Bewässerungsanlage entleeren

  • Hi,


    ich bin gedanklich schon im Winter, bzw. kurz davor.


    Ich habe eine Bewässerungsanlage (zumindest die erste Ausbaustufe - 2 Kreise) nun am Laufen, die weiteren 4 Kreise kommen vmtl. im Frühjahr 2020 und 2021 dazu. Aber was mich nun umtreibt, ist wie ich die Anlage durch den Winter bringe. Ich muss das Wasser aus den Leitungen bekommen, nur wie? Klar ist mir, dass ich dazu einen Druckluftkompressor benötige.

    Ich bin zwar technisch ganz gut bewandert, aber von Druckluftkompressoren habe ich schlichtweg keine Ahnung.


    Was brauche ich für einen Kompressor um Bewässerungsleitungen von ca. 30 m Länge, 25mm Rohr, 2-8 Regner durchzublasen, damit das Wasser rausgeht?

    Ich stelle mir einen Kompressor im unteren Preissegment vor (ca. 100 EUR) (ich brauch den für sonst nichts - glaub ich mal). Es gibt soviele Eigenschaften, die ich nicht beurteilen kann. Ich zähl mal auf, was ich mir vorstelle, dass es relevant sein könnte:

    • ölfrei - braucht man das?
    • Größe des Druckbehälters - wie groß muss/sollte der sein?
    • Druck - ist mehr wirklich besser?

    Als Beispiel für einen solchen Kompressor, werfe ich mal in den Ring: Einhell Kompressor TH - AC 200/24 OF 1.100 W



    Wäre schön, wenn ich ein paar Tipps bekommen könnte.


    Danke und Gruß

    BR

    Rasenmäher:

       Gardena smart Sileno+ | seit Juli 2018 | 380 qm Rasenfläche | smart Gateway per Kabel am Router angeschlossen

       Gardena smart Sileno+ | seit April 2019| 350 qm Rasenfläche | smart Gateway per Kabel am Router angeschlossen

    Bewässerung:

       Gardena smart Power Socket für die Pumpe

       Gardena smart irrigation control

       Hunter PGV 101 + div. Hunter MP Rotatoren

  • Genanntes Gerät aus meiner Sicht vollkommen ausreichend, habe ein anderes Modell seit vielen Jahren mit ähnlicher Leistung und habe meinen selbst gebauten Adapter damit vor 2 Wochen in einem Kreis (ca. 35m mit 3x 5004ern von Rain Bird) getestet - um nicht auch dann im Okt. da zu stehen und auf die schnelle was basteln zu müssen. Habe auf der einen Seite eines 3/4"-Schlauchstückes einen Gardena 3/4"-Schlauchanschluss (über die Anschlussdose von Gardena) und an der Kompressorseite aus - ich glaube 2 Messingadaptern - von 3/4"- auf das Kompressor-Schnellsteckkupplungsmaß (1/4"???, herrliches Wort) einen Kompressoranschluß gebaut. Alles gut dichten (Teflonband) und ohne nenn-(hör-)bare Druckverluste nach ca. 4min kein Wasser mehr rausbekommen. Druck war auf 4-5 Bar eingestellt, nach 5min warten wiederholt, da kamen noch paar Spritzer - fertsch.

    Achja, nicht vergessen die MV zu öffnen...


    ronnybe

  • Hi,

    danke für die Antworten. Das hilft mir weiter. Werde mir demnächst dann mal einen Kompressor zulegen, solange es noch warm ist, dann muss ich nicht mit klammen Fingern das Ding ausprobieren.


    Merci,

    BR

    Rasenmäher:

       Gardena smart Sileno+ | seit Juli 2018 | 380 qm Rasenfläche | smart Gateway per Kabel am Router angeschlossen

       Gardena smart Sileno+ | seit April 2019| 350 qm Rasenfläche | smart Gateway per Kabel am Router angeschlossen

    Bewässerung:

       Gardena smart Power Socket für die Pumpe

       Gardena smart irrigation control

       Hunter PGV 101 + div. Hunter MP Rotatoren

  • Theoretisch würde es langen die Ventile auszubauen und die Leitungen einfach leer laufen zu lassen 8)


    PS:

    wenn du dir einen Kompressor zulegst, überlege dir auch ob du nicht gleich was anderes damit abdecken willst.

    Reifenwechseln, Luftdruck usw.

    Haben: Roomba 650 UG / Roomba 980 EG / Roomba 960 OG
    Haben: Robomow RC304 / 1x Worx WR102 / 1x Worx WR106
    Haben: Braava 390t

    Haben: Gardena Irrigation/Gateaway/2xSmartSensoren/4-Ventile/Mikrodrip/2xS80/3xHunter MP/4xHunter Streifendüsen
    Soll: EierlegendeWollMilchSau..........und Honigwilli


    Robomow RC/MC Tip´s auch für Wolf Robo Scooter

  • Wichtig: Einstellbarer Luftdruck, genug Durchsatz, und für die universelle Verwendung mind. 24l Luftbehälter. Ich bin bei einem Metabo mit 1500W gelandet. Viel teurer ist er nicht, lag im Laden bei 130€.


