Reserve! Was ist das? Und wie macht man das?

  • Wenn Anfragen zur Planung oder Verlegung des Begrenzungskabel (kurz BK ) kommen, wird hier vom Forum auch gleich die Empfehlung gegeben eine ausreichende Reserve mit zu verlegen. Darauf kommt prompt die Rückfrage „Was ist das und wie macht man das?“ Daher eine kurze Erläuterung dazu.


    Reserve, was ist das?


    Gans einfach. Man verlegt mehr BK als man eigentlich für die Einfassung seiner Rasenfläche braucht.


    Wozu ist das gut?


    Bei der neu Installation wird man bei den ersten Testfahrten feststellen, dass der Mäher an Ecken hängen bleibt, irgendwo gegen schrammt oder an anderen Ecken nicht alles vom Rasen erwischt. Jetzt wäre es natürlich schade, wenn einem 2 cm fehlen um eine Ecke mit dem BK zu korrigieren. Natürlich geht durchschneiden und was zwischen setzen. Aber immer daran denken, man sollte Flickstellen am BK weitestgehend vermeiden. Früher oder später können diese Flickstellen Probleme machen und ihr wisst dann nicht warum der Mäher nicht mehr richtig arbeiten will.

    Es wird auch vorkommen, dass ihr, natürlich ausversehen oder ein anderer (wir hatten hier schon mal eine eifrige Mutter die mit im Haushalt lebte) das BK durchtrennt. Auch dann ist es schön, wenn man aus irgendeiner Ecke noch etwas Kabel hervorzaubern kann um die Stelle zu flicken.


    Wer später seine Fläche vergrößern möchte oder mit “ Zonen“ experimentieren, der sollte gleich mehr Reserve (BK) berücksichtigen.


    Wo sollte man die Reserve hin machen?


    Überall da, wo es schwierig wird.

    - Vor und nach der Ladestation

    - Vor oder nach einer Ecke

    - An einer Insel

    - Wo ihr meint „da brauch ich vielleicht noch was“



    Wie macht man das?


    Es gibt 2 Möglichkeiten.


    Variante 1 (Beispiel vor einer Ecke)


    Das BK wird bis kurz vor der Ecke (ca.10cm) gelegt. An dieser Stelle setzt man ein Nagel (Nagel = Hacken). Von diesem Nagel geht man ca. 20 bis 30cm wieder zurück und setz dort auch ein Nagel. Jetzt geht man mit dem BK wieder vor bis zum Nagel vor der Ecke. Nun liegen in diesem Bereich, zwischen den beiden Nägeln, 3 Kabel die alle unter die beiden Nägel zusammengefasst werden.

    Wichtig! Es darf zwischen denn 3 Kabeln kein größer Abstand endstehen. Also so dicht wie möglich zusammenlegen und notfalls auf halber Strecke noch ein Nagel setzen. Verdrillen ist nicht nötig und hindert auch nur im Falle man die Reserve braucht. Nun kann man weiter verlegen bis zu nächsten Ecke.


    BK Reserve 1.png


    Variante 2


    Die Reserve wird in den Rasen oder ein angrenzendes Beet gelegt. Wieder geht man von einem Nagel aus entweder auf den Rasen oder in das Beet, legt das BK auch ca. 20 bis 30cm weit, (wer will auch mehr) setzt am oberen Punkt ein Nagel und dann wieder zurück zum Ausgangsnagel. Auch hier gilt alles schon zusammenlegen ohne Abstände.


    BK Reserve 2.png


    Ich persönlich bevorzuge Variante 1. Im Beet kommt es doch mal vor, dass man was umpflanzt oder neu macht. Wer denkt dann noch an das Kabel und Schwupps ist es durch. Auch auf dem Rasen finde ich es nicht praktisch aber endscheiden muss das jeder für sich.

    Gruß Martin



    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    16.04.2020: Ergänzung von DonToben (Original Beitrag)


    Wenn ich mir die verschieden Threads mit Problemen am BK so durchlesen, dann gehe ich davon aus, dass die meisten Probleme mit der BK Reserve zusammen hängen.


    Heißt für mich:

    1. BK Reserve nur auf der Geraden und ca. 2 Meter vor oder nach einer Kurve oder Ecke legen.


    2. Die BK Reserve wirklich fachgerecht machen. Dicht zusammen legen und mehrfach testen, ob die Begrenzung auch in diesem Bereich funktioniert. Paar Meter vor der Reserve den Mäher mit Blick Richtung BK hinstellen und dann die Home und OK Taste drücken.

    Überprüfen ob er richtig fährt. Evtl. mehrmals testen.

  • Sehr schön illustriert, martin 62 !


    Könnte Bestandteil der allgemeinen FAQ werden (sofern es das noch nicht ist), oder?


