Spindelmäher im Einsatz

  • Moin Moin in die Runde,


    bin seit längerem "stiller Mitleser", habe aber selber auch 2 Mähroboter im Einsatz (Worx:saint:).

    Nachdem nun unser heimischer Rasen die Entwicklung von Rollrasen zur Katastrophe (mangels Pflege des Voreigentümers) zu einem doch ansehnlichen Grün bestritten hat und immer fleißig gedüngt und gepflegt wird, stellte sich mir nun die Frage "Was machen wir denn nun mit dem Grün?".:/


    Zwecks sportlicher Aktivität im Golfclub ist man natürlich auch "vorbelastet"...:evil:

    Also geforscht und geschaut und geforscht und geschaut...


    Und dadurch entstand die Frage:

    Gibt es denn hier unter uns Grün-Enthusiasten auch Personen, die ihren Rasen (zusätzlich) mit einem Spindelmäher bearbeiten?

    Wenn ja, welche Geräte setzt ihr dabei ein? Gibt da ja verschiedene Modelle von A bis Z (auch in den Preisklassen)...8|

    Schnittergebnisse mit Bildern zur Inspiration sind natürlich auch gerne gesehen.8)


    Freue mich auf einen freundlichen Austausch! :)


    Beste Grüße!

    Konze

  • Ich nutze den Akku Spindelmäher von Gardena. Immer wenn ich Lust und Zeit habe nutze ich den Spindelmäher ansonsten kommt der Roboter zum Einsatz.


    Meine Rasenfläche ist mit ca. 77qm natürlich sehr klein deshalb auch nur einen kleinen Spindelmäher. Wenn meine Fläche größer wäre hätte ich mir den Swardman geholt. Ohne Akku würde ich mir aber nicht antun.


    Aus meiner Sicht lohnt sich das definitiv, da der Rasen einfach besser aussieht.

  • Wie läuft das bei dem Gardena Spindemäher - die Spindel dreht sich doch rückwärts, oder?

    Sofern ich mich erinnern kann, befindet sich ja auch der Fangkorb hinten.

    Bei den meisten Profi-Geräten ist der Fangkorb allerdings vorne, da die Spindel vorwärts dreht - Ob das einen Unterschied macht? :/


    Ich liebäugle aktuell für knapp 600qm (1x 50qm + 1x 550qm) Rasenfläche immer mal wieder mit einem Gerät in der Online-Bucht oder anderen Webseiten... aber so richtig bin ich noch nicht überzeugt, dass das auf "Heimatrasen" auch den Erfolg bringt und es ist ja - so wie Baenker auch schreibt - "nur" ein zusätzliches Mähen zum normalen Robo…


    Baenker :

    Hast du ein Bild, wo das Ergebnis des Gardena Spindelmähers zu sehen ist?

  • Ich hab auch schon öfters mit dem Gedanke gespielt, aber dann ist er an dem Tag wo man mäht auch nicht perfekt weil man die Fahrspuren sieht, am nächsten Tag ist er perfekt und der Tag drauf wieder nicht weil er unterschiedlich wächst.


    Ich hab meinem Robi die 9messer spendiert und damit mäht er auch sauber.


    Hatte allerdings noch nie einen spindelmäher und kann deswegen auch nicht sagen ob die Qualität dadurch so viel besser ist.

  • Bin da auch am überlegen, aber auch nur deswegen, weil der Benziner der noch in der Garage doof rumsteht einfach zuviel Platz wegnimmt und diese Saison nicht einmal bewegt wurde. Der Spindelmäher braucht nicht soviel Platz und im Zweifel kann ich dann die Flächen auch mal manuell mähen.

