Saug-Wisch-Roboter für 2 Etagen Ozmo 950 oder andere neue Modelle

  • Hallo ihr Lieben,

    ich bin nun schon seit einigen Monaten ohne funktionieren Roboter unterwegs und je länger ich suche und auf Angebote warte, desto mehr neue Modelle kommen auf den Markt, die scheinbar passen könnten. Nur ohne vernünftige Test und Empfehlungen möchte ich auch nicht vorschnell kaufen und dann doch unzufrieden sein.


    Daher hoffe ich nun hier auf eure Tipps um das Thema endlich beenden zu können und einen passenden Roboter zu finden.


    Die letzten Jahre hatte ich einen ganz einfachen Deebot Slim ohne App und Navigation (dieser hat nun leider einen Defekt nach etwas mehr als 2 Jahren :/), nun soll es quasi die eierlegende Wollmilchsau werden, der alles kann ;)



    Aufgrund der 2 Etagen und steuerbarer Wischfunktion und bin ich bisher auf folgende Modelle gekommen und bin dankbar für eure Meinung:


    - Ozmo 950 (499€): Manko: er scheint jedoch ziemlich kontaktfreudig mit den Möbeln zu sein :/

    - Conga 4090/5090 (379€/599€): Manko: scheinbar sehr schlechte App

    - Lenovo x1 (388€): Manko: bisher habe ich dazu noch keinen wirklichen Vergleichstest gefunden; ansonsten wäre er aufgrund des Preises natürlich top


    Die Fragen hänge ich gleich mit an:


    01.) Größe der zu reinigenden Fläche ohne Möbel (m²) ca. 100m²

    02.) Anzahl der zu reinigenden Zimmer 9 (inkl. Flur, Gäste-WC etc.)

    03.) Bodenart (Teppich, Parkett usw.) Laminat, Fliesen, ggf. 1 Teppich

    04.) Teppichart (hoch-/mittel-/kurzflorig) kurzflorig

    05.) Anzahl der zu reinigenden Etagen? 2

    06.) Art der Verschmutzung (grob, Staub) Staub, im Flur ggf. kleine Steinchen vom Spielplatz

    07.) Haushalt mit Kindern (ja/nein) ja

    08.) Haustiere (Hund, Katze, Nagetiere, Vögel) nein

    09.) Aufkommen von Haaren (langes/kurzes Haupthaar) lange Haare

    10.) gewünschte Art der Absperrung für Bereiche die der Saugroboter nicht befahren soll (Infrarot, Magnetband, App) App

    11.) Steuerung des Roboters per App (ja/nein) ja

    12.) Steuerung des Roboters per Fernbedienung (ja/nein) nicht relevant

    13.) Display und Einstellungsmöglichkeiten am Roboter (ja/nein) nicht relevant

    14.) Funktionstasten am Roboter wie Start, Home oder Spot-Reinigung (ja/nein) nicht relevant

    15.) Automatisierte Wiederaufnahme des Reinigungsvorgangs nach Zwischenladen (ja/nein) wünschenswert

    16.) Maximale Höhe des Roboters (minimale Unterfahrhöhe des niedrigsten Möbelstücks in cm) nicht relevant

    17.) Vorhandensein und Höhe von Türschwellen in cm nicht relevant

    18.) Verwendungszweck des Roboters als fast vollständigen Staubsaugerersatz (ja/nein) ja

    19.) Navigationsverhalten des Roboters (chaotisch/planmäßig in Bahnen) planmäßig

    20.) Reinigen einzelner Räume per App-Befehl (ja/nein) ja

    21.) Inländischer/europäischer Hersteller-, Reparatur- und Shopservice inkl. Garantie (ja/nein) wünschenswert

    22.) Kostenobergrenze in Euro exklusive Versand nicht relevant

    23.) WLAN abschaltbar (ja/nein) nicht relevant

    24.) Wischfunktion (ja/nein) ja, steuerbar

    25.) Zonenreinigung (ja/nein) ja

    26.) Absaugstation (ja/nein) nicht relevant



    Vielen Dank schon mal für euer Input,
    LG Yvonne

  • Hallo und Willkommen im Forum :)


    Bei deinen Anforderungen eignen sich 2 der 3 Modelle.


