

  • hab jetzt auf eine PWS umgestellt, lief absolut problemlos. Jetzt eine Frage an die Leute die auch eine PWS eingebunden habe, habt ihr in der APP auch keine anzeige der Temperaturen mehr? Oder mach ich hier was falsch?

    was ist PWS?

    Gardena SMART Sileno City 500

  • Dokumentiertes Verhalten, damit Du den Enthousiast Plan kaufst. Schau halt in deine Wetterapp.


    Fumktional ist das egal, denn vor dem Beregnungsstart schaut Hydrawise trotzde, in die PWS-Daten. Den Rest vom Tag muss Hydrawise nichtnwissen wie Es gerade bei dor ist. Auch für Smart ET reichen die Min- und Max-Werte.

  • was ist PWS?

    FYI: Private Weather Station oder Private Wetter Station :)

    Automower 310 (MJ 2018, SN 1748xxxxx, in Betrieb seit 05/2018)
    Hydrawise HC-601 Bewässerungscomputer (SN c0xxxxxx, in Betrieb von 11/2017 bis 05/2020) mit PWS

    Hydrawise HC-1201 Bewässerungscomputer (SN 05xxxxxx, in Betrieb seit 05/2020) mit PWS

    Eurochron EFWS2900 bzw. Fine Offset Electronics WH2900 Private Wetterstation, in Betrieb seit 10/2018

  • Habe mir u. A. auch aufgrund dieses Threads hier für hunter hydrawise entschieden. Gerade kommen nach und nach alle benötigten Komponenten bei mir an.


    Eigentlich ist mir bis jetzt alles klar, außer die benötigte Kabelart. Zumal ich nun die Kabel der 24V Hunter Magnetventile angeschaut habe und auch die Anleitung dazu. Hier sieht man die 3M Scotchlok Verbinder, welche wir hier zur BK Verbindung kennen. Die Kabel der Ventile sehen irgendwie auch nicht viel anders aus als ein BK. Im Prinzip könnte ich doch einfach ein Mähroboter BK zur Verkabelung zwischen Magnetventilen und Hydrawise benutzen? Querschnitt scheint gleich, Isolierung ist für Ausen- und sogar Erdbereich vorgesehen!?

    Oder hab ich hier einen Gedankenfehler?


    Danke und Grüße

    Phil

  • doch einfach ein Mähroboter BK zur Verkabelung zwischen Magnetventilen und Hydrawise benutzen?

    das habe ich vom Prinzip her gemacht. Ich habe gerade meine Verteilerdose für die Ventile gepostet

    Verteilerdose für Ventilanschluss


    Gruß BR

  • Vielen Dank für die Info.


    Dann werde ich wohl komplett einfach per BK die Magnetventil an die hydrawise anschließen. Habe noch genug BK und die paar Meter kann ich gut damit ausstatten.

  • Vielen Dank für die Info.


    Dann werde ich wohl komplett einfach per BK die Magnetventil an die hydrawise anschließen. Habe noch genug BK und die paar Meter kann ich gut damit ausstatten.

    Ich stelle mir gerade die Wurst von Begrenzungskabeln zwischen Controller und Ventilbox vor. Sorry, ich halte davon nichts.


    Deshalb Gegenvorschlag:

    Es gibt Steuerkabel bei einschlägigen Online-Beregnungsanbietern zu kaufen. Oder: ich habe bei mir Lapp Ölflex Robust 210 genutzt, ein, wie ich meine, sehr hochwertiges, robustes Kabel für innen und aussen. Gibts als Meterware mit unterschiedlicher Anzahl Adern z.B. bei Conrad/Völkner. In der Ventilbox habe ich eine wassserdichte Verteilerdose plaziert, dort sind die Ventile mit 221er WAGO-Klemmen mit der Steuerleitung verbunden.

    Automower 310 (MJ 2018, SN 1748xxxxx, in Betrieb seit 05/2018)
    Hydrawise HC-601 Bewässerungscomputer (SN c0xxxxxx, in Betrieb von 11/2017 bis 05/2020) mit PWS

    Hydrawise HC-1201 Bewässerungscomputer (SN 05xxxxxx, in Betrieb seit 05/2020) mit PWS

    Eurochron EFWS2900 bzw. Fine Offset Electronics WH2900 Private Wetterstation, in Betrieb seit 10/2018

  • Ok überzeugt ☺️ auf die paar Euro kommt es nun auch nicht mehr an.

    Was kann das 210 mehr als das 110?

    Das 110 ist ein PVC-Kabel für „vielseitige Anwendungen“, das 210 für „rauhe Einsatzbedingungen“ und fühlt sich eher wie Gummi an. Dabei ist das Kabel recht kompakt.


    Die Details kann man auf der Lapp-Seite nachlesen.


    Bei mir läuft das Kabel ein Stück unter Steinen im Aussenbereich von der Garage zur Ventilbox, da wollte ich was robustes, wetterständiges und ggf. UV-resistentes haben.

