Neue Software für Baricus 2019/ 20

  • Moin Kollegen,

    einer meiner Baricus Mähroboter war letzten Herbst bei Red Tools wegen defektem Display. Dabei wurde auch die neueste Software aufgespielt. Bei den erste Einsätzen folgendes festgestellt:

    1. Roboter fährt erstmal eine Rasenkante Runde, d.h. 3 mal 90 Grad Wende links auf das BK und dann bis zur Ladestation um dann das eigentliche Programm zu starten.

    2. BK wird nicht mehr so gut erkannt, bei Ecken fährt er manchmal einfach weiter bis er wieder ein BK findet, dann zurück zur Ladestastion und wieder die Rasenkanten Runde.

    3. 90 Grad Aussenecken mag er überhaupt nicht, da wird einfach gerade weitergefahren. Ich muss noch erwähnen dass mit der alten Software mein BK optimal verlegt war und keine Probleme auftraten.

    Das mit dem Rasenkanten Modus ist ein Fortschritt, aber die BK Erkennung ist doch eher von Nachteil. Habt ihr auch diese Erfahrung gemacht oder liegt hier vielleicht ein Fehler an meinem Baricus vor.

    Gruss Bernd

  • Ich muss mich korrigieren nachdem ich heute morgen nochmals den Baricus gestartet habe. Nach der auch nur teilweise absolvierten Rasenkanten Runde fängt dann sofort das normale Mähprogramm an.

  • Hallo Bernd, auch mein Freddi war im Herbst 2019, also kurz vor Saisonende, zur Reparatur bei Red Tools. Es war eine Instandsetzung am Gehäuse, wo die eine Vorderachse herausgebrochen war.

    Aber hier zu unserem Thema Update Ende 2019. Ich wunderte mich auch, dass bei normalem Start: Kurz vor die Ladestation aufstellen, Mäher übers Display aktivieren, und los ging es. Aber, Freddi fuhr in die Station, fuhr rückwärts wieder heraus und dann neu, fuhr er kurz um die Ladestation und dann aufs BK für den Kantenmähmodus. Das war neu für mich.

    Aber: wenn ich meine, dass das Kantenmähen nicht erforderlich ist, stelle ich Freddi einfach in die Mähfläche, nicht wie normal, vor die Station, dann beginnt er nach meiner Startvorgabe sofort das Flächenmähen ohne Probleme. Wird der Akku leer, fährt er wie üblich ohne Mähwerk zum BR und weiter zur Ladestation. Dort beginnt der normale „Automatikzyklus“, da ich ohne weitere Programmierung fahre, die ich auch nicht benötige.

  • Hallo Christian, dann bin ich wenigstens nicht alleine. Der Kantenmähmodus ist ja nicht schlecht, wurde hier oft schon bemängelt, aber die Empfindlichkeit was Ecken betrifft, hat doch (bei meinem wenigstens) erheblich nachgelassen.

    Interessant, dass bei ausgeschaltetem Automatik Modus du so das Kantenprogramm umgehen kannst, hab ich noch nicht ausprobiert.

    Gruss Bernd

  • Hallo Zusammen,


    ich bin noch relativ neu hier und auch nicht so versiert im Umgang mit meinem Freddy/Baricus.


    Den Freddy hatte ich neulich bei Red-Tools, da selbst nach dem Akku Tausch nichts mehr ging. Der Service von Red-Tool war super, mitten i.d. Corona Krise hatte ich den Freddy nach ein paar Tagen zurück mit neuer Platine od. so und Display ... und laut Beipackzettel, mit neuer Software.


    Nach ein paar Beobachtungen, habe ich ein paar Unterschiede zur alten Software (Freddy hatte ich Mai 2019 über QVC gekauft) ausgemacht, eines davon nervt :(


    - die große rote, gefederte Stop Taste reagiert überhaupt nicht mehr, kannst drauf drücken wie du lustig bist, passiert nicht, Freddy läuft weiter. Ein Anruf bei Red-Tool hat nichts gebracht, außer der Aussage die habe beim finalen Testen dort funktioniert und wir hätten zu feste drauf gedrückt, od. so. Sei's drum, stört nicht so sehr.