    Den Lenovo kannst du aktuell nur bei chinesischen Shops erwerben und müsstest hier ggfls. auf die Gewährleistung verzichten.

    Daher würde ich diesen eher nicht in Betracht ziehen, zumal es auch kaum Erfahrungsberichte zu diesem Modell gibt.


    Ansonsten:


    Da du die Wischfunktion benutzen möchtest und Teppiche in der Wohnung hast, würde ich dem O950 einen Vorteil zuschreiben.

    Denn er besitzt einen wirklichen Teppichsensor, während der Conga Teppiche anhand des Bürstenwiederstands erkennt.

    Aufgrund des Sensors ist die Teppicherkennung vom O950 sehr viel zuverlässiger als beim Conga und er kann Teppiche beim Wischen automatisch aussparen.

    Zusätzlich kannst du "Nicht-Wischen"-Zonen in der App anlegen.

    Beim Conga geht beides nicht, hier müsstest du Teppiche via "No-Go"-Zone ausgrenzen, damit sie trocken bleiben.

    Wenn er die Teppiche doch mal reinigen soll, müsstest du die Zonen wieder entfernen.


    Aber allgemein solltest du dir von der Wischfunktion, auch wenn die Roboter eine aktive Wasserzufuhr haben, nicht zuviel versprechen.

    Es ist immernoch ein nasser Lappen, den der Roboter hinter sich herzieht. Hartnäckigen Dreck wirst du damit nicht entfernen können.

    Der Conga hat zwar auch einen "Schrubb"-Modus, aber auch hier ist das Ergebnis eher nicht zufriedenstellend und mit dem eines reinen Wischroboters oder dem Wischen von Hand nicht vergleichbar.


    Die Wischfunktion ist und bleibt in meinen Augen ein nettes "Gimmick" - mehr aber auch nicht.

  • Dankesehr für die schnelle Antwort :)


    Dass die Wischfunktion trotz aktiver Zufuhr nur ein nettes Goody ist, ist mir bewusst. Grobe Verschmutzungen werden eh händig gewischt, aber für regelmäßig mit drüber "gewischt" fand ich das schon bei meinem alten Deebot echt nett. Und die Wasserzufuhr nun für Laminat, Fliesen, Teppich sogar einstellen zu können finde ich schon top.


    Teppich haben wir wirklich nur 1 runden kurzflor im Kinderzimmer. Aber es wäre natürlich gut wenn er mit gesaugt aber nicht gewischt wird ;)


    Dann klingt es aktuell ja doch eher nach dem Ozmo. Wie sieht das mit dem Möbel anrämpeln aus? Das war mir dazu negativ in den Rezensionen aufgefallen...


    Die Roborock Modelle fallen sicher weiterhin raus, aufgrund der fehlende Etagen-Steuerung. Oder ist dies mittlerweile für ios möglich?

  • Dann klingt es aktuell ja doch eher nach dem Ozmo. Wie sieht das mit dem Möbel anrämpeln aus? Das war mir dazu negativ in den Rezensionen aufgefallen...

    Die Befürchtung hatte ich auch vor dem Kauf ... aber schon bei der ersten Fahrt war ich positiv überrascht....

    Der O950 ist kontaktfreudig, ja, dafür aber auch sehr gründlich.

    Er geht recht vorsichtig vor, solange die Gegenstände schwer genug sind, um nicht verschoben zu werden.

    Hindernisse, die der Laser erfassen kann, berührt er nicht oder nur ganz leicht.

    Vor Hindernissen in Höhe der Stoßstange, die der Laser nicht erfassen kann, bremst er ab und "ditscht" sie leicht an.

    (vorausgesetzt es sind zB keine spiegelnden Stuhlbeine, davon werden nämlich die Hindernissensoren in der Stoßstange irritiert.)


    Das einzig negative was mir aufgefallen ist, ist, dass er dazu neigt, Türen zu schließen.


    Hier mal mein Erfahrungsbericht vom O950 im Vergleich zum Roborock S5

    (einem Roboter, der sehr vorsichtig, manchmal auch übervorsichtig ist, und sogut wie nie einen Gegenstand berührt):

    Deebot OZMO 950 - Austausch zu ersten Erfahrungen


    Die Roborocks kann man aktuell nicht sinnvoll auf mehreren Etagen einsetzen.

