Roborock S5 Max - Erfahrungen, Daten, Probleme, Fragen

  • Schaue dir mal das AIVI-Projekt seitens Ecovacs an. Ich habe Rockrobo nach Leibeskräften über die letzten 3 Jahre hier im Forum sowie durch Beiträge auf meiner Seite unterstützt. So langsam befürchte ich jedoch, dass man dem chinesischen Kontrahenten schlussendlich deutlich unterlegen ist. Klar, bei iRobot speichert man gleich 10 Karten weg und lässt absaugen. Bei Neato offeriert selbst das kleinste Connected-Modell die Mehrkartenspeicherung und das funktioniert gar noch. Aber gerade Ecovacs zeigt aktuell, was softwareseitig möglich ist und zeigt mit dem 950 Rockrobo gar in Sachen Reinigungsleistung den Stinkefinger. Ich bin sehr gespannt auf den S5 Max. Noch kann man mit großem Tank und aktiver Wasserzufuhr beglücken. Wie lange noch, wird sich zeigen.

  • Bis auf den 950 kämpfen doch aber alle anderen Hersteller teils mit gravierenden Mängeln. Vom Gesamtkonzept sehe ich den S6 weiterhin sehr gut platziert. Der 950 scheint aber noch ein etwas besseres Gesamtkonzept darzustellen. Warum der S5 Maxx jetzt teilweise beschnitten wird (Sensor Bumper) verstehe ich aber auch nicht.

    Ich gebe aber gerne zu, dass meine Anforderungen - auch ohne Mehrkartenspeicherung - erfüllt werden und meine Meinung daher subjektiv besser ausfallen mag.

  • Meldet der S5 Max eigentlich wenn der Wassertank leer ist? Die Mehrkartenspeicherung ist ein Gimnick, welches ich nicht benötige.

    Haus mit 120m²: EG: Roborock S50 alias "Robi 3" (installiert seit 09.03.2019) & OG: Roborock S50 alias "Robi 4" (installiert seit 03.06.2020) FW 3.5.7_002008 / App 5.6.90 (Beta)

    Bad / Küche: iRobot Braava Jet 240 (installiert seit 17.02.2020)


    Rasenfläche 1 mit 50: Worx Landroid WR106Si.1 (installiert seit 07.07.2018) alias "Robi 1" & Rasenfläche 2 mit 360m²: Worx Landroid WR106Si (installiert seit 19.08.2017) alias "Robi 2"

    FW 3.45 / Landroid APP for Android 2.0.2 / Alexa Skill / Eisha's DeskApp

    Bewässerung: Berlan BTBP100-4-0.75 / T.I.P. Brio 2000 M / FRITZ!Dect 210 / 4x Gardena OS140

    Pool: 17.200l / Deuba Sandfilteranlage 10 m³/h / Poolroboter Meranus Power 4.0


    Mein persönlicher Erfahrungsbericht nach einem Jahr zum Worx Landroid S WR106Si: Klick!

    Landroid S, der Wendige.... Erfahrungsbericht sehr schwieriger Garten Danke Elkecarola

    Bei Fragen oder Problemen zuerst bitte den FAQ Thread zum Worx Landroid lesen!
    Aktuelle Firmware (auch Testversionen und Betas) zu den Worx Landroid Modellen findet ihr in der Filebase

  • Meldet der S5 Max eigentlich wenn der Wassertank leer ist? Die Mehrkartenspeicherung ist ein Gimnick, welches ich nicht benötige.

    So wie ich es bisher verstanden hab, nein.

    Er erkennt zwar, wann das Wischpad angesteckt ist, aber den Wasserstand prüft er nicht.

  • Bis auf den 950 kämpfen doch aber alle anderen Hersteller teils mit gravierenden Mängeln. Vom Gesamtkonzept sehe ich den S6 weiterhin sehr gut platziert. Der 950 scheint aber noch ein etwas besseres Gesamtkonzept darzustellen. Warum der S5 Maxx jetzt teilweise beschnitten wird (Sensor Bumper) verstehe ich aber auch nicht.

    Ich gebe aber gerne zu, dass meine Anforderungen - auch ohne Mehrkartenspeicherung - erfüllt werden und meine Meinung daher subjektiv besser ausfallen mag.

    Gravierend in Bezug auf was? Der s9 von iRobot weißt erhebliche Qualitätsschwankungen auf. Neatos D-Form steht sich selbst im Weg. Vorwerk realisiert App-Funktionen im Schneckentempo. Jeder kämpft, da liegst du richtig. Gerade die Software macht aber bereits 2019 einen erheblichen Unterschied zwischen den einzelnen Herstellern aus. Wer sich dahingehend auf eine möglichst breite Nutzerschaft einstellen kann, liegt künftig vorne. Mich überrascht ehrlich gesagt, wie lange Rockrobo bereits an der Kartenspeicherung arbeitet.

