Winterschlaf und seine Vorbereitungen

  • Hallo in die Runde,


    die Saison geht ja nun langsam dem Ende entgegen. Ich habe meinen Indego ja nun erst in diesem Frühjahr/Frühsommer in Betrieb genommen.
    Mangels Regen/Bewässerungsmöglichkeiten (und diverser Ausfallzeiten des Roboters inkl. Reparatur beim BOSCH-Mutterschiff) hat er leider gar nicht so viel arbeiten können, wie er sollte.


    Aber das ist nicht mein Thema, sondern:

    Mich würde interessieren, wie ihr beim "winterfest"-machen mit der LS und dem BK vorgeht? Der Indego wird ein gemütliches Plätzchen im warmen Haus/Schuppen bekommen.
    Aber die LS, lasst ihr die draußen stehen? Wenn nicht, was macht ihr mit den Enden des BK um sie nicht permanent Regen, Schnee usw. auszusetzen?


    Danke für eure Antworten.

    Im Einsatz:

    Shaun: BOSCH Indego s+ 350 - seit 04.06.2019 ~ (FW 17776.01251)

  • Da habe ich auch schon drüber nachgedacht. Mein Plan ist es, den Indego und die LS abzubauen und im Haus überwintern zu lassen.

    Das BK würde ich mit ner Lüster Klemme und Isolierband versorgen und um ganz sicher zu gehen in ne kleine Tüte packen. Mehr kann man glaube ich nicht tun.

  • Beim kleinen Indego kann die Station selbst draußen bleiben, nur die Signalsäule sollte abmontiert und genau wie der Mäher im Trockenen gelagert werden.

    was um Himmels Willen ist die Signalsäule ?? :/:/

    Jetzt:

    Indego S+ 400

    SW 17329.01211

    App 3.0.6 Android

    Vorher:

    Indego 400 C

    und einen uralten Kawasaki Rasenmäher als Backup :D

  • Das ist die Säule die den Indego mit Signalen verwirrt.

    Bosch Indego 1200 Connect, mäht fleißig auf 1100m² um 31 ausgeschleifte Büsche und Bäume. Firmware 0837.1043 seit dem 05.10.2016. Android, App 3.0.6

  • Das ist die Säule die den Indego mit Signalen verwirrt.

    dann weiß ich ja das sie hier geht:D:D:D

    Jetzt:

    Indego S+ 400

    SW 17329.01211

    App 3.0.6 Android

    Vorher:

    Indego 400 C

    und einen uralten Kawasaki Rasenmäher als Backup :D

  • dann weiß ich ja das sie hier geht:D:D:D

    Die Signalsäule ist nach meinem Kentnissstand auch nicht das Problem, jedenfalls nicht das alleinige.


    Über den Winter sollte sie dennoch sicher verwahrt werden, damit sie auch in der neuen Session keine Probleme macht.

  • War nur ein Scherz...

    Bosch Indego 1200 Connect, mäht fleißig auf 1100m² um 31 ausgeschleifte Büsche und Bäume. Firmware 0837.1043 seit dem 05.10.2016. Android, App 3.0.6

  • War nur ein Scherz...

    Hast aber recht.

    Die Signalsäule kommuniziert mit dem Indego und ist auch mit für dessen Navigation verantwortlich.


    Dadurch, dass der Indego falsche Daten übermittelt bekommt, hat er Navigationsprobleme.


    Die Ursache ist aber nicht die Signalsäule selbst, sondern vermutlich irgendein anderer Teil der Hardware, oder eben die FW. Letzteres halte ich mittlerweile aber für sehr unwahrscheinlich.

  • Ich glaube weniger das die Signalsäule was mit der Naivgation zu tun hat. Bis jetzt hat die beim Indego 1200 nur dafür gesorgt, das der Indego geladen wird und das der Begrenzungsdraht sein Signal erhält.


    Ich bezweifle immer noch die Aussage der Hotline, das der Indego anhand des Signaldrahtes weiß wo er ist. Das würde sonst bedeuten, das der Draht wie ein Maßband wäre und dem Indego dadurch ein Wert übermitteln könnte. Das glaube ich aber nicht.


    Ausser Kompass, Radsensoren und dieser andere Sensor für Steigung oder Hochheben, hat der Indego nix. Sonst würde er nicht ab und zu am Draht entlang fahren bis ums nächste Eck mit "Bestätige Ort" in der Anzeige.


    Ich tippe immernoch auf die Firmware. Da die alte Firmware ja von der Navigation besser lief. Nur das er mit der alten Firmware öfter stecken blieb oder aus einem Eck nicht mehr rausgekommen ist.

    Bosch Indego 1200 Connect, mäht fleißig auf 1100m² um 31 ausgeschleifte Büsche und Bäume. Firmware 0837.1043 seit dem 05.10.2016. Android, App 3.0.6

  • Hallo 😃


    also ich hab vorgestern die Ladestation samt Mäher komplett geputzt und in sein warmes Winterquartier ( Keller) verfrachtet ☺️ werd ihm einmal im Monat dann aufladen und denk das wird reichen 👍

    Und was was machst den Rest des Jahres? Mit der Hand mähen?

  • Glaub das wird bei mir nur mehr einmal notwendig sein , wächst kaum noch was 🙄 und das was steht zertrampelt da Hund ☺️
    bin sowas wie a „haglicher“ . Der Roboter durfte nur bei Schönwetter spielen und das wenn’s trocken war die Wiese 😜

  • Den Hund habe ich auch und am WE kommt die Sonne bis 20°C, habe jetzt wegen Dauerregen zwei Tage nicht mähen lassen und der ist bestimmt 1-3 cm gewachsen. Evtl haben wir auch unterschiedlich gedüngt^^

  • Hallo 😃


    also ich hab vorgestern die Ladestation samt Mäher komplett geputzt und in sein warmes Winterquartier ( Keller) verfrachtet ☺️ werd ihm einmal im Monat dann aufladen und denk das wird reichen 👍

    Daran habe ich noch gar nicht gedacht. Muss man den Indego auch bei Nicht Nutzung im Winter Regelmäßig aufladen?

  • Am besten ist es, den Akku in der Station vollladen und dann den indego nochmal für 10 Minuten raus zu schicken.

    Hauptschalter am Mäher ausschalten.
    Ein LiIon Akku überwintert am besten halb geladen. Nachladen ist nicht notwendig.

    Indego 1200 Connect seit 2016,

    FW 0837.1043 und zufrieden. :)

  • ...dieses Thema beschäftigt mich gerade auch...


    Ich habe die Bosch- Garage über der Station montiert;


    würdet ihr auch hier die komplette Ladestation demontieren, oder kann/ sollte ich sie mit der "Abdeckung" stehen lassen?