Robolinho 3000 von AL-KO

  • Hallo,
    ich spiele auch mit dem Gedanken, mir einen Rasenmäherroboter zu zulegen.
    Ich habe ca. 650 m² Rasenfläche, zusammenhängend aber schon etwas verschachtelt.

    Ich habe fast alles Berichte vorab gelesen gehabt und habe mich heute mal Vorort in Fachgeschäften informiert.
    Dort wurde mir der neue ROBOLINHO 3000 von AL-KO empfohlen. Ich fand die Argumente für dieses Gerät und der Preis von 1.700 € passend.

    Hat von Euch schon jemand Erfahrung mit dem Gerät und könnte es hier mitteilen.

    Vielen Dank im voraus.

  • Den Mutigen gehört die Welt. Immer nur eine Marke nehmen, dann wird es nie zu einer Konkurrenz und Bewegung am Markt kommen.


    Ich habe das aber schon hinter mir und muss sagen, Husqvarna ist für mich das Maß der Dinge.


    Warum:
    - super leise, ich kann daneben sitzen und mich sonnen. :-)
    - zuverlässig, habe ihn im April aufgestellt, anfangs einige kleine Probleme, jetzt nehme ich ihn gar nicht mehr war. Wechsele einmal im Monat die Messer und das war es.
    - Kann dank Suchkabel auch in weit entfernte, schlecht zu erreichende Flächen mähen.
    - Mäht im strömenden Regen, ohne das was verklebt oder hakt.


    Nachteil:
    - am Anfang teuer, wenn er dafür aber auch funktioniert und ich ihn nicht jede zweite Woche einsenden muss.
    - er muss fast kontinuierlich mähen, an stellen die unbewacht vor dem Haus liegen, fast nicht zu realisieren.


    Casi

    Saugroboter: Neato, VR 100, Roomba 563 Pet.
    Rasenroboter: Aktuell: Sileno smart mit SW: Main 7.13.00, HMI 7.06.00 SUP 6.01.00, Robomow 550 RL. Früher mal: Husqvarna 305

  • Also vor dem Worx Landroid hatten wir einen AL-KO Elektrorasenmäher - Anschaffungspreis ca. 280€ bei Bauhaus. Gerät hatte nach knapp 3 Jahren einen Defekt an der Motorbremse und ist dann mangels Kulanz in den Schrott gewandert. Und der sah aus wie "Neu" weil der keine 40 Mäh-Sessions hinter sich hatte. Ohne freiwillige Garantieerweiterung auf 3 oder 5 Jahre würde ich von diesem Hersteller nichts mehr kaufen.


    Private Meinung - Bitte nicht verallgemeinern !

  • Hallo,
    ich habe mir den Robolinho 3000 in einer Fachwerkstatt in unserer Nähe geholt.
    Sie haben mir zugesichert, dass ich ihn gegen einen Husqvarna tauschen kann, wenn ich nicht zufrieden wäre.

    Er ist nun seit 1 Woche bei mir (ca. 700 m² Rasenfläche) unterwegs und ich bin mehr als zufrieden (o.k. ich habe keinen anderen Vergleich).
    Der Rasen ist sauber geschnitten, die Rasenkanten ebenfalls da er ein eigenes Program für Rasenkanten mähen hat.
    Er ist leicht zu programieren mit verschiedenen Einstiegspunkten und verrichtet sehr leise seinen Dienst, vor allem ohne Probleme bis jetzt.
    Ich las ihn am Tag zweimal 4 Stunden fahren und er hat bisher alle Flächen erreicht.

    Wenn es so bleibt, ärgere ich mich nur, weshalb ich mir nicht schon früher einen Rasenroboter zugelegt habe.

  • Hallo Maal59, habe mich schon im Worx Landroid - Forum gemeldet. Ich habe auch vor mir einen Robo zu besorgen. Der Worx ist sehr interessant, hat aber offensichtlich Probleme im Randbereich zu mähen. Vom Alko Robolinho habe ich heute erst gelesen. Ist zwar teurer, aber wenn er auch besser ist, eine echte Alternative. Wieviel Rand lässt er denn stehen? Oder etwa gar keinen ? Das wäre der Hammer.
    Wie findet er nach Hause, mit Suchschleife oder am Begrenzungsdraht?

