mit nahe Draht folgen in Nebenzone fahren

  • Hallo,

    ich habe bei mir HZ und NZ nur „soft“ abgetrennt, d.h. die Engstellen sind statt wie üblich um 15cm ca. 70cm. Dadurch findet er auch mit NDF durch. Den Abstand zum Draht variiere ich immer mal, so habe ich praktisch keine Fahrspuren. Nachteil ist, dass er gelegentlich mal durch die grösseren Lücken die Zonen wechselt, stört mich aber nicht.


    Nun meine eigentliche Frage. Wenn er in die NZ losfährt, so macht er dies die ersten ca. 12m direkt auf dem Draht, bevor er versetzt weiterfährt. Weiss jemand, ob sich diese Distanz im Servicememü umstellen lässt? ( werde nicht nach dem Code fragen).


    Hintergrund ist, ich will einen Mäher bei den Schwiegereltern installieren, da habe ich die 12m nicht, nur ca. 5m. Es sollen 2 NZ werden. Damit der Mäher in die letzte NZ nicht immer mit der Kirche ums Dorf fährt, will ich nach ca. 7m eine 15cm Engstelle machen. In NZ1 fährt er ohne NDF in diese durch. Bei Fahrt in NZ2 trifft er die 15cm mit NDF nicht, überspringt NZ1 und fährt gleich in NZ2, durch einen weiteren 70cm Durchgang, s.o.


    Damit das funktioniert, muss er aber schon vom Draht weg sein, was er aktuell erst nach ca. 12m macht.

  • bin mir jetzt nicht ganz sicher aber kann man nicht NDF für die NZ abschalten normal im Menü?

    Mit freundlichen Grüßen Schelm1
    3x Robomow RS 630 + 3x Husqvarna Automower 450 X & 1x Automower 430X für 11.500m² / 2x Vorwerk VR200 / VR300 Neato D7 + D5 + BotVac D85 (AD) + Connected (AD) / 2x IRobot Roomba 980 /EVO M678 + Braava 380/ Scooba 450 / iRobot Looj 330 / 2x Ecovacs Deebot 950 + OZMO Slim 10 / Roborock S50 / Hunter Bewässerungsanlage :thumbsup: / Miele RX2 (AD) , Xiaomi Mi Gen. 1 / Samsung Navibot 8895 und 8981 :rolleyes5: / ILIFE A4 :frown2: ----- Smart Home: eQ-3 Homematic IP + CCU3 , Fritzbox-Homematic , Lupusec XT2 und XT3 , Nuki Smart Lock 2.0, Philips Hue , Osram Lightify / ---> Tipps zum Robomow RS / MS / RC / MC <--- / Rechtshinweis: Alle Angaben sind ohne Gewähr und stellen nur meine Meinung dar. Beachte ---> § 3 <---

  • Habs gefunden, hier geht der Wert einzustellen. War 10m, habe es jetzt auf 5m. D.h. bei Fahrt in die NZ mit NDF fährt er die ersten 5m auf dem Draht, dann daneben. Somit kann ich bei der 15cm Engstelle nach 7m steuern, ob er ohne NDF reinfährt oder ob er diese Einfahrt mit NDF verfehlt und in die nächste NZ mit 70cm Lücke einfährt. Das ist bei komplexen Gärten mit vielen NZ eigentlich eine coole Sache, um das immer kompletten Rand abfahren zu vermeiden.


    EDCA63A7-8B7B-472F-BD84-A9A752C2FB50.jpeg

  • Moment - ich versuche gerade Dir zu folgen, denn das ist auch mein Problem: Schalte ich NDF in der NZ ein, kommt er nie wieder nach Hause. Schaltet man NDF in der Hauptzone ein, müsste er eigentlich die einfahrt in den 15cm-Engestelle ignorieren und weiter nach Hause fahren (was bei mir aber auch im letzten Jahr nicht so recht klappen wollte).


    Deshalb muss ich jetzt mal etwas nachhaken:
    Verstehe ich es richtig: Wenn Dein Mäher von der Ladestation startet, hat er schon nach 7m den Einstieg in die NZ? Und Du schreibst, dass Du zwei NZ hast? Wo ist denn der Startpunkt der zweiten NZ?
    Bei mir ist er nach 25m in der ersten NZ, für die zweite NZ hat er ca. 120m zu fahren. Das kriege ich ja wohl mit dem Parameter (den ich auch schon im ServiceMenü gefunden habe) nicht hin.
    Aber was ist denn das für ein Garten, in dem von der Ladestation aus, die Nebenzonen alle max. 20 m von der Ladestation beginnen??

    Oder habe ich da was falsch verstanden? Kannst Du mich mit Deiner Idee bzw. Deinem Ansatz etwas beschimmern?


