Für meinen Garten den richtigen, ca. 170m², viel Sträucher und Hindernisse, kleine Bereiche ? (Landroid M500 scheiterte)

  • für Kantenschnitt beidseitig wären 80 zuviel, leider. Wäre m. E. die einfachste Lösung gewesen, daß der Mäher dort nicht mehr rein müßte.

  • Kein einer der Worx Nutzer was zum ASC sagen, oder nutzt das keiner ?

    Wir haben ein sehr großes Forum mit sehr vielen Beiträgen.

    Und dazu noch eine Suchfunktion, mit der man nach ASC suchen kann.

    Viele haben dazu schon etwas geschrieben ;)

    Meine Roberta <3<3<3 -> Gardena R100LIC -> Mein Blog -> Meine Roberta <-

  • Zum Bosch Indego S+ 350 / 400 hat nur was mit der m² Zahl zu tun ? Oder hat er weniger Funktionen der 350 ? Konnte das auf der Homepage nicht wirklich heraus sehen.


    Was bietet Gardena oder Husqvarna so an Technik an, eigentlich das gleiche wie Bosch und Worx, ausser das Bosch und Worx eben noch etwas mehr können ?


    Ich bekomme es nach wie vor nicht in meinen Kopf, das die Teile im Vergleich recht schlecht sind, (Saugroboter) die Technik ist da, wieso nicht anwenden, zudem ja noch sau teuer im Vergleich.

  • 350/400 steht für die Menge an BK im Lieferumfang... beide Modelle können bis zu 400m² mähen, es gibt sonst keine Unterschiede.

    Bosch und Worx können nicht mehr als Husquarna/Gardena, nur eben andere Sachen....


    Schau dir zum Indego mal den Link zur FAQ in meiner Signatur an, da steht auch noch einiges drinnen.


    Zum Thema Saugroboter-Vergleich....

    Stell dir ein Zimmer vor, meinetwegen deine Küche.

    Dazu einen Saugroboter, welcher via Lasernavigation den Raum scannt und eine Karte erstellt.

    Der Raum wird durch Wände begrenzt (diese erkennt der Saugroboter durch seinen Laser).


    Jetzt zu einem normalen Garten: Sagen wir , dieser wird nicht durch Wände(=Stein,Beton o.ä) begrenzt sondern maximal durch eine Hecke.

    Eine Hecke ist nicht 100% dicht, somit würde der Laser einfach hindurchgehen = keine Begrenzung erkennen.


    Du siehst... selbst wenn du einem Mähroboter die notwendige Technik verbauen würdest, er wird sie nicht sinnvoll einsetzen können.

    Es gibt einen großen Unterschied zwischen drinnen und draußen, allein vom Terrain her.

    Die Geräte für draußen sind einfach noch nicht so weit.

  • Ok dann bringt das natürlich nichts. Aber dann macht ja Bosch schon mal nen guten Anfang, mit Kartenerstellung. Man könnte ja einen einlernmodus aktiveren bei den ersten Fahrten wird man gefragt was der Grund des hängen bleibens ist. Quasi wenn er gegen ein Hindernis fährt. Das trägt er sich auf die Karte ein, beim anfahren dieses Hindernisses aus anderen Winkeln stellt er sich dann Form und Größe mit der Zeit nach somit weiß er wo was ist kann dies mit eimberechnen.


    Naja ich Versuch jetzt mal die Sträucher zu entfernen und das Trampolin nach unten zu setzen dann sollten sie Plätze zwischen drin alle über einem Meter weit auseinander sein.


    Wenn der worx net zurück kommt denke ich werde ich mal den indego probieren.


    Kann ich nicht einen Draht kaufenund dem schon mal verlegen ? Somit kann ich dann verschiedene Mäher probieren.

  • So ziemlich jeder Mäher hat andere Vorgaben was das verlegen des BK angeht.