    - mit einer vollen Akku Ladung fährt er gefühlt deutlich länger, kommt mir echt so vor

    - davon aber entsteht mein nervigstes Problem. Ich nutzen ihn i.d.R im einfachen Modus, glaube das heißt manuell. Ich drücke einfach die Start Taste und der legt los, und zwar so lange, bis Akku lehr ist und er abends zum aufladen ordentlich zurück fährt. Danach dachte ich bleibt er auch dort, weil, wie gesagt, er einige gute Stunden (gefühlt 3-4) durchmäht. Aber denkste , irgendwann mitternachts legt er los und macht und tut bis er wieder zur Ladestation möchte, wobei ich ihn dann jedes Mal (!) morgens mit dem hinteren Teil, teils auch quer, zur Ladestation finde ... Meldung Out of Line (muss in noch auf deutsch umstellen). Das passier aber nie wenn ich ihn über normale Zeitsteuerung laufen lasse !

    Der Kollege von Red-Tools meinte dass der nach dem Ladevorgang eigentlich nicht mehr raus müsste und das mit der verdrehten Stellung an der Verkabelung (BK) liegen würde, wobei mit der alten Software hatte ich sowas eigentlich nie und die LED an der LS schön grün leuchtet und rot während des Ladevorgangs.


    Ich bin etwas ratlos, eventuell kann jemand von euch kurz das normale Verhalten in diesem normalen Modus, also einfach über die Start Taste aktiviert.


    Besten Dank, Georg

  • einer meiner Baricus Mähroboter war letzten Herbst bei Red Tools wegen defektem Display. Dabei wurde auch die neueste Software aufgespielt. Bei den erste Einsätzen folgendes festgestellt:

    Das klingt ja hochspannend. Danke für's Berichten! :thx:

    1. Roboter fährt erstmal eine Rasenkante Runde, d.h. 3 mal 90 Grad Wende links auf das BK und dann bis zur Ladestation um dann das eigentliche Programm zu starten.

    D.h., er fährt im Automatik-Modus nicht erst auf dem BK bis zum gesetzten EInfahrpunkt, sondern (wie im manuellen Modus) direkt von der Station in die Fläche, wo er dann 3x wendet, um so für's Kantenmähen auf's BK zu kommen, um dann, nach abgeschlossenem Kantenmähen dann von der Station aus über's BK zum eingestellten Einfahrpunkt zu fahren, und von dort dann mit dem normalen Mähvorgang zu beginnen?
    Das wäre ja eigentl. cool.

    90 Grad Aussenecken mag er überhaupt nicht, da wird einfach gerade weitergefahren.

    Aber das ist nat. Schrott, und würde bei einigen Rasenflächen dann gar nicht funktionieren.
    Kann man denn mit der neuen Firmware alternativ die Kanten auch noch, wie gehabt, im manuellen Modus mähen lassen, und funktioniert es dabei auch weiterhin mit den Aussenecken etc.?


    Es ist nat. toll, dass Redtools immer weiter an Verbesserungen (insbes. der Firmware) arbeitet, aber es macht es für uns nat. auch schwierig, unsere Erfahrungen auszutauschen bzw. uns gegenseitig zu helfen, wenn wir nicht einmal wissen, welche der inzw. vielen Firmware-Versionen bei unserem eigenen Robby aufgespielt ist.


    Wünschenswert bei diesen dauernden Änderungen wäre, wenn wir (a la Landroid) uns eine neue Firmware selbst aufspielen könnten ... aber, wenn sie für unsere Zwecke nicht taugt, dann eben auch die alte wieder aufspielen könnten.

    Machbar sollte das sein, da sich auf der kleinen Steuerplatine ein USB-Port befindet, über den man die Firmware wohl aufspielen könnten. Allerdings muss man natürlich das Gehäuse öffnen, um an den Port zu kommen.

    Ich hatte das auch schon mal bei Redtools vorgeschlagen, zumal sie dieses Mittel auch nutzen könnten, um von unseren Praxiserfahrungen zu profitieren könnten ...

    Greetz Hartmut

    Mähroboter: Baricus YZ-1 von 07/2018
    Saug/Wisch-Roboter: Deik MT820

    Der Saugroboter wurde erfunden, weil der Mähroboter seinen ganzen Dreck einfach auf den Boden schmeisst.

