220 ac startet nicht mehr - macht gar nichts

  • Eine längere Geschichte. Es begann damit, dass ich die Vorderräder samt Achse getauscht habe, wobei ja das Gehäuse geöffnet werden muss. Soweit so gut, nur danach machte der Mäher Klappergeräusche. Also nochmal zerlegt und wieder zusammengebaut. Jetzt zeigt er nach dem Einschalten das normale Menü, aber er startet nicht mehr. Da steht nur „Hauptmenü“ und nicht „starten“ oder „laden“ oder „Timer“. Gut, das Gerät ist jetzt 10 Jahre alt und ich denke schon an einen Neukauf... aber jetzt habe ich gerade beide Vorderräder und kurz davor auch den Akku neu verbaut.
    Vielleicht kann mir hier wer helfen? Wäre super.

  • Du hast doch für den Austausch der Vorderräder nur das äussere, bewegliche Gehäuse abgenommen und nicht das innere Gehäuse geöffnet? Dann sehe ich nicht, dass dieser Fehler entstehen kann. Prüfe insbesondere, ob Du den Microschalter richtig eingebaut hast. Vielleicht auch noch, ob dieser beim drücken des Knöpfchens noch klickt.

    Notfalls, falls Du im Hauptmenu Zu "auf Werkseinstellung zurücksetzen" kommst, würde ich das versuchen. (oberste Zeile im Hauptmenu "Befehle", dann im neuen Menu die 3. Zeile)


    LOUIS XIV

  • Ich habe ja die Vorderräder samt Achsen getauscht, und da muss man das innere Gehäuse abnehmen. Aber: ich hab den Microschalter verkehrt eingebaut, mit dem Knöpfchen nach oben ^^
    Vielen Dank Louis!
    Jetzt mäht er wieder, leider klappert er immer noch.

  • Ok, interessant. Meiner hat ja erst 4.500 Stunden, dann müsste er eigentlich noch länger halten. Nur mein „Rasen“ ist halt fürchterlich uneben durch ständige Probleme mit Mäusen und Maulwürfen. Ich möchte den Rasen aber im Herbst neu machen lassen und von unten mit einem Gitter schützen.

    Hast du keine Idee zu dem Klappern? Könnte ich dir vielleicht ein Video schicken, wo man das gut hören kann?

  • 4500 Stunden, das ist für einen 220 nicht viel. Den musst Du noch nicht wegschmeissen.


    Irgendwas hat doch Spiel. Musst halt mal an die verdächtigen oder möglichen Stellen klopfen, wo was wackelt und ähnlich tönt. Insbesondere solltest Du den Mähantrieb auf diese Weise prüfen. Wann genau tritt der Lärm auf? Schon beim Fahren, oder erst beim mähen? Musst halt ein wenig Detektiv spielen! Sicher hast Du etwas nicht ganz richtig zusammen gebaut.


    Ich höre mir das Video gerne an, falls das Geräusch auch deutlich ist. Schick mir eine private e-mail mit Deiner privaten e-mailadresse oder vielleicht kannst Du das Video auch in Deine Antwort im Forum direkt einfügen.


    LOUIS XIV

  • Der Lärm tritt schon beim Fahren auf und auch beim Mähen. Es klingt, als ob es wo im äußeren Gehäuse wäre, aber da ist nichts locker. Gib mir bitte deine email-Adresse, dann schick ich dir das Video, mit dem iPhone aufgenommen.

    Danke!

  • Ich habe Dir eine private Mitteilung gesandt.


    Hast Du bei den beiden vorderen Befestigungsschrauben des äusseren Gehäuses die Rändelscheiben zwischen Sensorstange und äuss. Gehäuse eingebaut?


    LOUIS XIV

  • 4500h... Das waren schöne Zeiten..:D

    Bei mir sinds mittlerweile über 13000...

    Aktuell: Automower 315X, Automower 430X, Automower 220AC, Gardena Sileno City 500, 

    Roborock S50, Roomba 880, Roomba 886 

    Toro Bewässerungsanlage mit Rainbird Regnern


    In Rente: Automower 305, Indego 1000 Connect, Indego 1200 Connect, 

    Roomba 530, Roomba 560, Roomba 581 und Scooba 380

  • Ja, ich habe zwei Rändelscheiben eingebaut, sind aber nicht original. Vielleicht wäre es besser, die originalen einzubauen?

    Hab dir das Video gemailt.

  • Problem gelöst :) Es war der Deckel, den man oben am Gehäuse aufklappen kann. Aufgrund meiner vielen Rasenunebenheiten im Laufe der Jahre wohl etwas ausgeleiert. Einfach etwas Gummi unterhalb aufs Gehäuse geklebt und der Mäher ist wieder schön ruhig.