    Haus mit 120m²: EG: Roborock S50 alias "Robi 3" (installiert seit 09.03.2019) & OG: Roborock S50 alias "Robi 4" (installiert seit 03.06.2020) FW 3.5.7_002008 / App 5.6.90 (Beta)

    Bad / Küche: iRobot Braava Jet 240 (installiert seit 17.02.2020)


    Rasenfläche 1 mit 50: Worx Landroid WR106Si.1 (installiert seit 07.07.2018) alias "Robi 1" & Rasenfläche 2 mit 360m²: Worx Landroid WR106Si (installiert seit 19.08.2017) alias "Robi 2"

    FW 3.45 / Landroid APP for Android 2.0.2 / Alexa Skill / Eisha's DeskApp

    Bewässerung: Berlan BTBP100-4-0.75 / T.I.P. Brio 2000 M / FRITZ!Dect 210 / 4x Gardena OS140

    Pool: 17.200l / Deuba Sandfilteranlage 10 m³/h / Poolroboter Meranus Power 4.0


    Mein persönlicher Erfahrungsbericht nach einem Jahr zum Worx Landroid S WR106Si: Klick!

    Landroid S, der Wendige.... Erfahrungsbericht sehr schwieriger Garten Danke Elkecarola

    Bei Fragen oder Problemen zuerst bitte den FAQ Thread zum Worx Landroid lesen!
    Aktuelle Firmware (auch Testversionen und Betas) zu den Worx Landroid Modellen findet ihr in der Filebase

  • So ziemlich jeder Mäher hat andere Vorgaben was das verlegen des BK angeht.

    Genau und zusätzlich, bevor ich mir überhaupt irgendetwas kaufe, würde ich mich zuerst noch weiter informieren.

    Einfach mal so ein BK verlegen und dann einen Mäher nach dem anderen ausprobieren funktioniert nicht, allein schon wegen der Position der LS.


    Ok dann bringt das natürlich nichts. Aber dann macht ja Bosch schon mal nen guten Anfang, mit Kartenerstellung. Man könnte ja einen einlernmodus aktiveren bei den ersten Fahrten wird man gefragt was der Grund des hängen bleibens ist. Quasi wenn er gegen ein Hindernis fährt. Das trägt er sich auf die Karte ein, beim anfahren dieses Hindernisses aus anderen Winkeln stellt er sich dann Form und Größe mit der Zeit nach somit weiß er wo was ist kann dies mit eimberechnen.

    Bis auf das "Nachfragen" macht es der Indego genau so. Darum wird das Hinderniss ja auch mehrfach umfahren. So wird er sich dessen Form bewusst und kann es in die Karte einzeichnen. Das funktioniert allerdings nur bei ausgegrenzten Hindernissen, alles andere ist ja evtl. nicht statisch und kann somit nicht zuverlässig kartiert werden.

  • Was bietet Gardena oder Husqvarna so an Technik an, eigentlich das gleiche wie Bosch und Worx, ausser das Bosch und Worx eben noch etwas mehr können ?


    Ich bekomme es nach wie vor nicht in meinen Kopf, das die Teile im Vergleich recht schlecht sind, (Saugroboter) die Technik ist da, wieso nicht anwenden, zudem ja noch sau teuer im Vergleich.

    Gardena/Husqvarna : je nach Modellplatform : SensorControl(Wettertimer) = Mähzeit wird dem Rasenwachstum angepasst

    Suchkabel = Mäher fährt auf dem kürzesten Weg zurück zur Station oder zum Fernstartpunkt ( Randbereich kann frei gestaltet werden )

    Autopassage ( Mäher durchfährt bei Engstelle über Suchkabel , vorher und nachher breiteren Korridor)

    GPS Unterstützung für grosse verwinkelte Grundstücke ( nur große Hus und Deine Fläche ist zu klein da GPS zu ungenau ist )

    Px5 : Wasserdicht von unten ( nur city und Life)

    Ladestation kann außerhalb der Rasenfläche gestellt werden.

    Die smarten GARDENA und Connect Husqvarna können außer per Handy/Tablet/PC auch über diverse Sprachsteuerung gesteuert werden auch über IFttt ( externe Platform) mit anderen smarten Systemen kombiniert werden z.B. Wetterdienst / Wetterstation /Kalender/Sensoren etc.