    Vielen Dank + Grüße,

    Martin

  • Hallo Martin,


    angehängt eine Skizze. Ich will vermeiden, dass er unnötig durch NZ1 fährt, weil da eine grosse Steigung ist. X ist die Strecke, bis er bei der Fahrt in die NZ2 mit NDF vom Draht abbiegt. Aktuell macht er das so nach 10m. Die Länge hätte ich in der beschriebenen Installation nicht zur Verfügung, er würde trotzdem in NZ1 fahren, NDF erst nach dem Engpass aktivieren, nie wieder rauskommen.


    Nun dachte ich, dass ich die 10m mit obigem Parameter anpassen kann. War leider nur ein Wunschgedanke, er reagiert nicht, wenn ich den Wert runtersetze.

    Es gibt im SM unter Einsatz noch paar andere Sachen, die vllt helfen. Muss noch etwas probieren.


    Prinzipiell sollte die Skizze aber funktionieren, was meinst du? Es besteht nur das Restrisiko, dass er bei Heimfahrt aus HZ grade zwischen Station und Engstelle zu NZ1 den Draht findet, nicht schnell genug davon wieder wegkommt und sich in NZ1 mit NDF verirrt. Ich frage mich, ob er dann kreist, bis der Akku leer ist, oder ob er dann begreift, dass was faul ist und wieder auf den Draht fährt. Es gibt im SM einen Wert für Länge nahe Draht folgen, steht auf 40m, ist vllt. dafür gedacht.


    Gruss Frank

    456E7C8C-019D-446A-AA8D-BD75DD459388.jpeg

  • Hallo Zusammen! Ich muss mich hier auch einmal ranhängen... Nach nun 4 Jahren habe ich mittlerweile auch Fahrspuren vom Frontwheel im Rasen, das ich dort ein 1" Wasserleitung problemlos verlegen könnte ;-)


    Ich versuche jetzt die Einstellung von frankh124 zur Nebenzonen Passage richtig zu verstehen ?!?


    Was ich gerne realisieren würde:

    1. Mäher fährt aus der LS , mit NDF eingeschaltet bis kurz vor der zweiten NZ (ca. 450 Meter)


    2. Kurz vor der zweiten NZ (ca.440 Meter ) / NDF - Aus , um den sehr engen Einstieg in die zweite NZ zu schaffen


    3. Bei Rückfahrt zur LS  - NDF / eingeschaltet ... ABER - Bei der Rückfahrt gibt es auch eine Engstelle, wo das NDF kurz

    abgeschaltet werden müsste, damit er wieder zurück zur LS kommt.... sonst dreht er 4-5 mal die Runde in der NZ - 2 / bis der Mäher dann irgendwann aus

    Akku gründen den NDF - Modus von alleine abschaltet und auf dem Draht bleibt ;-)


    Gibt es da ein Möglichkeit das zu realisieren ??

  • Hallo Martin,

    zum einen, mein Vorhaben aus #5 liess sich nicht machen. Der Abstand x lässt sich nicht wie gewünscht einstellen.

    Zu deinem Vorhaben aus #6, da glaube ich nicht, dass es eine Möglichkeit gibt. Einmal im NDF Modus bleibt er auch drin, wie du schreibst bis Akku fast leer (was ich noch gar nicht wusste). Es gibt wohl keine Möglichkeit, ihn kurz vorm Engpass auf den Draht zu zwingen. Ich sehe nur die Chance, die Passagen breiter zu machen, so min. 70cm. Das geht ja einfach, Draht 2x entsprechend unter einen Nagel. Dann kann jede Zone einen etwas anderen NDF-Wert bekommen und direkt auf Draht wird nur noch der Rand hin und wieder gemäht. Nachteil: er wechselt halt auch mal versehentlich die Zone. Das stört mich aber nicht. Ich habe eine HZ von 300 und eine NZ von 500m2 täglich am Mähen seit 5 Jahren und praktisch keine Fahrspur.

    4B690CF3-93F7-4A8D-B618-144507DE6937.jpeg

  • Also ist es dann praktisch nur möglich den RS mit der Funktion "nähe Draht" fahren zu lassen (wenn man keine Fahrspuren vom Frontwheel haben möchte) - wenn der Drahtabstand zwischen zwei Drähten am Zonen Eintritt und austritt min. 70cm hat ? Damit der Mäher nicht den falschen Draht zu fassen bekommt beim einstieg / heimfahrt ?

  • Also ist es dann praktisch nur möglich den RS mit der Funktion "nähe Draht" fahren zu lassen (wenn man keine Fahrspuren vom Frontwheel haben möchte) - wenn der Drahtabstand zwischen zwei Drähten am Zonen Eintritt und austritt min. 70cm hat ? Damit der Mäher nicht den falschen Draht zu fassen bekommt beim einstieg / heimfahrt ?

    ja, zumindest bei häufigem Mähen. Beim Schwieva konnte ich NDF wegen einiger schwieriger Stellen nicht realisieren. Dort läuft der Mäher nur 1x die Woche, in 3 Zonen, welche er jeweils mir einer Akku-Runde schafft. Bei dieser geringen Mähhäufigkeit sieht man auch nicht wirklich viel Fahrspur.