    Automower 310 (MJ 2018, SN 1748xxxxx, in Betrieb seit 05/2018)
    Hydrawise HC-601 Bewässerungscomputer (SN c0xxxxxx, in Betrieb von 11/2017 bis 05/2020) mit PWS

    Hydrawise HC-1201 Bewässerungscomputer (SN 05xxxxxx, in Betrieb seit 05/2020) mit PWS

    Eurochron EFWS2900 bzw. Fine Offset Electronics WH2900 Private Wetterstation, in Betrieb seit 10/2018

  • Die professionelle Lösung wären Gel-Verbinder. Scotchlok ist dabei 2. Wahl, der Profi setzt auf "Wire Nuts", das sind überraschend effektive Primitivteile. Sieht aus wie eine Tubenkappe und hat innen ein Metallgewinde, die Kabel werden verdrillt und diese Kappe drübergedreht. Für Überflutungssicherheit gibt es die noch mit einem Silikongel-gefüllten Überzieher.


    Für große Entfernungen nimmt der Spezi dann übrigens auch Einzeladern, die im Bündel geführt werden, allerdings farblich sortiert. Weiß ist "Common", die Stationen werden bunt. Die 7-fach-"Irrigation cable" sind die im Hausgartenbereich übliche Lösung. Wagoklemmen kann man machen, aber nur wenn man absolute Trockenheit sicherstellen kann. Wir reden hier von Technik, die man in die Erde packt und 20 Jahre nicht wieder anfassen will. Wer glaubt, dass er eine IP45-Dose im Erdtank über mehrere Jahre dicht hat? Ich nicht.

  • Ok, ich präzisier mal: mit einer IP67 Verteilerdose (von Wiska) in der Ventilbox bin ich schon ziemlich gut dicht.


    Ich denke, wir sehen hier auch den Wettbewerb zwischen amerikanischer und deutscher Verdrahtungstechnik. Und die Bewässerungstechnik ist mit Sicherheit amerikanisch geprägt.


    Diese "Wire Nuts" hatte mein GaLa-Bauer übrigens auch eingebaut. Mit dem klebrigen Kabelknäuel konnte ich mich dann aber doch nicht so recht anfreunden. So kam es zu der Lösung mit der Verteilerdose.


    Nun läuft es drei Jahre, schaun mer mal, es bleibt ein spannender Wettstreit der Systeme :)

    Automower 310 (MJ 2018, SN 1748xxxxx, in Betrieb seit 05/2018)
    Hydrawise HC-601 Bewässerungscomputer (SN c0xxxxxx, in Betrieb von 11/2017 bis 05/2020) mit PWS

    Hydrawise HC-1201 Bewässerungscomputer (SN 05xxxxxx, in Betrieb seit 05/2020) mit PWS

    Eurochron EFWS2900 bzw. Fine Offset Electronics WH2900 Private Wetterstation, in Betrieb seit 10/2018

  • Das 110 ist ein PVC-Kabel für „vielseitige Anwendungen“, das 210 für „rauhe Einsatzbedingungen“

    und genau darauf sollte man selbst achten, da gibt es kein besser oder schlechter als allgemeinen Ratschlag. Das hängt von der konkreten Einbausituation ab.

    Ich habe z.B. das LAPP 110 verbaut, liegt unter Kies direkt an der Wand, überdacht, in einem PE Rohr als Schutz. Da wäre ein 210er völlig überdimensioniert.


    Zum Thema Verbinder: Habt Ihr euch mal die Ventilbox von Gardena angeschaut? Da ist nichts von wasserdicht, bestenfalls spritzwassergeschützt. (so bei 1 min wird es interessant)



    Und bitte beachtet, wir reden über Niederspannung: 24 V~

    Wenn das Kabel je einmal beschädigt wird, dann passiert niemandem was. Das schlimmste ist, dass das Ventil nicht mehr geht. Dann tauscht man das Kabel und gut ist's.


    Wir Hobby-Gartenbauer neigen immer etwas zum Übertreiben. Ich i.d.R. auch :-)


    Ich habe hier aber eher auf praktische Dinge Wert gelegt, z.B. dass ich ein Ventil einfach trennen und wieder anschließen kann.


    Grüße

    BR

  • Liebe Foristen,

    ich habe einen Hunter Pro HC 1201-E bei der Aqua Team GmbH gekauft und gestern geliefert bekommen. Auf der Verpackung des Geräts steht: Date/ fecha 171203. Ich habe das Gerät, um es zu testen, nur mit Strom und dem WLAN und Internet verbunden. Ventile habe ich noch keine angeschlossen. Das Gerät zeigt im Controller Status die Version 2.01 und die WiFi Version 19.4.4 an. Das Modell wird mit PHC-1200 angezeigt. Ich habe mich hier im Forum belesen und erfahren, dass die neueste Version die Version 4.x ist und die neueste Wifi-Version 19.4.5. Mein Gerät ist mit meinem Hydrawise-Konto verbunden. Es erhält kein Update, obwohl es schon über 7 Stunden fehlerfrei mit dem Server verbunden ist. Der Server Status zeigt seit Stunden kurze Synczeiten von etwa 30 Seckunden an und unter Sucess 100% und dahinter 3 Sternchen (***). Warum habe ich noch kein Update erhalten? Ist das Gerät so alt, dass es kein Update mehr erhält? Was kann ich tun, um die Updates anzustoßen?


    Wie kann man den Hunter Support am besten und schnellsten erreichen? Ich habe nur ein englisches Kontaktformular gefunden und dort um Beantwortung meiner obigen Fragen gebeten. Kennt hier jemand eine bessere Möglichkeit den Support zu erreichen? Macht es Sinn, in Barcelona anzurufen? Hunter gibt auf seiner Seite für Europa nur eine Adresse und Telefonnummern in Barcelona an.


    Vielen Dank für eure Hilfe!