    Das ist was mir so spontan einfällt als Unterschied :amen:

    Gruß aus Moers:tsü:
    Mowing Home :
    GARDENA smart Sileno+
    (MAIN7.02.00 HMI6.06.00 SUB6.00.00)
    Husqvarna 315X

    GARDENA smart Sileno City
    Husqvarna 305 Gardena R40Li {in Rente}
    Baujahr 2011: (MSW 02.01.00 v. 5.9.2011) {in Rente}
    {Wolf Robo Scooter300, Bosch Indego 1000 in Rente }
    ‹Watering
    GARDENA 24V via.smart Irrigation Control / smart Sensor
    Hausautomation:
    Home: Fibaro/Fritz Dect via.homee /Amazon Echo ;
    Light: Philips via Apple HomeKit ;
    Security: ABUS, Netatmo via. homee/smart system , Arlo;
    Entertainment : Sonos via.Amazon Echo, Panasonic smart TV

  • Bis auf das "Nachfragen" macht es der Indego genau so. Darum wird das Hinderniss ja auch mehrfach umfahren. So wird er sich dessen Form bewusst und kann es in die Karte einzeichnen. Das funktioniert allerdings nur bei ausgegrenzten Hindernissen, alles andere ist ja evtl. nicht statisch und kann somit nicht zuverlässig kartiert werden.

    Dann wäre das doch ein guter Ansatz, die kleinen engen Sachen schmeiß ich raus, die Bäume umrande ich mit Einzeiler und mache Inseln, dann sollte es denke ich besser werden. Hm so vom ding her sagt mir dann der Bosch mehr zu wie der Worx mit Zufallsprinzip. So von meiner Verständnis her, wie ich jetzt feststellen konnte, wie die so fahren, würde der Bosch wahrscheinlich mehr und genauer mähen, also der Worx mit Zufallsprinzip.

  • Wo der Worx nicht klargekommen ist, wird es ein Bosch erst recht nicht schaffen. Die kommen auf einfachen Flächen meist zu brauchbaren Ergebnissen, das war es aber auch.

    Husqvarna Automower 310

    Husqvarna Automower 330X

    Neato Botvac connected

    AEG RX9

    Roborock S6maxV

  • Ach man, es ist echt nicht leicht. Hätte mir das alles leichter vorgestellt. Roboter in Garten, BK gezogen und gut ist.


    Ich traue aber dem Chaosprinzip nicht, dadurch wird er bestimmt einige stellen aus lassen, weil er damit beschäftigt ist, sich links und rechts wendend durch die Engstelle zu manövrieren.

  • Ach man, es ist echt nicht leicht. Hätte mir das alles leichter vorgestellt. Roboter in Garten, BK gezogen und gut ist.


    Ich traue aber dem Chaosprinzip nicht, dadurch wird er bestimmt einige stellen aus lassen, weil er damit beschäftigt ist, sich links und rechts wendend durch die Engstelle zu manövrieren.

    Ich glaube, du hast die falsche Vorstellung davon, wie dieses Bahnenmähen funktioniert. Wie schon mehrfach geschrieben, wird auch der Bosch Schwierigkeiten haben, gewisse Engstellen zu meistern. Wenn du ein sehr verwinkeltes Grundstück mit vielen sehr schmalen Engstellen hast, sind Chaosmäher oft besser geeignet.


    Der Indego muss nicht nur durch Engstellen manövrieren. Er muss dabei seinen Mähwinkel beibehalten und gleichzeitig dafür sorgen, dass der alle Bereiche erreichen kann - das alles, ohne die Orientierung zu verlieren. Die dafür notwendigen Berechnungen sind sehr fehleranfällig und wenn es nur minimal schiefgeht (was relativ oft passieren wird), dann hast du ungemähte Flächen oder andere Probleme, die du mit Chaosmähern so nicht hättest.


    Was @E. Eiswürfel gesagt hat, stimmt schon. Der Landroid ist sozusagen ein Spezialist für Engstellen.

    Wenn er es nicht schafft, dann wird der Indego es höchstwahrscheinlich auch nicht schaffen.

