Landroid 2020

  • Ein Mähroboter ist halt kein Schaf. Ich durfte mir die ersten Wochen auch hier und da was anhören, unter dem Motto "Hättest Dir mal ein Markengerät gekauft".


    Hier habe ich das nach einem Jahr zusammengefasst: Ein Jahr Worx Landroid S WR106Si


    Meine eigene Erfahrung und auch das was hier im Forum zu lesen ist, ist das die meisten Probleme durch eine nicht korrekte Installation oder durch ein nicht optimales Gelände verursacht werden. In den wenigsten Fällen liegt es am Gerät.

    Haus mit 120m²EG: Roborock S50 alias "Robi 3" (installiert seit 09.03.2019) FW 3.3.9_001886 / App 5.6.46

    OG: Cecotec Conga 4090 alias "Robi 4" (installiert seit 11.01.2020) FW S3.3.8.23.42R / App 1.0.4 


    Rasenfläche 1 mit 50: Worx Landroid WR106Si.1 (installiert seit 07.07.2018) alias "Robi 1" & Rasenfläche 2 mit 180m²: Worx Landroid WR106Si (installiert seit 19.08.2017) alias "Robi 2" 

    FW 3.45  / Landroid APP for Android 1.1.15 / Alexa Skill / Eisha's DeskApp

    Bewässerung: Berlan BTBP100-4-0.75 / T.I.P. Brio 2000 M / FRITZ!Dect 210 / 4x Gardena OS140

    Pool: 7.250l / Deuba Sandfilteranlage 10 m³/h / Poolroboter Meranus Power 4.0


    Mein persönlicher Erfahrungsbericht nach einem Jahr zum Worx Landroid S WR106Si: Klick!

    Landroid S, der Wendige.... Erfahrungsbericht sehr schwieriger Garten Danke Elkecarola

    Bei Fragen oder Problemen zuerst bitte den FAQ Thread zum Worx Landroid lesen!
    Aktuelle Firmware (auch Testversionen und Betas) zu den Worx Landroid Modellen findet ihr in der Filebase

  • Man kann aber auch nicht erwarten, dass ein Gerät (was auch immer) entwickelt wird, welches mit allen Gegebenheiten die es so gibt (Rasenbeschaffenheit, Feuchte, Gefälle, Hindernisse usw.) immer und überall zurecht kommt. Jeder Hersteller kocht nur mit Wasser und Andere haben halt andere Probleme.

    Hallo,


    genau meine Meinung, die ich soeben auch hier geschrieben habe.


    Gruß Andreas

  • Nicht jeder hat Lust sich Tipps in einem Forum zu holen, um den Rasenmäherroboter in Betrieb zu nehmen.

    Da war nichts zu klären. Er war über das Verhalten des M500 entnervt. Kann ich verstehen. Nicht jeder möchte an diversen Stellen den Rasen nacharbeiten und das Begrenzungskabel umlegen, weil der Landroid nicht das macht was er soll.

    Zumal das bei Rasenmäherrobotern wie Husquarna bzw. Gardena anders ist.


    Ich bin auch derzeit kurz davor meinen M500 mit ACS wieder zu verkaufen. Er fährt derzeit kaum noch mehrere Tage an Stück fehlerfrei. Er wühlt immer mehr an diversen Stellen, nachdem er in den ersten Wochen gut funktionierte. Aber auch da hat er an diversen Stellen Rasenabgetragen. Ich werde an diesen Stellen jetzt einschlagen, um den Grip für die Räder zu erhöhen und hoffe, dass es sich dann bessert. Problem ist neben der schlechten Kollosionserkennung, dass der Landroid nicht erkennt, wenn die Räder durchdrehen. Da sollte Worx/Positec dringend nacharbeiten.

    Glaube mir, es gibt keinen autonomen Rasenmäher der perfekt ist. Auch Gardena, Bosch, Husqvarna und Co.haben ihre Schwächen. Mein Landroid hatte auch so seine Probleme und ich musste hier und da etwas nach bessern. Seit 2 Wochen habe ich mich überhaupt nicht mehr um den mäher gekümmert und es ist alles schick. So auch mein Robomow. Man muss zum Anfang halt etwas Arbeit investieren und vor allem viel beobachten.

    Nicht jedes Grundstück ist auch Roboter geeignet aber darum kümmert sich vorher.

    Gruß Martin

  • Glaube mir, es gibt keinen autonomen Rasenmäher der perfekt ist. Auch Gardena, Bosch, Husqvarna und Co.haben ihre Schwächen. M

    So ist das. Ich habe erst heute mit einem Bekannten gesprochen. Er hat einen älteren Husquarna ohne Connect-Modul , der ihm ständig das BK durchtrennt und noch andere Schwierigkeiten macht.

