Bewässerungsanlage entleeren

  • Wie gesagt, Lärm verstehe ich. Aber der Kessel reicht locker aus, für einen 08/15 Schlagschrauber und darum ging es.

    Bei mir macht er nach 3 Rädern wieder Lärm.

    Rasenmähroboter: Indego 1200c auf ca. 650m² :thumbsup:


    Staubsaugroboter: I-Robot Roomba 960 auf 100m² :thumbsup:


    Bewässerungsanlage: Brunnen + Regner von Hunter :thumbsup:

  • Rasenmähroboter: Indego 1200c auf ca. 650m² :thumbsup:


    Staubsaugroboter: I-Robot Roomba 960 auf 100m² :thumbsup:


    Bewässerungsanlage: Brunnen + Regner von Hunter :thumbsup:

  • Hallo zusammen,


    gerne möchte ich mich in die Diskussion einklinken, da ich im Moment vor dem gleichen Problem wie BlackRoboter stehe.

    Konkret schwanke ich zwischen dem

    1) Einhell TC-AC 190/6/8 OF und dem

    2) Einhell TH-AC 200/24 OF.


    Beide haben eine Abgabeleistung von ca. 70l/min (=4,2m³/h) bei 4 bar. Darf ich das so verstehen, dass der Kompressor 70l/min liefert, wenn er durchgehend arbeitet?


    Meine Bewässerungszonen sind auf ca. 1,4m³/h Wasserverbrauch ausgelegt. Damit dürften doch beide Kompressoren mehr als ausreichend sein, oder?


    Die Kesselgröße ist doch eigentlich egal. Selbst der 24l Kessel von 2) sollte nach 20 Sekunden leer sein und es muss nachgepumpt werden.


    Vielen Dank und viele Grüße


    Bernhard

  • Die Kessel bringen in der Tat wenig. Wichtig: Ausblasen mit so wenig Druck wie möglich. Die meisten Hersteller sehen das Limit bei ca. 2,5 Bar. Bei Krain las ich sogar "nicht mehr als 1,5 Bar".


    Hoher Druck schädigt Dichtungen, und er treibt die Getriebe der Regner in die Überhitzung. Die drehen mit Luft viel schneller, es fehlt aberihr Schmiermittel, Wasser.

  • Genau, wichtigstes Kriterium ist ein Druckregler für den Druckluftausgang am besten mit zweitem Manometer.

    Xiaomi Mi Robot alias Betty seit 12/2017

    WR102Si alias Sam seit 12/2018

  • Vielen Dank!


    Ich lese aus euren Antworten, dass beide Kompressoren von der Leistung her reichen sollten. Beide haben auch einen Druckminderer. Allerdings haben beide kein zweites Manometer. Warum genau ist das wichtig?


    Im Moment tendiere ich eher zu dem 6l Gerät, weil es kompakter/leichter ist.

  • Am 2. Manometer kann man wunderbar den eingestellten Ausgangsdruck ablesen.

    Xiaomi Mi Robot alias Betty seit 12/2017

    WR102Si alias Sam seit 12/2018

  • Wenn das zweite Manometer empfehlenswert ist, dann wäre ja dieser Kompressor (muss mir nämlich auch einen zulegen) ja nicht uninteressant, oder?


    Hyundai Silent Kompressor SAC55752 bei Amazon


    LG Thomas

    450x mit Tuningräder und Mach13 (Mach4/9/250) Messerteller

    (9 Messer, 250mm Schnittbreite, kein Räder verbiegen, einfach Plug’n’Play!)

    von Frankyee und Husky Einlochklingen (0,6mm) von R5D5:thumbup:


    Problem mit Mower und Rindenmulch, hier gibt's meine Lösung

  • Ja, wenn es denn zwingend ein "leiser" (wobei das sehr relativ ist) sein soll kannst du auch den kaufen. Das "Flüstern" kostest allerdings beinahe 100% Aufschlag wenn ich die Leistungsdaten ansehe.

