Startschwierigkeiten beim Optimow

  • Moin,

    Hab auch den 10er im Einsatz. Trotz miserablem Mobilfunk auf dem Dorf war er nach kurzer Zeit einsatzbereit, nach 1,5 Stunden das Update drauf und dann gings los.
    Kabeltechnisch hab ich den 1 Jahr alten Draht meines Worx weiterverwendet und dazu n neues Leitkabel gezogen.
    Fläche sind so ca. 800m² mit ein paar Bauminseln, ansonsten schön winklig.

    Mähen tut der Optimow super. Der geht durch alle höheren Gräser durch, bei denen mein Landroid 1500 vorher steckengeblieben ist und dann wegen stockendem Mähteller jedesmal direkt zur Ladestation zurückgefahren ist.

    Aber: Beim Starten brauchte er bis jetzt jedesmal Hilfe. Er fährt aus der Ladestation raus, dreht sich sobald er komplett von der Platte runter ist einmal um und fängt an dem leitkabel zu folgen. nach ca. 1,5m bleibt er aber stehen, dreht sich nochmal um, fährt einmal kurz vom Leitkabel runter und dann wieder drauf und bleibt dann quer zum Kabel stehen. Steht in der App aber auf "mäht". Und wenn man nix macht bleibt er da und der Akku tickt runter (Mähteller dreht sich auch nicht).
    Wenn man aber entweder per Schalter kurz stop dann start betätigt, oder in der App pausiert und fortsetzt, dann legt er los. Dann aber halt immer von dieser ersten Startposition aus, was er ja eigentlich nicht soll.

    Schleifencode hatte ich bei der Einrichtung einmal neu angelegt. Habt ihr noch ne Ahnung woran das sonst noch liegen kann?
    Wäre ja schon cool wenn der Mäher den Mähvorgang selbsttätig beginnen würde ^^


    Beim Zurückfahren ist er einmal genauso auf den Leitdraht draufgefahren und dann immer vor-zurück-vor-zurück nur quer zum Leitdraht hin- und hergefahren. Was könnte das sonst sein?
    Der Draht ist von derselben Rolle wie der Umrahmungsdraht, sonst keine Probleme mit dem Zeugs gehabt. Am Rand erkennt er ihn ja auch überall wunderbar, und den Leitdraht ansich finden tut er ja auch.

  • Das Verhalten kenne ich nicht von meinem. Habe 4 Punkte gesetzt 3 am Führungskabel und einen links am Begenzungskabel nach 20m.

    Hast du in der App schon andere Startpunkte gesetzt?

    Versuch mal nur einen Startpunkt am Begrenzungsdraht. In der App z.B. links, 5m einstellen.

    Wenn das geht nur einen auf dem Führungskabel in der App z.b. Führung, 5m

    Bosch Indego 1100 Connect, 2015-2020

    Powerworks P15, 2020-

  • Hat leider nix gebracht. Nur 1 Punkt gesetzt (bei 20m), Schleifencode zurückgesetzt, selbes Verhalten.
    Er stand 5min in anderthalb Meter Entfernung von seiner Station dumm rum, dann hab ich eingegriffen.
    Wenn ich ihn einmal pausiere und dann wieder auf Fortsetzen gehe fängt er an zu mähen, aber ich will ja dass er das wirklich von alleine macht.

  • Hast du den Startpunkt am Führungskabel oder am Begrenzungskabel gesetzt?

    Versuch mal nur einen am Begrenzungskabel, in der App links oder rechts wählen.


    Hast du die Steckverbindung vom Suchkabel an der LS schon überprüft.

    Ist der Stecker richtig auf dem Kabel drauf und auch das andere Ende richtig mit der BK verbunden?

    Höhrt sich irgenwie an, dass er beim Ausfahren auf ein Signal vom Suchkabel wartet, aber keines findet.

    Hast du die 2m gerade Ausfahrstrecke beim Suchkabel eingehalten?