  • Gravierend z. B. bei den Qualitäts und Auslieferungsproblemen des i9. Die Berichte hier im Forum lesen sich ja erschreckend. Den VR300 hatte ich ja selber. Hat sich ständig in unseren Teppichen verfangen, das Geschoss nie in einen Grundriss bekommen, extreme Empfindlichkeit was die Position der Basis station anbelangt. Software erlaubt(e) keine Einzelraumreinigung. Der Reinigungsverlauf des Roboters wird nicht dargestellt. Systemtöne ließen sich nicht abstellen. Grundlautstarke bedeutend höher als beim S6 und Reinigung dauert viel länger, bei nur einer marginal besseren Reinigung.

    Bei Roborock sehe ich folgende Punkte kritisch. Gebläseschäden beim S6 werden häufig gemeldet. Die Mehrkartenspeicherung funktioniert nicht praktikabel. Ansonsten ist meine Erfahrung, dass der S6 äußerst zuverlässig seine Arbeit verrichtet. Und wie ich sie lesen konnte trifft dies ja auch auf den S5 zu, der ja zu den beliebtesten Modelle zählt.

  • Beliebt, weil recht robust, mittlerweile sehr preiswert und dennoch verlässlich und jederzeit reparabel, weil alle Ersatzteile verfügbar.

  • Ich habe einen Deebot 900 und einen S5 und kann nur allen von Ecovacs abraten, die haben schon die 3. App im Appstore, jede App unterstützt andere Modelle, die App selber schafft es nicht den Deebot auf die neuste FW zu bekommen, der Support lügt oder hat keine Ahnung, der Roboter bleibt ständig hängen, die Software erkennt das nicht, daß der mal wie der Roborock schräg auf eine Schwelle auffährt, daran braucht man garnicht denken, manchmal fährt der Räume 2 mal ab oder einfach nur im Kreis. Steht auchmal paar Sekunden rum und tut nichts, fährt planlos rauf und runter. Vergisst manchmal einzelne Räume beim reinigen oder einzelne Teile eines Raumes.

    Softwareseitig ist das eine *Katastrophe*, kann nur von Menschen gemacht worden sein die absolut keine Ahnung haben oder sich absolut um nichts scheren.

    Mein S5, so beschissen die Politik von Roborock auch ist, wurde solang nachgebessert bis die Navigation 1a funktionierte. Die Navigaton von Ecovacs wirkt wie der kleine behinderte Bruder von Roborock.



    Edit: Gerade nachdem ich das getippt hatte, öffnete ich die Deebot App um zu sehen wie weit der Robo ist, die App lädt erstmal 1 Minute und sagt dann ich muß die (alte) Deebot 2017 App laden, was natürlich Unsinn ist, hab ich aber gemacht, einloggen probiert (keychain support nicht gegegeben), die App sagt sofort ich muß die Ecovacs Home laden (die app die mir gerade sagte ich muß Deebot 2017 laden). Ecovacs hat ihre SW nicht im Griff.

  • Hauswand


    Deine drastische Wortwahl kann ich nicht so ganz teilen.

    Unabhängig davon, dass auch Roborock mehrere Apps hat und nicht alle Modelle in jede App eingebunden werden können.


    Insbesondere bei der Navigation hinkt deine Aussage ziemlich.

    Die Navigation ist ähnlich der des Roborock.

    Zumindest beim O950 hat Ecovacs hier alles richtig gemacht.

    Die Navigation des Deebot 900 mag etwas schlechter sein, rechtfertigt mMn aber auch nicht eine solche Darstellung.


    Mit einer der größten Unterschiede ist, dass der Roborock etwas sanfter und sehr (manchmal auch zu) vorsichtig im Umgang mit Hindernissen ist.

    Und diese Übervorsichtigkeit sorgt zumindest unter der aktuellen Firmware des Roborock S5 teils sogar dafür, dass der Roboter an Gründlichkeit einbüßt.


    So hat jeder Hersteller seine Stärken und Schwächen.

  • Meine Darstellung entspricht lediglich meinen Beobachtungen aus einigen Monaten Roborock S5 + Deebot 900 benutzen. Inwiefern soll es nicht gerechtfertigt sein wenn es so ist? Was hinkt da, das sind Tatsachen beim Betrieb des D900.

    Mag sein das der O950 besser navigiert, schön, aber eine Firma die alte Produkte in katastrophalen Zustand zurücklässt kann man schwer empfehlen.

    Das ist bei Roborock auch nicht viel besser, wir erinnern uns an die Updateversprechen, aber immerhin funktioniert die Navigation sauber, fehlerfrei und immer gleich. Ich kann mich verlassen daß meine Wohnung gesaugt wurde wenn ich heimkomme, beim Deebot 900 kann ich würfeln.



