Zonentrennung - Aufteilung

  • Nachdem mich mein lieber Robi-Tobi täglich immer wieder genervt hatte, und mindestens 25% seiner Mähzeit mit unnötigem Pendeln in einem gewissem Mähbereich verbracht hatte, wollte ich eigentlich was automatisches bauen, das den Robi im kleinen Bereich ca. 30 Minuten einsperrt, danach die Engstelle frei gibt, und für den Rest der Zei beim Wechsel der Fläche der pe Scheduler eingestellten Zeit mäht (wobei die kleine Fläche wieder gesperrt ist).


    Da in DE leider die Preise für gewisse Teile, die man für teilweise weit unter der Hälfte des Preises in China bestellen kann, hab ich mich für 4 Wochen Wartezeit entschieden.


    Und.. das gleiche Teil hab ich beim Fluß bestellt und in China - Lieferzeit ist identisch.............. :|


    Ich werde das Projekt, wnn es denn einfch zu realisieren ist, dann mal entweder hier dranhängen, oder der Übersicht wegen, einen neuen Ergänzungs-Thread aufmachen.


    So, mal mein Areal. Bin leider bei Paint nicht fähig, das halbwegs im Verhältnis darzustellen.



    roboter-forum.com/core/index.php?attachment/63832/

  • Sry - Die Maus - oder PC - oder Windoof machen mir gerade etwas Probs. Please wait for Finish ;)

  • Mein Grundgedanke war: Zone Nord per Automatisierung zu öffnen oder geschlossen zu halten, da der kleine Robi viel lieber da oben grasen wollte (min 1/3 der Zeit), als im Hauptbereich.


    Notwendige Teile hierfür wurden 2 Teile bei ALI-Flink und eins beim Fluß bestellt --- gleiche Lieferzeit...... ca.4 Wochen........ hmmmmmm


    Na denn.....

    Nachdem ich dank vieler Tips und Kommentare im Forum und auch inspirierender Chats mit diversen Members hier per PN (ich glaube, die fühlen sich angesprochen;)), einige Ideen sammeln konnte, hab ich das auch mal umgesetzt.


    Da es für mich nur ne Übergangslösung sein wird, habe ich den Umschalter einfach unter das Gehäuse gesetzt, damit kein Wasser reintropft

    20190911_133852.jpg.20190911_141551.jpg


    Anmerkung: Der Schalter wurde um 180° nach der Aufnahme gedreht, um die Zuordnungstellung zu erleichtern. (Vorher denken hilft:/)


    BITTE noch KEINE POSTS auf diesen Thread- BEVOR ich den gerne zur Diskussion freigeben möchte. Iwas wird zerschossen, wenn ich auf Vorschau umschalte. k.A. worans liegt. Wird daher immer nur Bröckchen geben;(




    .

  • Die Grund-Idee hatte ich iwo schonmal gepostet. Nachdem das möglicherweise vom Einen oder Anderem nicht so wirklich richtig verstanden wurde, hab ichs mal etwas genauer gezeichnet.

    Und ... bei mir läuft es gut.

    1 oder 2-Zonen-Schaltvarianten.JPG

    Auf der linken Seite des Bildes "Schalterstellung 1", ist nur der original verlegte Bereich aktiv.

    Auf der rechten Seite ist die Zonenentrennung eingeschaltet.

    Wichtig hierbei ist, daß in den Bereichen C und D die "Trennzonen-Leitungen" relativ genau über/neben-einander liegen.

    Dort heben sich dann die Signale auf. Die Stromrichtungen verlaufen gegenläufig.

    20190911_160825 V1.jpg

    Hier die Ausführung der Verlegung.

    Im eingeschaltetetem Zustand sieht Robi im blauen Bereich "Außen" und dreht wie am roten BK ab.

    Im anderen Fall sieht er die Trennung nicht, trotz Kreuzung usw.

    Die Leitungen, die zum Umschalter gelegt werden, sollten möglichst nahe beieinander liegen (Siehe Insel in der FAQ). Ich bevorzuge diese etwas zu verdrillen.

    Wo das Kabel für die Abtrennung herangeholt wird, ist schlichtweg "Wurst". Notfalls auch direkt aus der LS. Bei mir ist die Trennstelle des alten BK 's ca 150cm entfernt.


    20190911_160834 V1.jpg


    Ich liebe "Quick an Dirty",wenn ich das Ergebnis sehen will^^


    Und hier noch ein paar Demos.

    Wenn der Kippschalter nach links zeigt, ist die Trennung deaktiviert. Ist leider immer nur sehr kurz zu sehen, daher evtl. Video stoppen, ums besser zu sehen. Schalter Richtung rechts dementsprechend ist die Trennung aktiv.






    So, nachdem ich das erste Mal auf YouTube etwas hochgeladen habe, hoffe ich, daß ichs richtig gemacht habe:/


    Für alle, die die simple Schaltung nutzen wollen, viel Spaß und Erfolg :!:;)


    Und jetzt, nachdem der PC nicht mehr muckt, kann hier gepostet, gefragt oder diskutiert werden.

  • Hallo ,

    wenn ich das richtig verstehe, musst da ja immer manuell deine Schaltung bedienen, da du ja abpassen musst , wann Robbi-Tobbi in der kleinen Fläche ist, um ihn einzusperren. Und du musst ihr wieder frei lassen. Oder ist da noch was anderes in Planung?


    Unabhängig davon, dass so ein kleines Projekt natürlich Spaß macht und man stolz wie Bolle ist wenn es funzt, hätte es nicht auch mit geschickter BK - Verlegung und der Zoneneinstellung funktioniert?


    Grus

    Carsten

    Landroid m500 FW v3.08

    Ecovacs Deebot 950 FW v1.7.9

  • wenn ich das richtig verstehe, musst da ja immer manuell deine Schaltung bedienen, da du ja abpassen musst , wann Robbi-Tobbi in der kleinen Fläche ist, um ihn einzusperren. Und du musst ihr wieder frei lassen. Oder ist da noch was anderes in Planung?


    Nachdem mich mein lieber Robi-Tobi täglich immer wieder genervt hatte, und mindestens 25% seiner Mähzeit mit unnötigem Pendeln in einem gewissem Mähbereich verbracht hatte, wollte ich eigentlich was automatisches bauen, das den Robi im kleinen Bereich ca. 30 Minuten einsperrt,

    Steht oben in der ersten Zeile;)


    hätte es nicht auch mit geschickter BK - Verlegung und der Zoneneinstellung funktioniert?

    Ja und Nein. Im Nordbeich sind es rund 25m², und dort einen Akku 4 Stunden lang leerfahren? Dort soll max. 30 min alle 2 Tage gemäht werden. Selbst das ist schon mehr als reichlich. Nur ohne Trennung der Bereiche fährt Robi mindestens 7 mal / Stunde die 30 Meter lange Nord/Süd-Kante ab und wenn er im Norden ist, braucht er lange, bis er wieder dort herauskommt. Schlichtweg ein unglückliches Areal-Format ;(

  • Hallo Harry55 ,


    Das wäre das richtige Projekt um mit dem Arduiono anzufangen.


    Wäre in der Anschaffung auch nicht besonders teuer.


    Arduino Nano mit Adapterplatte - 8,-

    2 Kanal Relais Modul 5,50

    2-3 Taster für die Bedienung, ev. eine LED für die Statusanzeige und eine einfache Powerbank für die Stromversorgung.


    Damit sollte sich schon der Grundaufbau mit manueller Aktivierung realisieren lassen und viel Lötarbeiten sind auch nicht nötig.


    Vorteil ist, du kannst später relativ leicht erweitern z.B. mit Sensoren die den Mäher erkennen, und somit den Vorgang automatisieren.

  • Das wäre das richtige Projekt um mit dem Arduiono anzufangen.

    Grade mal bisserl gelesen. Schein C+ oder C++ sein, womit programmiert wird. Muß mir dann halt Bascom verkneifen;(. Der Syntax ist aber sauberer bei C+^^

    Aber die Teile kann man für den Preis nicht mal die ohne Arbeitszeit zu rechnen , selbst löten.

