Mäher durchfährt immer LS. Hilfe benötigt!

  • Hat jemand schon mal festgestellt, dass der LX790 seine Home-Fahrt wiederholt? Also wenn er nach Beendigung seiner Zufallsfahrt "nach Hause" fährt, steht er 2-3 Sekunden in der Ladestation und fährt sofort wieder raus. Fährt direkt zum Begrenzungsdraht und dreht wieder seine Home-Runde. Bin mir nicht 100% sicher, ob er das nur zwei oder drei Mal macht. 2 x auf jeden Fall, meine aber auch, dass ich es schon 3 x gesehen habe. Ähnliches habe ich am Montag mit der Kanten-Schneide-Runde erlebt. Auch diese hat er 2 x gemacht und fing dann erst mit der Zufallsfahrt an. Arbeitszeiten mit HO:en und 4h eingestellt.

    Dafür habe ich noch nicht gesehen, dass er nach dem Laden noch einmal am gleichen Tag raus fährt.
    Liegt das an der neuen FW 2.82?

  • Hi


    auf den einem Bild schaut es aus als ob er nach Außen etwas tiefer ist wen der in der LS steht. Das wäre z.B. ein Grund das er immer wieder rausfährt. Schau das die LS fest steht und richte sie mit der Wasserwaage aus.


    VG

    Schumi

  • Hi Schumi,


    er fährt immer noch nach Home sofort wieder raus.


    Ao nun habe ich die LS in die Waage gebracht. Hat nichts gebracht. Dann habe ich die alte FW 2.60 wieder installiert. Hatte erst gedacht, nachdem er drei Mal stehenblieb, das wars. Fehler in der Firmware, doch weit gefehlt, beim 4. Mal ist er auch wieder raus gefahren.


    Was mir auffällt, dass der Roboter so dicht rechts an die Ladestation ran fährt, dass die Metallippen schon mal wieder rausspringen. Das hat er letzte Woche noch nicht gemacht.


    Habe ein kleines Video gedreht, bekomme es aber hier nicht hochgeladen, weil zu groß.


    Hier der Link zu YOUTUBE:


    LX792 verläßt LS nach Home Einfahrt-Video


    PS: Ich weiß auch nicht, ob der Post jetzt hier richtig ist. Anfangs dachte ich ja noch es ligt an der Firmware.


    LS-Waage.jpg

  • Was mir auffällt, dass der Roboter so dicht rechts an die Ladestation ran fährt, dass die Metallippen schon mal wieder rausspringen.

    Daran wird es liegen.
    Das vordere Kontaktplättchen liegt dann auf dem Kunststoff des Kontakts des Mähers auf.
    Somit bekommt er keinen Ladestrom und fährt weiter.
    Ab Sekunde 05 kann man im Video sehen, dass die gesamte Ladestation nach hinten gedrückt wird.
    Wenn die Kabel ordnungsgemäß verlegt sind, könnte es nur noch sein, dass der Sensor im Roboter nicht mittig ist.


    DSC_1312.JPG

  • Habe die Randsteine wie Schumi gesagt hat entfernt. 100% in Wage gebracht. Dann habe ich den Winkel überprüft und war der Meinung, das dieser unten zu viel Luft hatte, somit die Ladelamellen zu weit zur Einfahrt reichen. Abgeschraubt und zwei Mutten untergelegt. Nun war alles nur noch schlimmer. Hält gar nicht mehr an.


    Habe auch die Mitte des Robi ausgemessen. (linkes Klebeband ist eigentlich die Mitte) Frage, wo ist die Mitte wirklich? Und habe Klebeband über das kabel gelegt


    Er fährt definitiv zu weit. Entweder bleiben die Ladelamellen auf dem Plastiksteg (Kunstoff) stehen, oder schießt drüber hinaus. Kann man in den neuen Videos auch genau sehen. Danke für den Tipp costa2 .


    Anschließend alles wieder ausgebaut und den Winfahrtswinkel mehr "abgeknickt." Zwei mal getestet, ok.


    Ich werde es weiter beobachten. Sollte er wieder über das Ziel hinaus schießen, bring ich ihn zurück, oder hat einer eine andere Idee.

    1. Video

    2. Video



    LS-im Winkel.jpg  LS-mit Mutter.jpg  LS-nicht im Winkel.jpg  LS-Waage.jpg  Robi-mitte.jpg  robis-einfahrt.jpgKabel zur LS ok.jpg


    Nicht im Winel, denn Muttern untergelegt, jetzt im Winkel und in Waage. Mitte ausgemessen, Einfahrt.

  • Schau mal in den Besichtigungsthread, ob jemand in der Nähe ist, mit einer laufenden Installation. Dort den Mäher testen und vielleicht umgekehrt.

    Haus mit 120m²: 

    EG: Xiaomi Roborock S50 alias "Robi 4" (installiert seit 09.03.2019) FW 3.3.9_001886 / App 5.5.48

    OGiRobot Roomba 605 alias "Robi 3" (installiert seit 30.08.2017)


    Rasenfläche 1 mit 50: Worx Landroid WR106Si.1 (installiert seit 07.07.2018) alias "Robi 1" & Rasenfläche 2 mit 180m²: Worx Landroid WR106Si (installiert seit 19.08.2017) alias "Robi 2" 

    FW 3.45  / Landroid APP for Android 1.1.13 / Alexa Skill / Eisha's DeskApp

    Pool: 7.250l / Deuba Sandfilteranlage 10 m³/h / Poolroboter Meranus Power 4.0

    Bewässerung: Berlan BTBP100-4-0.75 / T.I.P. Brio 2000 M / FRITZ!Dect 210 / 4x Gardena OS140


    Mein persönlicher Erfahrungsbericht nach einem Jahr zum Worx Landroid S WR106Si: Klick!

