Neuer Bosch Indego M700/M700+

  • Das stimmt nun auch nicht ganz.


    Der Indego S+ hatte glaube ich ein leicht verbessertes Reifenprofil im Vergleich zum 350/400.

    Der M700 ist im Vergleich zum S+ eine neue Generation - so jedenfalls meine aktuelle Einschätzung.

    Es gibt etliche Neuerungen, sowohl an der Hard- als auch der Software.

    Eine Prognose, ob die Probleme beim M700 behoben sind, möchte ich nicht machen.

    Ich würde es aber nicht ausschließen.

    Vermutlich will man noch etwas Zeit schinden, damit auch wirklich bei jedem die Garantie abgelaufen ist. Echt ärgerlich das Ganze!

    Abgesehen davon, dass ich Bosch soetwas nicht unterstellen würde, steht es jedem Betroffenen frei, den mutmaßlich defekten Indego zu reklamieren

    und seine Gewährleistungsansprüche geltend zu machen.


    Niemand ist verpflichtet, auf eine Lösung zu warten - vorallem dann nicht, wenn man sich sowieso schon "hingehalten" fühlt.


    :)

  • Ich habe den S+ und der hat die selben Reifen. Nur die Farbe vom Gehäuse wurde etwas abgeändert. Ich hatte meinen S+ schon eingeschickt, wegen der diversen Fehler aber was hilft es wenn der Fehler nicht behoben wird?

    Ich unterstelle gar nichts sondern merke dass nun bald 1 Jahr vergangen ist und nichts geschehen ist.

  • Ich habe den S+ und der hat die selben Reifen. Nur die Farbe vom Gehäuse wurde etwas abgeändert. Ich hatte meinen S+ schon eingeschickt, wegen der diversen Fehler aber was hilft es wenn der Fehler nicht behoben wird?

    Nochmal einschicken (spätestens nach dem 2. Mal kannst du dein Geld zurückverlangen)

    oder direkt beim Verkäufer reklamieren und dein Gewährleistungsrecht geltend machen.

    Das was du bisher gemacht hast, war die Garantie in Anspruch zu nehmen.


    Ich hab meinen ja auch im Baumarkt zurückgegeben, das war eine Sache von 5 Minuten. :)

  • Hallo catraxx,


    Bezüglich der ungemähten Bereiche glauben wir anhand der gesammelten und analysierten Logdaten einen Anhaltspunkt für das Problem gefunden zu haben. Ob dies ebenso der Auslöser ist, lässt sich zu diesem Zeitpunkt noch nicht sagen. Ein anderes Speziallistenteam hat diesbezüglich nun die weitere Untersuchung übernommen.

    Da wir den Auslöser noch nicht definitiv haben bestätigen können, können wir momentan auch noch nicht sagen, ob die Lösung zu diesem Problem mit einem Update, einer Reparatur oder einem Austausch berichtigt werden kann.

    Wir bleiben in der Zwischenzeit weiterhin mit dem Speziallistenteam in Verbindung, sodass wir in der Hinsicht stets auf dem Laufenden sind.


    Wir danken Euch für Euer Verständnis.


    Grüße,

    Eure Bosch Indego Hotline.

  • Wenn aber doch jetzt die neuen identischen m700 Modelle funktionieren, dann muss man ja im Umkehrschluss doch eigentlich wissen was man anders gemacht hat gegenüber den Vorgängern. Wir warten ja erst seit einem Jahr auf eine Lösung aber wenn jetzt ein "Spezialistenteam" daran arbeitet kann ja nichts mehr schiefgehen.


    Ich würde mir wünschen bzw. eine feine Sache wäre es von Bosch, wenn die defekten S+ 350/400 Modelle gegen den M 700 getauscht werden würden.

  • BoschHotline : Vielen Dank für eure Antwort :)

    Wenn aber doch jetzt die neuen identischen m700 Modelle funktionieren, (....)

    Schauen wir mal, ob das denn auch tatsächlich der Fall ist.

    Erstmal muss das Modell überhaupt rauskommen und einige Male verkauft werden.

    Wenn wir dann das Glück haben, und einige Besitzer des neuen Indego im Forum aktiv sind, werden wir es früher oder später erfahren.

    Ich würde mir wünschen bzw. eine feine Sache wäre es von Bosch, wenn die defekten S+ 350/400 Modelle gegen den M 700 getauscht werden würden.

    Das wird wohl eine "Kulanzlösung" ausschließlich für das "Worst-Case" Szenario sein:

    Heißt: Die komplette Produktion des Indego S+, 350/400 wäre betroffen und es gäbe nichts, was man dagegen tun kann.

    Also weder ein SW-Update, noch eine Reparatur oder ein Austausch würden helfen.


    Danach sieht es mir aktuell aber nicht aus.

  • Ich würde mir wünschen bzw. eine feine Sache wäre es von Bosch, wenn die defekten S+ 350/400 Modelle gegen den M 700 getauscht werden würden.

    Das machen Sie bestimmt, und dann sucht das Speziallistenteam bei dem Modell den Fehler. Ich kenne im Moment kein Modell was keinen Fehler hat.

  • Das machen Sie bestimmt, und dann sucht das Speziallistenteam bei dem Modell den Fehler. Ich kenne im Moment kein Modell was keinen Fehler hat.

