Indego 1000 Connect "spinnt" nach neuem Kartieren

  • Hallo zusammen,


    ich habe am vergangenen Wochenende den Draht meines Roboters neu verlegt und ihn dann auch neu kartieren lassen. Nach einigen Fehlversuchen mit der Meldung "Der Draht an der Ladestation liegt nicht gerade. Bitte Installation gemäß Handbuch überprüfen" (hatte ich früher noch nie) wenn er auf die Ladestation getroffen ist und ich ihm diese auch als solche gemeldet habe, hat er dann nach mehreren Standortveränderungen der Station die neue Karte "geschluckt". Damit waren die Probleme aber noch lange nicht behoben:


    wenn er nun mähen soll, zieht er eine oder zwei Bahnen, dann fährt er den Draht mit dem Hinweis "mache Dich mit Deinem Garten vertraut" ab - stundenlang... Wenn man das abbricht und ihn zur Ladestation zurück schicken will, fährt nicht einfach am Draht entang, bis er dort angekommen ist. Nein, er verlässt irgendwann willkürlich den Draht und fährt irgendwo über den Rasen, um sich dann bei erneutem Kontakt mit dem Begrenzungsdraht wieder auf die Spur des Drahtes zu begeben. Bis er irgendwann - kann auch reichlich dauern - in der Ladestation angekommen ist.


    Einen Reset habe ich schon erfolglos versucht. Was habe ich noch für Möglichkeiten? So kann der Mäher seiner eigentlichen Aufgabe ja leider nicht nachkommen...

    Danke für Eure Tipps

  • Sind andere Rasenmähroboter in der Nähe? Wenn ja, dann Gartenkarte nochmal löschen wenn die anderen Rasenmähroboter nicht unterwegs sind. Danach am Indego die Draht ID von 1 auf 2, 3 oder 4 ändern. Vielleicht hilft das.

    Bosch Indego 1200 Connect, mäht fleißig auf 1100m² um 31 ausgeschleifte Büsche und Bäume. Firmware 0837.1043 seit dem 05.10.2016. Android, App 3.0.6

  • Danke! Ja, der Nachbar hat auch einen Indego - aber schon seit Jahren, da gab's noch nie Probleme. Kann ich aber gerne auch nochmal versuchen...

  • Wenn du neu kartierst, wird die ID immer auf 1 zurück gesetzt.
    Also einfach mal ne andere ID wählen, bevor du alles nochmal machst.

    Es ist anzunehmen, dass der Nachbar auch mit ID 1 fährt, wenn das nicht explizit geändert wurde.

    Dann gibts eben Orientierungsprobleme.

    Indego 1200 Connect seit 2016,

    FW 0837.1043 und zufrieden. :)

  • Oh, ich hatte erst auf 3 geändert, dann kartiert. Für den Moment scheint er zu laufen (ich will ihn dabei jetzt besser nicht stören ;) ). Wenn er nachher im Stall steht, prüfe ich nochmal...

  • Nach dem kartieren wirds wieder die 1 sein.
    Also nochmal ändern.

    Indego 1200 Connect seit 2016,

    FW 0837.1043 und zufrieden. :)

  • nein, nicht nochmal kartieren. Einfach mähen lassen und zuschauen ob dann alles funktioniert.

    Bosch Indego 1200 Connect, mäht fleißig auf 1100m² um 31 ausgeschleifte Büsche und Bäume. Firmware 0837.1043 seit dem 05.10.2016. Android, App 3.0.6

  • Ok, ich schaue es mir nochmal an, Danke Euch beiden!

    Noch eine andere Frage: ich werde die Ladestation nochmal um ca. 1/2 Meter versetzen müssen. Was ist denn wichtiger? Das die 1,5 Meter nach hinten oder der 1 Meter nach vorne da sind?

  • Ich habe beides. Habe keine Experimente gemacht. Ich denke die 1,5m sind wichtiger, würde aber auch nach der Station mind. 1/2Meter weiter geradeaus legen.

    Bosch Indego 1200 Connect, mäht fleißig auf 1100m² um 31 ausgeschleifte Büsche und Bäume. Firmware 0837.1043 seit dem 05.10.2016. Android, App 3.0.6

  • Wenn er jetzt erstmal halbwegs funzt, kannste ja mal die Ladestation so versetzen, dass vorne die 1,5m bleiben.
    Wenn die Richtung der Ladestation und des Ausfahrdrahtes nicht geändert wird, kannste ja hinten mal den Draht veeändern und testen.
    Markiere dir halt vorher den alten Zustand, dann kannste problemlos zurück bauen.
    Dann testen, aber keinesfalls neu kartieren, denn das wird schief gehen.
    Also alte Kartierung lassen.
    Kleinere Veränderungen am Draht spielen normalerweise keine Rolle.
    ich verstehe sowieso nicht, warum alle immer wieder neu kartieren, nur weil irgendwas nicht funzt.
    Wichtiger wäre, herauszufinden, warum es nicht funzt. Dann abändern.
    Aber bitte nicht immer neu kartieren, das führt zu garnix. ;)

    Indego 1200 Connect seit 2016,

    FW 0837.1043 und zufrieden. :)

  • Ok, ich schaue es mir nochmal an, Danke Euch beiden!

    Noch eine andere Frage: ich werde die Ladestation nochmal um ca. 1/2 Meter versetzen müssen. Was ist denn wichtiger? Das die 1,5 Meter nach hinten oder der 1 Meter nach vorne da sind?

