2 Landroid-Robbis im gleichen BK

  • Hallo Zusammen!


    Ich habe seit rund 4 Jahren den M800 - bin super zufrieden. :)8)

    Jedoch ist er sehr häufig im Einsatz, so musste ich bereits den Akku tauschen (gleich gegen einen Größeren), die Räder und auch das vordere Empfangsmodul wurde bereits getauscht.


    Überlegte mir nun einen weiteren Robi einfach zur Unterstützung zuzulegen - dacht dabei an den neuen M1000 - einfach am Begrenzungsdraht die Ladestation aufbauen - so müsste der M800 einfach durch die neue Station fahren und wenn der neue Robi drin steht einfach drum herum steuern.


    Die Bestehende Station ist für den M1000 ja auch nur wie ein Hindernis - so müsste er auch drum herum steuern.


    Vorteile die ich dadurch sehe:

    - man erzeugt dadurch eine Redundanz wenn ein Mäher durch einen Fehler stehen bleibt

    - Durch das seitlich Versetzte Mähwerk des M1000 bleibt nicht mehr so großer Rand zum Trimmen

    - der alte Mäher wird dadurch entlastet und kann öfters mal blau machen ohne das ich dem guten Ding böse bin.


    Würde das funktionieren??

  • Danke.


    So schnell verwerfe ich den Gedanken nicht.

    Da könnte man ja eine externes Netzgerät für den BK nutzen.

  • Ja , machbar ist es, am besten die Platine der Ladestation des alten Mäher s austauschen durch eine ohne ECO funktion (hier wird das BK nicht abgeschalten), dann kannst du mit der LS des alten Mäher s das Signal dauerhaft senden.


    Die Station des seitenladers muss vor der des Frontladers aufgestellt werden, da der Frontlader einfach durch die Station fahren
    kann um in seine eigene zu kommen.


    Zu beachten wäre nur das der alte Mäher nur den Kantenschnitt machen darf, der neue würde sonst in der zweiten LS sich festfahren.


    Hier würde sich das OFF Limit Modul gut machen um die LS den alten Mäher s auszugrenzen damit er diese nicht kollidiert.


    So würde ich das erstmal aufbauen und probieren sollte klappen.


    8)

  • Danke


    Würde sicher die Variante mit der Off-Limit Schaltung nehmen.


    Möchte gerade für den Kantenschnitt den neuen Mäher haben.

    Hab da schon so eine einfache Idee.

  • Durfte gestern feststellen dass mein Robi bereits 2014 gekauft wurde.

    Hat somit bereits das 5 Einsatzjahr.


    :thumbup:8)

  • kannst Du nicht einfach beide abwechselnd, z. B. wöchentlich per dieselbe LS fahren/laden lassen? Wäre doch das Einfachste.

    Oder geht es bei den M nicht.

  • Hallo CS200.


    Habe ähnliches geplant, jedoch mit der Kombination WG7575E und WR141e. ( M800i alt und M500 neu).

    Auch bei mir hat die Akkukapazität deutlich abgenommen, dank neuer Firmware schafft er es zuverlässig zur Ladestation.

    Warte noch auf ein Angebot bei OBI.


    Woher hast du die Information erhalten, das der WR141e mit der LS des alten arbeiten kann.

    Ich meine hier nicht das Andocken/ Laden sondern das der neue Mähroboter das Signal des Begrenzungsdraht versteht was durch die alte Ladestation erzeugt wird.

    Arbeiten denn beide Ladestationen mit dem gleichen Signal auf dem Begrenzungsdraht ?


    Die neue Ladestation ( seitliches Laden) hat im erstem Kontakt (in Fahrtrichtung) einen Schalter. Hast du eine Information über dessen Funktion ?


    Gruß kerpenkieler

  • Das Signal ist bei allen Modellen das selbe, du kannst aber den Draht nur an einer LS betreiben an der anderen LS legst du ihn nur durch ohne anzuklemmen.


    Der Schalter an der ersten Ladewippe schaltet das BK ab wenn der Mäher in der LS steht.

  • Danke


    Ich möchte eine Redundanz zusammenbekommen - also möchte ich beide Mäher gleichzeitig fahren lassen.


    Wenn ich den Schalter bei den neuen Seitenlader einfach brücke habe ich dauerhaft das Signal am BK? - das wär kein Problem.


    Und wenn ich jetzt genau diesen Schalter für eine Wechselschaltung für das Umfahren der neuen LS einbaue sollte es funktionieren.


    Die LS noch unmittelbar hintereinander wobei erst die SeitenLS steht - so ist die Wahrscheinlichkeit dass der neue Mäher in die alte Station fährt fast 0.

  • Hallo Sunnyboy2284

    Danke für die Antwort das erleichtert die Sache es wird nur ein Begrenzungskabel benötigt. Allerdings wird damit auch das Kantenmähen für den Wr141e erschwert.

    Der WR141e( M500) würde im Kantenmodus (wofür ich Ihn kaufe.) das Begrenzungskabel in ganzer Länge abfahren. Damit fährt der Wr 141e (M500) auch zur Ladestation des WG757E (M800I).


    Weis jemand ob die Zusatzfunktion "OFF-Limits" den MähroboterWr141 e(M500) im Kantenmodus dazu bewegt das der Mähdraht verlassen wird. den Magenstreifen folgt und danach am Mähdraht weiterfährt ?


