Anspruchsvolle Mähaufgabe, welcher Mähroboter? Kann das ein Worx Landroid M WR143E?

  • Hallo zusammen,


    mein Name ist Georg und ich bin neu hier und für die neue Saison auf der Suche nach einem Mähroboter.


    Leider ist mein Anwendungsfall nicht ganz einfach und daher auch hier die Frage ob das machbar ist, wenn ja, wie und mit welchem Mähroboter.

    Generell würde ich mich für einen Worx Landroid M WR143E interessieren. Die Frage ist nur, ist dieser geeignet?


    Im Anhang sieht man ein Bild. Grob kann man sagen ich habe zwei Rasenflächen, eine mit ca. 300 m² vor dem Haus und eine dahinter (ca. 100 m²).

    "Verbunden" wäre das ganze mit einem schmalen weg mit einer Breit von ca. 80 cm. Leider liegen die Flächen allerdings ca. 16 Meter auseinander.


    Daher meine Frage, ist es möglich das ein Mähroboter solch lange Strecken über so eine Passage überwindet? Und könnte das der Worx Landroid M WR143E?


    Einen zweiten Roboter möchte ich ungern, auch das manuelle hin und hertragen möchte ich sehr gerne vermeiden.



    Ich wäre sehr dankbar wenn jemand was dazu sagen würde, ich habe bisher keine wirkliche Erfahrung damit und hoffe sehr auf Ratschläge und Erfahrungen von hier aus dem Forum.



    Danke und Grüße

    Georg

    Files

    • 1.JPG

      (50.59 kB, downloaded 33 times, last: )
  • Das überwinden ist für die wenigsten ein Problem. kritischer ist das Mähen solcher Passagen. da bleiben die Robis schon mal hängen.

    Wenn Du das Mähen verhinderst (teure Tunnelschaltung) bist Du auf der sicheren Seite.

    Ob ein Worx mit 80cm x 16m klarkommt, weiß ich nicht.

    430X seit 04/2016; >1200qm ca. 35 Hindernisse (Bäume, Sträucher, Geräte)

  • Hi ghecker,


    danke für deine Antwort.


    Ok das reine fahren ist dann deiner Meinung nach nicht so das Problem?

    Tunnelschaltung, dass werde ich mal suchen.


    Kann evtl. jemand was sagen zum Worx bezüglich einer so langen schmalen Passage? Könnte das klappen?


    Gerne nehme ich aber auch Empfehlungen anderer Mäher entgegen die das bestehende Szenario bewältigen können.



    Danke schon mal!

  • Ich hab mir jetzt mal die Passagenschaltung angesehen, ist generell natürlich genau das was ich gerne hätte.


    Der Preis ist aber schon abgefahren, dass weiterhin die Garantie erlischt ist jetzt auch nicht sooo toll.


    Meine Frage wäre jetzt kann irgend jemand was zum Verhalten des Landroid in einer so langen und engen Passage machen?


    Wie kann man das alternativ noch lösen, hat hier jemand Erfahrungen und Tipps dazu?


    Rein preislich fände ich natürlich Worx toll, ich würde mich aber auch wenn es funktioniert zu einem anderen (teureren) Hersteller durchringen.



    Danke schon mal falls mir hier noch jemand hilft!

  • Hi


    die 80cm langen dem Robomow RC und dem Worx zum durchfahren

    Haben: Roomba 650 UG / Roomba 980 EG / Roomba 960 OG
    Haben: Robomow RC304 / 1x Worx WR102 / 1x Worx WR106
    Haben: Braava 390t

    Haben: Gardena Irrigation/Gateaway/2xSmartSensoren/4-Ventile/Mikrodrip/2xS80/3xHunter MP/4xHunter Streifendüsen
    Soll: EierlegendeWollMilchSau..........und Honigwilli


    Robomow RC/MC Tip´s auch für Wolf Robo Scooter

  • Da der Weg ja nicht gemäht werden muß, würde ich die Eingänge mit einer Schleife so verengen, daß der da im Mähbetrieb nicht reinfindet, und den dan per Startpunkt auf die andere Fläche schicken.


