Nun will ich auch einen Husky 310 oder M700 ???

  • Hallo,


    da es mich nun auch juckt ein wenig mehr den Garten zu nutzen als zu pflegen (oder eher eine neues Technik Spielzeug zu haben), bräuchte ich eure Einschätzung zum zu mähenden Terrain bzw. einen dazu passenden Robi.

    Die zu mähende Fläche beträgt <250m² ist aber mit Gefälle ausgestattet welches an der Terrasse (Treppe) mit ca 41% am stärksten abfällt.

    Wahrscheinlich muss ich auch etwas mehr Abstand als der zeit gemäht ist, zum Hang im Norden halten, denn da geht es am Begrenzungsdraht dann steil (4m Höhenunterschied) bergab.

    Am liebsten würde ich die Tankstelle des Robi hinter dem Saunahäuschen aufstellen, dann würde seine Fahrt dorthin aber zwischen Hang und Sauna einen nur 1 Meter breiten Korridor bieten.

    Ansonsten gibt es noch eine enge Passage zwischen Pflanzeninsel und Weg zur Terrasse, nämlich 55cm! Den Rest halte ich für unproblematisch.

    In der Bucht gibt es ja diese Alu-Spike-Räder für den Landroid womit er hoffentlich dann weniger Probleme bekommt bei den Steigungen (oder es ohne gar nicht schafft?!).

    Wie sollte ich das mit den engen Passagen am besten Lösen und mit welchem Robi werde ich voraussichtlich am ehesten zufrieden sein? Bin natürlich auch für andere Modelle offen. Budget sollte allerdings die 1300€ nicht überschreiten.

    roboter-forum.com/core/index.php?attachment/71674/

  • herzlich willkommen! Google maps lässt sich bei mir nicht öffnen und: deine prozentangaben zum gefälle stimmen so? Ich weiss jetzt zwar nicht, wie deine favorisierten modelle damit klar kommen, aber dazu werden sich die anwender sicher noch melden.

    Warum gerade Robomow`s? Deshalb: Robomow-Features (powered by schelm1) und MC/RC-Features (powered by Martini).


    Alle meine Empfehlungen sind ohne Gewähr und daher auf eigene Gefahr anwendbar!

    Die Anzahl meiner Beiträge und die daraus resultierende Mitgliederbezeichnung sagen nichts über mein Fachwissen aus.


    1 RS 630 / V 2.19 / + 1 Wolf RS 3000 / V 2.38 / Modelle 2013 / HZ 1.400m2 / Intervall 2x pro Woche / Inaktive Zeit 23.00 - 9.00 Uhr / Filzregensensor 28 / Drahtabstand 12

  • Nun der Husky ist mit 40% angegeben.

    Ob da ein Prozent mehr viel ausmacht....

    Ich denke aber, dass du das Terrain-Kit montieren solltest

    Gardena Smart Sileno

  • Danke robojoy. Ja habe mit Wasserwaage und Zollstock die steilste Stelle gemessen (41cm). Das ist der Bereich an der kleinen Treppe. Daneben wird es flacher aber an anderen Stellen wird er auch 35% klettern müssen.

    selli Stimmt das werde ich nichteinmal ohne probieren wollen. Mir gefallen die Alu Zacken Räder echt gut für den Worx. Frage mich weiterhin ob es klare technische Vorteile beim Husky gibt gegenüber einem Worx. Klar ist der Service weit verbreitet und beim Worx heißt es bei Problemen ab in den Karton.

  • Mit nem 435 AWD könntest Du das Gefälle mitmähen lassen.


    Die 45% gelten eh nur incl. All Terrain Kit.

    Muss der Mäher am Kabel drehen gelten nicht mehr 45% sonder nur noch 25%.

    D.h. wenn Gefälle von 45% brauchts unten einen Auslauf mit 1m max 25%, besser flacher.

    430X seit 04/2016; >1200qm ca. 35 Hindernisse (Bäume, Sträucher, Geräte)

  • Auch wenn das Kabel am Gefälle runter laüft oder nur wenn es quer zu 41% verläuft?

    Den großen Hang im Norden zum Acker wird wohl kein bezahlbaren Roboter mähen können, da dort eher starker Wildwuchs inkl unebener Boden vorhanden ist.

  • geht vor allem um das quer zu den 41%


    wie geschrieben, die 435 AWD; Was heißt schon bezahlbar? Letztlich bedeutet das Selbstmähen für Dich eine große Unfallgefahr.

    Trotzdem ist es natürlich nicht jedermanns Sache soviel Geld fürs mähen auszugeben. Das sehe ich schon ein.


    Bei Ambrogio gibts noch einzelne Modelle mit mehr Steigfähigkeit, weil sie die Antriebsräder mittig sitzen haben.


    Wenn Du mit dem Abstand zur Kante knapp ran willst, solltest Du dort oberirdisch verlegen, damit du leicht anpassen kannst.

    ich habe eine ähnliche Stelle die bei Regen nicht funktioniert, weil dann der Bremsweg länger ist.

    430X seit 04/2016; >1200qm ca. 35 Hindernisse (Bäume, Sträucher, Geräte)

  • Das ist ein guter Tipp, dann kann ich mich an die Kante probieren und es relativ schnell wieder korrigieren. In einigen Jahren wird es sicher günstigere Modelle geben, die mir die Arbeit im Hang abnehmen, zurzeit wird weiter mit der Motorsense ca. alle 6 Wochen geschnitten.

    Wie sind denn die Einschätzungen ob es Probleme geben wird mit dem Standort der Ladestation und den engen Passagen dorthin.

  • Da sollte es wohl im ersten Beitrag einen Plan geben. an den komm ich nicht ran.

    vielleicht nochmal als Bild probieren. Die 7 Bilder sind einwandfrei zu sehen.

    wo die Ladestation hin sol erkenne ich leider nicht

    430X seit 04/2016; >1200qm ca. 35 Hindernisse (Bäume, Sträucher, Geräte)

  • Die Station soll hinter das Saunahäuschen. Füge das Google Bild nochmal ein aber da das Haus einen riesen Schatten Richtung Norden wirft ist der Weg nur sehr schwer zu sehen.

    Besser ist es auf den anderen Bildern zu erkennen. (Blick Richtung Sauna und von Sauna weg sowie hinter Sauna).

  • für die Huskys ist es kein Thema zur LS in die Ecke zu kommen. dafür gibts das SK.

    Denke sonst hätte auch keiner Probleme damit, weil sie am BK entlang fahren.

    430X seit 04/2016; >1200qm ca. 35 Hindernisse (Bäume, Sträucher, Geräte)