Worx Landroid

  • Hallo liebes Forum!


    Ich würde mir gerne den Landroid in Österreich zulegen. Ich hab ca. 800m² zu mähen und denke, dass eine Geräteauslegung von 1500 m² mir genug
    Buffer übrig lässt und das Ding nicht dauernd komplett auf 100% läuft.


    Nun hab ich folgende Probleme:
    1.) Die Frima Positec (angeblich die Vertriebsfirma für das Gerät) gab mir die Auskunft, dass es den Landroid bei Hornbach und Obi in Österreich gibt. Bei Obi gibts das Gerät nicht, bei Hornbach schon.
    Auf der Hornbachseite in Österreich wird das Produkt "Worx Landroid" angeboten, auf der deutschen Seite der "Rasenmähroboter WorX "Landroid" WG795E, Typ 2".


    Technischer Unterschied laut Hornbach Website: KEINER!
    Preisunterschied: AUT 999,-; DE 1499,-


    Hat wer eine Idee, was das soll?


    2.) Gibt es in Österreich noch einen anderen Vertrieb oder weiß vielleicht jemand eine Aktion?


    Danke im Voraus!

  • Hallo,


    ich war heute bei Hornbach wegen dem Worx, weil ich ihn evtl. selbst kaufen werde. Also bis jetzt habe ich ihn nur bei Hornbach gesehen und der Preis ist wirklich OK. Technisch ist er lt. Hornbach at/de Vergleich exakt baugleich.
    Ich kann mir diesen Preisunterschied auch nicht erklären - ich bin da aber auf der "glücklicheren" Seite, da der Hornbach in AT nur 2 km von meinem Haus entfernt ist.


    Die einzig beiden Gründe die mich noch von einem Kauf abgehalten haben sind:
    1. Der Blei-Gel Akku. Kann da jemand etwas dazu sagen wie lange die wirklich halten?
    2. Ich habe eine etwas engere Passage (siehe Anhang) bei der der Roboter (im Bild links unten bei rotem Kreis) die Ecke mit 1,8m breiter Passage umrunden soll. Genau an der Stelle wo die 1,8m eingezeichnet sind gibt es ein Gefälle von ca. 30-35%. Für mich stellt sich die Frage ob der Landroid das schafft oder ob da ein anderer her muss den man via Kabel an der Stelle vorbeizieht?


    Ansonsten wäre meine Alternative der Indego von Bosch - da hab ich noch keine zuverlässige Info über die tats. Lautstärke (Hornbach wusste das auch nicht) oder der Gardena (40 oder 70 LI). Die Größe des Rasens ist knapp über 300 m2.


    Viell. hat jemand einen Tipp für mich.


    Danke


    Gruß
    Wolfgang

    Files

    • Garten.JPG

      (183.8 kB, downloaded 85 times, last: )
  • Morgen zusammen...


    @ Wolfgang also die Blei-Gel Akkus von Husqvarna haben eine Lebenserwartung von ca. 6 Jahren aber auch mehr. So viel ich weiß macht der Landroid jedes mal beim Rückwertsfahren ein Geschrei wie bei der Müllabfuhr. Meine Persöhnliche empfehlung ist entweder der Husqvana 305 da er von der Software bessere einstellmöglichkeiten hat als der Gardena bzg. deines Gefälle würde ich jedoch eher zum Husqvarna 220ACX greifen, der bei dieser Fläche auch sicherlich eine höhere Lebenserwartung als der 305 hat.


    Gruß Daniel

  • Hallo Daniel,


    mein Garten hat 300m2 - durch dieses kurze aber steilere Gefälle kann ich den Gardena wohl ausschließen. Wenn ich schon den 220ACX ansehe dann kann ich wohl doch gleich auch den Robomow RS 630 auch ins Auge fassen (für ca € 300 mehr deutlich "besseres" Gerät im Sinne von: besserer Akku, Schnittbreite, Flächenleistung)? Oder habe ich da einen Denkfehler.


