Kaufempfehlung ~ 450 m2

  • Servus,


    mit zunehmender Verzweiflung möchte ich mich an euch wenden. Je mehr ich mich mit der Theamtik auseinader setze und lese, desto mehr bin ich verunsichert welcher Roboter für meinen Garten eine Gute Wahl wäre.


    Die Fläche beläuft sich auf ca. 450 m2 mit leichter Steigung und einem schmaleren Teil neben der Terrasse. Ich habe ein Bild angefügt, falls das bei der Bewertung helfen könnte.


    Meine "Wünsche" wären:

    • Mulchfunktion
    • Hindernisserkennung
    • Programmierung der Mähzeiten
    • keine Notwendigkeit, dass der Roboter täglich fahren muss, um die gesamte Fläche zu bewirtschaften
    • Appsteuerung (nice to have)

    Ich bin bei meinen Recherchen immer wieder auf Aussagen gestoßen, dass man

    • den Roboter in der doppelten Dimension der Rasenfläche kaufen sollten
    • manche Hersteller die tägliche Mähleistung per Software berschränken

    Auf Grund von "Tipps" aus dem Bekanntenkreis habe ich mir bereits einige Modelle "angschaut":

    • Gardena Sileno life 750 m2
      • mit 22 cm größte Mähbreite
    • Worx Landroid M WR142E
      • Positiv fand ich hier den austauschbaren Akku
      • Negativ habe ich immer wieder gelesen, dass er sich angeblich "schnell" festfährt?!
      • Mähbreite nur 18 cm
    • Robomow
      • hier fiel mir bei einem Nachbar auf, dass er sich gerne an kleinen Hindernissen festfährt oder Abgründe zu spät erkennt.
    • Husqvarna Automower 105
      • wäre die Dimensionierung aussreichend (600 m2)
      • Schnittbreite nur 17 cm

    Jetzt habe ich heute früh eine Anzeige von Honda Mähern gesehen und darüber auch mal gelesen. Klang interessant. Aber in einem Test wurde beschrieben, dass er wohl über "simulierte" Kinderschuhe gefahren sei - angebich gibt es dafür aber ein Softwareupdate. So etwas habe ich bisher noch nie bedacht. :/=O Zusätzlich habe ich hier im Forum von Wiper oder Ambrogio gelesen.


    Leute ich bin ehrlich mittlerweile komplett verunsichert und ratlos!!! Habt ihr mir vielleicht ein paar Emfpehlungen oder Tipps zu meinen Überlegungen; oder ganz andere Hersteller?!

    Der Rasen wird in nächster Zeit neu angelegt und ich würde den Mäher gerne sofort mit in Betrieb nehmen.


    DANKE schon mal im Voraus!


    Grüße

    Tobias

    Files

    • Garten.jpg

      (367.06 kB, downloaded 22 times, last: )
  • Nach meiner Einschätzung ist das etwas mehr als leichte Steigung.

    Du solltest die mal messen und berechnen in Prozent.

    Da können dann schon viele rausfallen

    Größere Steigungen schaffen meist nur die Huskies.

    Der Sileno plus bis 35%

  • Den Hq 105 halte ich definitiv für zu klein.

    Der Sileno life bis 30%, ca. 60m²/h incl. der Ladezeit.

    Das wären ca 8h = 4 Ausfahrten.

    Der Sileno plus käme mit rechnerisch drei Ausfahrten hin.

    Ich persönlich würde eher den Plus nehmen.