    Oliver

  • Hi


    die 80cm langen dem Robomow RC und dem Worx zum durchfahren

    Ok das klingt ja gut...

    Da der Weg ja nicht gemäht werden muß, würde ich die Eingänge mit einer Schleife so verengen, daß der da im Mähbetrieb nicht reinfindet, und den dan per Startpunkt auf die andere Fläche schicken.


    Oliver

    Hallo Oliver,


    verwendest du selbst auch einen Worx? Gibt es irgendwo eine Anleitung dazu wie weit man die Eingänge dann verengen muss damit das klappt?

    Auf der anderen Fläche würde man dann einen Fremdstartpunkt setzen.


    So ganz erschließt sich mir das noch nicht wie man verhindert das der Mäher in den Mähmodus geht. Wo von hängt das genau ab das der Robi weiß das er in der Passage nicht mähen soll?


    Grüße

    Georg

  • und beim Robomow

    kannst du NZ einrichten mit Startpunkten

    dazu gibt es verlege Beispiele wie man eine Sperre aufbaut das er nicht in die Passage fährt ohne das man es will.


    Bilder und Info findest über den Link in meiner Signatur

    Haben: Roomba 650 UG / Roomba 980 EG / Roomba 960 OG
    Haben: Robomow RC304 / 1x Worx WR102 / 1x Worx WR106
    Haben: Braava 390t

    Haben: Gardena Irrigation/Gateaway/2xSmartSensoren/4-Ventile/Mikrodrip/2xS80/3xHunter MP/4xHunter Streifendüsen
    Soll: EierlegendeWollMilchSau..........und Honigwilli


    Robomow RC/MC Tip´s auch für Wolf Robo Scooter

  • Hallo,


    vielen Dank für eure Antworten, ich werde mir das mal ansehen bzw. durchlesen. Sieht sehr interessant aus muss ich sagen.


    Nach wie vor würde ich jetzt den Worx favorisieren und das sollte dann funktionieren wenn ich so in dem verlinkten Thread von Oliver lese.


    Von daher stimmt mich das sehr positiv. Dann werde ich mal schauen wann ich mir einen zulege und das dann eben entsprechend testen.


    Was mich auch noch interessieren würde, wie ist das jetzt mit Mährobotern und Regen? Gardena sagt ja egal, einfach weitermähen. Wie verhält sich das bei Worx und anderen. Sind die da auch so resistent oder sollte bei Regen generell nicht gemäht werden?



    Danke!

  • Was mich auch noch interessieren würde, wie ist das jetzt mit Mährobotern und Regen? Gardena sagt ja egal, einfach weitermähen. Wie verhält sich das bei Worx und anderen. Sind die da auch so resistent oder sollte bei Regen generell nicht gemäht werden?



    Danke!

    gibt dazu unterschiedliche ansichten, ich denke aber, dass mäher ohne regensensor mit regen kein problem haben werden.


    kommt auch auf das mähsystem an: mäher mit starren, grossen messern haben mit feuchtem gras eher probleme - meiner einschätzung nach.

    Warum gerade Robomow`s? Deshalb: Robomow-Features (powered by schelm1) und MC/RC-Features (powered by Martini).


    Alle meine Empfehlungen sind ohne Gewähr und daher auf eigene Gefahr anwendbar!

    Die Anzahl meiner Beiträge und die daraus resultierende Mitgliederbezeichnung sagen nichts über mein Fachwissen aus.


