WG799E - Fehlermeldung "Außerhalb des Mähbereichs" + grün blinkende Ladestation

  • Hallo!

    Ich habe den Mähroboter erst seit ca zwei Wochen. Er war bereits in Betrieb - jetzt leider seit Tagen die oben genannte Fehlermeldung.

    Nachdem ich die Bedienungsanleitungen schon auf alle Details durchgelesen habe, möchte ich am Begrenzungskabel nochmal näher nach Fehlern suchen.

    Mit einem kleinen Radio hab ich das schon gemacht und keinen Fehler erkannt - habe im Forum von Multimeter bzw. Leitungssuchgeräten gelesen. Was wäre für meinen Zweck besser geeignet bzw. wo liegt der genaue Unterschied. Was ist für Laien geeignet?


    Vielen Dank für Anregungen und Tipps!

  • Andere Frage: Wie sucht man am effektivsten nach Fehlern am Begrenzungskabel?

  • Grün Blinken heißt Kabel ist durchtrennt, da hilft auch kein Multimeter, außer das es dir sagt das kein Durchgang ist, einfach das Kabel Abläufen und schauen wo es durchtrennt würde, Eventuell gibt's Eine Stelle wu du zu Letzt was im Garten verändert hast oder jemand aus dem Haushalt.

  • Ich weiß nicht mehr, ob meine LS noch geblinkt hatte, als die Platine defekt war.


    Das Kabel sollte ca. 6 Ohm haben.

    Kabelenden dazu an der LS trennen und mit einem Multimeter auf Durchgang/Widerstand prüfen.

    Wenn es durchtrennt ist, wird der Widerstand logo unendlich sein.

    Worx Landroid 790 E.1 ("Harald" )
    FW:
    3.1-v2.47 -- neu 4/2017, Inselerkennung auf Homefahrt (IaH)
    2.24 / 2.09 -- 9.6. - 10.6.17 -meldet "außerh.Mähbereich" - untauglich
    5.24 -- ab 15.04.2020

  • Hi,


    ich habe heute nach Beendigung des Winterschlafes haargenau das gleiche Problem, deswegen hänge ich mich mal hier ran wenn das ok ist.

    Beim Anschließen der LS sofort grünes Blinken. Der Mäher sagt "outside work area". Die Durchgangsprüfung sagt keinen Pieps, einmal hatte ich als Ohm Wert kurz -110 Ohm im Display.

    Allerdings - und das ist komisch - als ich dann mit meinem alten Werkstattradio (an einer 25m Verlängerungsstrippe, super praktisch! :)) mal nach dem Signal der LS gesucht habe, habe ich an allen Teststellen was gehört. -> Häh? Sollte nicht nach einer Kabelunterbrechung ab diesem Punkt in Richtung LS nichts mehr zu hören sein?

    Und auch komisch: Ich war eh dabei, einen Baum einzuschleifen. Nachdem das Kabel durchgeknipst war, habe ich auf keiner Seite der nun offenen Stelle noch mit dem Radio irgendwas gehört.

    Das passt für mich nicht so richtig zusammen. Was meint ihr?


    Gruß

  • Achso, vergessen, nachdem ich die Schleife fertig hatte, war das Signal wieder da.

    Also, wie mach ich das mit dem Radio richtig? Gibts Alternativen? Mein Kabel ist fast überall eingegraben ... :(

  • Ja, allerdings scheint es bei mir nicht Standard zu sein.

    Ich hab auch durchaus schon ein paar Videos gesehen.

    Aber das die LS blinkt und ich trotzdem an jedem BK Ende den Ton höre? Hatte dazu ja eine Frage gestellt..

  • Klemme mal ein Ende des BK ab und probiere es mit dem Radio nochmal. Das hat bei mir geholfen. Da es sich bei dem Draht eigentlich nur eine Antenne handelt funktioniert das Signal trotzdem.

    Das Radio muss Mittelwelle können und auf ca. 700kHz eingestellt werden (bei mir waren es 770kHz).

    Durch das einseitige Abklemmen kann man "Stichproben" durchführen und muss nicht am ganzen Kabel entlang laufen. So kann man verschiedene Stellen probieren, ob das Signal vorhanden ist und die Schadstelle einkreisen.

    Wenn man dann eine Stelle gefunden hat, an der das Signal aufhört, markiert man diese. Anschließend den BK wieder anschließen und das andere Ende abklemmen. Jetzt kann in der Nähe der Markierung geprüft werden, ab wo vom anderen Ende her das Signal verstummt. Somit hat man dann einen Bereich von einigen Metern (bei mir waren es ca. 3) in denen man das Kabel ausgraben darf.

    Einfach dann in der Mitte vorsichtig das Kabel freilegen und vorsichtig in beiden Richtungen daran ziehen, um zu prüfen ob es lose ist. Und dann immer die Abstände halbieren, bis man es ziehen kann, dann hat man die Schadstelle gefunden.

    Auch links und rechts der Schadstelle sollte das Kabel mal noch 20-30cm auf beschädigte Isolation überprüft werden. Bei mir hatte eine Wühlmaus das Kabel durchtrennt und links und rechts davon die Isolation beschädigt.


    Hoffe geholfen zu haben.

    Ecovacs Deebot Ozmo 930

    Worx Landroid M WR111MI für ca. 1.100m² verwinkelte Rasenfläche (bis 10/2020)

    abgelöst durch Husqvarna Automower 330X

  • Hey, super Antwort, danke!

    Habs mal so gemacht (vorgestern war ich auch nicht auf M sondern L am Radio.

    Wenn ich jeweils eine Seite mal abklemmen, gibt es einen Bereich von ca. 5 bis 10 m Kabellänge, in dem das Signal einfach weg faded.

    Hab das BK komplett in der Hand gehalten, die Isolation sieht eigentlich total in Ordnung aus.

    Hab ich jetzt keine Erklärung für? Interner Kabelbruch?

  • Kleines Update:

    Mit beiden Kabeln wieder in der LS zeigt die zwar jetzt grün, ohne das ich was gemacht habe, der Mäher meint aber er ist outside working area?

    Denke mal ich ersetze den Teil Kabel den ich draußen habe und hoffe es beseitigt den Fehler.

    Oder kann es doch eher die LS sein?

  • Moin.


    Nachdem ich jetzt mal so gute 15m Kabel ersetzt habe (welches äußerlich 1A aussieht), fährt er wieder.
    Meine Vermutung ist ein Fehler innerhalb der Isolierung.

    Vielen Dank für die Tips, besonders den, jeweils nur eine Seite des BK an der LS zu trennen und dann mit dem Radio auf MW zu schauen!


    Gruß