    Gruß,

    Oli

  • Danke für die Blumen! Wenn ihr schon am überlegen seid, meine anderen Beiträge würde ich auch gerne in der FAQ anhängen. Alleine schon deshalb, damit man sie schneller wieder findet.;)

    Missverständnis Begrenzungskabel

    Eine Insel 2 Lösungen

    Gruß Martin

  • Sehr schöne Zusammenfassung zur Reserve. Wichtig wäre noch folgender Nachtrag:

    Reserve nur so verlegen wie oben beschrieben. Was nicht geht, ist die Reserve aufwickeln und hinter der Ladestation verstauen.

    Das führt dann dazu, das der Robbi nicht mehr ordentlich in die LS einfährt. Bei mir stellte er sich vor der LS quer, bei anderen fuhr er nach kurzem Stop in der LS einfach weiter ohne zu laden.

  • Wobei das mit Reserve auch an der LS geht.


    habe ich über 1 Jahr ohne Probleme gehabt.

    Sogar um den Ladekopf gewickelt

    Haben: Roomba 650 UG / Roomba 980 EG / Roomba 960 OG
    Haben: Robomow RC304 / 1x Worx WR102 / 1x Worx WR106
    Haben: Braava 390t

    Haben: Gardena Irrigation/Gateaway/2xSmartSensoren/4-Ventile/Mikrodrip/2xS80/3xHunter MP/4xHunter Streifendüsen
    Soll: EierlegendeWollMilchSau..........und Honigwilli


    Robomow RC/MC Tip´s auch für Wolf Robo Scooter

  • martin 62


    Mein Rasen hat sozusagen weder Ecken, noch Geraden.....rundum geschwungen sozusagen, die einzige gerade Linie ist die Terassenkannte. (Auch wenn es in der Skizze nicht so aussieht, es ist überall "gerundet".) Da wo dick rot einskizziert würde ich gerne Reserve legen.

    reserve.PNG


    Was hat das oben in der Erklärung mit dem "kurz vor der Ecke" technisch für eine Bewandniss ? Kann ich nicht "auf gerader Strecke" (bei mir also leicht geschwungener...) irgendwo Variante 1 verlegen ?

  • Du kannst die 'Reserve" überall hinlegen. Das vor oder danach hat beim nachziehen des Kabels gewisse Vorteile. Man muss das Kabel nicht um eine Ecke ziehen, unnötig weit rausziehen usw.

    Deiner Fantasie sind dahingehend keine Grenzen gesetzt. Hauptsache du hast welche zu liegen und weist später auch noch wo.

  • Der Hinweis "nicht kreuzen" bei den Inseln dient der Fehlervermeidung.

    Bei Inseln ist es wichtig, dass die Laufrichtung (Gegenuhrzeigersinn) erhalten bleibt.

    Theoretisch könnte man sogar verdrillen - wenn man sicherstellen kann, welcher Draht in welche Richtung gehen muss. ;)

  • Tach zusammen,

    ich bin auch gerade dabei, die Verlegung des BKs zu planen. Da ich einige Ecken habe, möchte ich auch an jeder Ecke eine Reserve legen um später etwas Spielraum zu ändern zu haben. Zu der Erklärung im Eingangspost habe ich aber kurz 2 Verständnisfragen. In Variante 1 (so will ich das eigentlich legen) wird davon gesprochen 3 Längen Kabel zu legen.

    Frage 1: Ist es wichtig, dass es 3 bzw. eine ungerade Anzahl von Längen sind? Weil, ich meine gelesen zu haben, dass bei 2 Kabeln zusammengelegt, sich das Magnetfeld aufhebt. Ist das der Grund für die 3 Längen, oder war das willkürlich gewählt? Wenn ja, sollte man das noch evtl. ergänzen.

    Frage 2: Wenn das wichtig ist mit den 3 Längen, was ist wenn ich nachher nur eine davon zu korrigieren benötige? Dann hab ich ja wieder nur 2. Wie realisiert ihr das?


    MfG

    prikkelpitt

  • Ok, wollte das nochmal verdeutlichen. Man muss 3 parallel haben. 6 wäre schon sehr anstrengend. Wenn du mehr Reserve möchtest, dann lege einfach 50cm, meinetwegen auch 1m. Wenn du dann nachziehen musst, Zieht man so, dass die 3 wieder schön zusammen liegen

  • Also müssen es immer 3 sein, damit sich das Magentfeld nicht aufhebt, oder nicht? Was ich gelesen habe ist, das wenn man 2 Kabel dicht zusammen legt, sich die Magnetfelder gegenseitig aufheben. Deswegen frage ich ja, ob, wenn ich 2 längen Reserve lege, dass für den landroid nicht so ist, als würde dort gar kein Kabel liegen. Oder irre ich mich?


    mfg

  • 2 geht ja auch nicht, dann bin ich ja in der falschen Richtung... :/

    Xiaomi Mi Robot alias Betty seit 12/2017

    WR102Si alias Sam seit 12/2018