    Zum Ausblasen der Beregnung heißt es allgemen, dass es ab 1500W gut funktioniert. Wichtig: Mit wenig Druck arbeiten, 2-3 Bar sollten reichen. Das schont die Rechner und die Dichtungen der Fittinge. Es kann noch sein, dass nicht alle Regner gleichzeitig hochfahren, dann nimmt man Ziegelsteine oder Steinplatten um alle Regner mal sauber hochzuschicken. Die Regner müssen trocken werden, denn in den senkrechten Rohren führt Eis zu Brüchen. In den Verteilrohren darf etwas Wasser stehenbleiben, die Rohre sind elsstisch und das Eis hat genug Freiraum um etwas zu arbeiten.


    Wichtig: Einguter Schlauch mit genug Querschnitt, sonst reicht der Durchsatz bei vielen Anwendungen nicht. 10mm Schläuche kosten gut 20€ und haben genug Durchsatz für alle Anforderungen bis zum Radwechsel. Ohne die Firma besonders rauszustellen: Metabo Super Air 10 hat gute Qualität und kostet in 10m 22€. Semimarken sind teurer.


    Für die Beregnung brauchst Du nur den Schlauch und einen Anschraubadapter. Bei mir wird das am Wasserhahn festgemacht.


    Für Reifenwechsel bietet Contorion mit ihrer Marke Stier einen sehr guten bezahlbaren Pressluftschrauber: 15-PC, kostet unter 80€ und dreht eine Radmutter in 1s los. Die billigen Chinateile haben ihr Drehmoment nur auf dem Papier, und verbrauchen mehr Luft als ein Heimkompressor liefern kann. Die Kombi Hobbykompressor und Billigschrauber ist einmal zuviel gespart.


    Ansonsten macht noch eine Ausblaspistole Sinn, kostet ca. 10€. Damit geht zB der Mäher in 5 Minuten sauber.


    Wenn man das beisammen hat, wird das Gerät immer universeller. Die Anschaffung rentiert sich unglaublich schnell, man findet immer mehr Möglichkeiten.


    Deshalb würde ich nicht zu sehr sparen.


    Ölfrei ist egal, wenn man nicht lackieren will. Beim Lackieren braucht man ölfreie Luft. Pressluftschrauber wiedrum brauchen Öl, da reicht es wiederum wenn man vor dem Benutzen ein paar Tropfen reinmacht.

  • Man kann auch eine Wissenschaft daraus machen 8o


    Einfachen kompressor kaufen wie der im Link für 50€ und gut ist, funktionierte schon 3 mal super und mehr braucht es nicht. auch für Auto, Fahrrad, usw völlig ausreichend. Durch den fehlenden druckbehälter sehr leicht und flexibler, ein Nachteil hat er, er funktioniert natürlich nur wenn er direkt Strom hat und eingeschaltet ist.

  • Ganz klar: Wir neigen hier zum Überoptimieren :)


    Trotzdem würde ich keinen Kompressor ohne Luftbehälter kaufen. Man ist dann vollständig beschränkt auf die Anwendungen bei denen der laufende Durchsatz reicht.


    Bei vielen Sachen braucht man mehr Luft, und da ist es Mist wenn man die nicht aufstauen kann. Das geht schon bei Reinigung los, wenn man Sachen ausbläst. Das geht klar weiter beim Reifenwechsel. Kann die Werkstatt pbernehmen. Mich kostet alleine die Fahrt zur Werkstatt mehr Zeit als das Selbermachen, deshalb bin ich froh dass es jetzt mit dem Metabo für 130€ und einem Schrauber für 75€ zuhause geht.


    Dass dein Kompressor für deine Anlage reicht, liegt auch am den ca. 1000l pro Strang. Mit mehr Regnern oder größeren Düsen würden die nicht alle hochkommen

  • Nochmal danke,

    das Thema Reifenwechsel bringt mich auf was. Das wäre eigentlich geschickt, wenn man das dabei mit "machen" könnte. Wäre eine Idee.


    Irgendwie gefallen mir die kleinen Geräte, wie NooNoo und SAL9000 einen vorgeschlagen haben gut, wegen a) der Größe (die sind einfach nicht so sperrig) und b) vom Preis (das ist natürlich ein Argument).

    Dass kein Kessel an diesen Geräten ist, das würde mich vom Prinzip her nicht stören. Ich brauche einen Kompressor bestimmt auch künftig nicht jeden Tag/Woche und wenn, dann habe ich eine Steckdose in Reichweite. Die Einschränkung, dass ich evtl. nicht auf einen Druckluftschrauber erweitern kann, gibt mir zu Denken.


    top_gun_de : Hast du mal eine Typenbezeichnung? Wie groß ist der kessel?


