Begrenzungskabel optimal verlegen.

  • Hallo zusammen,


    ich möchte mir demnächst dann auch gerne endlich eine Mähroboter zulegen. Wahrscheinlich einen Worx oder Landxcape.


    Unsere Rasenfläche ist sehr überschaubar ( ~100qm) und gerade geschnitten. Wir haben in der Mitte der Rasenfläche ein Blumenbeet und oben links einen alten Baum der aber noch weg soll. Alle Seiten sind mit Rasenkantensteinen befestigt.


    Ich habe gelesen, dass eine gute Vorbereitung, auch bei einem so einfachen Garten, das A und O ist. Daher beschäftige ich mich gerade mit dem optimalen verlegen des Begrenzungskabel.

    In unserem Garten gibt es nur einen Punkt wo Strom liegt. Damit ist die Position der Ladestation quasi vorgeben. Für mich wäre es jetzt wichtig zu wissen, ob der von mir getroffenen Plan für das Begrenzungskabel aus eurer Sicht passt. Ich bin für Verbesserungsvorschläge dankbar.


    garten.png


    Da ich das Blumenbeet mit dem Begrenzungskabel einfassen muss, stellt sich für mich gerade die Frage von wo ich das am besten machen. Mein Bauchgefühl sagt mir, dass es vielleicht nicht so optimal ist die Ladestation in eine Sackgasse zu stellen. Oder irre ich mich da?


    Ich freue mich auf euer Feedback.


    Viele Grüße

    JayDee

  • Ich habe gelesen, dass eine gute Vorbereitung, auch bei einem so einfachen Garten, das A und O ist. Daher beschäftige ich mich gerade mit dem optimalen verlegen des Begrenzungskabel.

    Nun ja, ich sag mal, sieht schonmal gar nicht so schlecht aus. Prinzipiell klassisch nach der alten Trinker-Regel: Immer an der Wand lang ;)


    Die einzige Entscheidung, die du treffen musst, ist die Insel ums Blumenbeet. Als echte Insel erzeugst du damit keine Trennung der Rasenflächen, dafür wird die Kante aber im Kantenschnittmodus nicht mitgemäht, als "falsche" Insel mit ca.10cm weit auseinanderliegenden Zuleitungskabeln mäht der Mäher die Kante, aber damit trennst du die Flächen. In dem Fall würde ich die Insel dann aber von unten anbinden. Hat halt beides seine Vor- und Nachteile.


    Ach so, der Baum muß wirklich vorher weg, sonst klappt das so nicht.


    Oliver

  • Hallo Oliver,


    danke für dein Feedback. Ich tendiere auch zur "falschen" Insel um den Kantenschnittmodus zu haben. Das würde aber dann auch wiederum für den Worx sprechen. Der Landxcape hat diese Funktion meines Wissens nicht.


    Wo genau würdest du denn unten die Verbindung zum Beet machen? Links, mittig oder rechts am Beet? Oder ist das im Grunde egal?

    Ich tendiere dann eher zu unten links. Damit hätte der Mäher die Möglichkeit direkt nach oben auf die "große" Fläche zu fahren.


    Ich habe aber keine Vorstellung wie er sich dann in dem unteren Bereich rechts vom BK verhalten wird.


    garten 1.png


    Stellt es deiner Meinung nach den Roboter vor eine Herausforderung aus dem "L" wieder raus zukommen?


    VG

  • Der Worx kommt mit solch einem L problemlos klar, trotzdem hätte ich aus dem Bauch heraus das Kabel mittig zur Insel gelegt, damit die L-Schenkel nicht zu lang werden. Das kann man ja einfach ausprobieren, und auch einfach ändern.


    Da du aber bisher gar keine Maße gezeigt hast, wie lang und breit sind denn die Bereiche?


    Oliver

  • Die Maße liefere ich heute Abend nach. In der Tat ist die Zeichnung alles andere als maßstabsgetreu.

  • Mein Bauchgefühl sagt mir, dass es vielleicht nicht so optimal ist die Ladestation in eine Sackgasse zu stellen. Oder irre ich mich da?

    Da es sicherlich ein Seitenlader werden wird, ist das wirklich nicht optimal, aber wo hast du eine Sackgasse?

    :)

  • Vielleicht in dem Zusammenhang auch gleich die Frage welchen Mäher ihr nehmen würdest.

    Aufgrund der geringen Fläche kommt ja quasi jeder Mäher in Betracht.


    Meine aktuellen Favoriten sind:

    * LandXcape 600 (Sehr günstig bzw. bestes P/L Verhältnis) 349€

    * Worx Landroid M WR141E (Wegen der Cut to Edge Funktion. 619€


    Wäre es euch der Aufpreis zum Worx wert? Oder schießt man damit eher völlig über das Ziel hinaus?


    Viele Grüße

    JayDee

  • Naja, ich würde jetzt den Worx nicht unbedingt als Ferrari bezeichnen. Ein Husqvarna wäre vielleicht ein kleines bisschen viel des Guten bei meiner unglaublichen Prärie.;)


    Es stellt sich auch die Frage ob die cut to edge Funktion bei meiner Gartenform überhaupt notwendig ist?!

    Vielleicht könnte man das BK etwas enger an den Kantenstein legen, so das der Mähroboter immer etwas weiter fährt.

  • Du willst wirklich den Baum raus reißen?

    Das ist ein Ginko und der ist auch nicht wirklich alt.

    Das tut mir wirklich weh.;(

    Und so wie's aussieht ist es die männliche Variante. Schlank und hoch und stinkt nicht.

    Einfach noch 'ne Schleife Begrenzungskabel drum und er kann stehen bleiben.


    LG

    Arne

  • Wegen der Kantenmähfunktion vielleicht nochmals im Worx-Bereich anfragen. Ich hatte mal einen Worx und habe trotzdem die Kanten nachschneiden müssen, allerdings war es einer mit mittigem Mähwerk.


    Und um die Insel würde ich eine Schleife legen, wie auch picfred schreibt. Das sollte kein Problem sein.

  • Einfach zwei Inseln verkabeln. Ist kein Hexenwerk.

    Haus mit 120m²EG: Roborock S50 alias "Robi 3" (installiert seit 09.03.2019) FW 3.5.7_002008 / App 5.6.53

    OG: Cecotec Conga 4090 alias "Robi 4" (installiert seit 11.01.2020) FW S3.3.8.23.42R / App 1.0.6 

    Bad / Küche: iRobot Braava Jet 240 (installiert seit 17.02.2020)


    Rasenfläche 1 mit 50: Worx Landroid WR106Si.1 (installiert seit 07.07.2018) alias "Robi 1" & Rasenfläche 2 mit 180m²: Worx Landroid WR106Si (installiert seit 19.08.2017) alias "Robi 2" 

    FW 3.45  / Landroid APP for Android 1.1.15 / Alexa Skill / Eisha's DeskApp

    Bewässerung: Berlan BTBP100-4-0.75 / T.I.P. Brio 2000 M / FRITZ!Dect 210 / 4x Gardena OS140

    Pool: 7.250l / Deuba Sandfilteranlage 10 m³/h / Poolroboter Meranus Power 4.0


    Mein persönlicher Erfahrungsbericht nach einem Jahr zum Worx Landroid S WR106Si: Klick!

    Landroid S, der Wendige.... Erfahrungsbericht sehr schwieriger Garten Danke Elkecarola

    Bei Fragen oder Problemen zuerst bitte den FAQ Thread zum Worx Landroid lesen!
    Aktuelle Firmware (auch Testversionen und Betas) zu den Worx Landroid Modellen findet ihr in der Filebase