    Bevor ich den Landroid ganz ausschließehabe ich noch eine Frage dazu: Lärm beim Rückwärtsfahren geht ja schon gar nicht - habe hier irgendwo glesen dass man nur ein Kabel von der Hauptplatine ziehen muss und er schreit nicht mehr. Wenn das der einzige Grund ist und er ansonsten ja geeignet ist (leise, Flächenleistung, Steigung, Enge Passage von ca. 1,8m zu bewältigen), dann kann ich ihn immer noch in der engeren Auswahl lassen. Macht halt schon eoinen Unterschied ob ich € 999 oder € 2.600 (RS 630) auf den Tisch lege. Wenn es nicht anders geht dann nehme ich gleich das Top Modell (RS 630) - aber wie gesagt - wenn ich den Landroid und Gardena ausschließen muss dann sind eben die Alternativen (220 ACX oder RS 630) ein bischen zu groß überdimensioniert für die 320m2.


    Gruß


    Wolfgang

  • Hallo Maria,


    d.h. der Landroid pfeifft nicht beim Rückwärtsfahren bzw. nicht laut? Bist Du zufrieden mit dem Landroid? Er gefällt mir ja auch deswegen so gut weil er im Betrieb EXTREM leise ist - mich nun nur der Signalton beim Rückwärtsfahren etwas irritiert?
    Wo kaufst Du denn die Ersatzmesser? Hornbach?


    Hast Du evtl auch ein etwas engere Stelle? Wenn ja Schafft der Landroid diese gut?


    Danke und beste Grüße
    Wolfgang

  • Hallo Wolfgang


    Ich muss dir in der Hinsicht recht geben dass sie offziel zu groß sind, beachten sollte man immer dass ein zu großer Roboter weniger Arbeiten muss was sich auf die haltbarkeit von Gerät und Akku bewirkt. Ich kann als Landschaftsgärtner nur Husqvarna empfehlen wenn man selbst schon über 20 stück verbaut hat und mit den Kunden 5 jahre später immer noch im Kontakt ist und von 20 Stück gerade zwei Garantiefälle hatte, wo Husqvarna ohne wenn und aber alles ersetzte und das innerhalb einer Woche.
    Das einzige was ich dir raten würden sollte es ein Husqvarna sein bestelle dir eine Radsatz mit mehr Grip dazu und Radbürsten somit hast du auch im Hang ein besseres Ergebnis. Was denn Preis betrifft beim Husqvarna lässt sich als Privatperson gute 10% Rabatt raus handeln.


    Gruß Daniel

  • Hallo Wolfgang,
    ja,wir sind zufrieden,und das Piepen stört nun wirklich nicht. Ersatzmesser brauchten wir noch nicht,das Gerät kauften wir über Obi.
    Engere Stellen haben wir auch,siehe unsere Fotos.Die meistert der Mäher auch bestens.
    VG Maria

  • Hallo Daniel,


    danke nochmals für den Hinweis. Jetzt habe ich alle Seiten durchgelesen, wenn und aber abgewägt und tendiere nun, trotz des gewissen "Charmes" des Landroid stark zum Automower - der Hauptgrund ist:
    Die Rasenkante von 40cm ist für mich ein sehr gewichtige Kriterium da ich nicht nochmal mit dem Rasenmäher hinterherlaufen möchte. Trimmern muss ich ohnehin, auch wenn ich mit dem normalen Rasenmäher fahre bleiben ein paar kleine Büschel stehen. Ich möchte nicht zuerst mit dem Mäher und dann nochmals mit dem Trimmer laufen.


    Ich muss mir dieses Feature für einen "hohen" Preis im Vergleich zum Landi erkaufen aber wenn ich schon einen Roboter habe dann möchte ich das weitestgehend automatisiert haben.


    Würde der Landi besser die Kante mähen dann müsste ich nicht überlegen, da der tolle Preis schon ein sehr großer Anreiz ist.


    Viell. kann mir noch jemand einen Tip zum Automowergeben (auch wenn wir hier im Worx thread sind): Meine Rasengröße ist 320m2 und minimal verwinkelt (U-Form). Ich habe eine "Engstelle" von ca 2m mit einem Gefälle von ca. 30%. Der optimale Roby wäre der Automower 308 jedoch hat dieser ein Problem mit dem Gefälle. Also bleibt nur noch der 220AC - ist zwar etwas überdimensioniert für die 320m2 aber die Alternativen sind ja von meinem Anforderungsprofil her ja sehr eingeschränkt (er muss auf jeden Fall SEEEEHR leise sein). Viell. kann ich ja den Rasen vom Schwiegervater miteinbeziehen - dann sind es ja 650m2 - der Übergang ist fließend.


