Wo sind denn die AWD Besitzer

  • Also ganz ganz ehrlich ...

    Eine Seite, auf der es in der Produktbeschreibung von Rechtschreibfehlern wimmelt, würde ich mal relativ sehen :)
    Ich würde das nicht kaufen :)


    Wäre das die Patentlösung gegen mechanische und nagetierische Schäden, hätte das husqvarna im sortiment.

    Ein 5mm dicker rosa Draht?

    Edited once, last by ThomasAV ().

  • Und bei über 2500 m verlegtem Kabel wird mir das zu teuer.

    1X Automower 420 seit 09/2016 incl. Connect-Modul auf 1.300 qm (Einfache Fläche mit wenig Hindernissen)
    1X Automower 450 X seit 08/2017 auf 1.600 qm (Komplexe Fläche mit vielen Hindernissen)

    1X Automower 430 X seit 09/2020 auf 800 qm (Komplexe Fläche mit einigen Hindernissen)

  • Grizzly guten Tag,

    Hast Du mit Deiner Mäharmee bzw. der enorm grossen Menge an verlegtem Kabel keine Durchbeisser? Wie findest Du diese?

    Hast du das grüne 2,7mm Standard Kabel?

    Danke .

    :)

  • Also ich hatte noch nie einen Durchbeisser.

    Nur eine beschädigte Isolation und Korroison bis Draht weg oder von mir selbst mechanisch zerstört.


    Aber bei 2500m ist das schon interessant wie oft du mit Drahtreparaturen beschäftigt bist.

  • Und bei über 2500 m verlegtem Kabel wird mir das zu teuer.

    Das ist sicher eine Herausforderung. Da kommt mein Vorschlag (Beitrag Nr. 717) sicher nicht beim Richtigen an.

    Aber für kleine Rasenflächen auf jeden Fall machbar. Zumal es für diese 'Schutzhülle' auch Verbinder gibt.

    (zum leichteren Einfädeln).

    Den Hinweis auf eine ältere Version des Beitrags gibt's immer dann, 'wenn ich nachträklich einem schreipfehler enddegt habe'.;)

  • Habt ihr den auch Eindruck, dass während der Mähsaison die Nager (Wühlmäuse, Maulwurf und Co) auch weniger sind durch das tägliche Herumfahren vom Husky?


    Kann nach 1 Saison nur von Automower vs. Sichelmäher sprechen.


    Frage (um beim aktuellen Thema zu bleiben): könnte das jetzt in der mäherlosen Winterzeit wieder stärker werden und die Gefahr vom Kabelbiss wieder größer werden, weil es auf der Wiese/am Rasen wieder ruhig ist?

  • Husqvarna 435 X

    Mein Mähroboter 435 X war nun eine Saison im Einsatz.

    Fazit:

    Das Gerät hat seinen Dienst verrichtet, spart Zeit.

    Mit dem Mähergebnis bin ich allerdings nicht zufrieden, es bleiben immer wieder ungemähte Stellen im Rasen, das sieht nicht schön aus. Da bringt es auch nichts, das Ding unendlich lange laufen zu lassen. Bestimmte Kantenbereiche mäht der 435 X nicht, deshalb muss man ab und zu mit dem Motormäher nacharbeiten.

  • Husqvarna 435 X

    Mein Mähroboter 435 X war nun eine Saison im Einsatz.

    Fazit:

    Das Gerät hat seinen Dienst verrichtet, spart Zeit.

    Mit dem Mähergebnis bin ich allerdings nicht zufrieden, es bleiben immer wieder ungemähte Stellen im Rasen, das sieht nicht schön aus. Da bringt es auch nichts, das Ding unendlich lange laufen zu lassen. Bestimmte Kantenbereiche mäht der 435 X nicht, deshalb muss man ab und zu mit dem Motormäher nacharbeiten.

    da müsste man mal ein Foto sehen. Oft liegt das auch daran, dass der Rasen plattgefahren ist.

    Mein 435x war nun die zweite Saison aktiv, ich freue mich immer, dass die "Wiese" gemäht ist. Und vor allem, dass ich den Grünschnitt nicht wegfahren muss.

    Klar hat der Mäher seine Macken - aber in den meisten Fällen läuft er wie er soll

    435X AWD seit 7/2019

  • Also um die letzte Frage von #728 zu beantworten ...

    Die Nagetiere Wühlmaus und Maulwurf sind absolut unbeeindruckt vom Mäher.

    so gegen Ende der Saisoin hat der Mäher x Erdhaufen gemäht.


    Jetzt wo der Mäher nicht mehr fährt kommen abhängig von der Witterung jeden Tag 2-4 Haufen dazu.

    Ich würde die Tiere, so nützlich wie sie sind, aus der Wiese raussprengen. Sämtliche vergrämungsversuche sind Zeitverschwndung. Schweizerkracher, "Mühlmausgas", Essig, Benzin, ... völlig egal was man macht nichts hilft.

