Kartenerstellung treibt mich in den Wahnsinn!

  • Langsam habe ich das Gefühl, dass unsere Wohnung nicht kompatibel mit dem S50 ist. Insbesondere unser Wohn- und Essbereich sorgt immer wieder für Probleme. Eigentlich unterscheidet sich dieser nur durch die Größe von anderen Räumen - es sind ca. 70qm, die es für den S50 zu erfassen gilt. Und irgendwann kommt er immer an den Punkt an dem er irgendwas in der Karte zerlegt. Gerade wieder neu gestartet, die gesamte Wohnung erfasst (das dauert ja auch seine Zeit) und dann beim Abfahren der Wände wurde es irgendwann "schräg" und als sich der "Krei"s eigentlich schließen sollte, hat es dann natürlich nicht mehr zusammengepasst und das Dock wurde an völlig falscher Stelle vermutet und auch nicht mehr gefunden. Habe ihn dann manuell hinmanövriert und nachdem er das Dock wieder als Referenzpunkt hat, ist der Rest der Karte wieder total im Eimer. Das ist echt frustrierend. Das Dock steht relativ frei in der Ecke, er kann sich auch direkt an einer geraden Kante orientieren, ich hänge dazu mal ein Foto an. Was kann ich tun, um das endlich in den Griff zu bekommen?


    (Im zweiten Screenshot habe ich mal den eigentlichen Grundriss (rot) und die Schräglage (gelb) hervorgehoben. Das Foto zeigt die Position des Docks.)

  • Das erste Bild zeigt, dass dein Roboter irgendwo hängen bleibt und sich daher die Darstellung des Raumes in Bezug auf die Gradzahl ändert. Das ist kein Defekt des Roboters, sondern die Fehlerquelle muss in der Einrichtung des Raumes zu finden sein. Bitte beobachte deinen Roboter beim Befahren des Raumes, in dem die Basis steht, genau. Er fährt dort irgendwo hinauf oder bleibt auf irgendetwas hängen, rutscht zur Seite, ohne dass die Sensoren der Radantriebe verlässliche Werte generieren können, somit stimmen die Daten des LDS mit denen der Grundkarte nicht mehr überein und es wird eine Karte über die originale Karte gezeichnet. Ich tippe auf einen Tisch- oder Stuhlfuß oder ähnliches, bei dem der Roboter mit dem Unterboden aufsitzt und sich leicht zur Seite dreht, bis er wieder mit den Radantrieben Kontakt zum Fußboden erhält.

  • Ergänzend: Ist die Karte in einem Rutsch entstanden oder zeigt sie eine Karte, die im Rahmen der Kartenspeicherung hinterlegt wurde und die durch einen Roboterversatz bzw. Versatz der Basis später durch eine weitere Karte bei Start einer Reinigung überlagert wurde? Auf letzteres lässt der Screenshot schließen, denn dort wird angeboten, die Karte zurückzusetzen. Das solltest du unbedingt tun! Dann lasse eine neue Karte erstellen, filme diesen Prozess mit einem Screenrecorder und lasse uns an der frisch entstehenden Live-Karte teil haben, damit wir uns einen Eindruck des Prozesses machen können und des Ortes, an dem potentielle Fehlerquelle liegt.


    Beispiel einer Android-App: https://play.google.com/store/…screenrecorder.free&hl=de

  • Danke für den - wie immer - großartigen Support! :)


    Es spiegelt eigentlich nichts, wir haben zwar bodentiefe Fenster aber der Fensterrahmen ist denke ich noch hoch genug.

    Die Karte ist nicht in einem Rutsch entstanden, das Wohnzimmer war noch nicht voll gescannt, das habe ich in diesem Versuch dann nachholen wollen. Ich habe ihn durch den Raum verfolgt, an der Stelle ist mir aber nicht aufgefallen, dass er irgendwo hängen blieb, zumindest nicht in der beschrieben Art mit "schwierigem Hindernis". Ich habe jetzt noch mal von vorne angefangen, bislang sieht es wieder ganz gut aus.

    Kann man eigentlich ein Backup der Karte erstellen bzw. ältere Versionen der Karte wiederherstellen? Gespeichert werden sie ja in den Logs...

  • Wenn der Vorhanges es nicht ist, könnte es die Fußabtretermatte sein. Eine Karte sollte man beim S5 in einem Rutsch erstellen lassen, nicht in mehreren Gängen. Türen auf und los gehts. Das sollte man in Angriff nehmen, wenn man seinen Haushalt und mögliche Fehlerquellen bereits kennt und den Roboter alleine fahren lassen kann, während man nicht zuhause ist und weiß, dass er die Fahrt selbständig fertig stellen wird.