    Du meinst jetzt Bosch Indego? Jepp, kein Modell ohne Bug... :)

    Bosch Indego 1100 Connect seit 05/2018 und mäht (zu oft)

    Gardena Smart Sileno seit 09/2018 und mäht

    Xiaomi Roborock S50 seit 01/2020 und saugt


  • Ach Undertaker, der 1200er mit der alten Firmware 6xx hattest du doch auch gerne, Nur Bosch wollte diese Kombi nicht...

    Bosch Indego 1200 Connect, mäht fleißig auf 1100m² um 31 ausgeschleifte Büsche und Bäume. Firmware 0837.1043 seit dem 05.10.2016. Android, App 3.0.6

  • Ach Undertaker, der 1200er mit der alten Firmware 6xx hattest du doch auch gerne, Nur Bosch wollte diese Kombi nicht...

    Das stimmt, aber es war ja nicht gewollt. Und jetzt läuft halt der Husky und da kann ich an einer Hand abzählen wie oft der nicht fährt. Bei Bosch brauchte ich zum Zählen die Hände der kompletten Familie plus Hundepfoten.

  • Gerade gefunden:


    Bosch's Pressemitteilung zum neuen M700:


    Autonome Rasenpflege für mittlere und große Gärten: Bosch Roboter-Mäher Indego M 700 und Indego M+ 700


    Für mich der interessanteste Punkt:

    Quote

    Die „Remote SpotMow“- Funktion des Indego M+ 700 ist ab Sommer 2020 erhältlich und wird dem Verwender drahtlos zur Verfügung gestellt. Mit dieser Funktion kann der Robotermäher bestimmte Flächen, die sonst z.B. von Gartenmöbeln oder Spielgeräten wie Trampolinen bedeckt sind, separat mähen. Die Nutzer können den Robotermäher durch Antippen der Position auf der Rasenkarte ihres Smartphones auf die zu mähende Fläche schicken

    Eine Funktion, die hier im Forum auch schon desöfteren gewünscht wurde.


    Der M700 soll laut der Pressemitteilung noch diesen Monat erscheinen.

    Die UVP von 1299,00 Euro für die "Connected"-Variante ist aber auch nicht ohne.


    :)

  • Hallo,


    neue Saison neues Glück. Ich hoffe für alle die im letzte Jahr betroffen waren, dass die Fehler dieses Jahr abgestellt werden können bzw. eine andere Lösung gefunden wird.

    Mir ist nur aufgefallen das der Tenor hier äußerst negativ ist. Darum wollte ich euch nur noch einmal erinnern das es nicht bei allen so ist bzw. war. Es sind hier immer die selben 15-20 Leute die Klagen (natürlich zu Recht). Da Bosch jedoch sicher nicht nur 30 Mäher verkauft hat sind im Umkehrschluß sicher genug Leute zufrieden. Genaues weiß da nur Bosch und wird sicher an diesem Prozentsatz die Folgemaßnahmen festmachen oder eben auch nicht.


    Ich glaube jedoch das es genug Leute gibt die mit dem Indego zufrieden sind (u.a. auch ich) und hoffe das die vorhanden Probleme trotzdem behoben werden.


    Gruß

    Roborock S5 seit 2017


    Indego S+ seit 06 / 2019

  • Wobei ich immer noch behaupte, dass die Unterschiede zur 2. Generation marginal sind.

    Bosch Indego 1100 Connect seit 05/2018 und mäht (zu oft)

    Gardena Smart Sileno seit 09/2018 und mäht

    Xiaomi Roborock S50 seit 01/2020 und saugt


  • Haben die anderen Indegos eigentlich nicht auch Bürstenlose Motoren?

    Bosch Indego 1200 Connect, mäht fleißig auf 1100m² um 31 ausgeschleifte Büsche und Bäume. Firmware 0837.1043 seit dem 05.10.2016. Android, App 3.0.6

  • BoschHotline


    Teilen sich die 350/400er und die M-Serie eigentlich die gleichen Sensoren für die Navigation oder sind in der M-Serie andere Sensoren verbaut?

    Und wie sieht es mit den Ladestationen aus? Sind diese untereinander kompatibel?

  • BoschHotline


    Teilen sich die 350/400er und die M-Serie eigentlich die gleichen Sensoren für die Navigation oder sind in der M-Serie andere Sensoren verbaut?

    Und wie sieht es mit den Ladestationen aus? Sind diese untereinander kompatibel?

    Hallo catraxx,


    die M-Serie verwendet die gleichen Sensoren für die Navigation wie die S-Serie. Die Unterschiede liegen hauptsächlich in den bürstenlosen Motoren sowie Teile der Firmware.

    Die Ladestation ist ebenso die gleiche. Hier ist allerdings zu beachten, dass der Mäher sich mit der Ladestation synchronisiert während er installiert wird - die Ladestation wird dann unter anderem anhand des PIN-Code sowie der Mäher-Firmware entsprechend an den Mäher angepasst. Dies ist auch der Grund warum wir Kunden stets darum bitten den Mäher sowie die Ladestation bei Reparaturen mit einzuschicken.


    Grüße,

    Deine Bosch Indego Hotline.

  • Interessante Info. Danke für die Antwort.


    Hilft mir insofern weiter, als dass ich eine mir gestern spontan gekommene Idee wieder verwerfen kann.
    Andererseits heißt das auch, dass wenn die Ursache für die ungemähten Flächen der S-Serie tatsächlich die Sensoren sein sollten, die M-Serie potenziell auch betroffen sein könnte. :/