    1 RS 630 / V 2.19 / + 1 Wolf RS 3000 / V 2.38 / Modelle 2013 / HZ 1.400m2 / Intervall 2x pro Woche / Inaktive Zeit 23.00 - 9.00 Uhr / Filzregensensor 28 / Drahtabstand 12

  • Der Regensensor ist meiner Meinung nach nur relevant, wenn man zB eine Hanglage hat, wo der Bot bei nassem Untergrund stecken bleiben könnte,

    oder bei Löchern im Rasen, wo es zu "Pfützenbildung" kommen kann, usw.


    Ansonsten spricht nichts dagegen, die Mäher bei Regen fahren zu lassen.

    Auch der Landroid zB ist witterungsfest und kann ohne Probleme bei Regen mähen.

  • Die stärkste Wachstum bei Rasen ist bei feucht warmen Klima ( 15-25 Grad) , ein Regensensor wäre da eher kontraproduktiv. Die Mähintervalle müssen sogar erhöht werden. Die GARDENA Mäher haben einen eingebauten SensorControl , dieser überprüft das Wachstum und passt somit seine Mähintervalle an.
    Es gibt Hersteller welche ein Schutzgitter unter dem Messerwerk haben , dieses sorgt allerdings das bei nassem Rasen das Messerwerk verklebt .

    Daher haben diese Mäher einen Regensensor.

    Gruß aus Moers:tsü:
    Mowing Home :
    GARDENA smart Sileno+
    (MAIN7.02.00 HMI6.06.00 SUB6.00.00)
    Husqvarna 315X

    GARDENA smart Sileno City
    Husqvarna 305 Gardena R40Li {in Rente}
    Baujahr 2011: (MSW 02.01.00 v. 5.9.2011) {in Rente}
    {Wolf Robo Scooter300, Bosch Indego 1000 in Rente }
    ‹Watering
    GARDENA 24V via.smart Irrigation Control / smart Sensor
    Hausautomation:
    Home: Fibaro/Fritz Dect via.homee /Amazon Echo ;
    Light: Philips via Apple HomeKit ;
    Security: ABUS, Netatmo via. homee/smart system , Arlo;
    Entertainment : Sonos via.Amazon Echo, Panasonic smart TV

  • Vielen Dank für die Aufklärungen bzw. dem Regensensor und dem mähen bei Regen.


    Das der Rasen bei feucht warmen Klima stärker wächst leuchtet ein und von daher auch das der Mäher da dann mehr machen muss. Ich denke der Landroid kommt auch im Regen klar. Von daher denke ich das es ein Landroid M WR143E werden wird. Der reicht bis 1000 m² das sollte dann ja für meine 400 - 450 m² trotz Passage gut ausreichen oder?


    Ab wann lasst ihr eure Mäher so arbeiten im Frühjahr? Nur damit ich den Zeitpunkt der Anschaffung besser planen kann. Die Installation des Kabels mit Passage wird dann ja auch noch ein wenig Zeit in Anspruch nehmen.


    Der weg von der Rasenfläche zur Passage beinhaltet zwei Bordsteine, ca. 10 cm Höhe, stellt das mit einer entsprechenden Rampe Probleme dar?


    Danke!

  • Mit der Rampe wirst Du etwas testen müssen, sollten aber kein Problem darstellen. Ich werde am Wochenende den ersten Dünger ausbringen und dann im Laufe der Woche die Mäher aus dem Winterschlaf holen.

    Haus mit 120m²: EG: Roborock S50 alias "Robi 3" (installiert seit 09.03.2019) FW 3.5.7_002008 / App 5.6.60 (Beta)

    OG: Cecotec Conga 4090 alias "Robi 4" (installiert seit 11.01.2020) FW S3.3.8.23.42R / App 1.0.6

    Bad / Küche: iRobot Braava Jet 240 (installiert seit 17.02.2020)


    Rasenfläche 1 mit 50: Worx Landroid WR106Si.1 (installiert seit 07.07.2018) alias "Robi 1" & Rasenfläche 2 mit 180m²: Worx Landroid WR106Si (installiert seit 19.08.2017) alias "Robi 2"

    FW 3.45 / Landroid APP for Android 1.1.15 / Alexa Skill / Eisha's DeskApp

    Bewässerung: Berlan BTBP100-4-0.75 / T.I.P. Brio 2000 M / FRITZ!Dect 210 / 4x Gardena OS140

    Pool: 7.250l / Deuba Sandfilteranlage 10 m³/h / Poolroboter Meranus Power 4.0


    Mein persönlicher Erfahrungsbericht nach einem Jahr zum Worx Landroid S WR106Si: Klick!