    So könnte die Ladestation des WG 757E (M800i) ausgegrenzt werden.


    CS200 Das mit der Redundanz ist auch mein Ziel. Hast du den 2. Mähroboter schon erworben ?



    Gruß Kerpenkieler




  • Der M500 fährt nicht am Offlimits Kabel entlang beim Kantenschnitt, da die Module ACS und Off Limits beim Kantenschnitt deaktiviert sind.


    Die Station vom M800i müsste außerhalb vom Mähfeld stehen das der M500 dran vorbei fahren könnte, müsste man eine Schaltung bauen mit dem BK.


    Zu den neuen Stationen, wenn der Schalter drinnen gebrückt wird und das BK dauerhaft an bleibt fängt dein M500 nicht mit Laden an, kannst du testen in dem du den Schalter aus der Fassung raus klicks und dann den M500 zum Laden heim schickst dann wird er nix machen.

  • Hm - Danke für die Informationen.


    Ich habe noch keinen 2ten Mäher gekauft.

    Ich hatte auch vergessen das auch ich den neuen Mäher für den Kantenschnitt haben will.


    Offenbar ist es sinnvoller mit Reedkontakten und Wechselrelais eine Schaltung zu Baun.

    Wenn Mäher in Stadtion wird umgeschaltet auf einen Draht der um die Belegte Ls führt.


    Muss mir das nochmal durch den Kopf gehen lassen.

  • Hallo Sunnyboy2284.

    Danke das du uns vorab informierst. Das erspart einem die späteren Probleme.

    Wir müssen uns wie CS200 beschreibt Gedanken machen den Neuen Mähroboter um die Station des alten herumzuleiten und eine Lösung für das Laden des neuen Mähroboter finden.


    Umschalten wie CS200 vorschlägt ist eine Alternative sorgt jedoch meist für eine kurze Unterbrechnung des Signals.

    Hast du eventuell noch Information wie lange die Mähroboter ( WR141e) ohne das Signal vom BK noch weiterarbeiten kann ?

    Ein paar Sekunden wäre schon gut.





    Es ist ein weiteres Hindernis dazugekommen.

    Es gab in Hannover- Linden (Hornbach) den M500 für 626 Euro inklusive 5 Jahre Garantie und einer Winterinspektion an dem der Mähroboter geprüft , aktualisiert gereinigt und eventuell repariert wird.


    Leider verliert man die Garantie wenn man die folgenden Jahre die Inspektion nicht regelmäßig durchführen lässt. Auch die Worx 3 Jahre Garantie erlischt dann. Die Inspektion liegt bei 90 -150 Euro.

    Das war mir bisher nicht bekannt, bzw bei meinem WG757E habe ich so etwas nie durchführen lassen.


    Gruß kerpenkieler

  • Hallo CS200


    Gibt es bei Dir schon Neuigkeiten.

    Was macht Deine Schaltung.


    Ich bin noch an der Planung der Umschaltung des Begrenzungsdrahtes.

    Das ganze muß für den Aussenbereich tauglich sein. Damit fallen für mich normale Schalter weg.

    Meine Überlegung ist derzeit mit Reedkontakten zu arbeiten die das Umschalten des BK von einer Station auf die andere ermöglichen.

    Allerdings muß gewährleistet sein das die beiden Ladestation durch den BK nicht miteinander verbunden werden. Damit sind normale Umschaltkontakte keine Alternative.

    Motorumkehrschalter (1-0-2) wäre eine ALternative. Doch sehe ich keine Möglichkeit die durch den Mähroboter zum umschalten zu bringen.

    Meine Idee ist das an der Ladestation des WG757E ohne Veränderung dieser vorzunehmen (alter Mäher)- Mähroboter (alt) fährt zum Laden in die Station,

    dockt an und damit wird auch der BK auf die Station des WR141e umgeschaltet.



    Gruß kerpenkieler

  • Es gibt noch die alten Platinen von den Ladestationen der alten M Reihe, die haben keine ECO Funktion, sprich wenn der WG757E in der Station steht wird das BK weiterhin mit dem Signal versorgt, dann hättest ein Problem weniger.


    Dann müsstest nur das BK so umschalten das es die Station umgeht.

  • So der Wr141e ist da.


    Er fährt am selbem BK , der BK muß allerings korrigiert werden.

    Meine Ideen zur Umfahrung werden nicht funktionieren. Ich war davon ausgegangen das ich nur bei der Fahrt zur Ladestation oder zum mähen der Kante

    den Wr141e um die Ladestation des M800i leiten muß .

    Das ist bei mir leider nicht so.

    Der Wr141e liebt die Ladestation des M800i.

    Und fährt diese aus jedem nur möglichen Winkel an.


    Gruß kerpenkieler

  • Der Weg zum 2. Mähroboter am selben BK ist nicht ganz einfach. Besonders wenn man nur durch ausprobieren die Funktionen der Ladestation findet.

    Die Umschaltung sowie die Weiche sind fertig. Allerdings benötige ich noch eine seperate Versorgungsspannung da die Ladestation des M800 i

    zeitweise - 12 Volt ausgibt.. Das habe ich nicht bedacht. Meine konstruktion mag keine negative Spannung an den Eingängen.

    Nun werden noch ein paar Tage für die nötigen Teile vergehen . Ziel ist es die Versorgung aus der Ladestation zu nehmen.



    Gruß kerpenkieler