    Landroid S, der Wendige.... Erfahrungsbericht sehr schwieriger Garten Danke Elkecarola

    Bei Fragen oder Problemen zuerst bitte den FAQ Thread zum Worx Landroid lesen!
    Aktuelle Firmware (auch Testversionen und Betas) zu den Worx Landroid Modellen findet ihr in der Filebase

  • Danke für den Hinweis, aber das habe ich schon gemacht. Mein Sohn (3km entfernt) hatte sich zuerst den gekauft. Da habe ich gestern meinen ausprobiert. Und festgestellt, dass er schon mehr "Rechts" in die Station fuhr, als seiner. Aber stehen blieb. So fuhr Anfangs meiner auch in die LS. Also mit ca. 50-80 mm mehr Abstand zu den Ladelippen. (optisch gefühlt). Heißt das jetzt mein Sensor hat sich verschoben?


    Habe den am 22.05.2019 bei Hornbach gekauft. Ich denke ich tausche ihn (Ladestation und Roboter) morgen oder Montag um. Hoffe, das klappt anstandslos.

  • Der Mäher fährt bei der Einfahrt zu nahe ran an die Ladestation und an die Kontakte. Warum auch immer. Meiner hat ca. 3-4 cm mehr Abstand wenn er rein fährt, bleibt stehen, hat Kontakt, piept und fängt an zu laden.

  • Danke für den Hinweis, aber das habe ich schon gemacht. Mein Sohn (3km entfernt) hatte sich zuerst den gekauft. Da habe ich gestern meinen ausprobiert. Und festgestellt, dass er schon mehr "Rechts" in die Station fuhr, als seiner. Aber stehen blieb. So fuhr Anfangs meiner auch in die LS. Also mit ca. 50-80 mm mehr Abstand zu den Ladelippen. (optisch gefühlt). Heißt das jetzt mein Sensor hat sich verschoben?


    Habe den am 22.05.2019 bei Hornbach gekauft. Ich denke ich tausche ihn (Ladestation und Roboter) morgen oder Montag um. Hoffe, das klappt anstandslos.

    Und,hat der Umtausch geklappt? Gab es das Geld zurück? Würde mich interessieren.

    Gruß

  • Nein Umtausch hat nicht geklappt. Hornbach wollte ihn einschicken, dass wollte ich aber nicht, weil ich ggf. 3-4 Wochen auf Reparatur warten muss. Hornbach sagt zwar 1-2, habe aber meine Zweifel. Und nach drei Wochen zurück geben (man hat 4 Wochen Rückgaberrecht, so die Verkäuferin), ging auch nicht, weil schon in Benutzung gewesen und Gebrauchtspuren zu sehen sind.

    Habe mit einem Worx-Mitarbeiter telefoniert, ein paar Tipps gegeben und mir den schlechten Support bestätigt hat, aber sie haben jetz neuen Support. Wir haben uns daraufhin geeinigt, wenn der Fehler wieder kommt, kann ich ihn im Oktober/November zur Reperatur schicken. Er soll sogar von UPS abgeholt werden, wenn man den Support dierekt anruft.


    Ich habe dann mit dem RK noch einwenigt experimentiert und nun läuft er wieder ohne Probleme. Ich weiß weder wie der Fehler kam, noch wie er verschwunden ist. Das ist Praxis: Alles funktioniert und keiner weiß warum?


    Sorry für die späte Antwort.

  • Hallo zusammen, hier die Erfahrung mit der Position der Ladestation meines LX790 (FW2.82):


    1.) Eine Ausfahrt ist praktisch gar nicht erforderlich. Die in der Bedienungsanleitung geforderten 2 m geradeaus-Ausfahrt kann ich somit überhaupt nicht nachvollziehen. Er setzt zunächst rückwärts zurück und fährt dann schräg links weg.


    2.) Bei der Einfahrt ist er dagegen recht sensibel. Er muss wirklich gerade einfahren und auf einer ebenen Fläche stehen, damit sich die Grundplatte nicht verbiegt und er nicht zur Seite rutscht. Ich schätze zur geraden Einfahrt genügt 1 m gerader Begrenzungsdraht vor der Ladestation, evtl. auch weniger.


    2.b) Kurios erscheint mir die Empfindlichkeit gegenüber Hindernissen am Rand unmittelbar vor der Ladestation. Siehe Fotos. Bei mir zieht der Blumenkübel den LX790 magisch an. Wenn ich die Ladestation direkt vor dem Blumenkübel setze, so dass die Seitenränder vor der Anfahrt frei sind, habe ich keine Probleme.


    Daran musste ich gleich denken, als ich die Randsteine in der Diskussion gesehen habe. Ich hoffe diese Erfahrung kann euch helfen…

  • Hallo Robrein,

    Du hast die Lösung des Problems gefunden und ja schon beschrieben. Stell den Blumenkübel hinter die Ladestation oder sonst wo hin und freu dich, dass der Mäher dir ein wenig Arbeit abnimmt.

    Grüße vom Niederrhein

  • Hier noch ein paar Bilder von dem Setup, welches seither problemlos funktioniert. Wie gesagt, bei seitlichen Hindernissen in der Anfahrtszone sollte man sorgfältig ausprobieren. Viel Erfolg beim Experimentieren!