LitterRobot Bubble: Selbstreinigendes Katzenklo

  • Hallo,


    ich habe meinen seit Herbst, und bin bisher im Großen und Ganzen zufrieden damit.

    Es reduziert das lästige Katzenkistl-ausräumen auf etwa 1x pro Woche.

    Die Katze hat das Teil auch problemlos angenommen, und man merkt dass sie das nun durchgehend saubere Teil auch schätzt ;)


    Kleinere Problemchen, die mir aufgefallen sind:


    Manchmal erkennt er die Katze nicht, weil etwas Katzenstreu unter der Trommel hängenbleibt.

    Man muss dann die Trommel abnehmen, und das Zeug darunter in den Abfallbehälter wischen.


    Wenn man Katzenstreu nachfüllt, darf man nicht vergessen auf den Reset-Knopf zu drücken.

    Eigentlich könnte er das Gewicht aber doch auch automatisch einlernen (dauerhafte Gewichtsänderung vs. kurzzeitige wenn die Katze reinspringt)


    Und die WLAN Verbindung wird in der App fast immer als offline angezeigt.

    Schaltet man dann eine Funktion um (zB Licht ein/aus), dann ist er wieder online. Ebenso wenn die Reinigung ausgelöst wurde.

    Das bleibt aber nur für ca 1h so, dann ist er wieder offline.

    Ist definitiv ein Fehler, aber damit kann man leben.


    lg,

    Martin

  • Danke Martin für deinen kurzen Erfahrungsbericht.

  • Der Litter Robot ist eines der besten Produkte, welches ich bisher gekauft habe.
    Zur Connect Funktionalität kann ich leider noch nichts sagen, da mein Board noch nicht angekommen ist.

    Den Litter Robot 3 Open Air nutze ich aber nun seit Januar 2018 und bin hochzufrieden.

    AEG RX9 - Hobot 298/388 - Hobot Legee 668/688 - iRobot Braava Jet m6 - iRobot Braava Jet 240 - Litter Robot3 OpenAir - Medion MD 18379

  • Tja, ich habe das Gerät auch, seit 2 Wochen, in der Connect Version. Ich muss leider bestätigen, dass der Litter-Robot nach einiger Zeit offline geht, und erst durch einen Remote Befehl über die App wieder online geht. Das ist lästig. Weiss je,mamd, onb es von Hersteller eine neie Firmware-Version gibt, und ob/wie man die updatet?


    Das andere Problem ist, dass mir immer nach nur 1 Tag die Meldung "Drawer full" angezeiigt wird. Ich enznehme dann die Schublade, fege mit einem Handfeger an der Decke des Schubladenfaches herum, dann geht es wieder für einen Tag. Vermutlich ist der Sensor schmutzig. Leider habe ich den aber noch nicht entdeckt, das Foto bei den FAQ des Herstellers kann ich nicht verstehen. Weiss jemand, wo genau der Sensor sitzt? Funktioniert das mit Ultraschall oder Infrarot? Ist das eine Lichtschranke, oder ein Entfernungsmesser (zum Boden der Schublade)? Anfangs reichte die Schublade immer für eine Woche, aber, wie gesagt, inzwischen nur noch für 1 Tag, bevor "Drawer full" angezeigt wird.


    Bis auf diese Probleme funktioniert das Gerät sehr gut, meine Katze hat es schon 4 Stunden nach dem Aufstellen (im Badezimmer) zum ersten Mal benutzt, da gabe es keine Gewöhnungsprobleme. Ich werde allerdings in 3 Wochen eine zweite bekommen, mal sehen, ob die das Gerät auch so schnell akzeptiert.


    Fall irgendjemand Anmerkungen/Ideen/Tips zu meinen Problemen hat, bitte posten. Danke.

  • Bezüglich des Drawer full Problems:
    Das ist ein oder mehrere IR Sensoren.
    Zieh mal die Schublade raus, mach das Zimmer dunkel und filme mit dem Smartphone in den Schacht hinein.
    Dann kannst Du die IR LEDs auf dem Handydisplay sehen.

    Der Sensor/die Senoren sollten exakt gegenüber den LED sein.
    https://catevolution.com.au/im…talog/20180110_145735.jpg

    Das selbe Problem hatte ich übrigens auch schon einmal.
    Bei mir hat es geholfen, den Globe zu entfernen und den Sensor sowie die LEDs mal auszusaugen. Da kann wohl von oben etwas Staub und Streu eindringen.
    Das Problem ist nach der Lösung auch nie wieder aufgetreten.

    AEG RX9 - Hobot 298/388 - Hobot Legee 668/688 - iRobot Braava Jet m6 - iRobot Braava Jet 240 - Litter Robot3 OpenAir - Medion MD 18379

  • Der angegebene Link war sehr hilfreich. Darin steht, dass auch eine nicht korrekt eingelegter Abfallbeutel, der oben etwas übersteht, das "Drawer full" Problem verursachen kann. Und das scheint es bei mir gewesen zu sein. Ich habe den Beutel gestern noch mal sehr sorgfältig eingelegt, und das Problem ist nicht mehr aufgetreten, obwohl die Katze die Toilette schoon zwei mal benutzt hat. Danke für den Tip.


    Jetzt bleibt nur noch das Problem mit dem "offline gehen". Gibts dazu schon irgendwelche Abhilfe?