Planungshilfe bei Rasenbewässerung

  • Yasuni


    Welche Streifendüsen hast du genau genommen für den 2,1m breiten Streifen? Wenn ich die Daten der Düsen anschaue stehen dort immer nur was von 1,50m an der "kurzen" Seite und ich habe ebenfalls einen 2m bis 2,2m breiten Streifen den ich bewässern möchte.


    Wenn ich das richtig sehe hast Du genau 3 Regner für den Streifen verbaut. Welche genau?

    Xiaomi Mi Robot alias Betty seit 12/2017

    WR102Si alias Sam seit 12/2018

  • Das wären dann PRS30 und welche Düsen genau und in welchem Abstand?

    Habe ca. 2,10 x 11,5m zu bewässern.

    Xiaomi Mi Robot alias Betty seit 12/2017

    WR102Si alias Sam seit 12/2018

  • rumper

    die 11m ist ein Problem für die streifendüsen, die können max 9m.

    die 2.1bar hab ich nur begrenzt da ich eh nicht so viel druck auf der Leitung habe, damit es für alle 4 Düsen langt.

    weiterhin wird mit dem Druck die Wurfweite nicht groß verändert, sondern der Durchfluss.....



    ich habe bei mir für eine ähnliche Fläche

    12mx2m etwa

    für 8m hab ich die SS530 2x gegenüberliegend

    und für die 4m hab 1x LCS515 und 1x RCS515


    die SS530 machen bei 2,1bar 9x1.5m

    LCS/RCS machen bei 2.1bar 4.5x1.5m


    finde ich supi für meinen Streifen, schön überlappend

    Haben: Roomba 650 UG / Roomba 980 EG / Roomba 960 OG
    Haben: Robomow RC304 / 1x Worx WR102 / 1x Worx WR106
    Haben: Braava 390t

    Haben: Gardena Irrigation/Gateaway/2xSmartSensoren/4-Ventile/Mikrodrip/2xS80/3xHunter MP/4xHunter Streifendüsen
    Soll: EierlegendeWollMilchSau..........und Honigwilli


    Robomow RC/MC Tip´s auch für Wolf Robo Scooter

  • Gegenüberliegend bedeutet beide machen die 1,50 und in der Mitte überlappen die ordentlich?

    Die Eckstreifendüsen dann genauso gegenüberliegend?


    Wo liegt bei dir die Versorgungsleitung? Mittig im Grünstreifen oder hast du auf jeder Seite eine gelegt?


    Yasuni hat nur auf einer Seite Regner installiert. Das wäre mir ehrlich gesagt auch lieber.

    Xiaomi Mi Robot alias Betty seit 12/2017

    WR102Si alias Sam seit 12/2018

  • Ich bin mittig gefahren da vorher ein OS140 war. Dann mit einem T-Stück zum Rand.


    Die Regner sollten ja überlappend beregnen.


    Ich finde es super.

    Und Zuviel Wasser wird’s nicht, dann läuft es eben 5min kürzer

    Haben: Roomba 650 UG / Roomba 980 EG / Roomba 960 OG
    Haben: Robomow RC304 / 1x Worx WR102 / 1x Worx WR106
    Haben: Braava 390t

    Haben: Gardena Irrigation/Gateaway/2xSmartSensoren/4-Ventile/Mikrodrip/2xS80/3xHunter MP/4xHunter Streifendüsen
    Soll: EierlegendeWollMilchSau..........und Honigwilli


    Robomow RC/MC Tip´s auch für Wolf Robo Scooter

  • Richtig, bei mir wird nur von einer Seite beregnet und muss sagen für den schmalen Streifen reicht das locker aus und ich bin mehr als zufrieden. Bei mir überlappt sich das nur ganz minimal und es wird auch nicht von Kopf zu Kopf bewässert.


    Die Breite von meinem Streifen ist genau 1,70m laut meiner Rechnung würden die Regner gerade so an die Randsteine kommen aber der Zaun wird auch ordentlich nass.


    Vielleicht liegt es daran das die Regner nicht direkt an dem Gehweg platziert sind sondern etwas davon abstehen und vielleicht auch das ich die normalen Hunter Pro Spray benutze ohne Druck Reduzierung.


    Zudem benutze ich nicht die normalen spezial düsen sondern die MP spezial düsen, sprich MP-SS530 für die Mitte bis ca. 9,1m

    MP-LCS515 für Links und MP-RCS515 für rechts mit 1,5m breit und 4,6m lang.


    Und es wird bei mir wirklich jeder Punkt bewasser ausser vielleicht direkt am Regner aber durch Wind und andere Einfluss Faktoren kommt dort trotzdem etwas Spritzwasser, plus wenn die Regner wieder einfahren kommt auch nochmal etwas Wasser.


    Ich bin echt froh das ich überhaupt so eine Lösung gefunden habe Dank den Kollegen hier im Forum, und bin mehr als zufrieden.


    Ich könnte um das ganze noch etwas zu perfektionieren einen zweiten MP-SS530 dazwischen bauen dann hätte ich eine Kopf an Kopf Beregnung.


    rumper an deiner Stelle würde ich das genau so machen wie bei mir nur du hättest dann halt etwas mehr Überlappung von Regner zu Regner aber schlimm ist das ja nicht.