    Danke und besten Gruß


    Wolfgang

  • Hallo Wolfgang,
    wohnt dein Schwiegervatter neben an? und ihr wollte zusammen den Roboter nutzen? Hab ich dass richtig verstanden? sollte soweit kein Problemsein solang kein hindniss im weg steht.

  • Hallo Daniel,


    Schwiegervater wohnt nebenan - die Gärten sind praktisch miteinander verbunden (ohne Hindernisse). Er will zwar noch keinen Roboter da er noch vom "alten Schlag" ist und sich bewegen muss - ich würde ihn aber "einladen" und ihm den Rasen mitmähen. Habe aber vorhin nochmal mein Gefälle studiert. Ich könnte das Gefälle anpassen so dass ich die 25% einhalten könnte (evtl. sogar 20%) - muss nur den Hügel etwas abgraben. Wie gesagt - ich habe 320 m2 (nur mein Grundstück in U-Form). Wenn ich das Gefälle anpassen würde - würdest Du dann den 308er oder 220er empfehlen?


    Danke

  • Also mein Favorit ist immer noch der Alko Robolinho 3000. Mir ist der Rand auch sehr wichtig, da ich sehr lange Strecken am Zaun habe. Der lässt weniger als 10cm stehen, Automower glaube 15cm. Die restlichen 10cm will ich mit Rasenkantensteinen erledigen, will nicht 80m mit dem Trimmer nacharbeiten. Engstellen ab 60cm sind für den auch kein Problem. Hab ihn schon für 1665,-€ gesehen.

  • Es gibt auch bald einen Robolinho 100. Der schafft bis 700qm. Kann bis zu 35% Steigung fahren und ist sehr leise. Die Ausstattung ist wie bei dem 3000er, kostet 1300€.


    Ralf

  • Hallo Ralf,


    jetzt muss ich noch weiter "hirnen". Der Robolinho trifft meine Anforderungen ja auf den Punkt: 320 m2, leise, Kantenmähfunktion, Li-IO Akku, unterschiedliche Einstiegspunkte - Herz was willst Du mehr. Kannst Du mir noch sagen ob der Robolinho eher Markenware ist oder ob es den erst kurz am Markt gibt - das wäre auch nocht wichtig. Von Husqvarna hört man ja nur gutes. Ich bin aber gerne bereit das "Restrisiko" einzugehen und mal was neues auszuprobieren. Vom Robolinho 3000 in diesem Forum gab es ja auch nur gutes zu berichten.


    Gruß
    Wolfgang

  • Ich habe auch nur gutes von Alko gehört bzw. gelesen. Der Robolinho ist erst seit kurzem auf dem Markt. Ich habe mal bei Alko angerufen und ein paar Fragen zum neuen 100er gestellt. Man sagte mir es wäre ein etwas abgespeckter 3000er. Der 100er ist etwas kleiner, hat zB. keinen Regensensor aber sonst soll er alles andere wie der 3000er haben. Und er kann durch einen 60cm breiten Korridor fahren. Zur Halbarkeit kann man leider noch nichts sagen, aber no Risk no fun. Im April ist bei meinem Händler eine Vorstellung direkt von Alko. Da werde ich mir den Robby genau ansehen.


    Ralf

  • Hallo Ralf,


    Bevor ich hier weiter über den Robolinho 100 schreibe stelle ich mal die Frage ob ein eigenes Thema erstellt werden soll? Ich habe mit Alko Österreich telefoniert und hier hat man mir gesagt dass bezüglich der Einstiegspunkte noch keine Entscheidung gefallen ist. Im Moment scheint es dass es 4 Einstiegspunkte geben wird allerdings verteilt der Roby diese gleichmäßig auf die Strecke des Begrenzungsdrahtes. Es ist aber noch nicht fix und es KANN sein dass man die Einstiegspunkte auch wählen kann. Weiters wurde mir gesagt dass es im Moment bei ALLEN Robolinhos (100, 3000, 4000) Probleme bei der Produktion des Mähmotors gibt und daher eine Auslieferung vorerst im Mai zu erwarten ist.


    Gruß
    Wolfgang