Neuen Akku anlernen?

  • Habe meinem 310 er einen neuen Originalen Akku gegönnt.


    Frage.. Muss der angelernt werden oder merkt die Logik das mehr Kapazität da ist?

    AM 310 Bj 2017 :yesnod:

  • Es gab mal ein Serviceschreiben, wo drin stand das ein neuer Akku zwingend „angelernt“ werden muss, dass er die volle Kapazität nutzen kann.


    Ich denke umsonst bekommt ein Händler nicht solche Infos ;)

    AKTUELL: 5x Automower 450x, 1x Automower 435 AWD, 3x Roomba i7+
    COMING SOON: ein weiterer Automower 435 AWD ist bestellt

  • Bei den NiCd und NiMH Akkus vielleicht. Aber von Li-Ionen- Akkus habe ich nie so was gehört.


    LOUIS XIV

    AM 230ACX, v2.80, Jg. 2013. Seit 3/2015, 350m2, auto

    AM 220AC, v2.80, Jg. 2013. Seit 3/2019, 150 m2, auto

  • Es gab mal ein Serviceschreiben, wo drin stand das ein neuer Akku zwingend „angelernt“ werden muss, dass er die volle Kapazität nutzen kann.


    Ich denke umsonst bekommt ein Händler nicht solche Infos ;)

    Der Akku nutzt von seinen Originalen 2100 mAh nur 1000 mAh

    Was soll da angelernt werden?


    Dein Akkuschrauber, Smartphone, Saugroboter etc. muss auch nicht in die Schule damit er weis wie er seine Kapazitäten nutzen kann 🤣


    Totaler Schwachsinn bei Lipo Akkus.

    Neue Auto Motoren brauchen auch nicht mehr eingefahren werden, Mythos von früher.


    Husqvarna sollte lieber sich damit beschäftigen gescheite und vor allem funktionierende Qualität zu produzieren bevor sie sich wichtig tun und ihre Händler mit so Schwachsinn zu kontaktieren.

  • Ich werde es am Wochenende ausprobieren und berichten.


    Es geht hier drum:


    Mäher in die Ladestation stellen und Display öffnen

    Mäher auf Nebenflächen Modus stellen

    Display schließen

    der Akku wird jetzt komplett geladen und wenn er voll ist, fährt der Mäher aus der Station und bleibt dann stehen

    Jetzt Display öffnen, Mäher drehen Richtung Rasenfläche, Schnitthöhe etwas

    höher stellen, damit für den Mäher während des Batterietest ein leichter

    Mähwiderstand vorliegt

    AUTOMOWER auf Nebenflächen-Modus belassen, START drücken und Display schließen

    Der Mäher beginnt jetzt zu Mähen bis der Akku komplett entladen ist und bleibt

    dann auf der Rasenfläche stehen. Die Ladekapazität vom Akku ist jetzt auf der

    Hauptplatine abgespeichert.

    Mäher zurücktragen in die Ladestation, Display öffnen, Modus wieder auf Hauptfläche stellen

    Die Batteriedaten sind jetzt auf der Platine gesichert und können abgerufen werden

    Menü – “Gleichzeitigs Drücken der Tasten 7 und 9“

    Menüpunkt Werkzeuge ist aufgesprungen

    Menü – Werkzeuge(Experte) – Info – Batterie

    AM 310 Bj 2017 :yesnod:

  • Oben beschriebene Routine dient nur dazu, um die noch vorhandene Kapazität eines alten Akkus festzustellen.

    Ein neuer Akku wird mit 50% Ladung ausgeliefert und wird nach dem Einbau in den AM an der Ladestation geladen, bis er 20,5 Volt hat.

    Damit ist er dann vollgeladen und einsatzbereit.

    Mein Rasenroboter-Fuhrpark:

    Automower-1: AM315X mit Robonect Hx und 11600mAh Akku (auf 450 qm)

    Automower-2: AM315X mit Robonect Hx und 5800mAh Akku (auf 250 qm)

    Automower-3: AM440 mit Connect Modul, Robonect Hx und 17400mAh Akku (auf 1200 qm)

    Automower-4: AM440 mit Connect Modul (auf 1000 qm)


    Saugroboter: Mi Robot Vacuum

    Poolroboter: Dolphin Maximus X70

    KFZ: Tesla Model S

  • Genau, dann nutzt er die 1000 mAh, egal wie groß der Akku ist, auch wenn man ein 17500 mAh rein macht.


    Aber wenn manche es nicht glauben wollen, dann machen lassen. Kann ja nix passieren außer die Erkenntnis das sich nix tut 🤣

  • Ja ok. Es werden vielleicht nur 1000 mAh genutzt. In der Accu Info werden zur Zeit (entspricht der letzten Messung/Rutine) 1600 mAh angezeigt.


    Ich will halt sehen, ob die Anzeige nach dem Anlernen dann mehr anzeigt. (Lt. Accu 2100 mAh oder so... )


    :/

    AM 310 Bj 2017 :yesnod:

  • Nein. Es werden MAXIMAL 1600 mAh angezeigt.


    2100 mAh können auch gar nicht gemessen werden, weil der Akku weder voll aufgeladen noch vollständig entladen wird. Auch nicht in der Nebenfläche.

  • Für alle, die es noch nicht verstanden haben:

    Der Akku im 310, 315, 351X hat eine maximale Kapazität von 2100mAh.

    Er wird jedoch von der Ladeelektronik nur bis zu ca. 80 % geladen, das sind 1600 mAh. Das wird auch angezeigt und mehr geht nicht.

    Beim Mähen werden aus dem Akku ca. 1000 mAh vom AM verbraucht. Bei einer Restkapazität von ca. 600mAh (das sind ca. 38% von 1600mAh und dient zum Schutz gegen Tiefentladung) fährt der AM zur Ladestation und lädt den Akku, bis er 20,5 Volt erreicht hat. Geladen wird mit ca. 1060 mA, was ca. 1 Stunde dauert.

    Mein Rasenroboter-Fuhrpark:

    Automower-1: AM315X mit Robonect Hx und 11600mAh Akku (auf 450 qm)

    Automower-2: AM315X mit Robonect Hx und 5800mAh Akku (auf 250 qm)

    Automower-3: AM440 mit Connect Modul, Robonect Hx und 17400mAh Akku (auf 1200 qm)

    Automower-4: AM440 mit Connect Modul (auf 1000 qm)


    Saugroboter: Mi Robot Vacuum

    Poolroboter: Dolphin Maximus X70

    KFZ: Tesla Model S