    Haus mit 120m²EG: Xiaomi Roborock S50 alias "Robi 4" (installiert seit 09.03.2019) FW 3.3.9_001886 / App 5.5.48

    OG: iRobot Roomba 605 alias "Robi 3" (installiert seit 30.08.2017)


    Rasenfläche 1 mit 50: Worx Landroid WR106Si.1 (installiert seit 07.07.2018) alias "Robi 1" & Rasenfläche 2 mit 180m²: Worx Landroid WR106Si (installiert seit 19.08.2017) alias "Robi 2" 

    FW 3.45  / Landroid APP for Android 1.1.13 / Alexa Skill / Eisha's DeskApp

    Bewässerung: Berlan BTBP100-4-0.75 / T.I.P. Brio 2000 M / FRITZ!Dect 210 / 4x Gardena OS140

    Pool: 7.250l / Deuba Sandfilteranlage 10 m³/h / Poolroboter Meranus Power 4.0


    Mein persönlicher Erfahrungsbericht nach einem Jahr zum Worx Landroid S WR106Si: Klick!

    Landroid S, der Wendige.... Erfahrungsbericht sehr schwieriger Garten Danke Elkecarola

    Bei Fragen oder Problemen zuerst bitte den FAQ Thread zum Worx Landroid lesen!
    Aktuelle Firmware (auch Testversionen und Betas) zu den Worx Landroid Modellen findet ihr in der Filebase

  • Ich hab mir um den spielturm rum jetzt nach dem peinlichen aus vom Gardena akkurasenmäher nach 2 Monaten (also so 8 mal mähen) einen Makita Akkumäher gekauft. Ist eine andere Liga 😉

    Wenn ich mir einen Spindelmäher holen würde, dann definitiv kein Gardena. Von denen kommt mir nix mehr her. Alles nur noch Schrott was die produzieren.

  • Die Überlegung geht bei mir eher in die Richtung Atco/Allett, Toro, John Deere oder Swardman…

    Also schon bisschen was handfesteres gegenüber Gardena, Einhell und co.


    Wobei angesichts der Preislage man sich das sicherlich 5mal überlegen sollte - von dem Erschlagen durch die heimische Chefin mal ganz abgesehen.

  • Männer und ihre Spielzeuge :D

    Ich hab jetzt sicherst aufgerüstet mit Maschinen und Werkzeuge. Zum Teil mit Geräten die ich gar nicht brauche :D


    Jetzt hab ich aber eine Diskussion an der Backe :rolleyes:

    Jetzt meinte sie, „wenn jetzt so viel Werkzeug hast, kannst ja mein Ankleidezimmer neu machen“ :yikes:

  • Jetzt meinte sie, „wenn jetzt so viel Werkzeug hast, kannst ja mein Ankleidezimmer neu machen“ :yikes:

    Tja, das kommt von einer gut sortierten Werkstatt / Werkraum. Das Leid hatte ich im Januar auch.

    Haus mit 120m²EG: Xiaomi Roborock S50 alias "Robi 4" (installiert seit 09.03.2019) FW 3.3.9_001886 / App 5.5.48

    OG: iRobot Roomba 605 alias "Robi 3" (installiert seit 30.08.2017)


    Rasenfläche 1 mit 50: Worx Landroid WR106Si.1 (installiert seit 07.07.2018) alias "Robi 1" & Rasenfläche 2 mit 180m²: Worx Landroid WR106Si (installiert seit 19.08.2017) alias "Robi 2" 

    FW 3.45  / Landroid APP for Android 1.1.13 / Alexa Skill / Eisha's DeskApp

    Bewässerung: Berlan BTBP100-4-0.75 / T.I.P. Brio 2000 M / FRITZ!Dect 210 / 4x Gardena OS140

    Pool: 7.250l / Deuba Sandfilteranlage 10 m³/h / Poolroboter Meranus Power 4.0


    Mein persönlicher Erfahrungsbericht nach einem Jahr zum Worx Landroid S WR106Si: Klick!