    Voraussetzung ist aber, dass die Steigung passt

  • Meine "Wünsche" wären:

    1. Mulchfunktion
    2. Hindernisserkennung
    3. Programmierung der Mähzeiten
    4. keine Notwendigkeit, dass der Roboter täglich fahren muss, um die gesamte Fläche zu bewirtschaften
    5. Appsteuerung (nice to have)
    1. Mulchen tun im Grunde alle, sie schneiden täglich nur ein wenig ab, das können die Bodenorganismen gut zersetzen. 
    2. Hindernisse erkennen die meisten auch irgendwie. Allerdings gibt es da schon Unterschiede 
    3. Mähzeiten kann man auch bei jedem programmieren, macht ja sonst keinen Sinn 
    4. Siehe Punkt 1
    5. Meiner Meinung nach nicht nur ein „nice to have ", sondern eine sehr sinnvolles Feature 
    1. Mulchen tun im Grunde alle, sie schneiden täglich nur ein wenig ab, das können die Bodenorganismen gut zersetzen. 
    2. Hindernisse erkennen die meisten auch irgendwie. Allerdings gibt es da schon Unterschiede 
    3. Mähzeiten kann man auch bei jedem programmieren, macht ja sonst keinen Sinn 
    4. Siehe Punkt 1
    5. Meiner Meinung nach nicht nur ein „nice to have ", sondern eine sehr sinnvolles Feature 

    Aus meiner Sicht ist Smart sogar Pflicht.

    Noch etwas:

    Der Sileno (Plus) und der 310er Husky haben Stoßsensoren.

    Etwas was der Life nicht hat.

    Der misst die Kollision durch erhöhten Stromverbrauch bei den Radmotoren.

    Etwas was am Berg vielleicht nicht so Optimal sein könnte.


    Gruß Max

  • Eine Hinderniserkennung haben eigentlich alle Roboter.

    Die meisten halten bei Kontakt an und fahren in eine andere Richtung weiter.


    Der Landroid geht da einen Schritt weiter.

    Sofern man sich das Zusatzmodul ACS kauft und montiert erkennt der Roboter Hindernisse noch bevor es zum Kontakt kommt und kann diese umfahren.

    Auch fährt er sich nicht öfters als andere Mäher fest.

    Landroids sind eigentlich bekannt dafür, aus den schwierigsten Situationen herauszukommen, ohne sich festzufahren.

    Vorausgesetzt natürlich die Installation wurde korrekt ausgeführt.


    Den Husky 105 halte ich, wie selli schon angemerkt hat, ebenfalls für zu klein.

  • Okay, wusste ich auch noch nicht

  • Zu Deinem Wunsch den Mäher nicht jeden Tag fahren zu lassen, allerdings ist es so dass die Mähroboter nur immer die nachgewachsenen Halme schneiden. Daher ist es notwendig dies jeden Tag zu überprüfen ( vom Mäher natürlich :P).

    Lässt man mal einen Tag aus ist dös natürlich OK , wenn es zwei sind auch. Diese sollten aber nicht hintereinander sein. Die Mähdauer dementsprechend am nächsten Tag erhöhen. Daher kommt auch die Empfehlung einen Mäher mit größerer Flächenleistung zu wählen. Z.B. der GARDENA Life 750 für 450qm

    Für den Kinderfusstest müssen einige Faktoren stimmen. Zum einen , dass der Messerteller entsprechend weit weg vom Rand ist , zum anderen sollte der Mäher über eine effektive Hebesensorik verfügen. Die Sensorik des Life funktioniert rund um den Mäher.

    Die Honda Mäher wurden von der Sensorik upgedatet und sollten ebenfalls jetzt sicher sein.

    Gruß aus Moers:tsü:
    Mowing Home :
    GARDENA smart Sileno+
    (MAIN7.02.00 HMI6.06.00 SUB6.00.00)
    Husqvarna 315X

    GARDENA smart Sileno City
    Husqvarna 305 Gardena R40Li {in Rente}
    Baujahr 2011: (MSW 02.01.00 v. 5.9.2011) {in Rente}
    {Wolf Robo Scooter300, Bosch Indego 1000 in Rente }
    ‹Watering
    GARDENA 24V via.smart Irrigation Control / smart Sensor
    Hausautomation:
    Home: Fibaro/Fritz Dect via.homee /Amazon Echo ;
    Light: Philips via Apple HomeKit ;
    Security: ABUS, Netatmo via. homee/smart system , Arlo;
    Entertainment : Sonos via.Amazon Echo, Panasonic smart TV;

  • Viele Dank schon mal vorab für die bisherigen Tipps. :thumbup:


    Nach meiner Einschätzung ist das etwas mehr als leichte Steigung.

