BK testen, anfang und Ende durchmessen?

  • Der kann ja nicht richtig halten, wenn ein der Schutzkontakt umgebogen ist, steckt der Stecker nicht richtig in der Kupplung.

    Das er geschmort hat, sieht man ja auch deutlich auf dem Bild.

    Grüße aus dem Südwesten der Republik 

  • Der kann ja nicht richtig halten, wenn ein der Schutzkontakt umgebogen ist, steckt der Stecker nicht richtig in der Kupplung.

    Das er geschmort hat, sieht man ja auch deutlich auf dem Bild.

    Ja. Ich weißt, tut mir leid das ich das zuvor nicht kontrolliert habe. Wer rechnet schon mit so etwas..... Das war die einzige Montage wo ich nicht dabei war;(:rolleyes:

  • Keine Ahnung. ob der Stecker zu auch zum billiggelump gehört, aber der muss ja mit Gewalt und ohne Gefühl in die Kupplung gedrückt worden sein.

    Er ging ja auch nicht ganz in die Kupplung rein, mal ehrlich, wer da am Werke war dem würde ich jedes Gefühl abschreiben und nicht die Schuld auf billiggelump schieben :P;(

    Grüße aus dem Südwesten der Republik 

  • wer da am Werke war dem würde ich jedes Gefühl abschreiben und nicht die Schuld auf billiggelump schieben :P;(

    Sry, seh ich anders. Manche Schutzkontakte sind aus weicherem Material und m.E. aus zu dünnem Material und verbiegen sich schon beim Hinschaun.

    Wenn da jemand einen Stecker reindrückt, der eh etwas schwerer zu stecken geht, da er für den Außenbereich gedacht ist, dann merkst man das erst, wenn man mal wieder in die Kupplung reinschaut.

  • Du bekommst ihn doch gar nicht ganz rein und das merkt man doch sofort, zieht ihn nochmals raus und schaut was los ist.


    Ist jetzt aber doch schon OT, freuen wir uns das zumindest eine Fehlerquelle gefunden wurde, eventuell die entscheidende.

    Grüße aus dem Südwesten der Republik 

  • Was habe ich bei # 43 geschrieben?

    Aber schön das der Fehler gefunden wurde und wieder mal nicht Worx schuld war;).

    Gruß Martin

  • Was habe ich bei # 43 geschrieben?

    Aber schön das der Fehler gefunden wurde und wieder mal nicht Worx schuld war;).

    Gruß Martin

    Ich habe Netzteil und Mäher Kontakte mehrmals geprüft, aber auf die Idee in den Stecker zu sehen, bin ich erst jetzt gekommen. tut mir leid.

    Bezügl. Billiggelump:

    Kann schon sein, das es ein billiggelump ist, aber hier ist es wirklich Anwenderfehler... NÄMLICH:

    Selbst mit Gewalt kann man den seitlichen Kontakt kaum umbiegen oder ähnliches, WEIL der Netzteilstecker ein Eurostecker ist=O;(Euro-Flachstecker_2.jpgSymbolfoto

  • WEIL der Netzteilstecker ein Eurostecker ist

    An meinem Netzteil der LS ist ein SCHUKO-Steckerdran. Der schließst dann wasserdicht mit der Outdoor-Verlängerung (Gummi) ab.

    Gibt es den Stecker vom Netzteil der LS auch mit Euro-Steckern? - Das wäre höchst bedenklich.

  • Hab jetzt mal extra geschaut, an meiner LS ist ein sogenannter Konturenstecker,was bedeutet sieht aus wie ein Schukostecker aber ist nur 2 polig.

    Ein Schutzkontakt wird nicht gebraucht, da die Station weniger wie 2 Ampere aufnimmt und vor allem alles schutzisoliert ist, wie auch Radio, Föhn, Ladegeräte Handy usw..

    Grüße aus dem Südwesten der Republik 

  • Ein Schutzkontakt wird nicht gebraucht, da die Station weniger wie 2 Ampere aufnimmt

    Hat hiermit nichts zu tun -- Falsch !

    Selbst wenn der Verbrauch im mA-Bereich ist, ist ein Schutzleiter, wenn keine Schutzisolierung vorhanden ist, Vorschrift.

    Sry... wenn ich jetzt nicht den VDE-Absatz suche.


    Die Schutzisolierung des Netzteils ist hiefür ausschlaggebend.

  • Konturen/eurostäker...

