Bereiche ausgrenzen ohne OLM

  • Guten Morgen zusammen,

    ich habe an einigen Stellen vor meine Rasenfläche nachzusäen.

    Diese Bereiche sind natürlich außen und enden am BK.

    Es handelt sich um mindestens 3 Bereiche von etwa 5qm bis ca 15qm Größe.

    Nun habe ich fleißig im Forum gelesen und bin von der Leistung des OLM nicht überzeugt.

    Vor allem in dieser Grenzsituation direkt am BK würde das MB wahrscheinlich nur Probleme machen.

    Zudem bin ich nicht bereit dieses OLM für den stolzen Preis zu erwerben denn es wird ja schließlich nur ca 8 wochen benötigt.

    Ich besitze ein ACS Modul und bin davon wirklich überzeugt.

    Gibt es eine Möglichkeit diese Bereiche ohne das OLM auszugrenzen ? ggf mit dem ACS Modul?

    Abstecken mit 20cm hohen Stäben wird ja nicht funktionieren, da er das ACS auf der Heimfahrt ausschaltet und somit kolidieren würde.


    Jemand eine Andere Idee hierzu ? am besten ohne das BK neu zu verlegen, da dieses schon sehr stark eingewachsen ist.


  • ... Stäbe um die Fläche

    ... z.B. mit breitem Absperrband, auf Augenhöhe des Mähers, die Fläche ausgrenzen.

    ... das ACS sollte so etwas erkennen, das Band darf nur nicht zu schmal sein.

  • ... Stäbe um die Fläche

    ... z.B. mit breitem Absperrband, auf Augenhöhe des Mähers, die Fläche ausgrenzen.

    ... das ACS sollte so etwas erkennen, das Band darf nur nicht zu schmal sein.

    Und das Absperrband sollte dann bei der Fahrt nach Hause nicht stören, da es ja kein festes Hinderniss auf dem Fahrtweg darstellt.

    Die Idee klingt interessant. Werde mal versuchen ob ich sowas in der Art umgesetzt bekomme.

    Danke für die Idee

  • Und wenn er am Kabel nach Hause fährt reißt er das Konstrukt um ?

    Xiaomi Mi Robot alias Betty seit 12/2017

    WR102Si alias Sam seit 12/2018

  • Und wenn er am Kabel nach Hause fährt reißt er das Konstrukt um ?

    Nein wieso sollte er?

    Das ACS erkennt 12 bis 30 cm Höhe.

    Wenn das Flatterband auf 25cm Höhe angebracht wird fährt er doch einfach drunterher wärend er nach Hause fährt.

    Andernfalls ist das ACS aktiv und erkennt das Band und dreht dann ab.

    So jedenfalls die Theorie :)

  • Ich habe das zunächst ähnlich mit Spanngurt realisiert, war aber schlussendlich alles murks.

    Lieber 15€ investieren und 25m Draht kaufen, Originalkabel durchschneiden und den Umgehungsdraht mit der der Leitung verdrillen. Funktioniert ohne Probleme und ist x-Mal scheller als das ganze abstecken und Absperrband ziehen.

  • Ich habe das zunächst ähnlich mit Spanngurt realisiert, war aber schlussendlich alles murks.

    Lieber 15€ investieren und 25m Draht kaufen, Originalkabel durchschneiden und den Umgehungsdraht mit der der Leitung verdrillen. Funktioniert ohne Probleme und ist x-Mal scheller als das ganze abstecken und Absperrband ziehen.

    Wieso war alles Murks? Ist er dort eingebrochen?

    Hat das ACS den Gurt nicht zuverlässig erkannt?

    Wäre schön wenn du mir deine Efahrungen kurz mitteilen könntest.

  • Sorry, hatte vergessen zu schreiben das ich kein ACS habe, weiss aber nicht ob das den großen Unterschied machen würde.


    Das Flatterband bzw. der Spanngurt auf der Höhe ist ja kein gewohntes Hindernis für ihn. Wenn er damit seitlich kollidiert, dann fährt er es parallel ab und die Reifen mit dem "Profil" schleifen am Spanngurt und dann hat er das wieder als Hindernis erkannt sich teilweise gedreht und hing halb unter dem Band usw.


    Der 2te Draht war ruckzuck gelegt und der Kleine fährt wie gewohnt seine Bahnen und wenn der Rasen gewachsen ist, stelle ich die Weiche einfach wieder zurück auf das alte Kabel! ;)

  • Der 2te Draht war ruckzuck gelegt und der Kleine fährt wie gewohnt seine Bahnen und wenn der Rasen gewachsen ist, stelle ich die Weiche einfach wieder zurück auf das alte Kabel! ;)

    Klingt simpel und einfach.