    Heute z.b. hat der Deebot vergessen die Küche und das Schlafzimmer zu saugen, danach nochmal hingeschickt, da hat er einfach im Schlafzimmer einen Fleck freigelassen und fuhr heim. ¯\_(ツ)_/¯


    Soll natürlich jeder seine eigene Entscheidung treffen, aber auch wissen auf was man sich da einläßt.

  • Meine Darstellung entspricht lediglich meinen Beobachtungen aus einigen Monaten Roborock S5 + Deebot 900 benutzen. Inwiefern soll es nicht gerechtfertigt sein wenn es so ist?

    Die Wortwahl in deiner Schilderung finde ich einfach unpassend.

    Klar, jeder hat seine Favoriten und wenn du mit Ecovacs schlechte Erfahrungen gemacht hast, dann ist das so.

    Das rechtfertigt meiner Meinung aber keine Bezeichnungen wie die mit dem "beh.. Bruder".


    Du scheinst auch völlig andere Erfahrungen mit dem S5 gemacht zu haben als ich.

    Klar, der Sauger ist genial und gehört sicherlich mit zu den Besten am Markt.

    Trotzdem hat auch die Navigation des S5 seit einigen FW Updates ihre Macken.

    Das Teil wird immer übervorsichtiger bei Hindernissen. Bei mir führt das sogar dazu, dass der Roboter manchmal komplette Bereiche auslässt, weil an einer Stelle ein Hindernis (aus Sicht des S5) ungünstig steht.

    Manchmal verweigert er sich auch unter Schränke zu fahren, die eigentlich überhaupt kein Problem für ihn sind, usw.


    Der Trend des überdurchschnittlich vorsichtigen Roboters scheint sich,

    wenn man sich etwas hier im Forum einliest, auch beim Roborock S6 so fortgesetzt zu haben.

    Hier bin ich gespannt, ob dieses Verhalten beim S5 Max wieder korrigiert oder noch verschlimmert wurde.

  • Das Vorsichtigsein gilt aber hauptsächlich nur in Bezug auf das Unterfahren sehr niedriger Möbel. Gerade Rockrobo ist dafur bekannt, so gut wie nie Bereiche auszulassen. Die Navigation ist gmarktführend, auch beim S6. Ich besitze das Modell 900 ebenfalls, auch den 930. Ein 950 geht hoffentlich bald hier ein und kann getestet werden. In Bezug auf die Erstgenannten muss ich einigen Punkten leider zustimmen. Ich hoffe, dass der 950, der hardwareseitig klasse gelungen scheint, navigatorisch hinzu gelernt hat.


    Dennoch: Sachlichkeit und Objektivität auch in der Wortwahl sind wichtig!

  • Das Vorsichtigsein gilt aber hauptsächlich nur in Bezug auf das Unterfahren sehr niedriger Möbel. Gerade Rockrobo ist dafur bekannt, so gut wie nie Bereiche auszulassen.

    Dann hab ich wohl ein besonderes Sensibelchen 8o

    Ich meine, gut, er macht das nicht immer und zu 95% macht er einfach einen klasse Job.

    Trotzdem fällt mir seit einiger Zeit auf, dass er an Gründlichkeit eingebüßt hat.


    Zu Ecovacs selbst kann ich mangels eigener Erfahrung nicht viel sagen,

    aber rein von dem was man über das Internet erfährt, sind die Geräte auch nicht schlecht.

  • Hallo zusammen,


    weiß jemand wie es mit den Zubehörteilen (wie Haupt- und Seitenbürsten, etc.) aussieht? Passen die vom S5 auch beim S5 Max (und beim S6)?


    Danke schon einmal! :)

  • Die Haupt- und Seitenbürste des S5 Max sind auf jeden Fall mit dem S6 kompatibel - es handelt sich um die gleichen Teile.

    Eine originale S6 Seitenbürste zu einem normalen Preis suche ich auch viele Monate nach Markteinführung des Saugers vergebens.

    Oder gibt es die originale Gummiseitenbürste mittlerweile irgendwo fair zu bestellen?

    Seit August 2019 im Einsatz:

    Roborock S6 - Firmware 3.5.8_2076 // Xiaomi Home App 5.8.7

  • Eine originale S6 Seitenbürste zu einem normalen Preis suche ich auch viele Monate nach Markteinführung des Saugers vergebens.

    Oder gibt es die originale Gummiseitenbürste mittlerweile irgendwo fair zu bestellen?

    Im EP-Mediastore gibt es die:

    https://www.ep-mediastore-ab.de/roborock-s5-s6-seitenbürste-v2-weiß-p-66674.html

  • Man findet sie nur in Verbindung mit der Hauptbürste für zusammen ~30 Euro.
    Aber nie einzeln zu kaufen.

    Und eine Ersatz-Hauptbürste habe ich schon.

    Seit August 2019 im Einsatz:

    Roborock S6 - Firmware 3.5.8_2076 // Xiaomi Home App 5.8.7