  • Danke! Vorhänge haben wir extra gekürzt, die lagen vorher am Boden auf. :)

    Das mit der Komplettreinigung hatte ich neulich so gemacht - dann hätte ich in der Tat eine sehr gute Karte. Irgendwann später bei einer Zonenreinigung hat es sie dann aber wieder zerschossen. Wie kann man das denn verhindern bzw. wieder zur „richtigen“ Karte zurückkehren?

  • Nur mal ein kleines Update:

    Gerade wieder über die Zonenreinigung genutzt, die ja eigentlich die Karte nicht aktualisieren sollte. Bei der Hälfte der Reinigung gab es auf freier Fläche plötzlich eine Fehlermeldung, dass der Laser blockiert sei. Kurz dran rumgedreht und weitermachen lassen und jetzt hat es die Karte mal wieder völlig zerlegt. Jetzt muss ich sie wieder mit einer 3-4-stündigen Komplettreinigung neu anlegen lassen, bei der ich natürlich auch keine Sperrzonen nutzen kann.


    Dass das alles rocket science und super schwierig ist mag ja sein aber warum gibt es nicht eine einfache Möglichkeit, Änderungen an der vorher perfekten Karte rückgängig zu machen?


    Im Screenshot sieht man schön die urspüngliche Form anhand der Zone.

  • Sehr gute Frage, vor allem wenn man sieht wie einfach man die Kartendateien raus- und wieder reinkopieren kann wenn man das Gerät mal gerootet hat.

    Wenn der Programmierer bei Roborock mal gute Laune hätte, könnte er das wahrscheinlich locker an einem Tag umsetzen...


    Abhilfe gibts wie gesagt wenn man den Robo rootet, siehe hier:

    Backup der gespeicherten Karte


    Ich setze die Karte mittlerweile per SmartHome System automatisiert zurück, sobald der Robo ins Dock fährt.

    Somit bleibt sie so lange unverändert, wie ich das will und nicht wie er das entscheidet. ;)

  • So richtig verstehen kann ich auch nicht, warum diese Option nicht längst umgesetzt ist.

  • Das klingt wirklich super. Ich habe schon einen Raspberry Pi mit iO Broker im Einsatz, allerdings den S5 noch nicht gerootet, da ich das nur für die Zonenreinigung mit Alexa nutze. Funktioniert das auch über iO Broker oder kann ich ein anderes System parallel auf dem Raspberry Pi laufen lassen?

  • Also zum manuellen Rein- / Rauskopieren musst nur per SSH einloggen und die Dateien irgendwo hinsichern bzw. zurückkopieren.


    Wenn die von mir dort verlinkte Lösung per MQTT verwenden willst, sollte das auch in iO Broker laufen.

    Glaube nicht, dass es heutzutage noch ein SmartHome System gibt, welches die Steuerung von Geräten über MQTT nicht unterstützt.


    Und falls es für iO Broker auch ein Modul für den S5 gibt, welches dir ein Event erzeugt sobald der Sauger wieder ins Dock fährt,

    kannst dort auch sicher die automatisierte Version "Sauger im Dock -> Karten Restore per MQTT anschubsen" realisieren.

  • Danke, werde ich mir mal näher anschauen. Dazu muss ich den S5 aber rooten, richtig? Entstehen mir daraus irgendwelche Nachteile, wenn ich ihn sonst eigentlich wie gehabt über die normale App bzw via iO Broker über Alexa steuern will?

    Schon irgendwie witzig, wie wir hier alle zu kleinen Roborock Produktmanagern mutieren, nur weil die das selbst nicht auf die Reihe kriegen...

  • Ah, das kannte ich noch gar nicht.


    Hab mir aus mehreren Anleitungen zusammengesucht was ich wirklich zu brauchen scheine, und was ich wohl nicht brauche wenn ich weder Dustcloud noch Valetudo will.

    Mir ging es auch nur ums Rooten für SSH/Dateizugriff und wollte die original App weiter nutzen.


    Ich hab meinen Ablauf mitdokumentiert, damit ich das nächste mal schneller bin. ;)

    Evtl. hilft es dir ja:


    edit: evtl. unten überall 1720 durch 1768 für die neuere Firmwareversion ersetzen.

    Sonst wirst in der App mit Updatevorschlägen genervt. ;)