    Was genau meinst du mit Weiche? Hast du die BK als T verbunden oder wie darf ich mir das vorstellen?

    Funktioniert das denn ?

  • Klingt simpel und einfach.

    Was genau meinst du mit Weiche? Hast du die BK als T verbunden oder wie darf ich mir das vorstellen?

    Funktioniert das denn ?

    Na, ich denke, er entfernt das Umleitungskabel und vebindet es wieder mit dem alten Kabel.

    Wie soll das sonst gehen ?

    Worx Landroid M700, seit 05.07.2019 im Einsatz.

    Änderungen: Messerschutz entfernt, Spikes der Fa. Schnatmeyer montiert.

    Rasen ca. 225 m², teilweise mit 32% Steigung.

    Firmware: Immer die Neueste.. (ich bin Optimist) :)

  • Ne, nicht als T sondern so:


    draht.png



    Der schwarze Draht ist meine normale Strecke, der Rote ist die Umgehung damit das neu eingesäte in Ruhe wachsen kann. An den roten Querlinien habe ich den schwarzen Draht jeweils gekappt und mit den roten verdrillt.

  • Na, ich denke, er entfernt das Umleitungskabel und vebindet es wieder mit dem alten Kabel.

    Wie soll das sonst gehen ?

    Sobald der Rasen komplett gewachsen ist, kann ich dann einfach das "rote" Kabel entfernen und mit der alten Strecke wieder verdrillen. Korrekt!

  • Sobald der Rasen komplett gewachsen ist, kann ich dann einfach das "rote" Kabel entfernen und mit der alten Strecke wieder verdrillen. Korrekt!

    Aber denke daran, dass das Ganze wasserdicht sein muss. Also z.B. mit Schmelzkleber beschichtetem Schrumpfschlauch versiegeln.

    Worx Landroid M700, seit 05.07.2019 im Einsatz.

    Änderungen: Messerschutz entfernt, Spikes der Fa. Schnatmeyer montiert.

    Rasen ca. 225 m², teilweise mit 32% Steigung.

    Firmware: Immer die Neueste.. (ich bin Optimist) :)

  • Hast du denn das BK so "fest" verlegt?


    Solange die Fläche kleiner wird ist es mEn am einfachsten das original liegende BK anzuheben und nach innen zu verlegen (da geht nix kaputt).

    Der Rest wird über 2 Nägel als Reserve 3-fach gelegt und danach alles wieder retur.

  • Hast du denn das BK so "fest" verlegt?


    Solange die Fläche kleiner wird ist es mEn am einfachsten das original liegende BK anzuheben und nach innen zu verlegen (da geht nix kaputt).

    Der Rest wird über 2 Nägel als Reserve 3-fach gelegt und danach alles wieder retur.

    Aber wenn man lange gebraucht hat um die normale Strecke zu perfektionieren und er ja auch anschließend diese wieder fahren soll, will man das nur ungerne wieder rausziehen.

  • Aber wenn man lange gebraucht hat um die normale Strecke zu perfektionieren und er ja auch anschließend diese wieder fahren soll, will man das nur ungerne wieder rausziehen.

    Genau das ist es.

    Er läuft wirklich perfekt im Moment. Zumal ich mein BK an genau diesen Stellen unter einem Drahtgitter liegen habe um das buddeln zu verhindern.

    Das klappt nun auch wunderbar.

    Deshalb möchte ich eigentlich unter keinen Umständen das vorhandene BK nochmals entfernen. Auch nicht temporär.

  • Naja, ich tue mich schwer mit "anflicken", weil das später zu Fehlern führen kann.


    Alternativ hätte ich noch das so genannte Wurfkabel (Wurfinsel) im Angebot. Falls Du genug über hast.

    Also von der LS weg ziehen und an der Stelle dann hinein kreuzen. Das Signal ist dadurch zwar schwächer, aber reicht idR aus um ihn den kurzen Weg fahren zu lassen.

  • ... Stäbe um die Fläche

    ... z.B. mit breitem Absperrband, auf Augenhöhe des Mähers, die Fläche ausgrenzen.

    ... das ACS sollte so etwas erkennen, das Band darf nur nicht zu schmal sein.


    Erster Testlauf erfolgreich 👌

    Danke noch einmal.

    Auf die Idee wäre ich selbst nicht gekommen 😂