    1,5 ist wichtiger, und muss auch gerade sein...

    Gardena Smart Sileno seit 09/2018

    2. Gardena Smart Sileno seit 05/2020

    Xiaomi Roborock S50 seit 01/2020


  • Vielen Dank für Deine Tipps. Ich werde morgen mal wieder ein bisschen basteln...

    Warum ich neu kartiert habe? Ganz einfach: weil ich den Draht neu verlegt habe. Vor knapp 14 Tagen Tagen war von heute auf morgen das Signal des Drahtes weg. In den letzten Jahren konnte ich entsprechende Lecks (Schwiegermutter haut den immer mal wieder durch...) immer relativ einfach mittels kleiner elektrischer Helfer orten und flicken. Dem war diesmal trotz intensivster Bemühungen leider nicht mehr so. Der Draht muss stellenweise schon so tief eingewachsen sein, dass mit einen einfachsten Mitteln leider nichts mehr zu finden war.

    Das habe ich aber gar nicht mal als so schlimm empfunden, denn seit mindestens 3 Jahren trage ich mich mit dem Gedanken, die Mähfläche zu optimieren: als ich vor 5 Jahren den Mäher bekommen habe, habe ich streng nach Anleitung verlegt: also immer schön 35 cm (so stand es damals in der Anleitung? vom Rand weg - zumindest da, wo eine (Stein-) Kante auf die Rasenfläche, bzw. den Kantenstein folgte (leider recht häufig). Als Konsequenz musste ich dann immer einmal pro Woche den verbliebenen Streifen herkömmlich mähen. Es war zwar immer noch eine Ersparnis von 75 Minuten (15 zu 90) pro Mähvorgang, aber irgendwie hat mich das doch genervt.


    Also habe ich jetzt die Gelegenheit ergriffen, im Vorfeld mit einem Testgebiet viel probiert und gemessen und habe nun das aus meinen Erkenntnissen gezogene Ergebnis umgesetzt und verlegt. Leider mit dem vorläufigen Ergebnis, das mich zum Erstellen dieses Threads gebracht hat (s. oben).


    Da ich Dank Eurer Tipps nun aber (zumindest in den ersten 3 Mähstunden) wieder ein funktionierendes System habe, kann ich die in "Laborbedingungen" aufgebaute Ladestation wieder dort platzieren, wo ich sie auch schon vorher hatte. Da ich hier jedoch mit den vorgegebenen 1,5m nach hinten und 1m nach vorne jedoch nicht ganz dienen kann (und auch vorher nicht konnte), war mir nicht ganz klar, ob ich mehr Wert auf den Platz nach hinten oder vorne legen sollte. Denn beim letzten Kartieren vor ein paar Jahren gab es den Warnhinweis "Der Draht an der Ladestation liegt nicht gerade. Bitte Installation gemäß Handbuch überprüfen" zum Abschluss des Vorgangs beim Anstoss an die Station noch nicht...

  • Naja, nicht das dein reduzieren der Abstände deine Probleme ausgelöst hat. Wenn du die Draht abstände reduziert hast und er jetzt beim Kartieren oder Garten lernen immer wieder hängen bleibt, dann führt das auch Störungen.

    Bosch Indego 1200 Connect, mäht fleißig auf 1100m² um 31 ausgeschleifte Büsche und Bäume. Firmware 0837.1043 seit dem 05.10.2016. Android, App 3.0.6

  • Nein, deswegen habe ich ja vorher viel getestet, probiert und gemessen. Und da ich in der vergangenen Woche ja sehr viel "begleitendes Mähen" praktizieren durfte mit ca. 10 Komplettumrundungen des Geländes pro Tag konnte ich beabachten, dass der Mäher fast nie irgendwo hängen blieb. Es sei denn, er kam mal in einem sehr ungünstigen Winkel. Aber das hatte ich auch in den vergangenen Jahren, als der Draht noch "vorschriftsmäßig" verlegt war, ab und an mal: der blieb er an einem Stellen hängen, die er vorher schon dutzende Mal nicht als Problem angesehen hat.

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich mit der neuen Signal-ID des Pudels Kern erwischt habe. Immerhin lief er heute Nachmittag 3 Mähstunden ohne Beeinträchtigungen, während er vorher nach dem Mähstart beim ersten Kontakt mit dem Begrenzungsdraht erst "Bestätige den Ort" und anschliessend "Mache Dich mit Deinem Garten vertraut" anzeigte.


    Aber ich werde selbstverständlich die Situation weiter beobachten....

  • Ok.

    Bosch Indego 1200 Connect, mäht fleißig auf 1100m² um 31 ausgeschleifte Büsche und Bäume. Firmware 0837.1043 seit dem 05.10.2016. Android, App 3.0.6

  • Ich kann aus Erfahrung auch bestätigen, dass
    1. die 1,5m auf der Ausfahrseite der LS wichtig sind, die 1m auf der Anschlussseite der LS eher weniger. Bei mir passt da auch gerade mal der Robi in der Breite rein.
    2. Robi beim Kartieren sehr Empfindlich ist. Ich achte darauf, dass er kein einziges Mal "Hindernis oder Ladestation" fragen muss, sonst gibt's später ziemlich sicher Schwierigkeiten.
    3. die gröbsten Probleme sind wohl mit ändern der SignalID aus der Welt.

    Mein Mäher: Bosch Indego 1200C, seit Saison 2015 in Ostfriesland auf einer ca. 550qm großen und anspruchsvollen (weil kompliziert und uneben) Wiese im Einsatz.