  • Ich würde die Tiere,

    Kann deinen Frust gut verstehen!:cursing:

    Nur mal ne Idee: könnte nicht unter dem Robby ein Ultraschallgeber 'mitfahren'? Habe so ein Teil im

    Motorraum im Auto, seitdem ist Ruhe mit Mardern. Vielleicht hilft das ja auch gegen deine Tiere.

    Über die Stromversorgung müßtest du dir halt noch Gedanken machen.

    Hauptsache, es geht den MW auf den Sack.

    Den Hinweis auf eine ältere Version des Beitrags gibt's immer dann, 'wenn ich nachträklich einem schreipfehler enddegt habe'.;)

  • Kann deinen Frust gut verstehen!:cursing:

    Nur mal ne Idee: könnte nicht unter dem Robby ein Ultraschallgeber 'mitfahren'? Habe so ein Teil im

    Motorraum im Auto, seitdem ist Ruhe mit Mardern. Vielleicht hilft das ja auch gegen deine Tiere.

    Über die Stromversorgung müßtest du dir halt noch Gedanken machen.

    Hauptsache, es geht den MW auf den Sack.

    Nö ich habe direkt in eine Wühlmaus/Maulwurd-Wohnung 5 Stk. Ultraschalldinger gesteckt. Das Tierchen zeigt mir den Stinkefinger und macht die Haufen genauso weiter.


    Irgendwann sprenge ich einfach den Haufen weg.

  • Dann mal viel Spass mit dem raussprengen. Funktioniert eventuell, oder auch nicht, so richtig optimal:


  • Das war sicher Propan/Butan.

    'BITTE NICHT NACHMACHEN' !!!

    Den Hinweis auf eine ältere Version des Beitrags gibt's immer dann, 'wenn ich nachträklich einem schreipfehler enddegt habe'.;)

  • Auber Schussfalle.

    Ich hatte einen vor Jahren - der hatte Abitur.

    Duftmittel - ausgeworfen

    Karbid - unbeeindruckt

    Quetschfallen - eingebuddelt

    Frequenzbrummer - lachen die drüber.

    Abgase - kommt nicht tief genug

    Wirkliche Erfolge - Schild in Blindenschrift "für Maulwurf verboten" - dahinter die Auber Falle.

    Aber die erst 2Wochen im Dreck lassen - danach nur noch mit Dreckhandschuhen anfassen.

    Der riecht das sonst - und ne eingebuddelte scharfe Falle selbst ausbuddeln macht nicht wirklich Spass.

    "Es handelt sich im Übrigen um eine Geschichte - kein Tatsachenbericht"😂

    330x mit robonect und custom made wheels

  • Das war sicher Propan/Butan.

    'BITTE NICHT NACHMACHEN' !!!

    Ich würde denken, es war sehr reichlich Karbid, etwas Wasser dazu und 10 min warten und dann zünden.


    Karbid wird ja hier auch empfohlen (ohne Wasser) - als ekliger Geruch - der Geruch allein funktioniert Null - man muss es halt noch zünden und dann mit den Folgen leben.


    Es gibt leider kein wirkliches Mittel, nebenwirkungsfrei, für das Problem mit den verschiedenen lieblichen Tierchen.


    Das Leben ist halt hart, da müssen wir halt durch;(


    Ich lege zur Zeit jeden neuen Maulwurfhügel frei (entfernen der vielen Erde und das Loch suchen). Dann gebe ich etwa 1 Tasse Perkla rein (je nach Volumen und Tiefe) des Loches. Es hilft etwas - die Hügel kommen wesentlich seltener. Aber sie kommen immer noch.


    Am wichtigsten ist halt, die Erde zu entfernen, sonst geht der Rasen, mit großen Durchmesser, darunter zu Grunde.

  • Tja, bei dir vielleicht. Hier ist das gerade nicht so. Das Karbid wirkt durchaus vergrämend über die stinkenden Phosphorverbindungen, die bei Reaktion des Karbid mit der Bodenfeuchte freigesetzt werden. Eigentlich sind das nur Verunreinigungen des Karbids. Hat bei unseren Nagern im Garten immer sehr zuverlässig funktioniert, wenn die Tunnel gut mit Dämmwolle verschlossen werden und es noch Fluchtmöglichkeiten ins Feld oder zum Nachbar gibt.


    Klar kann man das Ethin, das durch zusätzliche Wasserzugabe natürlich forciert entsteht, auch anzünden. Aber das ist halt wenigstens dämlich (q.e.d.).

  • ich hab aber schon vor Monaten gegoogelt und da Threads gefunden, wo Benutzer nach der Umstellung auf Mähroboter begeistert berichtet haben, dass damit die Maulwürfe vertrieben wurden.