    Gut, das kann und wird wahrscheinlich zum Teil entweder am Terrain oder an der Installation liegen, aber andere Hersteller haben ebenso Probleme.

    Als ich ihm von meinem Umstieg zu Worx erzählt habe, meinte er nur:

    Er würde sich das aktuell auch überlegen, weil er soviel Gutes über den Landroid gehört hätte...


    Tatsache ist, dass ein Mähroboter vorallem in der Anfangszeit anfällig für Probleme ist. Die gilt es dann zu beseitigen.....

    Einen Hersteller, dessen Geräte zu 100% fehlerfrei laufen, gibt es nicht.

  • Klar ist etwas Anpassung erforderlich, wenn der Rasen uneben sein sollte. Trotzdem sollte der Rasenmäherroboter Kollosionen erkennen ohne zu wühlen und beim Durchdrehen der Räder entsprechende Strategien entwickeln, um sich nicht einzugraben. Da hat Worx bei den 2019er Modellen geschlampt. Die Vorgängermodelle scheinen da besser zu funktionieren.


    Um auf den Thread-Titel zurückzukommen: Worx sollte dringend wie andere Hersteller Kollosionssensoren einbauen oder per Software nachrüsten (s.u.) und erkennen, ob die Räder durchdrehen. Und dafür sorgen, dass das ACS nicht nach Kollosioneerkennung abgeschaltet wird.


    Vieles wird man vermutlich per Software machen können. So wie ich das verstanden habe, ist auf der Hardware schon einiges vorhanden wie z.B. Bewegungs/Gyrosensor.


    Wie gut es auch ohne Anpassung funktionieren kann, kann man sich bei Staubsaugerrobotern ansehen wie denen von Vorwerk oder Xiaomi.

  • Ich denke die Geräte die in Stadien zum Einsatz kommen, laufen wahrscheinlich vom ersten Tag an fehlerfrei.

    Haus mit 120m²EG: Roborock S50 alias "Robi 3" (installiert seit 09.03.2019) FW 3.3.9_001886 / App 5.6.46

    OG: Cecotec Conga 4090 alias "Robi 4" (installiert seit 11.01.2020) FW S3.3.8.23.42R / App 1.0.4 


    Rasenfläche 1 mit 50: Worx Landroid WR106Si.1 (installiert seit 07.07.2018) alias "Robi 1" & Rasenfläche 2 mit 180m²: Worx Landroid WR106Si (installiert seit 19.08.2017) alias "Robi 2" 

    FW 3.45  / Landroid APP for Android 1.1.15 / Alexa Skill / Eisha's DeskApp

    Bewässerung: Berlan BTBP100-4-0.75 / T.I.P. Brio 2000 M / FRITZ!Dect 210 / 4x Gardena OS140

    Pool: 7.250l / Deuba Sandfilteranlage 10 m³/h / Poolroboter Meranus Power 4.0


    Mein persönlicher Erfahrungsbericht nach einem Jahr zum Worx Landroid S WR106Si: Klick!

    Landroid S, der Wendige.... Erfahrungsbericht sehr schwieriger Garten Danke Elkecarola

    Bei Fragen oder Problemen zuerst bitte den FAQ Thread zum Worx Landroid lesen!
    Aktuelle Firmware (auch Testversionen und Betas) zu den Worx Landroid Modellen findet ihr in der Filebase

  • Tatsache ist, dass ein Mähroboter vorallem in der Anfangszeit anfällig für Probleme ist. Die gilt es dann zu beseitigen.....

    Das wäre schön. Bei meinem ist es eher so, dass dieser in den ersten Wochen ganz passabel gefahren ist und jetzt durch Abtragen des Rasens in Kurven und Wühlaktionen bei Kollosionen mehr und mehr Probleme schafft, je länger er im Einsatz ist.

  • Wie gut es auch ohne Anpassung funktionieren kann, kann man sich bei Staubsaugerrobotern ansehen wie denen von Vorwerk oder Xiaomi.

    Auch so ein Punkt.


    Staubsaugerroboter sind technisch viel viel ausgereifter als ihre Kollegen im Garten. Beide miteinander zu vergleichen ist quasi unmöglich.

  • Ja, das ist leider der Fall. Das merken aber viele erst nach dem Kauf. Wer sich einen Rasenmäherroboter kauft erwartet, dass dieser ähnlich problemlos funktioniert wie ein Staubsaugerroboter.


    Insofern kann Worx/Positec beim Nachfolgemodell noch einiges tun.

  • Ich glaube auch, dass die Saugroboter ausgereifter sind. Die haben teilweise (siehe Neato/Vorwerk, Xiaomi) LIDAR, um das Umfeld zu scannen, merken sich Topologie, optimieren die Fahrtstrecke und haben sehr gute Kollisionsensoren.