    Folgt er dem Suchkabel, wenn du ihn über die App zur LS schickst?

    Bosch Indego 1100 Connect, 2015-2020

    Powerworks P15, 2020-

  • 5 Minuten brauchst du da gar nicht warten.

    Bei mir fährt er aus der LS und in einem durch bis zum Startpunkt, ohne Nachdenkpause.

    Dann startet er sofort mit dem Mähen.

    Bosch Indego 1100 Connect, 2015-2020

    Powerworks P15, 2020-

  • Wenn er den Rückweg findet, dann müssten die Verbindungen aber passen.

    Kontrolle kann nicht schaden.

    Mäher und LS neu starten hast du sicher schon gemacht.

    LS abstecken, beim Mäher Schlüssel drehen und abziehen, einige Minuten warten und dann alles wieder aktivieren.

    Bosch Indego 1100 Connect, 2015-2020

    Powerworks P15, 2020-

  • jopp, alles schon gemacht :)

    Da ist auch sonst keine Leitung und nix die irgendwie ausstrahlen könnte oder n Magnetfeld erzeugen könnte. Echt seltsam.

  • 1. Sicher das an der besagten Stelle kein Erdkabel oder so kreuzt das evtl zu Störungen kommt? (Metall das irgendwo legt oder so kann auch sein)

    2. Stell mal den Abstand zum FK auf 0. Also die Option die Fahrspuren verhindern soll.

    3. Ist das FK vergraben? Evtl einen Tick zu tief? Ggf. Mäher einmal zurück setzen.

  • FK ist nicht vergraben, sondern obeflächlich verlegt - das wächst schon so schnell genug ein.
    Das Zurückfahren klappt ja, da ist alles tutti.
    Wenn ich ihn so programmiere, dass er immer links oder rechts am BK entlang rausfahren soll zum Starten hat er auch damit keine Probleme.

    Nur wenn er am FK entlang rausfahren soll zum Mähen bleibt er nach 2m ca. stehen, und macht seine Drehpause und ich muss ihn manuell zum Mähen überreden.

  • So, momentan arbeitet er meist zuverlässig. Allerdings nur meist.
    Ich hab folgende Probleme:
    - bei einer Entfernung von so ca. 3 Metern zur Basisstation und 3 Meter zum Verbinder vom FK zum Schleifenkabel gibt es Bereiche, bei denen der Mäher einfach stehenbleibt wenn er diese auf seinem Rückweg anfährt. Überall sonst kein Problem, aber wenn er in diesen Bereichen das Kabel anfährt bleibt er darauf nach ein paar Drehern stehen, und tut nix mehr. Verliert dann teilweise sogar die Mobilfunkverbindung.
    - Rausfahren am Führungskabel klappt garnicht, dabei fährt er dann am FK bis zu diesem 3-Meter-Punkt, dreht dort ein paar Kreise, fährt kurz vom Kabel und stoppt. Genau wie beim Heimfahren hilft ein kurzes manuelles Stop-Go! am Roboter selbst, dann mäht er ab diesem Punkt los (fährt also nicht zum eigentlichen Startpunkt) bzw. fährt ansonsten halt direkt am FK entlang heim.
    - beim Heimfahren fährt er trotz eingestellten 15cm eher von der Mitte des Mähers aus gemessen ca. 40cm links neben dem FK. Den Abstand behält er bis kurz vor der Ladestation konstant bei und fährt dann korrekt gerade auf diese drauf. Er stand noch nie schief darauf.

    Ich habe ein etwas dickeres Bodenkabel verwendet, was schon bei meinem Worx gute Dienste geleistet hat.
    Kann es hieran liegen? Die Widerstandswerte sind bei ca. 5,5 Ohm zwischen li+FK und re+FK und bei ca. 3,8 Ohm zwischen li+re (große Schleife).
    Ist das im Rahmen, oder liegt hier irgendwo ein Klemmproblem vor?

  • Hallo

    Hast du schon mal das Schleifensignal geändert?

