360 s7 defekte Batterie - > Ersatzakkus?

  • ja sowas in der Art hab ich mir auch gemacht, ich hatte zum Glück kleine Wagoklemmen die passen grad so in den Sacht rein. Der Akku ist wirklich nur Minimal besser, aufgrund des Umbaus der Steckers würde ich es mir 2x überlegen. Der Akku kam mit 1% bei mir an, meiner Meinung nach kein gutes Zeichen.

    Jetzt habe ich nochmal einen 360 kompatiblen Akku (https://www.akkushop.de/de/340…saugerroboter-144v-489wh/) bestellt. Hoffentlich passt der Stecker dort, ansonsten bestelle ich mir wieder den Originalen damit dort eben nichts "rumgepfuscht" wurde. Ich hab jetzt 40€ für den aktuellen bezahlt und suche nach dem passenden Stecker, der Stecker ist von LHE 3 Pin (eine Art Mini-Molex), wobei er kleiner als Mini-Molex ist. Minimolex war bei dem Akku schon dran. Ich habe ah LHE eine eMail geschrieben und nach dem passenden Adapter gefragt, wenn ich einen Stecker richtig montieren kann, passt das alles für mich wieder zusammen.

  • ja sowas in der Art hab ich mir auch gemacht, ich hatte zum Glück kleine Wagoklemmen die passen grad so in den Sacht rein. Der Akku ist wirklich nur Minimal besser, aufgrund des Umbaus der Steckers würde ich es mir 2x überlegen. Der Akku kam mit 1% bei mir an, meiner Meinung nach kein gutes Zeichen.

    Jetzt habe ich nochmal einen 360 kompatiblen Akku (https://www.akkushop.de/de/340…saugerroboter-144v-489wh/) bestellt. Hoffentlich passt der Stecker dort, ansonsten bestelle ich mir wieder den Originalen damit dort eben nichts "rumgepfuscht" wurde. Ich hab jetzt 40€ für den aktuellen bezahlt und suche nach dem passenden Stecker, der Stecker ist von LHE 3 Pin (eine Art Mini-Molex), wobei er kleiner als Mini-Molex ist. Minimolex war bei dem Akku schon dran. Ich habe ah LHE eine eMail geschrieben und nach dem passenden Adapter gefragt, wenn ich einen Stecker richtig montieren kann, passt das alles für mich wieder zusammen.

    Der Stecker passt nicht.

    Hab den Akku von Akkushop.de da liegen.

    Edited once, last by Ackergaul ().

  • Nagel mich jetzt nicht fest, Mini Molex (das weiß ich, weil ich den hier liege habe) hat 3,5mm und ich denke der normale Molex 4mm Pitch. Es ist aber definitiv kein Mini Molex. Laut LHE ist das auch ein Wire to Wire Verbinder.


    Das mit dem Stecker dachte ich mir schon, das heißt für mich, dass ich den Akku vom Akkushop zurückschicken werde.

    Die große Aufgabe ist jetzt diesen LHS Adapter zu organisieren, wenn das geht, sehe ich überhaupt kein Problem mehr. Dann kann man theoretisch auch ein Akkupack selbst bauen oder fertig kaufen. Der Temperatursensor wird vermutlich nur ein einfacher Fühler sein der im Akkupack mittig liegt. Das kann ich mir gut vorstellen, weil das die günstigste Methode wäre.

    Einen funktionstüchtigen original Akku würde ich schon gerne wieder haben. Ich hoffe, den bekommt man günstiger als 80€. Das wäre dann in meinen Auge schon teuer geworden, diese Spielerei. Daher würde ich den Akkutausch niemanden empfehlen :-)
    Wenn man überlegt das Gerät kostet neu 300-400€, sehe ich kein vernünftiges Verhältnis. Das ist traurig, dass der Akku so teuer verkauft wird, ich vermute, die Lieferanten hier schlagen einfach unverschämt viel drauf. Ich möchte nicht wirklich irgendwas selbst zusammen geflicktes haben, das soll schon richtig gemacht sein. Das Teil steht 24/7 am Netz und steht bei mir z.B. unter dem Sofa. Da hätte ich einfach gerne höchste Sicherheit. Ich hatte eh schon riesen Zweifel mir so ein 100% China Teil in die Wohnung zu stellen. Davor hatte ich Miele und da wusste ich immerhin, dass die Standards und Vorgaben aus Deutschland kommen. Wobei man muss sagen 360 verbaut schon wirklich ordentliche Teile.


    Bis jetzt hab ich 40€ ausgegeben, wenn dann noch Kleinteile für einen richtigen Stecker dazukommen wäre das noch in Ordnung.


    pasted-from-clipboard.png


    Ich glaube der Stecker unter (1) ist der richtige, 2 wäre die Alternative. Könnt ihr selbst nachmessen.

    Im Katalog Seite 188 bis 190

    https://www.lhecn.com/Zhejiang…alog%20%202020-04-20.html


    Noch ein Nachtrag: bei http://www.akkukonfigurator.de/ kommt man mit 3500mah Zellen von LG mit Temperatursensor auf 72€ ohne Versand, das wäre auch noch eine gute Möglichkeit, solange man halt den richtigen echten Stecker von LHE bekommt. Leider ist es nicht möglich einen bereits verbauten Stecker aufzulösen und wiederzuverwenden. Das entscheidende sind eigentlich die Kontakte die mit dem Kabel gecrimpt sind. Bei 72€ plus Kleinteile wäre es in meinen Augen auch noch wirtschaftlich vertretbar, da der AKKU dann doch das maximale der 10650 Zellen anbietet.