    So wie alopra schon geschrieben hat. Ich wollte nun keinen schuko(rund) sondern eine flache Schutzkontakt Kupplung installieren. Da ich dachte, das der Fläche Netzteilstäker besser in einer flachen Kupplung hält... Diese sind wie oben erwähnt für 2 bis Max. 2.5 A.


    Lt Worx Ladegerät:

    Eingang: 100 - 240V ~ 50/60Hz, 90 W, Ausgang: 20V, 3,0Ah


    Eingangsleistung sind bei 240V und 90W nur 0.375 A.


    Dennoch war ich mir unsicher wegen den 3Ah

    Ausgang: 20V, 3,0Ah


    Da ich Angst/bedenken hatte, dass durch die Ausgangsleistung mehr als 2.5A gezogen werden könnten, habe ich dann doch einen schuko(rund) mit 16A genommen

  • Hat hiermit nichts zu tun -- Falsch !

    Selbst wenn der Verbrauch im mA-Bereich ist, ist ein Schutzleiter, wenn keine Schutzisolierung vorhanden ist, Vorschrift.

    Sry... wenn ich jetzt nicht den VDE-Absatz suche.


    Die Schutzisolierung des Netzteils ist hiefür ausschlaggebend.



    Sorry Harald, Du hast mich zwar zitiert aber das hast Du was entscheidendes (in meiner Aussage) weggelassen zitiere mich selbst: vor allem alles schutzisoliert ist.

    Da sind wir doch einer Meinung, was ich noch gemeint habe der Eurostecker darf nicht benutzt werden wenn die Belastung höher als 2A ist, aber gerade geschaut bei Wikipedia 2,5A


    Ist jetzt aber gar nicht so wichtig, außer der Tatsache, ein Schukostecker wird nicht benötigt und ist auch nicht verbaut, zumindest bei meiner LS


    P.S. bist Du sicher, dass bei Deiner Ladestation ein Schukostecker verbaut ist und kein Konturenstecker, sehen ja gleich aus wenn sie eingesteckt sind. Warum sollte Worx verschiedene Stecker benutzen, zumindest in Deutschland?



    Darüber brauchst Du Dir keine Gedanken machen.

    Auf der Steckdose bzw. dem Stecker liegt nur die Eingangsspannung/ Ah - Zahl an, Eingangsleistung sind bei 240V und 90W nur 0.375 A.

    Mit Ausgang ist die Ladestation , Spannung/ Amperezahl gemeint, also da wo er andockt





    Grüße aus dem Südwesten der Republik 

    Edited 4 times, last by alropa ().

  • Hab nochmal diesbezüglich nachgedacht, da ich mich nicht so gut auskenne...


    Lt Worx Ladegerät:

    Eingang: 100 - 240V ~ 50/60Hz, 90 W, Ausgang: 20V, 3,0Ah


    Ich denke aber das ich auch die eurokupplung hätte nehmen können, da sich die 3,0Ah auf die Pins zum Mäher beziehen, denke ich...

  • Hat sich gerade überschnitten, habe meinen Beitrag editiert, siehe über Deinem Beitrag

    Grüße aus dem Südwesten der Republik 

  • Jedenfalls hoffe ich, dass der Fehler nun behoben ist. Ich bin zwar noch etwas misstrauisch, da ich mir nicht vorstellen kann, dass dieser kleine Fehler, solche Anzeichen macht.


    Falls es nun doch behoben ist, danke ich für die tolle Unterstützung und die zahlreichen Tipps und Tricks. Es hilft nämlich auch bei vielen anderen Dingen, und ist ein super Hintergrundwissen.


    Jedenfalls bitte ich um Verzeihung, dass ich hierfür so eine riesen Diskussion gestartet habe.

  • Wegen solch einem kleinen Fehler, sind schon ganze Häuser abgefackelt ;(


    Wieso Verzeihung, ich versuche alle Beitage hier zu lesen und finde immer wieder neue Erkenntnisse, also alles bestens , je mehr man erfährt:)


    Im Moment lese ich auch alles über Messer und habe trotzdem noch Fragen dazu :huh:

    Grüße aus dem Südwesten der Republik 

  • Wegen solch einem kleinen Fehler, sind schon ganze Häuser abgefackelt ;(

    ich wollte es ein bisschen schmälern 8o:whistling:


    Habe schon zu Hause erwähnt, das man fast glücklich sein kann, dass es do Gelegenheitsprobleme gab, damit man den kaputten Stecker fand

    Danke jedenfalls!