    Du solltest die mal messen und berechnen in Prozent.

    Ich habe heute mal die einstündige Regenpause genutzt und habe nachgemessen.

    Leider hat selli recht beahlten.


    Meine Steigung beträgt an der steilsten Stelle 32,5 % (18°), im Durchschnitt 27 % (15°). =O Ich hab das immer als harmloser erachtet

  • Das ist mal richtig interessant zu wissen. DANKE!

    Wo bekommt man denn diese Infos?!

  • In anbetracht deiner Steigung würde ich dir dann zum sileno plus, bzw zum Hq 310/315 raten.

    Die Hq haben ein sogenanntes Gelände bzw. All-terrain-kit.

    Grobstolligere und schwerere Räder und Radbürsten.

    Die Räder passen auch auf den Sileno plus, dann allerdings mit Hq-Logo.

    Ich habe neulich mal hier gehört, dass die max % Angabe nur mit diesem Satz erreicht wird.

  • Das ist mal richtig interessant zu wissen. DANKE!

    Wo bekommt man denn diese Infos?!

    Man ist ganz fleißig hier im Forum unterwegs ;)

    Ich selber habe einen Gardena Sileno, und da bleibt es nicht aus, das ich etwas mehr darüber lese.

    Nicht alles ist nützlich, aber manchmal bleibt doch etwas sinnvolles hängen. :thumbup:


    Wenn du magst,

    Meine Erfahrungen: ->>> Meine Roberta <<<-

    Auch die FAQ dazu: ->>> FAQ zum Sileno/Sileno+ <<<- ->>> FAQ zu Modifikationen für den Sileno <<<-

  • Dann nimm doch bitte mal auf, dass das Terrainkit vom Hq auch auf den Sileno 100/130/160 passt

    >>>service@gardena.com> schrieb:

    Guten Tag, sehr geehrter Herr xxx,

    .

    vielen Dank für Ihre Nachricht vom 10.01.2017

    .

    Wir freuen uns, dass Sie sich für ein Produkt aus unserem Hause entschieden haben.

    .

    Wir können Ihnen bestätigen dass die Räder des Husqvarna 310/315 und dort speziell die im Off Road Kit enthaltenen Off Road Räder auch beim Sileno/Sileno+ passen.

    Es ist allerdings zu beachten das die im Off Road Kit enthaltenen Bürsten sich nicht am Gehäuse des Silenos befestigen lassen und auch die Gardena Radkappe sich nicht auf das Off Road Rad von

    Husqvarna montieren lässt.<<<

  • Dann nimm doch bitte mal auf, dass das Terrainkit vom Hq auch auf den Sileno 100/130/160 passt

    Ich bin kein MOD mehr, ich kann die Beiträge leider nicht mehr ändern ;(


    PS: Vielleicht lasse ich mir noch etwas anders einfallen .

  • Das Thema Steigung ist m.E. noch nicht durch!

    Wenn ich richtig sehe hast Du die 32,5% an der Garagenmauer, und somit am BK!!!

    Max. Steigung am BK ist aber deutlich geringer als die im Prospekt angegebene max Steigung in der Fläche.

    Damit fallen alle Mäher mit weniger als 40% weg

    Die angegebenen Steigungen gelten außerdem nur mit dem entsprechenden Zubehör, bei Husqvarna also nur, wenn das Terrain-Kit montiert ist.

    ist man noch an der Geländegestaltung dran, würde man den letzten Meter zur Rasengrenze immer möglichst flach gestalten, damit der Mäher gut bremsen und wenden kann.

    430X seit 04/2016; >1200qm ca. 35 Hindernisse (Bäume, Sträucher, Geräte)