    Akku selber bauen, verlangt ein Punktschweißgerät was auch ab 90€ losgeht. Die Zellen kosten selbst ca. 5-8€ je nach Hersteller. Ich denke LG oder Samsung sind doch ganz gut.

    Es ist und bleibt kein einfaches Vorhaben..

    Edited once, last by coreYalex ().

  • Ist doch egal ob 360, Xiaomi oder sonstwer.Die verbauen doch alle den selben,billigen Müll.

    Das Originalkabel an einem neuen Akku zu löten,ist doch wohl machbar

  • was haltet ihr denn von so einem Angebot?


    https://www.hood.de/i/akkurepa…50-mh1-4s1p--89313606.htm

    Das ist nur ein Tausch, das muss einem klar sein. Alten Akku einsenden und dort umbauen lassen.




    Ich bekomme jetzt die Stecker von LHE geschickt, ich habe genug bestellt, also falls jemand Interesse hat kann ich gerne welche hergeben.

    Außerdem bin ich im Gespräch mit 360 und der BYD Company wegen originalen Ersatzakkus.


    Auch bei Lunea wollen sie 80€ für einen Akku haben. Ist einfach zu teuer. Die Akkupacks kosten zwischen 10 und 30€ - nur weil der Stecker nicht richtig ist, zahlt man doch keine rund 50€ Aufpreis.

  • Lt Anfrage:


    Wir verwenden 4x 18650er Industriezellen. Marke abhängig vom Bestand, kann Murata, Samsung, LG sein.



    ist das jetzt gut ?

  • du kannst dir hier einen Eindruck verschaffen. Ich finde LG oder Samsung ganz gut, sind eigentlich weit verbreitet. Die tatsächliche Kapazität ist natürlich immer unterschiedlich, es gibt auch gute und schlechte Modelle.


    Am besten wäre du kannst selbst entscheiden: INR18650MH1 INR18650-35E sind sehr gut.

  • Kurzer Zwischenstand. Von BYD bekommt man keine Antwort, das ist die Firma die den Akku selbst herstellt.
    Beim Qihoo 360 Support wurde ich mehrmals umgeleitet, das zum Glück ohne selbst aktiv werden zu müssen, ich wurde immer CC gesetzt. Mal schauen ob und wann ich an einen Akku komme und was der dann kostet. Bis jetzt wurde mir gesagt 80 USD. Was dann 68€ wären, unabhängig davon was noch am Zoll passiert.

    Die Stecker von LHE sind in der Post, soweit ich verstanden habe dürften dass 100 Stück sein :-) Der Preis war nicht hoch, der Versand jedoch leider schon.
    Inzwischen habe ich die Akkus genauer unter die Lupe genommen und den alten geöffnet, natürlich sind PCB's verbaut. Das weiße Kabel ist ein Temperatursensor. Wenn ich mich nicht ganz täusche, dann wird das nicht zwingend benötigt. Das teste ich noch. Viele Akkupacks haben PCB's die einen eigenen Temperatursensor integriert haben und vor Überhitzung beim Be- sowie Entladen sichern. Daher habe ich einen 3500 Akku (aus dem chuwi ilife v7 V7S Pro Robotic Sweeper) bestellt - 12€ inkl. Versand. Dieser hat dann auch die gewünschten 14.8V und nicht 14.4V. Daran kommt dann einer der 100 Stecker und ich habe das gewünschte Endergebnis. Soviel zur Theorie.

  • Kurzer Zwischenstand. Von BYD bekommt man keine Antwort, das ist die Firma die den Akku selbst herstellt.
    Beim Qihoo 360 Support wurde ich mehrmals umgeleitet, das zum Glück ohne selbst aktiv werden zu müssen, ich wurde immer CC gesetzt. Mal schauen ob und wann ich an einen Akku komme und was der dann kostet. Bis jetzt wurde mir gesagt 80 USD. Was dann 68€ wären, unabhängig davon was noch am Zoll passiert.

    Die Stecker von LHE sind in der Post, soweit ich verstanden habe dürften dass 100 Stück sein :-) Der Preis war nicht hoch, der Versand jedoch leider schon.
    Inzwischen habe ich die Akkus genauer unter die Lupe genommen und den alten geöffnet, natürlich sind PCB's verbaut. Das weiße Kabel ist ein Temperatursensor. Wenn ich mich nicht ganz täusche, dann wird das nicht zwingend benötigt. Das teste ich noch. Viele Akkupacks haben PCB's die einen eigenen Temperatursensor integriert haben und vor Überhitzung beim Be- sowie Entladen sichern. Daher habe ich einen 3500 Akku (aus dem chuwi ilife v7 V7S Pro Robotic Sweeper) bestellt - 12€ inkl. Versand. Dieser hat dann auch die gewünschten 14.8V und nicht 14.4V. Daran kommt dann einer der 100 Stecker und ich habe das gewünschte Endergebnis. Soviel zur Theorie.

    Den originalen Stecker an den neuen Akku zu löten, wäre kein Problem. Ist aber nicht Sinn und Zweck eines 65€ teuren Akkus.

    Wenn möglich, würde ich gerne so einen Stecker aus dem 100er Pack nehmen - oder besser gleich ein paar, falls beim Löten was schief geht.

    Wo hast den 12€ Akku her? Kannst mir ggf. einen Link per PN senden?


    Danke 🙂

  • Ich hab den Akku glaub ich gefunden. Hat aber nur 2 Adern - also ohne Temperatursensor.

    hmmh.


    Der Stecker ist aber trotzdem interessant 😉