    Landroid S, der Wendige.... Erfahrungsbericht sehr schwieriger Garten Danke Elkecarola

    Bei Fragen oder Problemen zuerst bitte den FAQ Thread zum Worx Landroid lesen!
    Aktuelle Firmware (auch Testversionen und Betas) zu den Worx Landroid Modellen findet ihr in der Filebase

  • Ab wann lasst ihr eure Mäher so arbeiten im Frühjahr? Nur damit ich den Zeitpunkt der Anschaffung besser planen kann. Die Installation des Kabels mit Passage wird dann ja auch noch ein wenig Zeit in Anspruch nehmen.

    Kommt ganz auf die witterung bei dir an. bei mir wird es meist april, dann beginne ich mit der auswinterung.

    Warum gerade Robomow`s? Deshalb: Robomow-Features (powered by schelm1) und MC/RC-Features (powered by Martini).


    Alle meine Empfehlungen sind ohne Gewähr und daher auf eigene Gefahr anwendbar!

    Die Anzahl meiner Beiträge und die daraus resultierende Mitgliederbezeichnung sagen nichts über mein Fachwissen aus.


    1 RS 630 / V 2.19 / + 1 Wolf RS 3000 / V 2.38 / Modelle 2013 / HZ 1.400m2 / Intervall 2x pro Woche / Inaktive Zeit 23.00 - 9.00 Uhr / Filzregensensor 28 / Drahtabstand 12

  • Jetzt habe ich noch eine Frage, hab jetzt mal die Flächhe genauer gemessen. Der Rasen auf der einen Seite ist 20m x 15m, die zweite Rasenfläche hat 11m x 9m.


    Der Weg der die beiden Flächen verbindet wurde von mir mit ca. 80cm Breite angegeben, nach genauem messen werden es ohne gravierende Änderungen aber nur 65cm sein, würde das dem Worx evtl. auch reichen oder ist das zu schmal? Die Passage ist knappe 12 Meter lang.


    Wäre super wenn Ihr dazu nochmal was sagen könntet.


    Die Ladestation möchte ich natürlich im Bereich der größeren Rasenfläche haben. Wo sollte ich die Ladestation am Besten platzieren, es kommt nur die Seite oben und links in Frage. Ich würde dieser gerne ausserhalb der Rasenfläche platzieren.

    Wo wäre es auch im Hinblick auf die Passage am sinnvollsten die Ladestation zu platzieren?


    pasted-from-clipboard.png



    Vielen Dank euch schon mal.

  • wenn du schon sicher bist, welcher worx es wird, ist eine anfrage im entsprechenden unterforum oft rascher beantwortet.


    aber ein worxer wird dir hier in absehbarer zeit sicher auch tipps geben.

    Warum gerade Robomow`s? Deshalb: Robomow-Features (powered by schelm1) und MC/RC-Features (powered by Martini).


    Alle meine Empfehlungen sind ohne Gewähr und daher auf eigene Gefahr anwendbar!

    Die Anzahl meiner Beiträge und die daraus resultierende Mitgliederbezeichnung sagen nichts über mein Fachwissen aus.


    1 RS 630 / V 2.19 / + 1 Wolf RS 3000 / V 2.38 / Modelle 2013 / HZ 1.400m2 / Intervall 2x pro Woche / Inaktive Zeit 23.00 - 9.00 Uhr / Filzregensensor 28 / Drahtabstand 12