  • - die große rote, gefederte Stop Taste reagiert überhaupt nicht mehr, kannst drauf drücken wie du lustig bist, passiert nicht, Freddy läuft weiter. Ein Anruf bei Red-Tool hat nichts gebracht, außer der Aussage die habe beim finalen Testen dort funktioniert und wir hätten zu feste drauf gedrückt, od. so. Sei's drum, stört nicht so sehr.

    Da hattest Du bei redtools wohl den Falschen am Apparat. Diese Antwort(en) ist (sind) etwas schräg.
    Der Notaus ist echt primitiv aufgebaut, und liesse sich vermutl. leicht reparieren. Meiner hat auch gerade (oder auch schon länger unbemerkt) den Geist aufgegeben. Wie bei Dir ist mir das aber auch nicht so wichtig, dass ich mir das schon angeschaut hätte.

    mit einer vollen Akku Ladung fährt er gefühlt deutlich länger, kommt mir echt so vor

    Wie Christian G. schon berichtet hatte, hat sich wohl mit der neuen Software der Ladealgorithmus verändert, und ich vermute, dass der bisherige Ruheverbrauch einfach durch periodisches Nachladen ausgeglichen wird, so dass er auch nach 20 Std. Stillstand am nächsten Tag mit fast vollen Akkus startet.
    Je nachdem, wie das genau geregelt ist, wäre das natürlich ein deutliches Plus :thumbup:
    3-4 Std. Mähzeit kann ich mir allerdings nicht vorstellen, wenn an der Hardware nichts verändert wurde.
    Ich glaube, das Maximum, was meiner mal geschafft hatte, waren 2,5 Std. Da kam er aber auch gerade frisch vom Laden und war 100% voll, und es gab (Hitze-/Trockenperiode) auch nicht viel zu mähen.

    Die Dichte der Grasnabe scheint übrigens einen viel grösseren Einfluss auf die Mähdauer zu haben, als ich auch nur annähernd gedacht hätte.
    Durch die Vorteile des Robbys, und weil ich durch wegfallendes Handmähen auch etwas gesparte Zeit davon in die sonstige Rasenpflege gesteckt habe, ist mein Rasen nun sehr viel dichter geworden, und, was ich bisher nur extrem selten in 1,5 Baricus-Saison erlebt habe, kommt er aktuell auch immer öfter in den Spiralmodus, und musste auch gerade schon nach nur gut 60 min mähen wieder nachtanken.

    - davon aber entsteht mein nervigstes Problem. Ich nutzen ihn i.d.R im einfachen Modus, glaube das heißt manuell. Ich drücke einfach die Start Taste und der legt los, und zwar so lange, bis Akku lehr ist und er abends zum aufladen ordentlich zurück fährt. Danach dachte ich bleibt er auch dort, weil, wie gesagt, er einige gute Stunden (gefühlt 3-4) durchmäht. Aber denkste , irgendwann mitternachts legt er los und macht und tut bis er wieder zur Ladestation möchte, wobei ich ihn dann jedes Mal (!) morgens mit dem hinteren Teil, teils auch quer, zur Ladestation finde ... Meldung Out of Line (muss in noch auf deutsch umstellen). Das passier aber nie wenn ich ihn über normale Zeitsteuerung laufen lasse !

    Zumind. bei den älteren Firmware-Versionen ist das völlig normal:
    Im manuellen Modus mäht er endlos weiter (nur durch Ladepausen unterbrochen), so lange bis Du das Mähen dann auch manuell wieder beendest, indem Du die Home-Taste drückst ... oder bis es irgendwann mal regnet ;)

    Greetz Hartmut

    Mähroboter: Baricus YZ-1 von 07/2018
    Saug/Wisch-Roboter: Deik MT820

    Der Saugroboter wurde erfunden, weil der Mähroboter seinen ganzen Dreck einfach auf den Boden schmeisst.