  • Nur das An solchen Stellen die meisten Mäher schon in den Streik gehen ;)

    Haus mit 120m²: EG: Roborock S50 alias "Robi 3" (installiert seit 09.03.2019) & OG: Roborock S50 alias "Robi 4" (installiert seit 03.06.2020) FW 3.5.7_002008 / App 5.6.90 (Beta)

    Bad / Küche: iRobot Braava Jet 240 (installiert seit 17.02.2020)


    Rasenfläche 1 mit 50: Worx Landroid WR106Si.1 (installiert seit 07.07.2018) alias "Robi 1" & Rasenfläche 2 mit 360m²: Worx Landroid WR106Si (installiert seit 19.08.2017) alias "Robi 2"

    FW 3.45 / Landroid APP for Android 2.0.2 / Alexa Skill / Eisha's DeskApp

    Bewässerung: Berlan BTBP100-4-0.75 / T.I.P. Brio 2000 M / FRITZ!Dect 210 / 4x Gardena OS140

    Pool: 17.200l / Deuba Sandfilteranlage 10 m³/h / Poolroboter Meranus Power 4.0


    Mein persönlicher Erfahrungsbericht nach einem Jahr zum Worx Landroid S WR106Si: Klick!

    Landroid S, der Wendige.... Erfahrungsbericht sehr schwieriger Garten Danke Elkecarola

    Bei Fragen oder Problemen zuerst bitte den FAQ Thread zum Worx Landroid lesen!
    Aktuelle Firmware (auch Testversionen und Betas) zu den Worx Landroid Modellen findet ihr in der Filebase

  • Hm so ein Gardena Sileno City, soll das auch können, fährt der vllt etwas intelligenter wie ein Worx, oder schenken die sich nichts ?


    Grad noch mal auf die Engstelle von nem guten Meter zwischen Garage und Haus, die wird doch niemals ordentlich und voll flächig gemäht, wenn der da durch das Chaosprinzip durchfährt ?


    So langsam hab ich das Gefühl, die Mähroboter sind noch total am Anfang, aller höchstens Alpha Status. Irgendwie wird dort jede Menge Intelligenz seiten des Herstellers beworben, aber in der Praxis ist ganz schnell Schluss, sofern man keinen Garten hat, der nicht nur aus Rasen besteht und keine bis kaum Hindernisse hat.


    Und dazu noch so einen horrenden Preis, fast schon unverschämt, wenn man sieht was man dafür bekommt. Irgend wie hab ich mir da um einiges mehr erhofft von solchen Helfern. Bin ja schon fast enttäuscht.

  • Max-VR100 hatte vorher schon mal, wenn ich mich recht erinnere, gesagt, dass er für einen Gardena bei dir wenig Chancen sieht.


    Du hast recht, dass Mähroboter noch nicht so weit sind, wie die meisten es wohl gerne hätten. Es ist aber keinesfalls so schlimm, wie du es beschreibst.

    Klar muss man eventuell seinen Garten ein wenig verändern, um dem neuen Helfer seine Arbeit zu erleichtern.

    Die meisten Besitzer von Mährobotern werden das kennen.

    Dies macht man im Optimalfall ein einziges Mal und danach kann man sich wichtigeren Dingen zuwenden, als den blöden Rasen/die blöde Wiese zu mähen 8)

  • Dies macht man im Optimalfall ein einziges Mal und danach kann man sich wichtigeren Dingen zuwenden, als den blöden Rasen/die blöde Wiese zu mähen 8)

    Darauf möchte ich auch hinarbeiten. Hm mal sehen, das Teil ist schon weg, aber vllt kann ich die Retoure rückgängig machen, sollen es zurückschicken und ich zahl den Versand.


    So wie es aussieht, wäre er ja doch der richtige für meinen Garten gewesen, vor allem auch wegen Rasenkante mähen, wenn dort überall nen Einzeiler liegt. Ihr habt auf jeden Fall mehr Ahnung und Erfahrung, da vertau ich mal auf euch. Wer weiß was die vllt SW Technisch noch updaten, das er noch intelligenter wird. Ich hatte ihn auch definitiv zu kurz im Einsatz, denke der muss erst mal mindestens 4 Wochen umher fahren um zu sehen wie gut oder schlecht.


