Meine Erfahrung mit dem AL-KO Robolinho 500E

  • Hallo, ich hatte 4 Monate lang den AL-KO Robolinho 500E im Einsatz und war nicht zufrieden (Juli bis Oktober 2019).

    Er ist von der Soft- und Hardware her nicht ausgereift!


    Ich habe eine 300m2 große Rasenfläche, in 2 Bereiche aufgeteilt, mit schmalem Durchgang, die Rasenfläche ist mit umlaufende Beton-Randsteine eingefasst (Mähfix Abschlusssteine).

    Teilweise mit Gefälle von 40%.

    Mähzeit: 6 Stunden täglich, von Montag bis Samstag.


    Er hat den Rasen und die Ränder gut gemäht, aber!

    Der 500E fuhr immer wieder durch die Ladestation durch und hat sie nicht erkannt.

    Oftmals hat er sie erst nach der zweiten oder dritten Runde erkannt. Es kam aber auch vor, dass er die Station nach der dritten Runde nicht erkannt hat und dann Stromlos auf der Rasenbegrenzung liegen blieb.

    Die Ladeanschlüsse am Roboter und der Ladestation wurden von mir fast täglich gründlich gereinigt und sie stand waagerecht mit geradem Ein- und Auslauf von 2m!

    Da ich eine automatische Bewässerungsanlage besitze, mit Versenkregner am Randsteifen, musste ich jeden Abend kontrollieren, ob der Mäher auch in seiner Ladestation stand und nicht irgendwo auf dem Randstreifen liegen geblieben ist. Würde er unbemerkt über einen Versenkregner stehen bleiben, wäre er nach der „Unterbodenwäsche“ schrott und da würde auch die Garantie nicht weiterhelfen.

    Ich konnte ihn also nicht in einer mehrtägigen Abwesenheit fahren lassen und musste nach dem Urlaub erst mal wieder mit dem Benzinmäher mähen, da der Rasen zu lang war für den 500E.

    Das tägliche kontrollieren ist nach meiner Meinung nicht der Sinn eines Mähroboters.


    Hinzu kam, dass nach 4 Monaten die linke Antriebsachse völlig ausgeschlagen war, das Rad schliff fast am Gehäuserand. Ein weiterfahren war so nicht mehr möglich. Es ist das Achslager von dem Rad, das ständig auf dem Betonrandstein fuhr (bei mir 130m umlaufend).

    Das Achslager sollte aber meiner Meinung nach für das Befahren von Betonrandstreifen ausgelegt sein. Die Rasenseitige Achse war völlig ok und ohne jegliches Spiel.


    Ein eigenständiger, langlebiger Mähroboter sieht anders aus! :thumbdown:



    Gruß Benny, der sich nach einem anderen Mäher umschauen muss. :(

    LG Benny

    2011 - 2019 i Robot Roomba 500er :thumbup:

    2019 - i Robot Roomba 600er :thumbup:

    2019 - AL-KO Robolinho E 500 für 300m² :thumbdown:

    2020 - Husqvarna 440 :)

  • Vielen Dank für deinen Bericht. 40% Steigung liegt einigen Mähern nicht. Viel Erfolg bei der Suche nach dem Mähroboter 2.0

    Haus mit 120m²EG: Xiaomi Roborock S50 alias "Robi 4" (installiert seit 09.03.2019) FW 3.3.9_001886 / App 5.6.16

    OG: iRobot Roomba 605 alias "Robi 3" (installiert seit 30.08.2017)


    Rasenfläche 1 mit 50: Worx Landroid WR106Si.1 (installiert seit 07.07.2018) alias "Robi 1" & Rasenfläche 2 mit 180m²: Worx Landroid WR106Si (installiert seit 19.08.2017) alias "Robi 2" 

    FW 3.45  / Landroid APP for Android 1.1.12 / Alexa Skill / Eisha's DeskApp

    Bewässerung: Berlan BTBP100-4-0.75 / T.I.P. Brio 2000 M / FRITZ!Dect 210 / 4x Gardena OS140

    Pool: 7.250l / Deuba Sandfilteranlage 10 m³/h / Poolroboter Meranus Power 4.0


    Mein persönlicher Erfahrungsbericht nach einem Jahr zum Worx Landroid S WR106Si: Klick!

    Landroid S, der Wendige.... Erfahrungsbericht sehr schwieriger Garten Danke Elkecarola

    Bei Fragen oder Problemen zuerst bitte den FAQ Thread zum Worx Landroid lesen!
    Aktuelle Firmware (auch Testversionen und Betas) zu den Worx Landroid Modellen findet ihr in der Filebase

  • Hallo Sascha, wegen der 40% Steigung bin ich auch beim preiswerten AL-KO 500E gelandet.

    Werde mich nun doch bei Husqvarna (400er) umschauen müssen.


    LG Benny

    LG Benny

    2011 - 2019 i Robot Roomba 500er :thumbup:

    2019 - i Robot Roomba 600er :thumbup:

    2019 - AL-KO Robolinho E 500 für 300m² :thumbdown:

    2020 - Husqvarna 440 :)