Seitenbürste dreht sich nicht

  • Keine Ahnung... Ich wollte das er wieder Arbeitet und nicht auf Ersatzteile wartend auf der Werkbank rumlungert. Zahnspangen-Gummis passen auch exzellent... :)

  • Hallo,


    könnte von euch jemand bitte ein paar Fotos eines geöffneten VR100 reinstellen? Speziell den Bereich der Seitenbürste. Plane einen eventuellen Umbau meines Neato...


    Danke

  • Also bei mir dreht die Achse nicht leicht, eher schwer (und der Motor ist auch spürbar) ... Und auch bei mir hilft anstupsen damit sie wieder dreht. Also kein Zahnriemen drin sondern ein glatter Riemen? Dann muss ich da wohl auch mal gucken..

  • Hallo,
    hab nun schon mehrere Beiträge gelesen und Bilder angeschaut, werd aber einfach nicht schlau. Weiß jemand sicher wie die Seitenbürste angetrieben wird? Zahnriemen an der Hauptbürste, Zahnriemen an einem seperaten Motor oder direkt von nem seperaten Motor?
    Die die einen haben könnten mal bitte im ausgeschaltenen Zustand die Hauptbürste drehen, ob sich die Seitenbürste mitdreht und umgekehrt.
    Hat zufällig jemand ne Art Explosionszeichnung von dem gerät?


    Danke, Stefan

  • So, mich hat es jetzt auch erwischt, die Bürste dreht nicht mehr. Habe von Vorwerk einen Rücksendekarton zugesandt bekommen. In der beigefügten Anleitung wird beschrieben wie der komplette Lieferumfang dort eingepackt wird. Habt ihr das auch so gemacht und alles incl. Magnetband zurückgesendet zur Reparatur?

  • Und was hast Du zurückerhalten? Ein komplett neues Paket oder wurde nur das Gerät getauscht bzw. repariert?

  • Hab einen neuen Sauger bekommen, komplett OVP. Aber da waren Seitenbürste und Display kaputt, dass die Bürste ab und zu mal blockierte, war schon länger. Aber das war nicht genug Antrieb ihn zu reklamieren, aber als das Display plötzlich tot war, musste er doch mal zum Service..
    Nebenbei hast Du aber keinerlei Anspruch auf den Austausch aber die Chancen werden sicher nicht besser wenn Du nur die Hälfte einschickst - also jetzt nicht Fragen stellen sondern so machen wie Vorwerk es gerne hätte! :-)


  • Hallo,
    ich habe den Saugroboter ca. 10 Monate im Einsatz und habe das gleiche Problem, anfangs sporadisches stehenbleiben der Seitenbürste, dann totalausfall. Ich hatte keine Lust den Roboter einzuschicken, also nachgeschaut was da los ist. Ich habe aus der Antriebseinheit der Seitenbürste einen total porösen Gummiring ausgebaut und durch einen passenden O-Ring ersetzt.
    So wie das aufgebaut ist würde ich sagen dass hier ein grundsätzliches Problem vorliegt. Wenn die Seitenbürste blockiert, passiert immer mal im Betrieb, rutscht der Gummiring durch und der Ring wird durch die Reibungswärme nach und nach zerstört. Ich vermute dass jeder Saugroboter früher oder später mit dem Problem zu kämpfen hat.
    Abhilfe bringt hier nur eine konstruktive Änderung, entweder eine Rutschkupplung oder eine Abfrage der Stromaufnahme des Antriebsmotors, und bei zu hoher Stromaufnahme eine Abschaltung der Seitenbürste.
    Gruß Dirk

  • Hallo zusammen
    Weiss jemand ob seitens Vorwerk hier schon eine Lösung gefunden wurde, oder besteht das Problem bei den neuen Geräten immernoch?

  • Nein, die Seitenbürste fängt im Bereich der Lagerung weiterhin schlecht entfernbare Haare.