  • ... besten Dank für Deine detaillierten Ausführungen, hat mir weiter geholfen. STOP Taste funktioniert wieder, keine Ahnung was da war, hatte schon einige male probiert. Das mit der Akku Laufzeit ist so, ob das jetzt geschlagene 4 Std. sind, weiss ich nicht, aber der geht schon über die 3 Std. hinweg. Aber, wo Du recht hast, es könnte an der Dichte meines Rasens liegen ... ist eigentliche eine schönere freie Wiese :(

    ... das wusste ich nicht, vorher hatte ich ihn immer in einem Zeitprogramm mit einer Zone. Allerdings, meine ich, ihn mit der Home-Taste ein paar mal heimgeschickt zu haben und da kam er wieder raus. Alleine die Aus-Taste hat geholfen.

    Ich werde das jetzt explizit beobachten.


    Nochmals vielen Dank für Deine Antworten. Gruß, Georg

  • Hallo,

    hier nochmals zur neue Software für Baricus 2019/ 20:

    Ich habe diese im Zuge einer Gehäuseinstandsetzung im Herbst 2019 dazu bekommen, also jetzt mit schon beschriebenem Kantenmähmodus. Doch hier wieder ein "Aber". Vor diesem "neuen Update" konnte ich den Kantenmodus auch in "umgekehrter" Fahrtrichtung von Hand ausführen lassen. Also kurz falsch herum vor die Station von der Einfahrseite aufs BK gesetzt, gestartet und ab ging die Post. Am Ende des Rundkurses musste ich natürlich von Hand stoppen. Hatte den Vorteil, dass die ständig in eine Richtung umgelegten Halme mal entgegengesetzt gemäht worden sind (Laufrichtung Mähteller). War sehr vorteilhaft. Wenn ich dieses nach dem neuen Update versuche, fährt der Robi ca. 1,5 m auf dem BK, biegt dann in die Fläche ein und macht den Flächenmodus.

  • Ok danke für die info. Im Handbuch steht aber auch das wenn mann diesen Kantenmodus macht die Zonen gelöscht sind stimmt das ? (kein Update)

    Kann ich nichts zu sagen, da ich nur bei entsprechender Wetterlage manuell fahren lasse und dann kommt er wieder in "seinen Stall":).

  • Hallo,

    vor dem Update war es zumindest so, dass man Roby manuell zum Kantenmähen schicken konnte und kurz bevor er wieder die Ladestation nach Umfahrung der Kante erreicht per Betätigung der Home Taste, wurde dann wieder die Einstellung der vorher festgelegten Zonenprogramme " aktiviert".

    Gleiches Vorgehen gibts, wenn man Roby im Automatikmodus zum mähen schickt und ihn anschließend wieder per festgelegtem Zonenmodus fahren lassen möchte.

    Also die Rückkehr zum Zonenprogramm ist ( war vor neuestem Update) mit Betätigung der Hometaste, bevor Roby wieder die Ladestation erreicht, gegeben.

    Wie es sich mit dem neuesten Update verhält, kann ich wahrscheinlich in ein paar Tagen beurteilen, da mein Roby gerade zur Rep. wegen defekten Mähmotor ist und ich die Software mit aktualisieren lassen möchte.

  • Genau, im Automatikmodus wird der Roboter händisch per Starttaste gestartet und im Zonenbetrieb hingegen startet er nach vorher programmierter Wunschzeit und vorgegebener Mähdauer.

  • Hallo zusammen,

    hier von mir mal ein paar Worte zu dem vor 1 Woche von RedTools aufgespielten Update.

    Wie schon von anderen beschrieben fährt Roby im Zonenbetrieb zuerst im Uhrzeigersinn die Kanten ab und mäht diese.

    Nachdem er die Runde gedreht hat und kurz die Ladestation berührt, beginnt der eigentliche Mähvorgang in der festgelegten Zeitspanne.

    Ich war mir zu Beginn meiner Beobachtungen noch nicht ganz sicher, bin es mir mittlerweile jedoch, dass man Roby in seiner Geschwindigkeit etwas gedrosselt hat.

    Das hat durchaus positive Nebeneffekte, da er nun in engeren Passagen nicht mehr schwungvoll zurückgesetzt und im wahrsten Sinn des Wortes übers Ziel hinausschießt.

    Das Fahrverhalten ist ( zumindest bei mir) äußerst präzise.

