Nach einem halben Jahr macht 581 beim Betrieb kratzende Geräusche.

  • Wir benutzen unseren Roomba eigentlich nur 1mal die Woche, deshalb wundert es uns dass nach 7 Monaten das Gerät offenbar schon einen Schaden hat, wo andere ihn teilweise täglich in Betrieb nehmen.


    Bisher gab es keinerlei Probleme, aber meine Frau hat ihn heute gestartet und nach einer Zeit hat er kratzende und krachende Geräusche gemacht, hat sich dann ausgeschaltet und eine Stimme hat irgendetwas gesagt, was meine Frau leider nicht gehört hat, weil es schon aus war, als sie in den Raum gekommen ist. Sie hat Bürsten usw alles überprüft, nichts sieht anders aus als sonst.
    Ich komme erst am Abend nach hause, würde aber gerne jetzt schon wissen, ob das Gerät nun kaputt ist, oder ob das ein bekanntes Problem ist?
    Ich habe meine Frau gebeten, dass sie mir kurz über Skype zeigt was er genau macht, und er fängt zwar normal an zu saugen, aber man hört ganz deutlich dass drinnen etwas kracht.


    Was kann ich sonst noch selbst überprüfen? Aufschrauben möchte ich ihn selbst nicht, sollte ja noch Garantie oben sein. Wir haben ihn im März 2011 bei Amazon gekauft.


    Danke schon mal, Olaf

  • Vielleicht das Bürstenmodul? Versuch doch mal die Bürsten von Hand zu drehen ob da vielleicht was komisch klingt. Ansonsten Vakuumbehälter entfernen und laufen lassen, die Vakuumbehälter können manchmal auch ziemlich komisch klingen, vorallem wenn er aus versehen ohne Filter gereinigt hat.

  • Knacken klingt schon eher nach den Zahnrädern im Bürstenmodul. Nur: solange noch Garantie läuft: nicht aufschrauben sondern mal bei Klein & More eine Mail mit Seriennummer und Fehlerbeschreibung hinschicken. Diese wissen schon anhand der Geräuschbeschreibung was zu schicken ist.
    Kaufbeleg ist nicht erforderlich, da die Seriennummer dies schon beinhaltet.


    Nach ablauf der Garantie kannst Du Dich als Bastler betätigen (siehe Forum-Bastlerecke)


    Gruß Sam

  • Es war tatsächlich eine der Bürsten. Diese kleinen Lager, die man seitlich abnehmen kann, da dazwischen war bereits ziemlich viel Dreck, sodass die Bürste keinen guten Halt in der Führung hatte. Ich zieh üblicherweise immer die Haare raus, war mir aber nicht bewusst dass sich dort auch so viel Dreck sammeln kann. Es ist also nichts ernstes gottseidank. Man darf halt den Frauen nicht immer gleich Glauben schenken. Habe ja bereits das Schlimmste befürchtet.


    Trotzdem danke für Eure Hilfe!

  • beim bürstenreiningen zieh ich die lager normalerweise ab und putze alle stellen, war aber vielleicht beim letzten mal etwas schlampig. die haare sind manchmal schon etwas schwer rauszufummeln.
    trotzdem bin ich froh, dass da nichts erntes ist, und das nächste mal lass ich meine frau auch nicht mehr allein mit dem roomba :hand: