Cecotec Conga 5090 - Austausch zu ersten Erfahrungen

  • Ich glaube, es muss pulvertrocken sein und am besten vorher einmal gewaschen werden, damit es auch alles aufnehmen kann. Aber ja, es tritt viel Wasser zu Beginn aus, mir ist er auch schon x-Fach ausgelaufen.

  • also die Lautstärke wäre für ok 👍 Navigation ok 👍 Verarbeitung super nix wackelt oder klappert 👍 ich habe mir den Conga zugelegt um damit auch wischen zu können ich glaube diese Wasserpumpe ist nicht ausgereift so ist das nix 🧜‍♂️ das flutet ja den Boden 🥶 die App ist auch noch unterirdisch 😱

  • Hallo ja ich fülle Wasser in den Tank ein dann tropft er gleich, dann schliese ich schnell den Propfen es hört dann auf zu tropfen.

    So nun setze ich den Wassertank in den Conga und klicke dann die Wischplatte ein.

    soweit so gut Roboter starten und zack die ersten Drei bis vier Meter lauter Pfützen auf dem Fahrweg des Conga das heißt schnell nachwischen da sonst der Boden evtl hochgeht.

    Er soll nur nebelfeucht gewischt werden, der S5 Max kann das ohne Pfützen muss also an der Konstruktion liegen.

    Denke wenn die Luftpumpe was anderes ist es ja nicht im Conga Druck aufbaut kommt erst einmal ein kräftiger Wasserstrahl raus, egal welcher Tropfen gewählt wurde...

  • Habe den 4090, der ja bis auf den Zyklon-Einsatz baugleich sein sollte.


    Das Wischtuch muss wirklich komplett trocken sein, wenn er startet. Trocken, nicht nur ausgewrungen.


    Nichtsdestotrotz wäre hier eine Wasserzufuhr mittels Pumpe (wie beim S5Max)viel besser, da man mit dem Tank wirklich sehr behutsam umgehen muss, damit nach dem Auffüllvorgang nichts raustropft.

  • Dann hör mal in das Video rein. Da hört man die Pumpenstöße beim wischen.

    Woher kenne ich nur diese Formulierung.......

    Haus mit 120m²: EG: Roborock S50 alias "Robi 3" (installiert seit 09.03.2019) FW 3.5.7_002008 / App 5.6.60 (Beta)

    OG: Cecotec Conga 4090 alias "Robi 4" (installiert seit 11.01.2020) FW S3.3.8.23.42R / App 1.0.6

    Bad / Küche: iRobot Braava Jet 240 (installiert seit 17.02.2020)


    Rasenfläche 1 mit 50: Worx Landroid WR106Si.1 (installiert seit 07.07.2018) alias "Robi 1" & Rasenfläche 2 mit 180m²: Worx Landroid WR106Si (installiert seit 19.08.2017) alias "Robi 2"

    FW 3.45 / Landroid APP for Android 1.1.15 / Alexa Skill / Eisha's DeskApp

    Bewässerung: Berlan BTBP100-4-0.75 / T.I.P. Brio 2000 M / FRITZ!Dect 210 / 4x Gardena OS140

    Pool: 7.250l / Deuba Sandfilteranlage 10 m³/h / Poolroboter Meranus Power 4.0


    Mein persönlicher Erfahrungsbericht nach einem Jahr zum Worx Landroid S WR106Si: Klick!

    Landroid S, der Wendige.... Erfahrungsbericht sehr schwieriger Garten Danke Elkecarola

    Bei Fragen oder Problemen zuerst bitte den FAQ Thread zum Worx Landroid lesen!
    Aktuelle Firmware (auch Testversionen und Betas) zu den Worx Landroid Modellen findet ihr in der Filebase

  • Gut, dieses Forum entdeckt zu haben. Die geteilten Erfahrungen und Tips sind goldwert. Danke an alle, die sich die Mühe gemacht habe, ihre Erfahrungen zur Verfügung zu stellen.

    Nun zu meinem Anliegen:

    Mein Conga 5090 hat zwar keine Orientierungsprobleme und zeigt auch keine Symptome drohender „Inkontinenz“ bei der Wischfunktion (im Gegenteil: er könnte durchaus etwas mehr "Wasser lassen"…).


    ABER: mir ist es noch nicht gelungen, Reinigungspläne mit Bereichsreinigung dauerhaft zu speichern (iOS App).

    Ich verstehe die Bedienung der App folgendermaßen:

    Unter „Einstellungen“ (Button neben dem großen Startbutton) kann ich Reinigungspläne anlegen und festlegen WO und WAS gereinigt werden soll (z.B. auch Reiniungspläne mit Bereichen). Bei den „Zeitplänen“ kann eingestellt werden, WANN und WIE gereinigt werden soll (hier sind auch nur die Optionen "Auto", „Edges“ und „Scrubbing“ möglich).

    Die Bereiche werden aber leider nicht dauerhaft gespeichert.


    Szenario 1: Ich richte einen Reinigungsplan mit Bereichen ein, speichere diesen Plan ab und starte die Reinigung direkt über den Startbutton (also nicht über einen Zeitplan). Die Bereiche werden gereinigt. ABER: sobald ich einen anderen Reinigungsplan wähle, und dann wieder zurück auf den Reinigungsplan mit den Bereichen gehe, zeigt die App unter Reinigungsmodus wieder „Auto“ an, stelle ich dann um auf Bereiche sind die Bereiche nicht mehr vorhanden und ich muss sie wieder neu einrichten.


    Szenario 2.: Ich richte einen Reinigungsplan mit Bereichen ein, speichere diesen Plan ab und gehe zu den Zeitplaneinstellungen. Dort finde ich zwar den Reinigungsplan, kann auch Zeitpläne einrichten - aber die Bereiche sind verschwunden und können auch nicht eingerichtet werden, denn unter dem Menüpunkt "Zeitpläne" sind nur die Optionen "Auto", "Edges" und "Scrubbing" wählbar (also nur die Art der Reinigung, nicht der Bereich).


    Meine Frage: Ist es jemanden unter iOS schon gelungen, Reinigungspläne mit Bereichsreinigung dauerhaft abzuspeichern und wenn ja wie?

    (Gerne „Schritt für Schritt“ Anleitung)


    Eine andere, weniger zentrale Frage, für die ich noch keiner Lösung habe: Gibt es eine Möglichkeit, Reinigungspläne mit Bereichen im „Scrubbing-Modus“ ausführen zu lassen?


    Bin für jede Info dankbar - auch für die Bestätigung „geht (noch) nicht“.

    Dann brauche ich nicht weiter zu frickeln…

  • Also ich habe es noch nicht vermisst, habe aber auch keine Möglichkeit, die Bereiche fix zu speichern. Nutze es aber mit den Bereichen nur, wenn er mal fix z B nur um den Tisch saugen soll nach dem Essen, und dann lege ich eh individuell die betroffene Zone fest. Aber du könntest es ja umgekehrt anlegen, du machst einen Plan, wo du einfach all die Bereiche ausschließt mit Sperrzonen, die nicht gesaugt werden. Übrig bleiben die Saugbereiche. Den Plan kann man speichern.

  • Ich hab den Conga 5090 jetzt seit zwei Wochen und will hier mal kurz die aus meiner Sicht größten Vor- und Nachteile wiedergeben.


    Vorteile:

    - Mehretagenreinigung (die auch funktioniert)

    - Gummibürste (mit langen Haaren echt unschlagbar)

    - sehr viel Zubehör

    - nur eine Seitenbürste, in der Haare auch kaum hängenbleiben (habe noch einen Medion Saugroboter, da muss ich ständig die Hauptbürste und die beiden Seitenbürsten reinigen).

    - man kann auch andere Mops verwenden, weil der Klett rel. stark ist

    - sanft zu Möbeln

    - 5-GHz-WLAN

    - Optik und Material (rel. kratzfestes Glas)


    Nachteile:

    - verkeilt sich bei mir oft unter Möbeln oder Toilette (da hätte ich erwartet, dass der Laserturm das genauer vermisst).

    - bleibt unten am Wäscheständer hängen und hat keinen "Notfallmodus", um sich zu befreien (zumindest bei mir fährt er nicht rückwärts o.ä. , sondern versucht es hartnäckig weiterhin nur vorwärts),

    - fährt teilweise beim Reinigen über die Ladestation oder findet sie am Ende nicht sofort (ich hab seitlich jeweils 50 cm Platz, das sollte eigentlich reichen),

    - im Zykloneinsatz verkeilen sich manchmal Teile (z.B Pappe)

    - im Kombieinsatz bleibt der Staub primär am Filter hängen (schlecht zu reinigen)

    - der Kombieinsatz läuft aus (bei mir bilden sich zwar während der Reinigung keine Pfützen wie bei anderen Usern, aber wenn man den vollen Einsatz ohne Mop mal einen ganzen Tag irgendwo stehen lässt, ist drunter alles nass).

    - lässt manche Bereiche unter (ausreichend hohen) Schränken einfach aus, wenn der Bereich nur ein paar Zentimeter breiter als der Roboter ist

    - Laserturm zentral (Roboter mit Laserturm im hinteren Bereich kommen weiter unter niedrige Schränke)

    - keinen "echten" Ein/Ausschalter (oder hab ich den übersehen?)


    Zum Thema "unausgereifte App" muss ich sagen, hier hab ich die wenigsten Probleme (Android). Ja, es gibt noch ein paar Bugs, aber das meiste lässt sich gut umgehen und der Rest funktionier bei mir wie gewünscht. Muss aber dazusagen, dass ich vorher keinen programmierbaren Roboter hatte und deshalb vielleicht unbedarfter bin.

    Edited once, last by Xenia73 ().

  • - lässt manche Bereiche unter (ausreichend hohen) Schränken einfach aus, wenn der Bereich nur ein paar Zentimeter breiter als der Roboter ist


    dazu habe ich folgenden tip: wenn man bereichsreinigung anwählt, scheut er sich nicht unter solche möbel zu fahren, so wie er es auch tut bei der erstreinigung und kartenerstellung. leider lässt sich mit bereichsreinigung kein zeitplan erstellen, aber damit kann ich gut leben weil ich sonst insgesamt sehr zufrieden mit dem conga 5090 bin, erst recht nachdem ich ihn mit einem anderen modell der selben klasse bei mir zuhause testete und verglich. und ja: die gummibürste für haare ist echt unschlagbar und ein killerargument dafür wenn man haustiere und selber lange haare hat.

  • lässt manche Bereiche unter (ausreichend hohen) Schränken einfach aus, wenn der Bereich nur ein paar Zentimeter breiter als der Roboter ist

    Das scheint beim C4090 bereits in der FW gelöst worden zu sein. 10cm Durchfahrtshöhe hält er ein.



    - verkeilt sich bei mir oft unter Möbeln oder Toilette (da hätte ich erwartet, dass der Laserturm das genauer vermisst).

    Gleiche Geschichte wie schon oben. Das Hänge-WC ist kein Problem.


    Denke das da noch die ein oder andere FW kommen wird.

    Haus mit 120m²: EG: Roborock S50 alias "Robi 3" (installiert seit 09.03.2019) FW 3.5.7_002008 / App 5.6.60 (Beta)

    OG: Cecotec Conga 4090 alias "Robi 4" (installiert seit 11.01.2020) FW S3.3.8.23.42R / App 1.0.6

    Bad / Küche: iRobot Braava Jet 240 (installiert seit 17.02.2020)


    Rasenfläche 1 mit 50: Worx Landroid WR106Si.1 (installiert seit 07.07.2018) alias "Robi 1" & Rasenfläche 2 mit 180m²: Worx Landroid WR106Si (installiert seit 19.08.2017) alias "Robi 2"

    FW 3.45 / Landroid APP for Android 1.1.15 / Alexa Skill / Eisha's DeskApp

    Bewässerung: Berlan BTBP100-4-0.75 / T.I.P. Brio 2000 M / FRITZ!Dect 210 / 4x Gardena OS140

    Pool: 7.250l / Deuba Sandfilteranlage 10 m³/h / Poolroboter Meranus Power 4.0


    Mein persönlicher Erfahrungsbericht nach einem Jahr zum Worx Landroid S WR106Si: Klick!

    Landroid S, der Wendige.... Erfahrungsbericht sehr schwieriger Garten Danke Elkecarola

    Bei Fragen oder Problemen zuerst bitte den FAQ Thread zum Worx Landroid lesen!
    Aktuelle Firmware (auch Testversionen und Betas) zu den Worx Landroid Modellen findet ihr in der Filebase

  • Nachteile:

    - lässt manche Bereiche unter (ausreichend hohen) Schränken einfach aus, wenn der Bereich nur ein paar Zentimeter breiter als der Roboter ist

    Das Problem ist, dass wenn er eine Fläche komplett rechteckig grau abschließt in der App, ignoriert er die leider momentan (ich hoffe auch auf ein Update). Wir hatten zwei Problemstellen, einen Schrank und ein Ecksofa. Das Sofa hab ich einfach temporär schrägt gestellt, dann kriegt er die Linie nicht gerade gezeichnet und hat "Löcher" im Rechteck, dann fährt er fortan problemlos drunter, beim Schrank hab ich ihn einfach die Karte so oft neu erstellen lassen, bis warum auch immer in einer "Wand" ein Loch war. Das reicht aus.


    Ich hab den Tipp hier zur Neuerstellung der Karte hier im Forum benutzt, der ist Gold wert. So musste ich durch die vorher fix festgelegten Bereiche nicht immer alles neu erfassen lassen, sondern nur die beiden Problemstellen. Mit meiner aktuellen Karte kommt er überall hin.

  • Ich hab den Tipp hier zur Neuerstellung der Karte hier im Forum benutzt, der ist Gold wert. So musste ich durch die vorher fix festgelegten Bereiche nicht immer alles neu erfassen lassen, sondern nur die beiden Problemstellen. Mit meiner aktuellen Karte kommt er überall hin.

    Super, das probiere ich auch mal, danke!


    Was ich oben als Vorteil noch vergessen habe, ist, dass die Seitenbürsten nur gesteckt sind. Ich hoffe, dass sich das Ganze dann nicht irgendwann lockert.

    Außerdem, dass es über deutsche Shops bis zu 5 Jahre Garantie gibt.


    Ein weiterer Nachteil sind evtl. die tlw. nicht bestellbaren oder teuren Ersatzteile.

    Und, dass er sehr schnell in den Offline-Modus geht es manchmal dann länger dauert, bis er wieder aktiv ist.


    Insgesamt finde ich den Roboter sehr gut. Was mich aber schon extrem stört, ist das auslaufende Wasser. Habe heute früh testweise nochmal einen halbvollen Einsatz aufs Fensterbrett gestellt, der ist mittlerweile fast leer. Wenn ich mir vorstelle, dass mein Roboter beim Reinigen irgendwo hängenbleibt und dann sein Wasser aufs Laminat vergießt, trübt das meine Freude doch deutlich.

    Deshalb überlege ich, den 5090 zurückzuschicken und mir den (billigeren) 4090 für die oberen Stockwerke zu kaufen, die seltener gewischt werden und dann auch nur in meiner Anwesenheit, und mir für die Reinigung im EG, die primär in meiner Abwesenheit stattfindet, noch einen zweiten, auslaufsicheren Roboter zuzulegen.

    Weiß jemand, ob die 4090-App denselben Funktionsumfang hat wie beim 5090?

  • Soweit ich das hier aus den Posts entnehme, ist dem so.

    Haus mit 120m²: EG: Roborock S50 alias "Robi 3" (installiert seit 09.03.2019) FW 3.5.7_002008 / App 5.6.60 (Beta)

    OG: Cecotec Conga 4090 alias "Robi 4" (installiert seit 11.01.2020) FW S3.3.8.23.42R / App 1.0.6

    Bad / Küche: iRobot Braava Jet 240 (installiert seit 17.02.2020)


    Rasenfläche 1 mit 50: Worx Landroid WR106Si.1 (installiert seit 07.07.2018) alias "Robi 1" & Rasenfläche 2 mit 180m²: Worx Landroid WR106Si (installiert seit 19.08.2017) alias "Robi 2"

    FW 3.45 / Landroid APP for Android 1.1.15 / Alexa Skill / Eisha's DeskApp

    Bewässerung: Berlan BTBP100-4-0.75 / T.I.P. Brio 2000 M / FRITZ!Dect 210 / 4x Gardena OS140

    Pool: 7.250l / Deuba Sandfilteranlage 10 m³/h / Poolroboter Meranus Power 4.0


    Mein persönlicher Erfahrungsbericht nach einem Jahr zum Worx Landroid S WR106Si: Klick!

    Landroid S, der Wendige.... Erfahrungsbericht sehr schwieriger Garten Danke Elkecarola

    Bei Fragen oder Problemen zuerst bitte den FAQ Thread zum Worx Landroid lesen!
    Aktuelle Firmware (auch Testversionen und Betas) zu den Worx Landroid Modellen findet ihr in der Filebase