    3 Nanos und ein 2560 soeben geordert ;).

    Relais werden aber bistabile verbaut, wegen geringerem Stromverbrauch - kurzer Impuls und geschaltet ist.

  • Harry55 Sehr coole Lösung!


    Ich hatte damals hiermit inkl. automatischer Schaltung begonnen: Homematic Mähzonensteuerung


    ... aber ohne dynamisch auf die Zustände des Mähers zu reagieren. Damals hatte ich noch keinen ioBroker.


    Mit ioBroker kam dann die Planbarkeit von Mähzeiten in bestimmten Zonen hinzu: Google Calendar Termin startet Landroid S in gewünschter geschaltener Mähzone


    ... das nutze ich aber kaum noch. War wohl eher dem Spieltrieb geschuldet. 😁


    Ganz sinnvoll angesichts Regen vs. Regensensor unter Garage und dem Wunsch nicht an Feiertagen zu mähen ist aber immer noch dieser Teil, der sich im Einsatz befindet: Feiertags- und Regensteuerung via ioBroker und HomeMatic (Outline)


    Vielleicht hilft Dir der ioBroker Aufwände zu reduzieren und dynamisch auf den Status des Landroids zu reagieren?


    Wie und in welchen Usecases willst Du den Arduino einbinden?


    Gruß

    Oli

  • Grade mal bisserl gelesen. Schein C+ oder C++ sein, womit programmiert wird. Muß mir dann halt Bascom verkneifen ;( . Der Syntax ist aber sauberer bei C+

    Guten Morgen,

    eine komplette Entwicklungsumgebung findest du unter "Arduino-IDE". Für den Nano hat sich, bei mir, eine zusätzliche Adapter Platine als hilfreich raus gestellt (beim 2560 die Shild Version). Ansonsten wächst die Programmierung mit den Projekten. Die Befehle sind gut Dokumentiert und für die Zusatz Module findest du fast immer ein Beispiel Programm im I-Net.

  • Vielleicht hilft Dir der ioBroker Aufwände zu reduzieren und dynamisch auf den Status des Landroids zu reagieren?


    Gruß

    Oli

    sookie

    Deine Beiträge hatte ich schonmal überflogen, habe weder Homematic, noch kenne ich mich mit ioBroker aus. Zudem habe ich genau in diesem kleinen Bereich keinen WLAN-Empfang. Da müßte dann ein Repeater her. Das ist mir für diesen Zweck allerdings i.Mom. zuviel des Guten;). Werde aber bei dir per PN oder im Forum, falls es dochmal dazu kommt, anklingeln ;)

    Also erst mal so, wie ich es vermutlich relativ einfach hinkriege ;).

    WLAN ist dann evtl. nächstes Jahr ein Projekt und sollte sich auch relativ einfach an den Ardu einbinden lassen.


    Wie und in welchen Usecases willst Du den Arduino einbinden?


    Elektronik grobe Zusammenstellung:

    Geplant ist, wenn Robi startet, wacht die Schaltung auf (Strom sparen). Aktiviert wird entweder durch eine kleine Schaltung (Detektorspule + Opamp), die erkennt ob das BK-Signal aktiv ist, oder durch den Ardu, der in Intervallen aufwacht und diese Schaltung aktiviert. Mal sehen was einfacher ist, und wie der Strom reicht. Es soll eine kleine Solarzelle 12V/5W-->StepDown-Regler-->Akku-Überwachungmit Laderegler und 5V out, 18650er Zelle ca. 2AH ---> evtl. StepUp-Regler zu Versorgung dienen. Weiterhin vor und nach der Trennstelle 2 Näherungslichtschranken Typ GP2Y0A02YK0F Infrared Proximity Sensor Detect 20-150cm zur Erkennung, wann Robi durchfährt. Wie erwähnt, ein bistabiles Relais 2xUM zu Umschaltung der Bereiche. Mit dem Ardu kann ich natürlich wesentlich einfacher die IR auswerten, da diese ein analoges Signal schicken. Auch die mehreren Timer, die nötig sind, kann der kleine mit links.