    Landroid S, der Wendige.... Erfahrungsbericht sehr schwieriger Garten Danke Elkecarola

    Bei Fragen oder Problemen zuerst bitte den FAQ Thread zum Worx Landroid lesen!
    Aktuelle Firmware (auch Testversionen und Betas) zu den Worx Landroid Modellen findet ihr in der Filebase

  • Männer und ihre Spielzeuge :D

    Ich hab jetzt sicherst aufgerüstet mit Maschinen und Werkzeuge. Zum Teil mit Geräten die ich gar nicht brauche :D


    Jetzt hab ich aber eine Diskussion an der Backe :rolleyes:

    Jetzt meinte sie, „wenn jetzt so viel Werkzeug hast, kannst ja mein Ankleidezimmer neu machen“ :yikes:

    Dir bleibt nur eine Ausrede: Mir fehlt das handwerkliche Geschick.

    Schau mal alles Daumen, alle 10 :D:P:S

  • Dir bleibt nur eine Ausrede: Mir fehlt das handwerkliche Geschick.

    Schau mal alles Daumen, alle 10 :D:P:S

    Das funktioniert bei mir leider nicht😜

    Bin Handwerker und hab fast mein ganzes haus selber gemacht (bis auf tiefbau 🙈)

  • Wenn meine Fläche größer wäre würde ich auch kein Gardena kaufen aber für meine Fläche ist er perfekt und funktioniert zumindest im ersten Jahr sehr gut. Fahrspuren habe ich keine nach dem mähen aber leider auch nur ein angedeutetes Mähmuster. Da ich auch mit Spindelmäher täglich mähe sieht der Rasen immer gut aus. An Tagen wo ich nicht kann mäht halt der Roboter. Das Gras fange ich nur selten auf aber auch das funktioniert ganz gut wobei man bei einer großen Fläche zuoft leeren müßte. Bei mir muss ich nach der Hälfte den Fangkorb leeren.


    AEF98409-B02B-4D45-9DFD-B452E1C295F6.jpeg

  • Das funktioniert bei mir leider nicht😜

    Bin Handwerker und hab fast mein ganzes haus selber gemacht (bis auf tiefbau 🙈)

    Dann hilft nur noch eines:


    1.) in Werkstatt/Gartenschuppen gehen

    2.) die Kreissäge an werfen.

    3.) Wild vor Schmerzen schreien=O

    4.) Mit zwei verbunden Händen reinkommen (Am besten mit Hühnerblut getränkt)

    5.) und murmeln: Tut mir leid Schatz, ich habs verkackt

    :D:S

  • Moin zusammen, ich mähe seit gut 6 Monaten ebenfalls mit einem Spindelmäher den Rasen. Und seit den letzten ca. 2 Monaten davon mit dem Swardman elektra. Wenn man die Spidel richtig einstellt, ist es vom Schnittbild egal ob du einen Gardena oder einen Swardman nutzt.

    Der Swardman hat noch einige andere Vorteile (Lüfterkassete, 5,6 oder 10 Messer Spindel, Vertikutierer, kein Waschbrettmuster...) die den Preis ausmachen.
    Nachteile hat man natürlich mit einem Swardman auch. Ich finde, dass er auf kleinen Flächen unhandlich ist und man gut aufpassen muß, das man nicht ständig mit dem Fangkorb wo gegen kommt. Der ist ja lackiert und sieht schnell zerkratzt aus.


    Bei speziellen Fragen zum Swardman kann ich aber gerne behilflich sein...

  • jetzt weiss ich endlich,wie die streifen in die fussbalplätze kommen ... ;)

    Warum gerade Robomow`s? Deshalb: Robomow-Features (powered by schelm1) und MC/RC-Features (powered by Martini).


    Alle meine Empfehlungen sind ohne Gewähr und daher auf eigene Gefahr anwendbar!

    Die Anzahl meiner Beiträge und die daraus resultierende Mitgliederbezeichnung sagen nichts über mein Fachwissen aus.