  • Mein Grünstreifen ist genau 2m breit und die Düsen sind für 1,50 ausgelegt. Bei dir bei 1,70 wahrscheinlich machbar aber bei mir sind es ja noch 30cm mehr.


    Du hast also keine Sprühdüsen sondern Rotatordüsen als Streifenvariante?


    Die brauchen auch etwas weniger Wasser als Sprühdüsen was mir entgegen kommt da ich nicht so viel Wasser zur Verfügung habe Dank 1/2" Außenwasserhahn. Sie müssen dann eben etwas länger laufen.

    Xiaomi Mi Robot alias Betty seit 12/2017

    WR102Si alias Sam seit 12/2018

  • Genau das sind die Hunter Rotator düsen die find ich auch vom sprüh Bild her anschaulicher.


    Wenn du dir unsicher bist dann kannst du bevor du loslegst unterschiedliche düsen und Varianten einfach testen so wie ich es gemacht. Muss sagen das hat bei mir sehr geholfen obwohl es paar düsen mehr gekostet hat. Ich konnte mir einfach ein Live Bild vom ganzen machen wie sich die unterschiedlichen düsen verhalten.

    Einfach mit ein paar Adaptern die Regner an einen Garten Schlauch angeschlossen.


    IMG_20190816_210515.jpg

  • So, ich kapere den Thread mal für ein paar eigene Fragen.


    Ich habe vor, einzelne kleinere Flächen vor und neben dem Haus mit Versenkregnern zu bestücken.

    Als Versorgungsleitungen wollte ich 32mm PE HD Schlauch verlegen um so wenig wie möglich Druckverlust zu generieren.


    Versorgen möchte ich die Regner zunächst über einen Außenwasserhahn. Dieser befindet sich in ca. 13m Entfernung hinter dem Haus. Meine Druckmessungen daran ergaben 4 bar statisch und bei 3 bar Fließdruck etwas über 0,5m³/h. Das sind ziemlich lächerliche Werte aber es ist eben nur ein ½" Hahn an einer ebenso kleinen Zuleitung. Baulich ist nichts anderes möglich, da der Wasserhahn nur einen Abzweig von der Küchenwasserleitung unter der Spüle hat und der Außenwasserhahn hinten ist im Gegensatz zum HWR und dem Hauswasseranschluss.

    Ich weiß genau was ihr jetzt denkt...aber ich mache erstmal weiter...


    Kommen wir zur Fläche 1:


    20190904_195057.jpg


    Diese ist ca. 30m² groß und 5-eckig.


    Ich habe mir ein paar Regner und Düsen rausgesucht und eingezeichnet.

    Diese beregnen nicht ganz Kopf zu Kopf aber für die teilweise Gemeindefläche vor dem Haus muss es reichen.

    Da ich die Versorgungsleitung zu dieser Fläche nicht unterirdisch von hinten nach vorne legen kann da alles gepflastert ist, möchte ich auf der Fläche vorn eine Anschlussdose (Gardena mit ¾" Profi System Anschluß) setzen und von dort die unterirdischen PE Leitungen speisen. Die Anschlussdose wiederum wird über einen ¾" Schlauch (angeschlossen am Außenwasserhahn) versorgt.


    Laut Datenblatt verbrauchen die Düsen (R-VAN 18) bei der gewünschten Wurfweite von ca. 4,9m und 2,4 bar Druck 0,1m³/h pro Stück. Macht in Summe dann 0,4m³/h.


    Bei der "Leistung" meines Außenwasserhahnes sollte dies ja theoretisch möglich sein, sogar mit etwas "Puffer" für den Druckverlust durch die Zuleitungen.


    Als nächstes Fläche 2:


    20190904_195200.jpg


    Diese ist ca. 29m² und etwas verwinkelt.


    Die ausgesuchten Regner und Düsen (R-VAN 14) für diese Fläche benötigen laut Datenblatt zusammen maximal 0,53m³/h bei 2,4 bar (je nach Wurfweite).


    Auch das sollte der Außenwasserhahn samt "Puffer" zu leisten im Stande sein.


    Zu guter letzt Fläche 3:


    20190904_195336.jpg


    Ein schmaler Streifen neben dem Haus mit ca. 21m².


    Hier habe ich mich für Regner und Düsen (8-HE-VAN) entschieden, welche in Summe 0,6m³/h benötigen. Klingt erstmal zu viel, stimmt wohl, allerdings brauchen die Düsen laut Datenblatt für das Ergebnis nur 1,7 bar plus ein wenig "Puffer" und dies sollte der Aussenwasserhahn (durch den geringeren Fließdruck) ebenfalls schaffen.


    Jetzt die große Fragen:

    Gehe ich zu blauäugig an die Sache heran?

    Hab ich in meinen Berechnungen etwas vergessen?

    Wie sollte ich die 32mm PE Versorgungsleitungen in den einzelnen Flächen bestenfalls verlegen (anordnen) und wie die Abzweige zu den Regnern realisieren?