    Ich lese immer Inseln, wäre es denn besser, ich würde die Bäume und Co. er nicht anfahren lassen, sondern eine Insel draus machen ? Ist es dann einfacher für ihn ?

  • Ich lese immer Inseln, wäre es denn besser, ich würde die Bäume und Co. er nicht anfahren lassen, sondern eine Insel draus machen ? Ist es dann einfacher für ihn ?

    Das wird wahrscheinlich auch nicht überall funktionieren, dann hat der Roboter zu wenig Platz.

    Die Chaosmäher kann man aber ruhig öfters auf "Kontakt" fahren lassen, da ist es nicht so schlimm.

  • Darauf möchte ich auch hinarbeiten. Hm mal sehen, das Teil ist schon weg, aber vllt kann ich die Retoure rückgängig machen, sollen es zurückschicken und ich zahl den Versand.


    So wie es aussieht, wäre er ja doch der richtige für meinen Garten gewesen, vor allem auch wegen Rasenkante mähen, wenn dort überall nen Einzeiler liegt. Ihr habt auf jeden Fall mehr Ahnung und Erfahrung, da vertau ich mal auf euch. Wer weiß was die vllt SW Technisch noch updaten, das er noch intelligenter wird. Ich hatte ihn auch definitiv zu kurz im Einsatz, denke der muss erst mal mindestens 4 Wochen umher fahren um zu sehen wie gut oder schlecht.


    Ich lese immer Inseln, wäre es denn besser, ich würde die Bäume und Co. er nicht anfahren lassen, sondern eine Insel draus machen ? Ist es dann einfacher für ihn ?

    Sobald mein ACS da ist kann ich dir Mal in einer ähnlichen Situation mit Büschen in Nähe des Begrenzungskabel ein Video machen. Gibt im Forum allerdings schon einige Videos davon. Hier zum Beispiel:

    Videos Serie 2019


    Alles andere wurde schon gesagt.😃


    Auch mit einem Worx musst du kritische Stellen entschärfen. Damit muss man sich abfinden damit es überhaupt möglich ist.


    Gruß,

    Oli

  • Danke sookie Schau ich mal rein und auf dein Video bin ich auch gespannt.


    Also für mich dann wirklich nur der worx sinnvoll ? Kommt der sileno hat nicht damit klar ? Den könnte man halt easy reinigen mit dem Schlauch.


    Und er hat die großen Treffer vorne hier und da ging der worx den Mal an seinem Ecke vorne.


    Was ist mir Robomow ? Der hat ne tolle Schnitt Breite von 28 cm und kann auch kanten mähen?

    Edited once, last by D3ltorohd ().

  • ICh denke robojoy hätte sich schon zu Wort gemeldet, wenn ein RM in Frage kommen würde.

    Haus mit 120m²: EG: Roborock S50 alias "Robi 3" (installiert seit 09.03.2019) & OG: Roborock S50 alias "Robi 4" (installiert seit 03.06.2020) FW 3.5.7_002008 / App 5.6.90 (Beta)

    Bad / Küche: iRobot Braava Jet 240 (installiert seit 17.02.2020)


    Rasenfläche 1 mit 50: Worx Landroid WR106Si.1 (installiert seit 07.07.2018) alias "Robi 1" & Rasenfläche 2 mit 360m²: Worx Landroid WR106Si (installiert seit 19.08.2017) alias "Robi 2"

    FW 3.45 / Landroid APP for Android 2.0.2 / Alexa Skill / Eisha's DeskApp

    Bewässerung: Berlan BTBP100-4-0.75 / T.I.P. Brio 2000 M / FRITZ!Dect 210 / 4x Gardena OS140

    Pool: 17.200l / Deuba Sandfilteranlage 10 m³/h / Poolroboter Meranus Power 4.0


    Mein persönlicher Erfahrungsbericht nach einem Jahr zum Worx Landroid S WR106Si: Klick!

    Landroid S, der Wendige.... Erfahrungsbericht sehr schwieriger Garten Danke Elkecarola

    Bei Fragen oder Problemen zuerst bitte den FAQ Thread zum Worx Landroid lesen!
    Aktuelle Firmware (auch Testversionen und Betas) zu den Worx Landroid Modellen findet ihr in der Filebase