    Kurz zu meiner Idee:

    Geplant ist, wenn Robis startet, ob per Scheduler oder per Hand, wird beim Verlassen der LS das BK aktiv. Ein kleiner Detektor meldet dies dem Ardu und dieser schaltet das komplette Gebiet für xxMin. frei um die Kantenfahrt nicht zu behindern. In dieser Zeit wird der Nebenbereich auch nicht durch das Durchfahren dir IR-Schranken gesperrt, da der Ardu keine Ahnung hat ob Kantenmähen angesagt ist oder nicht. Durchfährt er nach dieser Zeit aber BEIDE Lichtschranken in der richtigen Reihenfolge, oder aber nur die im Norden (wird zu Auswertung vermutlich ausreichend sein, je nach Abstand zur Trennstelle), wird für ca. 30 Minuten das Trennkabel aktiviert. Nach Ablauf dieser Zeit wird es dakiviert, bis er wieder an der Südlichen Lichtschranke ist.

    Danach wird für den Rest der Mähzeit die Trennstelle aktiv bleiben.


    Das Ganze wofür?

    Die Nord-Südkante (30m x 1m-2m) fährt er mal mehr mal weniger komplett ab - bis zu über 10mal pro Stunde. Wenn er auf der Nordseite ist, tut er sich dann oft schwer, diese zu verlassen. Es kann also passieren, daß bis zu 50% der Mähdauer in 25m² Luft gemäht wird und der Hauptbereich mit ca. 125m² bräuchte dann mehr Zeit. Also evtl. per Hand nochmal laufen lassen, oder wie ich es oft gemacht hatte, den 4Ah Akku auslutschen lassen.

    Ich hatte eine Zeit lang ein Brett zwischen Busch und Zaun zur Trnnung genutzt. Auf dem ersten Wiesenbild sind die Schleifspuren der je 5kg schweren Steine am Zaun auf der Mähkante zu sehen. 15kg drückt Robi langsam aber beharrlich immer weiter. Das sieht von der Optik nich soooo prickelnd aus, ist zudem auch zum ;(. Die Wendedauer ist an solchen Hindernissen ja auch wesentlich länger als wenn er aufs BK trifft.


    So, ich denke mal, daß dir dies einen groben Überblick vermittelt.

  • Guten Morgen,

    eine komplette Entwicklungsumgebung findest du unter "Arduino-IDE". Für den Nano hat sich, bei mir, eine zusätzliche Adapter Platine als hilfreich raus gestellt (beim 2560 die Shild Version). Ansonsten wächst die Programmierung mit den Projekten. Die Befehle sind gut Dokumentiert und für die Zusatz Module findest du fast immer ein Beispiel Programm im I-Net.

    Moin,

    In die IDE hatte ich vor ca. 2 Jahren mal reingeschaut, als ein Arbeitskollege damit was versucht hatte zu realisieren. Ist mir also nicht ganz unbekannt. Die Adapterplatte hatte ich auch schon angedacht, um den Uno mit ins Warme nehmen zu können, da man sich doch gerne mal iwas am Code abändern oder Bugs rauswerfen möchte. Das ist dort ohne WLAN auch mit Laptop etwas dumm;).

    Anlaufstellen, falls ich Fragen habe, scheinen hier ja einige zu sein 8).

  • Update zu Kabelverlegung:

    Nachdem Robi je einmal am ersten Tag unbemerkt und und gestern in meinem Beisein die Sperre überfuhr, habe ich das eine Trapez etwas vergrößert.

    Jetzt scheint es zu passen.


    Update 1.0.jpg

  • So, ich denke mal, daß dir dies einen groben Überblick vermittelt.

    Sehr spannend. Aber auch mit sehr starkem Basteltrieb, oder? 😉


    Wäre eine Zonentrennung A, B und C - wobei C die gemeinsame Fläche von A und B mit der Ladestation ist - nicht erheblich weniger komplex? Ginge das in Deinem Layout nicht?