    Das funktioniert nur mit einigen Einschränkungen, wenn es nicht zum Kartenverlust kommen soll.

  • Verstehe ich dich richtig, dass das Kinderzimmer komplett mit Teppich(auslegware) versehen ist, während du im Rest des Hauses keine, vor allem verschiebbaren Teppiche hast?

  • catraxx dein Erfahrungsbericht klingt sehr gut und besänftigt mich, was die kontaktfreudigkeit angeht ;)


    pyromaniac nein, im ganzen haus ist nur Laminat oder Fliesen, auch im Kinderzimmer. hier liegt jedoch ein 1m runder Teppich, mit antirutschmatte drunter, also keine auslegware. sonst gibt es keine teppiche im haus. den fußabtreter-teppich im flur zähle ich nicht dazu, da teste ich einfach ob der roboter damit klar kommt, sonst roll ich den auf, das wäre kein problem.


    dann bin ich gespannt ob noch weitere tipps und erfahrungen kommen


    ansonsten wäre der ozmo ja grad zb. beim großen A für 499€ zu haben. da versand und verkauf über A. wäre das zwecks garantie etc. unproblematisch, oder würdet ihr einen kauf lieber auf anderen seiten empfehlen?

  • Na in diesem Fall macht die Teppicherkennung des o950 durchaus Sinn für den Wischmodus. Wäre der ganze Raum ausgelegt, sähe die Sache evtl anders aus.

    So aber scheint mir der o950 für dich die beste Wahl zu sein,was das Gesamtpaket angeht. Gerade für den Preis von Amazon mit der bekannt kundenfreundlichen Abwicklung von Beschwerden und Problemen.

  • Zum etwas Geld sparen, werfe ich noch den Xiaomi STYJ02YM in den Ring. Bekommst immerhin fast 2 Xiaomis zum Preis des Ozmo 950.


    Hier der Link zum Thread mit allen Infos: New Xiaomi Mijia STYJ02YM vacuum


    Mit dem aktuellen Update hat er die Möglichkeit bekommen, bis zu 5 Karten zu speichern.

    Habe den Roboter seit letzter Woche und am Wochenende habe ich ihn die 2. Karte aufzeichnen lassen. Das funktioniert wirklich richtig gut und das Wischverhalten mit der Y-Bewegung bekommt auch die ein oder andere hartnäckigere Verschmutzung weg (natürlich trotzdem kein Vergleich zum normalen Wischen oder gegenüber dem Bissell Crosswave).

  • Ist das nicht der, der sich bei einigen Nutzer*innen durch einen fehlerhaften updateprozess in ein teures Stück Plastik verwandelt hat?

    Ich würde nicht mehr ohne Gewährleistung kaufen wollen. Wenn es sich nicht gerade um Kleinkram für ein paar Euros handelt.

  • da muss ich auch sagen, alles was mehrere hundert € kostet ist dann doch besser mit gewährleistung etc. sonst wäre der lenovo ja sicher auch ne gute alternative gewesen.


    ich freunde mich jetzt gedanklich schon mal mit dem ozmo an ;) , lese noch etwas und hoffe dann dass er nicht wieder wie mein deebot nach 2 jahren kaputt geht :/


    wer noch eine stimme für den ozmo hat oder einen anderen tipp gern her damit :)

  • Ist das nicht der, der sich bei einigen Nutzer*innen durch einen fehlerhaften updateprozess in ein teures Stück Plastik verwandelt hat?

    Ich würde nicht mehr ohne Gewährleistung kaufen wollen. Wenn es sich nicht gerade um Kleinkram für ein paar Euros handelt.

    Ist korrekt, bei einigen herrscht aktuell wohl Frust!


    Ich kann nur von mir berichten und ich bin top zufrieden mit dem Preis-Leistungs Verhältnis.


    Natürlich ist der Kauf aus China mit einem gewissen Risiko verbunden, das muss einem immer bewusst sein. Ich hoffe, dass Xiaomi das Thema kurzfristig in den Griff bekommt.