    Meiner läuft mit dem Bosch Kabel das noch vom Indego verlegt war, nur das Führungskabel habe ich neu verlegt.

    Da habe ich aber auch ein Bosch Kabel verwendet. Funktioniert problemlos.

    Die Rückfahrt links vom FK ist normal, den Abstand wechselt er je nach Einstellung in der App und variiert innerhalb des eingestellten Abstandes von Rückfahrt zu Rückfahrt.

    Was er nicht mag sind enge Kurven oder Ecken im FK.

    Ist die Schleife li-FK und re-FK um einiges länger als li+re. Die Widerstandswerte würden es aussagen. 5.3 Ohm habe ich auf gut 200m BK. Sonst mal den Verbinder zwischen BK und FK prüfen, aber das hast du sich er soch gemacht.

    Wenn alles nichts hilft mal den Support kontaktieren, die reagieren echt schnell.

    Bosch Indego 1100 Connect, 2015-2020

    Powerworks P15, 2020-

  • Der Support will leider unbedingt die Platine in der Basisstation austauschen. Da gibt es jetzt aber Garantieprobleme, da ich den Mäher von jemandem erstanden hab, der ihn bei der Avides-Aktion gekauft hat. Rechnung habe ich, aus dem April, aber sie wollen die Abwicklung über "den Baumarkt wo ich ihn gekauft hab" machen.

    Zudem habe ich keinen anderen Mäher der in der Zeit (wo hier grad alles wie doof wächst) einspringen könnte. Und meistens mäht er ja.

    Schleife Seite+FK ist definitiv kürzer als li+re. Insofern könnte da tatsächlich noch n Problem mti dem Verbinder bestehen. Muss mal gucken wo ich im Begrenzungskabel noch etwas Spiel bekomme um das nochmal neu zu ziehen.
    200m BK ist etwas lang, ich hab hier ca. 750-800m² verwinkelte Rasenfläche. Von der Ladestation bis zum Ende des FK sind es keine 60m. Insofern werde ich das im Zweifelsfall nochmal neu verlegen, mit guten Verbindern gecrimpt.

    Schleifencode ist gefühlt schon n Dutzend mal neu gesetzt worden :D

  • Ok, jetzt hat er gestern und heute jeweils mal da Schleifensignal verloren, die Ladestation hat zwischendrin auch immer mal wieder für ein paar Sekunden blau geblinkt. Wechselt dann aber wieder auf grün, nach 30-60 Sekunden blinkt sie einmal kurz wieder blau.
    Irgendwo gibts also n Kontaktproblem, ich vermute leider doch die Ladestation.
    Bekommt man die irgendwie als Ersatzteil? Respektive die Platine da drin?
    Will den Mäher jetzt nicht wochenlang außer Betrieb nehmen.

  • Ich befürchet mal, dass du das Ersatzteil nur beim Hersteller bekommst.

    Bosch Indego 1100 Connect, 2015-2020

    Powerworks P15, 2020-

  • Quote

    Ok, jetzt hat er gestern und heute jeweils mal da Schleifensignal verloren, die Ladestation hat zwischendrin auch immer mal wieder für ein paar Sekunden blau geblinkt. Wechselt dann aber wieder auf grün, nach 30-60 Sekunden blinkt sie einmal kurz wieder blau.

    Irgendwo gibts also n Kontaktproblem, ich vermute leider doch die Ladestation.

    Bekommt man die irgendwie als Ersatzteil? Respektive die Platine da drin?

    Will den Mäher jetzt nicht wochenlang außer Betrieb nehmen.

    Bau doch einfach mal eine 20 Meter Testschleife auf, ob dann die Ladestation funktioniert oder auch nicht. Nicht das dein Begrenzungsdraht ein Problem hat.