    Freilich möchte ich diese dennoch nicht missen. Mit dem O-Ring ist i.Ü. sicher der Antriebsriemen gemeint, der sich recht leicht wechseln lässt.


    Freilich profitiert der VR100 in diesem Punkt (wie auch dem Motor Ersatz) nicht vom reichhaltigen Neato ET Programm und man darf gespannt sein, ob Vorwerk später überhaupt Teile liefert oder den Kunden zum profess. Service zwingt.


    Solltest Du Facebook Kunde sein, erfrage das dort.... da ist sicher das ein oder andere Like drin...

  • Mein Roboter wurde vergangene Woche Freitag (14.12.) von UPS abgeholt wegen dem Bürstendefekt. Habe seither nichts gehört. Wie lange musstet ihr denn so warten?

  • Hallo HS79
    Ich hatte zwar zum Glück noch keinen Reparaturfall, aber ich denke mal jetzt über die Feiertage / Jahreswechsel wird es evtl. ein wenig länger dauern als im Normalfall.

    Einer der ersten Vorwerk VR100 Besitzer "WALL*E" - 12.10.2011 :love:

    Bis aufs Display seither ohne Probleme, keinerlei Reparatur! :thumbup:

    Bin immer noch sehr zufrieden :thumbup:

    Nov. 2020 Zigma Spark 980 getestet, war gut :/, aber wieder zurückgeschickt!

    Nov. 2020 Ecovacs "Ozi T8" getestet, war noch besser, deshalb behalten und neu :love:

    Den VR100 habe ich nun meinem Neffen geschenkt!

    4-2021 Bosch Indego XS 300

  • So, Vorwerk hat gestern Ersatz geliefert. Scheint mir ein Neugerät zu sein. Hat jetzt die Transparente Ummantelung der Antriebsräder und den gelochten Luftauslass. Software ist bereits die 3.1.

  • Na supi ... dann viel Spaß mit dem "neuen Neuen im Neuen" ... :-)

    Einer der ersten Vorwerk VR100 Besitzer "WALL*E" - 12.10.2011 :love:

    Bis aufs Display seither ohne Probleme, keinerlei Reparatur! :thumbup:

    Bin immer noch sehr zufrieden :thumbup:

    Nov. 2020 Zigma Spark 980 getestet, war gut :/, aber wieder zurückgeschickt!

    Nov. 2020 Ecovacs "Ozi T8" getestet, war noch besser, deshalb behalten und neu :love:

    Den VR100 habe ich nun meinem Neffen geschenkt!

    4-2021 Bosch Indego XS 300

  • So, habe das Tauschgerät ja nun knapp 2 Wochen im Einsatz. Allerdings tritt jetzt gelegentlich folgendes Problem auf: Der Roboter ist an manchen Tagen einfach irgendwo im Raum stehen geblieben und meldet "Akku leer. bitte aufladen". Außerdem hat er dann die Uhrzeit verloren und zeigt 00:00 an. Hatte das schon mal jemand? Da der Roboter üblicherweise fährt wenn niemand im Hause ist, habe ich in meiner Anwesenheit einige Versuche gemacht. Einmal ist er dann wirklich ohne irgendwelche besonderen Umstände mit den zuvor geschilderten Symptomen stehen geblieben. Der Raum ist nicht so groß, dass der Akku tatsächlich leer sein könnte. Außerdem startet er von der Basisstation, sodass er in dem Fall selbst zur Basis hätte fahren müssen. Hat jemand eine Idee?

    Edited once, last by HS79 ().

  • Hatt gestern auch das Problem mit dem abschalten und dem danach leeren Akku. Mitte beim saugen ging das ganze Gerät kurz aus und dann wieder an. Ich meine der Vorwerk kann nicht seinen akkustand ermitteln. Im moment tippe ich auf einen evtl defekten akku oder softwarefehler der zum "Reset" führt.

  • Ein Wackelkontakt des Akku´s kann das nich sein oder? Ich könnte mir schon vorstellen das er ein reset macht und alles vergisst wenn er kurz getrennt wurde.