  • Hallo Zusammen,


    Ich stand vor der ziemlich genau gleichen Fragestellung und hatte mich letztendlich für den Conga 4090 entschieden. Da der 5090 frisch rausgekommen ist, liegt dieser nun ja auch preislich deutlich unter dem des Ozmo 😉 (bei MRC momentan 379,- Euro). Habe es definitiv noch nicht bereut ✌🏻

    Den Nachteil der fehlenden Teppicherkennung im Wischmodus würde ich nicht allzu negativ sehen. Dafür kann man je Karte 10 Wisch- bzw. Saugzzenarien speichern. Hab mir so einfach je Karte Wischpläne mit entsprechender No-Go-Zone und Wassermenge angelegt und kann so in Sekundenschnelle wechseln. Zumal man sich wohl auf die Teppicherkennung das Ozmo auch nicht immer zu 100 % verlassen kann, was ich so lese 🤔.


    die App finde ich übrigens gar nicht so übel. Etwas gewöhnungsbedürftig dank interessanter Übersetzungen (aber lieber Spanisch als Chinesisch 😂). Sie läuft aber sehr stabil und W-LAN Verbindungsprobleme hatte ich auch noch überhaupt nicht.

    Kannst ja auch mal hier schauen: Cecotec Conga 4090


    dort haben wir uns schon ein wenig ausgetobt.

    Viel Spaß noch beim Grübeln... war bei mir ein langer Prozess 🙈

    bei uns reinigt Carlos, das kleine spanische Helferlein - ein Cecotec Conga 4090 (Firmware-Version S3.3.8.23.42R)

    Edited once, last by Marcus2326 ().

  • Zumal man sich wohl auf die Teppicherkennung das Ozmo auch nicht immer zu 100 % verlassen kann, was ich so lese 🤔.

    Die Teppicherkennung ist eigentlich mega zuverlässig. Ich hatte noch keine einzige Situation, wo er einen Teppich mal falsch oder gar nicht erkannt hat.


    Es dürfte sich also um Ausnahmefälle handeln, denn es kommt auch immer auf die Beschaffenheit des Teppichs an.


    Die Frage ist, wo die Prioritäten der TE liegen.

    Sie hat zwei Etagen, 10 werden also bei weitem nicht benötigt.

    Zudem hat sie Teppiche, die nicht nass werden sollen. Die Wischfunktion soll aber auf jeden Fall zum Einsatz kommen.

    Trockene Teppiche beim Wischen kann einzig und alleine der O950 zu, sagen wir, 98% garantieren. Nutzt man zusätzlich die Nicht-Wischen Zonen, macht er die 100% voll. Erreicht wird das dadurch, dass der O950 erkannte Teppiche in die Karte einzeichnet. Diese auszugrenzen wird dadurch sehr einfach.

    Beim mühsamen Ausgrenzen eines Teppichs via No-Go Zonen hingegen, wie es beim Conga nötig wäre, ist es höchstwahrscheinlich, dass man den Teppich nicht voll trifft und wenn er nur minimal verschoben wird, dann war die Mühe auch umsonst..

    Und auch wenn der Teppich doch mal gereinigt werden soll, darf man das Ganze nochmal machen..

  • Danke Marcus für dein Feedback zum Conga!
    Als ich nun gestern voll motiviert den Ozmo im Angebot kaufen wollte, war dies kurze zeit später nicht mehr verfügbar und nun kostet er nochmal 30€mehr. Also habe ich genau die Situation durch dacht die du beschrieben hast, wie ich es händeln könnte mit dem Conga und meinem einen Teppich. Schließlich kostet der dann jetzt knapp 150€ weniger. Das is schon was...


    Wenn das mit den No-Mop-Zones beim Conga funktioniert wäre das für mich auch eine gute Lösung, alternativ könnte ich ja sicher auch sagen, er wischt einfach das ganze Kinderzimmer nicht, dann ist der Teppich auf jeden fall safe. Oder?

    Bleibt für mich nur noch die Frage nach dem generellen Saugergebnis, ob er da mit dem Ozmo mithalten kann?

    Auf Teppich habe ich gelesen, ist Conga wohl sehr schlecht, aber gut, da habe ich ja nur den 1. könnte ich da einstellen dass er da einfach 3mal drüber fährt? er fährt ja eh wenn ich auf arbeit bin, ob er da in 10min oder in 60min fertig ist, ist mir ja egal ;)


    Ich lese dazu aber auf jeden fall gleich mal noch durch deinen Conga Link durch...