    Bosch Indego 1200 Connect, mäht fleißig auf 1100m² um 31 ausgeschleifte Büsche und Bäume. Firmware 0837.1043 seit dem 05.10.2016. Android, App 3.0.6

  • Gute Idee, werde ich mal machen. Ersatzdraht hab ich dafür genug da, und irgendwie tüddel ich da auch die Verbindung an nen Rest-Draht dran.
    Sein Verhalten gestern und heute war:
    Einmal den Führungsdraht als Außenbegrenzung erkannt, dabei nur halbe Fläche gemäht, dann nicht zurückgefunden und immer hin und hergefahren. Ausgeschaltet, kurz vor der Ladestation abgesetzt, eingeschaltet: Fährt und parkt sauber ein.

    Heute wollte er 2x wieder nicht zurückfahren, ist zum Führungskabel, wusste dann aber nicht weiter und bewegte sich im Kriechgang, einmal auch auf nem Außenkabel.
    Hab ihn dann einmal direkt in die Ladestation gestöpselt, beim zweiten Mal jetzt abgeschaltet und direkt davor wieder eingeschaltet - findet sofort FK, richtet sich aus und parkt ein.
    Dabei dann gesehen dass direkt nach dem Einparken die LED der Station blau blinkt, wie bei Signalverlust. Nach und nach vermischte sich dann ein grünes Leuchten ab und an da rein, inzwischen (über 50% geladen) leuchtet sie wieder dauerhaft grün.
    Zieht der am Anfang wenn er unter 20% ist zuviel Saft und die Station kann nicht mehr mit?

    Fazit: Momentan startet er zuverlässig, auch am FK entlang, auch mit verschiedenen Startpunkten, mäht seine Zeit durch, aber beim Heimfahren dreht er richtig am Rad ^^

  • Ach du hast auch das Teil von Avides....sind wir schon 2.....hab den über ebay Kleinanzeigen gekauft... bei mir war die Platine hin von der Ladestation....hat immer nur ganz schnell geblinkt und das in grün, Habe mir eine neue Platine über Globus bestellt.....154 Euronen....das geile beim Platinenvergleich war.....bei der neuen ist noch ein Wiederstand eingelötet:/:huh:möchte mal wissen was die Jungs in China da bauen.....

  • Ach du hast auch das Teil von Avides....sind wir schon 2.....hab den über ebay Kleinanzeigen gekauft... bei mir war die Platine hin von der Ladestation....hat immer nur ganz schnell geblinkt und das in grün, Habe mir eine neue Platine über Globus bestellt.....154 Euronen....das geile beim Platinenvergleich war.....bei der neuen ist noch ein Wiederstand eingelötet:/:huh:möchte mal wissen was die Jungs in China da bauen.....

    Das ist ja mal interessant. Hast Du vorher/nachher Fotos von der Platine? Meine leuchtet im Betrieb normalerweise dauerhaft grün, aber ab und an geht sie auf blau/grün im Wechsel, also blau blinken - dann wieder grün - dann wieder blau blinken usw...
    Auch wenn der Robbi mit niedrigem Rest-Saft an die LS fährt.
    Ein paar Tage gings ja ganz gut, wird aber immer schlimmer.

    Wie heute, er hat n interessantes Verhalten mal wieder an den Tag gelegt. Kurz vor dem Ende seiner Runde häuften sich die Error im Log "Begrenzungskabel nicht gefunden", so im Minutentakt. Bin dann hin, und er hat schon vorher nur zwischen dem BK und dem FK hin- und hergemäht. Dann hat er nix mehr gefunden und ist sogar "out of bounds" gefahren, bzw. wäre wenn da keine Hecke gewesen wär.
    Ich hab ihn versucht weiter vorne zum FK zu tragen - nope. Auch direkt vor der Ladestation hat er umgedreht und sich nen anderen Weg suchen wollen. Erst als ich ihn direkt auf die Ladekontakte gestellt hab war Ruhe. Die LS hab ich auch zwischendrin mal stromlos gemacht - keine Änderung.

    Bin mit dem Support im Kontakt und hab ihnen Videos geschickt. Mal gucken.