  • Das bezweifele ich. Das Umfeld, in denen so ein Sauger fährt, ist nur viel einfacher zu bewältigen.


    Oliver

    Bis vor 3 Wochen hatte ich einen Bosch Indego. Der speichert ja als einziger Mähroboter eine Karte und fährt dann in parallelen Bahnen.

    Wenn ich Indego jetzt stoppe, an eine andere Stelle setze und den Mähvorgang fortsetze, dann führt der Indego eine Orientierungsfahrt durch, bevor er weitermachen kann.

    Mache ich das gleiche bei meinem Roborock S5 dann fährt dieser auf direktem Weg dahin zurück, wo er zuvor von mir pausiert wurde.

    Orientierungsfahrt? Fehlanzeige.


    Ich finde, allein das zeigt, wie weit die Staubsauger den Mährobotern voraus sind.

  • Das orange ist nun aber auch nicht wirklich die schönste Farbe die man sich aussuchen hätte können.

    Mich erinnert es immer an die Stadtreinigung........

    Hallo,

    mir gefällt das Orange gar nicht schlecht. Ist ein Farbtupfer im Garten, wie die orangen Dahlien daneben, oder die orangen Tagetes.

    WORX LANDROID WR141E M500 "Fridolin" seit 08/2019

  • Ich glaube auch, dass die Saugroboter ausgereifter sind. Die haben teilweise (siehe Neato/Vorwerk, Xiaomi) LIDAR, um das Umfeld zu scannen, merken sich Topologie, optimieren die Fahrtstrecke und haben sehr gute Kollisionsensoren.

    Mit Wänden ringsum, ebenem, glattem, trockenem und festem Untergrund, und nur ein paar qm Fläche ist das ja auch einfach.


    Das die Mähroboter das alles nicht haben, liegt nicht daran, daß deren Hersteller das nicht bei Saugern auch könnten, sondern, daß das eine völlig andere Welt ist.


    Oliver

  • Genau, der Saugroboter muss weder Wühlmauslöcher noch Maulwurfshügel befürchten.

    Haus mit 120m²EG: Roborock S50 alias "Robi 3" (installiert seit 09.03.2019) FW 3.3.9_001886 / App 5.6.46

    OG: Cecotec Conga 4090 alias "Robi 4" (installiert seit 11.01.2020) FW S3.3.8.23.42R / App 1.0.4 


    Rasenfläche 1 mit 50: Worx Landroid WR106Si.1 (installiert seit 07.07.2018) alias "Robi 1" & Rasenfläche 2 mit 180m²: Worx Landroid WR106Si (installiert seit 19.08.2017) alias "Robi 2" 

    FW 3.45  / Landroid APP for Android 1.1.15 / Alexa Skill / Eisha's DeskApp

    Bewässerung: Berlan BTBP100-4-0.75 / T.I.P. Brio 2000 M / FRITZ!Dect 210 / 4x Gardena OS140

    Pool: 7.250l / Deuba Sandfilteranlage 10 m³/h / Poolroboter Meranus Power 4.0


    Mein persönlicher Erfahrungsbericht nach einem Jahr zum Worx Landroid S WR106Si: Klick!

    Landroid S, der Wendige.... Erfahrungsbericht sehr schwieriger Garten Danke Elkecarola

    Bei Fragen oder Problemen zuerst bitte den FAQ Thread zum Worx Landroid lesen!
    Aktuelle Firmware (auch Testversionen und Betas) zu den Worx Landroid Modellen findet ihr in der Filebase

  • Problem ist neben der schlechten Kollisionserkennung, dass der Landroid nicht erkennt, wenn die Räder durchdrehen.

    Damit wären alle wesentlichen Schwächen des Landroid aufgezählt, wenn man die verbesserungsfähige Wasserdichtheit des Unterbodens noch hinzu nimmt.


    Ich würde einen Klingensatz wetten wollen, dass jeder x-beliebige Wettbewerber mindestens ebenso 3 eklatante Schwächen besitzt. ;-)

  • Damit wären alle wesentlichen Schwächen des Landroid aufgezählt, wenn man die verbesserungsfähige Wasserdichtheit des Unterbodens noch hinzu nimmt.


    Ich würde einen Klingensatz wetten wollen, dass jeder x-beliebige Wettbewerber mindestens ebenso 3 eklatante Schwächen besitzt. ;-)

    Da lege ich noch locker einen weiteren Klingensatz oben drauf. 👍


    Gruß Andreas

  • Damit wären alle wesentlichen Schwächen des Landroid aufgezählt, wenn man die verbesserungsfähige Wasserdichtheit des Unterbodens noch hinzu nimmt.


    Ich würde einen Klingensatz wetten wollen, dass jeder x-beliebige Wettbewerber mindestens ebenso 3 eklatante Schwächen besitzt. ;-)

    Wow.... 4 Robis im Einsatz :P