Außerhalb des Mähbereiches

  • Hallo Leute,


    ich habe einen Landroid M WG790E.I.

    Da ich einen neuen Baum gepflanzt habe wollte ich diesen auch mit dem Begrenzungkabel aussparen. Es fährt der Robotor aber nicht bis zum Begrenzungskabel, sondern stop ca, 70 cm davor als würde es da verlegt wurden sein (und das kompellt im Kreis). Ich habe noch weitere Ausparungen vorgenommen wo er ganz normal bis an das Kabel fährt. Zum bessern Verständnis habe ich ein Foto beigefügt. Der rote Strick makiert das Begrenzungskabel und der weiße bis zu dem der Robotor fährt. Setze ich nun den Robi zwischen die beiden Stricke bekomme ich den Fehler außerhalb des Mährbereiches.

    Hat jemand eine Ahnung was es sein kann? Danke


    Gunnar

  • Du hast das BK verdreht beim verlegen.

    Haus mit 120m²EG: Xiaomi Roborock S50 alias "Robi 4" (installiert seit 09.03.2019) FW 3.3.9_001886 / App 5.6.16

    OG: iRobot Roomba 605 alias "Robi 3" (installiert seit 30.08.2017)


    Rasenfläche 1 mit 50: Worx Landroid WR106Si.1 (installiert seit 07.07.2018) alias "Robi 1" & Rasenfläche 2 mit 180m²: Worx Landroid WR106Si (installiert seit 19.08.2017) alias "Robi 2" 

    FW 3.45  / Landroid APP for Android 1.1.12 / Alexa Skill / Eisha's DeskApp

    Bewässerung: Berlan BTBP100-4-0.75 / T.I.P. Brio 2000 M / FRITZ!Dect 210 / 4x Gardena OS140

    Pool: 7.250l / Deuba Sandfilteranlage 10 m³/h / Poolroboter Meranus Power 4.0


    Mein persönlicher Erfahrungsbericht nach einem Jahr zum Worx Landroid S WR106Si: Klick!

    Landroid S, der Wendige.... Erfahrungsbericht sehr schwieriger Garten Danke Elkecarola

    Bei Fragen oder Problemen zuerst bitte den FAQ Thread zum Worx Landroid lesen!
    Aktuelle Firmware (auch Testversionen und Betas) zu den Worx Landroid Modellen findet ihr in der Filebase

  • Verdreht oder gekreut?

    Denn bei gekreuzt dürfte er ja nicht über das BK fahren welches vom Außenring zum Baum führt, dies tut er aber. ich werde es aber nochmal überprüfen.

  • Genau. Das ist ein typisches Symptom, wenn du das Begrenzungskabel auf dem Weg zur Insel gekreuzt hast.

    Über ein Paar von Leitungen fährt er immer drüber, da diese sich gegenseitig neutralisieren und so "unsichtbar " für den Worx sind.

    Worx Landroid WG796E.1 (M1000i) seit 08.06.16, 550 m² Rasen, FW 2.47

    Silvercrest SSRA1 Saugroboter

  • Klasse, es war verdreht nun geht es wieder. Hätte ich echt nicht gedacht, vielen dank Sascha für den schnellen support.

    halweg Danke man lernt nie aus ^^. Bin noch bisschen unerfahrenmit Robi.

  • Hallo zusammen,


    ich habe leider auch ein Problem mit dem Begrenzungskabel. Der Worx fuhr die ganze Zeit bestens und alles klappte hervorragend. Dann auf einmal die Meldung "Außerhalb des Mähbereich". Dank dieses Forums und Tante google habe ich dann den Tipp mit dem Radio gefunden. Gesagt getan, alles abgegangen - wobei ich mich schon gewundert habe, dass das ankommende Kabel auch gebrummt hat - und siehe da, ich habe einen Bereich von rd. 20 Meter wo das Radio nicht brummt. Davor und dahinter schon. Mir ist das aber irgendwie schleierhaft. Rein logisch würde ich sagen, bis zu einem bestimmten Punkt klappt das und danach nicht mehr. Habe ich einen Denkfehler oder ist der Trick mit dem Radio einfach nicht sicher. Ich habe auch mit dem Mulitmeter versucht den Widerstand zu messen - da wird mit aber auch nichts angezeigt. Das spricht ja auch irgendwie dafür, dass das Kabel defekt ist. Hat noch einer eine Idee oder ausbuddeln und neu verlegen????


    Danke für Eure Unterstützung.


    Dirk

  • Ja, richtig, nicht abgeklemmt, sondern an beiden Seiten dran gelassen - habe das dann wohl übersehen in den videos. Die "ankommende" Seite abklemmen? und ja in diesem Bereich hatte ich das Kabel schon mal durchgehauen und geflickt. Aber es hört gut 8/9 Meter davor auf. Danke schon mal ,

  • Danke noch mal für den Tipp mit dem Abklemmen. Ich bin aber heute erst dazu gekommen, den Draht abzulaufen. Ich dachte auch, dass das ganz gut geklappt hätte, denn ich konnte tatsächlich eine Stelle finden, an der das signal aufhörte. Dann habe ich 10 cm davor und dahinter das Kabel gekappt und wieder zusammengesteckt. Aber das Ergebnis lässt mich aus der Haut fahren. Nun ist das Signal davor deutlich geringer geworden und dahinter passiert immer noch nichts, geschweige denn, dass der Mäher sich in Bewegung setzt. Wahrscheinlich mache ich wieder was falsch. Aber so langsam verzweifel ich :-(.


    Bin aber weiter für jeden Tipp dankbar!!!!

  • Widerstand des Kabels messen.

    Alles über 8 Ohm ist zu viel.

    Worx Landroid 790 E.1 ("Harald" )
    FW:
    3.1-v2.47 -- neu 4/2017, Inselerkennung auf Homefahrt (IaH)
    2.24 / 2.09 -- 9.6. - 10.6.17 -meldet "außerh.Mähbereich" - untauglich
    2.71 -- ab 05.08.2019

  • Ich habe das selbe Problem, dass der Roboter nicht bis zum Begrenzungskabel fährt, sondern ca. 70cm vorher stehen bleibt.

    Meine Frage wäre hierzu was mit „Begrenzungskabel verdreht“ genau gemeint ist ? Wie kann das verdreht sein ?


    Vielen Dank im Voraus.

  • Manuel, du wirst u das Lesen dieses Thraeds (und hunderter anderer zu diesem Thema) nicht drumrumkommen ;)

    Worx Landroid WG796E.1 (M1000i) seit 08.06.16, 550 m² Rasen, FW 2.47

    Silvercrest SSRA1 Saugroboter

  • Ich hab den kompletten Thread bereits gelesen, nur kann ich nicht ganz verstanden was unter verdreht gemeint ist.

    Die Kabel sind bei mir nicht überkreuzt.


    Ich habe das Kabel dort getrennt, wo die Schlaufe beginnt und wieder zusammen geklemmt und wo die Schlaufe endet wieder getrennt und zusammengeklemmt.

  • Wenn du den Mäher kurz vor die Insel stellst und ihn mit dem Kantenschnitt Modus los schickst, sollte er im Uhrzeigersinn die Insel umfahren. Fährt er gegen den Uhrzeigersinn, ist die Insel falsch herum verlegt.

    Handelt es sich bei dem Problem überhaupt um eine Insel? Das steht nicht explizit da, aber alles andere macht keinen Sinn.

    :)