    Es bleibt noch zu sagen, daß

    perspektivisch geplant ist, die gesamte Bewässerungsanlage (auch die große Fläche hinter dem Haus) in absehbarer Zeit über meine Zisterne zu versorgen.

    Dafür habe ich bereits eine Kreiselpumpe von Pumpen-Schmidt im Auge (IBO 1300W, 6000L, 5,5bar) welche dann bei 3,5 bar Fließdruck noch gut 3,6m³/h liefert.

    Die Zisterne wird dann je nach Bedarf durch den Außenwasserhahn nachgefüllt.

    Dies ist aber vorerst Zukunftsmusik.

    Die oben erwähnten 3 Flächen können dann später relativ problemlos an die neue Versorgung angebunden werden.


    Danke fürs durchhalten und lesen. :S

    Xiaomi Mi Robot alias Betty seit 12/2017

    WR102Si alias Sam seit 12/2018

  • Kommt wohl nix mehr?


    Da komme ich wohl ums ausprobieren bzw. machen wie ich denke nicht herum.


    Was mich wundert ist, dass selbst im Nachbarforum nichts kommt obwohl ich dachte dort tummeln sich die Bewässerungsprofis... :/


    Sooo speziell ist mein Anliegen ja nun auch nicht...

    Xiaomi Mi Robot alias Betty seit 12/2017

    WR102Si alias Sam seit 12/2018

  • Auf Bild 1 sind alle 4 Regner mit 4,90m Wurfweite geplant. (4,9m bei 2,4bar ist unten zu lesen)

    Hier noch einmal frei Hand nachgemalt.

    20190908_215408.jpg



    Bild 2 ist ein Müllverschlag um den herum eine Rasenfläche ist. Links am Verschlag steht noch ein Baum der das Wasser abbekommt. Ein bissel Wasser schadet dem Verschlag und dem Baum nicht.

    20190908_220112.jpg


    Fläche 3, der Vollständigkeit halber

    20190908_220449.jpg

    Xiaomi Mi Robot alias Betty seit 12/2017

    WR102Si alias Sam seit 12/2018

    Edited once, last by rumper ().

  • Mal kurz reingegrätscht.:)


    Passen die Rainbird R-Van18 Rotatoren in die Hunter PRS-Gehäuse?

    LG Peter


    Automower 310

    Xiaomi Roborock

  • Ja. Pro-Spray und Rainbird 1800-Gehäuse sind gegenseitig austauschbar, gängiger ist allerdings MP-Rotator auf 1804-Gehäuse weil die 1804 günstiger sind.


    Schraubanschluss und optimaler Arbeitsdruck sind identisch. Hast Du eine neue Pumpe und mehr Wasser beim Designdruck? Ich kann mich noch erinnern dass das knapp war.

  • Ja. Pro-Spray und Rainbird 1800-Gehäuse sind gegenseitig austauschbar, gängiger ist allerdings MP-Rotator auf 1804-Gehäuse weil die 1804 günstiger sind.


    Schraubanschluss und optimaler Arbeitsdruck sind identisch. Hast Du eine neue Pumpe und mehr Wasser beim Designdruck? Ich kann mich noch erinnern dass das knapp war.

    Ne, immer noch der alte Zustand.

    Ich werde aber versuchen, den Strang neu aufzuteilen.

    LG Peter


    Automower 310

    Xiaomi Roborock

  • Dann vergiss die R-VANs, die brauchen im Vergleich zu den MP Rotatoren zu viel Wasser und somit wird das bei Dir knapp. Habe das gleiche Problem bei meinem ersten Strang gehabt (da hatte ich noch keine Ahnung, was ich eigentlich mache und habe aufs Gradewohl mein System aufgebaut).


    Ich hatte erst R-VANs 18er verbaut und musste dann bei einem Kopf an Kopf Abstand von 3,5m (hätten die locker schaffen müssen) auf die 24er umrüsten, um die Reichweite zu erreichen.


    Habe dann zwischenzeitlich auch die MP-Rotatoren getestet, die brauchen deutlich weniger und erreichen somit auch bei schlechten Druck und wenig zur Verfügung stehendem Wasser eher die angegebene Reichweite.


    Schöneres Sprühbild (meiner Meinung nach) haben die R-VANS und sie sind leichter zum Einstellen, spülen, etc.. Aber wie gesagt, die R-VANs brauchen verdammt viel Dampf und Wasser, um gut zu funktionieren.


    LG Thomas


    Vergleich (180°)

    R-VAN18 bei 2,8bar - Wurfweite 5,2m - Durchfluss 222,60l/h - 16mm Niederschlag/h (4er Verband)
    MP-Rotatoren 2000 bei 2,8bar - Wurfweite 5,8m - Durchfluss 180l/h - 11mm Niederschlag/h (4er Verband)



    PS: der angegebene Druck ist ja immer der Fließdruck, dass ist ja das Hauptproblem, weil dieser meiner Erfahrung nach schnell absinkt, wenn mehrere Sprüher an einem Strang sitzen.







  • Deswegen auch mein Post oben, werde den Strang von den RVAN24 auf MP Rotatoren umbauen und dann wird es passen.


    LG Thomas