    So fährt er beim Kantenmähen beispielweise mit unter 1cm Luft zu einer Kante, ohne jegliche Probleme.

    Ein weiterer sehr positiver Effekt ist, dass er nun täglich automatisch voll geladen ist.

    Bedeutet er fährt nach dem Mähvorgang zur Lade, lädt sich vollständig auf, setzt wie gewohnt leicht zurück und fährt zyklisch wieder an die Ladestation, um vollgeladen zur vorgegebenen Zeit seine Arbeit im vollen Umfang auszuführen.

    Auch bei 2 Tagen auferlegte Ruhepause funktioniert dies so.

    Bei über 2 Std. Ladezeit in Verbindung mit automatischer Beregnung, musste dies ursprünglich vor dem Update stärker berücksichtigt werden, damit es nicht zu Überschneidungen mit den Regnern kommt.

    Mein persönliches Fazit: RedTools hat sich voll reingeknieht und ganze Arbeit geleistet.

    Endlich hat man die Software nützlich mit den Möglichkeiten, welche die Hardware bietet verbunden und ein annähernd ausgereiftes Produkt auf die Beine gestellt.

    So kann man beruhigt Roby unbeobachtet seine Arbeit verrichten lassen.

  • Hallo liebe Baricus Besitzer,


    Muss ich meinen Baricus zwingend einschicken für das Update oder kann man das (mit der Hilfe des Supports) selbst machen?


    Summt/Pfeift/"Rattert" euer Netzteil beim Laden auch so laut, dass man es aus ca. 5m Entfernung noch hören kann?


    Vielen Dank und viele Grüße,

    Sebastian

  • Leider muss der Baricus zu Redtools um die neue Firmware (update) aufzuspielen. Das Netzteil ist bei mir auch so laut und läuft nun schon 1 Jahr in dem Zustand

  • Leider muss der Baricus zu Redtools um die neue Firmware (update) aufzuspielen. Das Netzteil ist bei mir auch so laut und läuft nun schon 1 Jahr in dem Zustand

    Vielen Dank für deine Antwort.

    Ohne weiteren Defekt werde ich den Baricus aber nicht kostenlos nur fürs Updaten zu Redtools schicken lassen, nehme ich an. Vielleicht frage ich mal nach...

  • Also der Automatikmodus ist doch wenn er in der Station steht und ich drücke start oder.

    Hallo Zerocool19,

    hier einmal die Erklärungen zu den Betriebsmodi:

    1) Manueller Betrieb: Dieses ist die einfachste Variante des Betreibens. Man startet den Robi vor der Station bzw. auch in der Fläche möglich.

    On/Off Taste drücken, Pin eingeben, Starttaste drücken und los geht`s.

    !! Bei vollem Akku !! --> Mähen ca. 2,5 Std., Rückfahrt am BK zur Ladestation, Laden ca. 2,5 Std., Mähen ca. 2,5 Std., Rückfahrt am BK zur Ladestation, Laden ca. 2,5 Std., Mähen ca. 2,5 Std., Rückfahrt am BK zur Ladestation, Laden ca. 2,5 Std.,...

    Dieses läuft kontinuierlich, bis du händisch abbrichst über Home-Taste, on/off Taste, Stopp-Taste.

    2) Automatik Betrieb:

    2.1) Hier kann ich 1 Zone (also die gesamte Fläche) als Arbeitsfläche vorgeben und kann hier Wochentage, an denen gemäht werden soll und eine

    Mähzeitvorgabe/Tag vorgeben.

    2.2) Hier kann ich bis zu drei Zonen (also drei Teilflächen) !!die nur über eine schmale Durchfahrt erreichbar sind und bei Einzonenvorgabe nur selten

    alle Einzelflächen angefahren werden würden!! Also wähle ich für den Zonenbetrieb 3 Teilzonen mit Startpunkt in der Teilfläche am BK vor.

    Diese Startpunkte am BK

    werden dann jeweils von der Ladestation aus übers BK neu angefahren. Anschließend gebe ich für jede der Teilflächen eine Mähzeit in Minuten vor, da diese Flächen ja in ihrer Größe gravierend abweichen können. Die Wochentagvorgabe kann generell für alle drei Teilflächen nur als Ganzes

    vorgegeben werden.