    Wenn Du weißt, dass sich der Mäher in der kleinen Zone A, die der Mäher bei dir zu häufig anfährt befindet, wenig Mähzeit über den Schedule der App. Wenn der Mäher in der großen Zone B ist, viel Mähzeit im Schedule der App.


    Aber Dein Konzept hat ganz schön Finesse. 😁👍


    Alleine die Kabelführung zur Trennung finde ich sehr, sehr cool!


    Gruß,

    Oli

  • Sehr spannend. Aber auch mit sehr starkem Basteltrieb, oder? 😉

    Als Rentier hat man etwas mehr Zeit als zur Sklavenzeit;) und ja, Neues ist immer reizvoll für mich ^^


    Wäre eine Zonentrennung A, B und C - wobei C die gemeinsame Fläche von A und B mit der Ladestation ist - nicht erheblich weniger komplex? Ginge das in Deinem Layout nicht?

    Das geht von der Lage der Ladestation her nicht. Hier nochmal das Gebiet. Habe gesehen, der Link am Anfang ist tot.

    Wiesenrand.jpg

    Aber Dein Konzept hat ganz schön Finesse. 😁👍


    Alleine die Kabelführung zur Trennung finde ich sehr, sehr cool!

    Danke:), ist ja jetzt für jeden hier im Forum, der es evtl auch braucht, frei verfügbar.

  • Ganz sinnvoll angesichts Regen vs. Regensensor unter Garage und dem Wunsch nicht an Feiertagen zu mähen ist aber immer noch dieser Teil, der sich im Einsatz befindet: Feiertags- und Regensteuerung via ioBroker und HomeMatic (Outline)

    Hab mir grade mal ioBroker etwas angeschaut. Ist sicher eine elegante Lösung, wird aber vermutlich als Einsteiger ne Menge Zeit schlucken, da ich den R.-PI auch noch nicht genutzt hatte. Aber, es juckt in den Fingern:/

  • Habe gerade mit Homematic angefangen dank dieses Forums;). Die ersten Versuche mit einer Rollosteuerung waren erfolgreich. War überrascht das es sofort funktioniert hatt. Auch die Sketche für die Nachbauten, ohne Probleme. Gibt eine schöne Seite im Netz darüber.

    Schönen Sonntag euch!

    Gruß Martin

  • Hallo,


    ich bin neu hier und bitte mal um Rat. Ich möchte mir aufgrund unserer Rasengröße von ca. 750 m2 einen Worx WR155E zulegen.

    Um effektiver mähen zu können, möchte ich den Rasen auf 3 Zonen aufteilen.


    Aufbauend auf die Schaltung von Harry vom 13. Sept. 2019 habe ich wie folgt die Schaltung erweitert.

    Die Zonentrennungen sind mit dem BK fest verbunden. Sollen sie unwirksam sein, werden sie mit einem Kontakt überbrückt.


    Jetzt meine Frage: Wenn der Robi in einer Zone fertig ist, und an der linken Seite des BK in Richtung der LS entlangfährt, soll der Schalter geschlossen werden und so den Weg frei zur LS freigeben.

    Welchen Trigger könnte ich dafür nehmen? Die Lösung soll wetterfest sein. Funkstrecken könnte ich realisieren .

    Zonen.jpgEs wäre schön, wenn da jemand eine Idee hätte.

  • Man könnte es, WLAN-Abdeckung voraus gesetzt, auch erstmal nur über Mqtt probieren.

    Man müsste ja eh mit Startpunkten arbeiten und wie man die mit Reed schalten soll kA.

    So würde man den SP kennen und sobald er GRAS_CUTTING sagt die Zonenschaltung aktivieren und wenn er SEARCH_WIRE/GOING_HOME meldet wieder deaktivieren. (das könne wir dann noch genauer klären, wenn Du es so machen möchtest)


    Verdrillt ist glaube keine so gute Idee, aber dafür bin ich zu wenig Elektroniker.

    Landroid SB450 Gustav - WR102SI - Firmware 3.51 - App 1.1.21 - ca. 550m²
    Entwicklungsprojekte ==> DeskApp, Analyser
    Erst Lesen, dann Fragen ==> FAQ - Allgemein