    Ich frage jetzt mal konkret:

    • würde mein o.a. angegebener Kompressor (Einhell Kompressor TH - AC 200/24 OF 1.100 W)  für  einen Druckluftschrauber ausreichen? Klar, eine Garantie werdet ihr mir nicht geben - will ich ja auch nicht - mich interessiert eure Erfahrung.
    • für den Einsatzzweck "Ausblasen der Bewässerungsanlage", da reicht er völlig: richtig?



    Viele Grüße

    BR

    Rasenmäher:

       Gardena smart Sileno+ | seit Juli 2018 | 380 qm Rasenfläche | smart Gateway per Kabel am Router angeschlossen

       Gardena smart Sileno+ | seit April 2019| 350 qm Rasenfläche | smart Gateway per Kabel am Router angeschlossen

    Bewässerung:

       Gardena smart Power Socket für die Pumpe

       Gardena smart irrigation control

       Hunter PGV 101 + div. Hunter MP Rotatoren

  • Der Druckluftschrauber geht an jedem Kompressor mit 24 Litern und Druckregelung. Der Schrauber läuft mit dem Kesselvorrat, denn kein Hobbykompressor kann diee Luftmenge laufend erzeugen. Es wird der Kessel aufgeladen, der dann den Schrauber gersorgt. Mit einem 1,1 KW Kompressor dauert das länger. Der Pressluftschrauber braucht pro Mutter nur 1-2s, ein Rad geht mit einer Ladung. Wichtig ist ein ordentlicher Schlauch mit genug Durchmesser. Die 6mm Dinger vom Billigset reichen nicht.


    Mit 1,1KW wirst Du auch eine Regnerleitung ausgeblasen bekommen, wenn nicht zuviele Regner dran sind. Notfalls nimmst Du Waschbetonplatten und machst die Hälfte zu, und wechselst dann.


    Der Metabo heißt 250-24 W OF, damals für 129,99€ zu haben. Kommt bestimmt wieder.

  • ich habe seit paar Jahren genau diesen Kompressor. ich wechsel damit Reifen, blase die Beregnungsanlage aus pumpe den Pool auf kontrolliere den Reifendruck an allen Fahrzeugen, puste den Roboter sauber nutze ihn zum tackern von Brettern und ich reinige sogar die Reifen damit.

    Er ist sehr laut aber ist ja nicht so oft an. Er braucht ein 10mm Schlauch wie beschrieben und kommt auch mit 08/15 Billigschraubern zurecht. Er hat bis jetzt immer ausgereicht um alle Schrauben zu lösen. Ich würde allerdings nie Schrauben beim Reifenwechsel damit anziehen. Wenn die Schrauben nicht richtig eingeschraubt sind, dann macht man sich das Gewinde kaputt ;-)

    Rasenmähroboter: Indego 1200c auf ca. 650m² :thumbsup:


    Staubsaugroboter: I-Robot Roomba 960 auf 100m² :thumbsup:


    Bewässerungsanlage: Brunnen + Regner von Hunter :thumbsup:

  • Ich habe zwar ebenfalls einen Kompressor aber die Reifen wechsel ich per Elektro Schlagschrauber mit Drehmomentbegrenzung. Dafür sind so kleine 24L Kessel einfach nix. Der Elektro macht keinen unnötigen Lärm in der Garage.


    So hat jeder seine Vorlieben und keine Lösung ist die "Beste oder Richtige". Wie immer gilt auch hier, je nach Gusto...

    Xiaomi Mi Robot alias Betty seit 12/2017

    WR102Si alias Sam seit 12/2018

  • OK leiser verstehe ich. Lärm auch. Aber warum ist das für so kleine Kessel nix?

    Rasenmähroboter: Indego 1200c auf ca. 650m² :thumbsup:


    Staubsaugroboter: I-Robot Roomba 960 auf 100m² :thumbsup:


    Bewässerungsanlage: Brunnen + Regner von Hunter :thumbsup:

  • OK leiser verstehe ich. Lärm auch. Aber warum ist das für so kleine Kessel nix?

    weil die die Luftleistung nicht her bringen was so ein Schlagschrauber als Durchsatz braucht um vernünftig zu Arbeiten.


    Ich hab einen mit 200L Kessel. selbst der ist da am nachpumpen.....

    Haben: Roomba 650 UG / Roomba 980 EG / Roomba 960 OG
    Haben: Robomow RC304 / 1x Worx WR102 / 1x Worx WR106
    Haben: Braava 390t

    Haben: Gardena Irrigation/Gateaway/2xSmartSensoren/4-Ventile/Mikrodrip/2xS80/3xHunter MP/4xHunter Streifendüsen
    Soll: EierlegendeWollMilchSau..........und Honigwilli


    Robomow RC/MC Tip´s auch für Wolf Robo Scooter

  • Dann macht er bei einem Saison-Wechsel also minimum 4x Lärm? Nein danke, lieber elektrisch.

    Xiaomi Mi Robot alias Betty seit 12/2017

    WR102Si alias Sam seit 12/2018