    Noch eine wichtige frage zur 1. Kartierung. Wenn der Roboter die Räume abspeichert, kann man hier die Grenzen wo jeder Raum beginnt ggf. korrigieren?

    Unser Wohnzimmer geht in die Küche über und der Belag wechselt hier von Laminat zu Fliesen. Da wäre wichtig einen unterschiedlichen Wischmodus einstellen zu können, damit er nicht mit vollem Wasserauslauf übers Laminat fährt. Kann man das gut mit beiden regeln?


    Lieben Dank nochmal für eure Hilfe. Ich hoffe, dass das ewige Grübeln nun bald ein Ende hat ;)

  • Du kannst die Raumaufteilung nach deinen Wünschen beim Conga anpassen.

    Haus mit 120m²EG: Roborock S50 alias "Robi 3" (installiert seit 09.03.2019) FW 3.5.7_002008 / App 5.6.53

    OG: Cecotec Conga 4090 alias "Robi 4" (installiert seit 11.01.2020) FW S3.3.8.23.42R / App 1.0.6 

    Bad / Küche: iRobot Braava Jet 240 (installiert seit 17.02.2020)


    Rasenfläche 1 mit 50: Worx Landroid WR106Si.1 (installiert seit 07.07.2018) alias "Robi 1" & Rasenfläche 2 mit 180m²: Worx Landroid WR106Si (installiert seit 19.08.2017) alias "Robi 2" 

    FW 3.45  / Landroid APP for Android 1.1.15 / Alexa Skill / Eisha's DeskApp

    Bewässerung: Berlan BTBP100-4-0.75 / T.I.P. Brio 2000 M / FRITZ!Dect 210 / 4x Gardena OS140

    Pool: 7.250l / Deuba Sandfilteranlage 10 m³/h / Poolroboter Meranus Power 4.0


    Mein persönlicher Erfahrungsbericht nach einem Jahr zum Worx Landroid S WR106Si: Klick!

    Landroid S, der Wendige.... Erfahrungsbericht sehr schwieriger Garten Danke Elkecarola

    Bei Fragen oder Problemen zuerst bitte den FAQ Thread zum Worx Landroid lesen!
    Aktuelle Firmware (auch Testversionen und Betas) zu den Worx Landroid Modellen findet ihr in der Filebase

  • Noch eine wichtige frage zur 1. Kartierung. Wenn der Roboter die Räume abspeichert, kann man hier die Grenzen wo jeder Raum beginnt ggf. korrigieren?

    Ja, das kannst du sowohl beim O950 als auch beim Conga machen.

    Der O950 hat (noch) keine Möglichkeit, die Wassermenge pro Raum einzustellen. Das müsste man von Hand erledigen.

    Beim Conga ist es glaube ich genauso.

    Wenn das mit den No-Mop-Zones beim Conga funktioniert wäre das für mich auch eine gute Lösung, alternativ könnte ich ja sicher auch sagen, er wischt einfach das ganze Kinderzimmer nicht, dann ist der Teppich auf jeden fall safe. Oder?

    No-Mop Zonen kann der Conga nicht.

    Das ein einzelner Raum nicht gereinigt wird, sollte sich über die Einzelraumreinigung beider Modelle problemlos realisieren lassen.

  • Habe den Osmo 950 im A Warehouse mit sehr guten Zustand bestellt. Mal sehen, wie sein Zustand ist, kommt übermorgen. Nachdem ich hier so mitlese, grüble ich darüber nach, ob der 4090 nicht die bessere Wahl gewesen wäre. Echt nicht einfach, gerade wenn man so ein Teil zum ersten Mal kauft.

  • ok danke nochmal für eure infos.

    ja, die wahl ist wirklich schwer und am ende sieht man erst ob alles in der eigenen wohnung funktioniert wenn man ihn da hat. aktuell tendiere ich dann jetzt doch zum günstigeren conga. ich lese und schaue mich mal noch durch die tests von smarthomeassistent, vielleicht schaffe ich es dann ja eine finale entscheidung zu treffen :)