    1 RS 630 / V 2.19 / + 1 Wolf RS 3000 / V 2.38 / Modelle 2013 / HZ 1.400m2 / Intervall 2x pro Woche / Inaktive Zeit 23.00 - 9.00 Uhr / Filzregensensor 28 / Drahtabstand 12

  • Alter, das würde mir Jahre nachhängen. Nichtlustig.de ...

  • Wenn meine Fläche größer wäre würde ich auch kein Gardena kaufen aber für meine Fläche ist er perfekt und funktioniert zumindest im ersten Jahr sehr gut. Fahrspuren habe ich keine nach dem mähen aber leider auch nur ein angedeutetes Mähmuster. Da ich auch mit Spindelmäher täglich mähe sieht der Rasen immer gut aus. An Tagen wo ich nicht kann mäht halt der Roboter. Das Gras fange ich nur selten auf aber auch das funktioniert ganz gut wobei man bei einer großen Fläche zuoft leeren müßte. Bei mir muss ich nach der Hälfte den Fangkorb leeren.


    AEF98409-B02B-4D45-9DFD-B452E1C295F6.jpeg

    Das ist doch schon ganz ordentlich.

    Ich glaube, das mit dem Mähmuster kommt auch mittels Kombination aus Gewicht der Maschine und der passenden Rolle auf den Rasen. Und dann natürlich nur immer in eine Richtung gemäht und nicht vorwärt-rückwärts, wie man es vielleicht mit dem normalen manuellen Mäher machen würde.


    Moin zusammen, ich mähe seit gut 6 Monaten ebenfalls mit einem Spindelmäher den Rasen. Und seit den letzten ca. 2 Monaten davon mit dem Swardman elektra. Wenn man die Spidel richtig einstellt, ist es vom Schnittbild egal ob du einen Gardena oder einen Swardman nutzt.

    Der Swardman hat noch einige andere Vorteile (Lüfterkassete, 5,6 oder 10 Messer Spindel, Vertikutierer, kein Waschbrettmuster...) die den Preis ausmachen.
    Nachteile hat man natürlich mit einem Swardman auch. Ich finde, dass er auf kleinen Flächen unhandlich ist und man gut aufpassen muß, das man nicht ständig mit dem Fangkorb wo gegen kommt. Der ist ja lackiert und sieht schnell zerkratzt aus.


    Bei speziellen Fragen zum Swardman kann ich aber gerne behilflich sein...

    Mega!

    Nur die Schlangenlinien würden mich persönlich etwas stören auf Dauer, aber da kann man ja seine Kreativität in den Bahnen entfalten.

    Swardman ist natürlich n Brett... sowohl Leistungstechnisch, als auch preislich.

    Gegebenenfalls komme ich nochmal auf das Angebot der Frage/Antwort zurück.

    Wobei so ein echter Motor-Sound natürlich auch seinen Charm hat beim Mähen...in Zeiten von Greta und co... :saint::D


    Männer und ihre Spielzeuge :D

    Ich hab jetzt sicherst aufgerüstet mit Maschinen und Werkzeuge. Zum Teil mit Geräten die ich gar nicht brauche :D


    Jetzt hab ich aber eine Diskussion an der Backe :rolleyes:

    Jetzt meinte sie, „wenn jetzt so viel Werkzeug hast, kannst ja mein Ankleidezimmer neu machen“ :yikes:

    Same here…

    Sobald ich schon gedanklich die beiden Worte "Bosch blau" im Kopf formuliere, kommt schon irgendwas hinter mir her geschmissen... :D

    Aber ich denke diesen Prozess kennt jeder, der etwas erbaut/erbauen soll... erst wird gemeckert, wofür man denn das alles brauch und warum und wieso so teuer und dies und das... und hinterher, wenn alles fertig ist, wird nur über das erbrachte Werk gestaunt bzw. Lobeshymnen erzeugt (oder auch nicht, je nach dem...) und mit keiner Silbe mehr die "Unkosten" der benötigten Werkzeuge erwähnt.