    Xiaomi Mi Robot alias Betty seit 12/2017

    WR102Si alias Sam seit 12/2018

  • Wenn das zweite Manometer empfehlenswert ist, dann wäre ja dieser Kompressor (muss mir nämlich auch einen zulegen) ja nicht uninteressant, oder?


    Hyundai Silent Kompressor SAC55752 bei Amazon


    LG Thomas

    der ist ja leiser als mein Rasenmähroboter :31:

    Rasenmähroboter: Indego 1200c auf ca. 650m² :thumbsup:


    Staubsaugroboter: I-Robot Roomba 960 auf 100m² :thumbsup:


    Bewässerungsanlage: Brunnen + Regner von Hunter :thumbsup:

  • Eine blöde Frage hab ich noch zum Ausblasen. Nachdem ich die Kreise einen nach dem anderen ausgeblasen habe, können die Ventile (in meinem Fall Hunter PGV-101) dann wieder geschlossen werden (schließen sich ja mehr oder weniger automatisch) oder muss ich die manuell irgendwie geöffnet lassen? Oder ist das komplett egal?


    LG Thomas

    450x mit Tuningräder und Mach13 (Mach4/9/250) Messerteller

    (9 Messer, 250mm Schnittbreite, kein Räder verbiegen, einfach Plug’n’Play!)

    von Frankyee und Husky Einlochklingen (0,6mm) von R5D5:thumbup:


    Problem mit Mower und Rindenmulch, hier gibt's meine Lösung

  • Ich hab vor jedem Regner ein Entwässerungsventil von Gardena verbaut. Das öffnet sich nach jedem Wässern aufgrund des Druckabfalls und lässt das Wasser raus. Ich mache mir seit Jahren keinen Kopf um die PE-Rohre im Boden. Ich baue zum Winter lediglich die Pumpe ab und bringe sie in den Heizungskeller….

  • Und bei jeder Bewässerung musst du die Leitungen füllen und hast Luftschläge an den Regnern die denen nicht gut tun...dann lieber ausblasen.

    Xiaomi Mi Robot alias Betty seit 12/2017

    WR102Si alias Sam seit 12/2018

  • Jepp. Ich habe gerade Sperrventile an den Regnern nachgerüstet und ein Rückschlagventil am Pumpenausgang um die Luft in den Strängen weitestmöglich zu vermeiden. Mit den Automatikventilen hat man den gegenteiligen Effekt: Immer maximal viel Luft in den Leitungen.


    Zum Kompressor: Wenn man schon bereit ist ca. 150€ zu zahlen würde ich mich in der 1,5KW-Klasse rumtreiben, da gibt es z.B. von Metabo den hier, mit einstellbarem Druck und zweitem Manometer. Steht bei mir in der Garage. Wenn er läuft ist er deutlich zu hören, drum stelle ich mich nicht direkt daneben. 24 Liter Luft reichen auch für den Reifenwechsel, wenn der Pressluftschrauber taugt.


    https://www.amazon.de/Metabo-K…asic-250-24/dp/B00IPDH28W


    Die Regnerhersteller sagen alle: Viel Luft und wenig Druck. Da sind 1,5KW besser als 0,75KW.

  • Oder so. Ob die wirklich baugleich sind kann man schwer sagen, denn welcher Motor z.B. unter der Plastikhaube sitzt kann man nicht sehen. Schlussendlich wird der Metabo aber auch in Fernost produziert. Kann also schon sein.


    Wenn man bei Globus die Hausmarke kauft, würde ich aber für 10 Euro mehr das Modell mit 50l Behälter nehmen. Bei der Bewässerung macht es keinen Unterschied, aber wenn man mit klassischem Werkzeug arbeitet ist ein schöner Luftvorrat schon schön.

  • Ich bin völlig zufrieden damit. Hat auch nur 88€ gekostet in der Werbung inkl. dem Zubehör.

    Xiaomi Mi Robot alias Betty seit 12/2017

    WR102Si alias Sam seit 12/2018