  • Habe jetzt ein paar Daten ausfindig gemacht. Der Alkomat lässt beim Mähen einen Rand von 7,5cm stehen, das ist wirklich wenig im Vergleich zur Konkurrenz. Auch das Randmähprogramm überzeugt. Man kann ihn z.B. einmal/Woche nur den Rand mähen lassen. Auch für schwer zugängliche Stellen im Garten kann man programmieren, dass er zu bestimmten Zeiten an bestimmten Punkten anfängt zu mähen. Für Engstellen oder schmale Durchfahrten braucht er nur 60cm Breite (15cm Schleifendraht zum Rand + 30cm Abstand der Drähte zueinander). Der Preis ist beim Händler ja auch verhandelbar.

  • Hallo,
    der Robolinho ist nun seit 3 Wochen bei mir im Einsatz.
    Ich habe ja keinen Vergleich zu einem anderen Modell, jedoch bin ich mit der leistung voll zufrieden.
    Die Kabelverlegung ist recht einfach und simpel, wenn man das System verstanden hat (ich habe zusammenhängend ein großes und ein kleines Stück Wiese, zusammen ca. 700 m²).
    Auch das programmieren ist einfach und verständissvoll. Man kann ein Wochenprogramm mit jeweils 2 Zeiten (morgens 5 Std. und abends 3 Std.) vorgeben, dann kann man einzelne Tage das Rasenkantenschneiden auf die gesamtte Länge eingeben (macht er bei mir SO, DI und DO). Dann fährt er die 168 m Kabel ab und schneidet dabei. Im Bereich wo Steine oder Bäume stehen bin ich ca. 15 -30 cm weg geblieben. Das muss man aber probieren und ihm mal hinter her laufen. Er fährt bis zur Rinde oder Rasenkantensteine(Kabelabstand 10 cm), sodass er alles abschneidet. Auch habe ich ihm 6 verschiedene Einstiegspunkte vorgegeben ( in abgelegenen Ecken).
    Wenn der Akku 0% Ladung anzeigt, schaltet sich das Mähwerk ab und er fährt gerade aus, bis er an das Kabel kommt und von dort zieht er sich automatisch bis in die Ladestation. Dort verweilt er ca. 1,5 Std bis die Ladung 100% anzeigt. Mit vollem Akku fährt er ca. 2,5 Std.
    Wir sind bisher rundum mit dem Gerät zufrieden. (Vereinzelt stehen ein paar Grashalmen etwas länger noch rum, aber das liegt auch an meinem Rasen, der viel vermoost und mit einigen anders als Gräser aussehenden Gewächsen übersäht ist. Jetzt kann ich den Rasen auch mal wieder düngen, damit das Gras bald wieder überwiegt.
    Wenn jemand noch Fragen hat, kann ich diese gerne beantworten.

  • Hallo Maal59!

    Danke für den ausführlichen Erfahrungsbericht.

    dann kann man einzelne Tage das Rasenkantenschneiden auf die gesamtte Länge eingeben (macht er bei mir SO, DI und DO). Dann fährt er die 168 m Kabel ab und schneidet dabei.


    Diese Funktion finde ich sehr nützlich, und wollte ich in meinem r2m auch schon "erfinden". Eigentlich müsste 1-2 mal die Woche reichen, oder?

    Das Lade/Mähverhältnis ist auch super.
    Kann er die Einstiegspunkte im und gegen den Uhrzeigersinn anfahren?
    Gibt es eine Methode (wie beim Ambrogio mit den Dreiecken) eine Heimfahrt abzukürzen?
    Hoffe die Garantie ist bald um, dass wir das Ding auch von Innen sehen können:lol:
    Weiterhin viel Freude mit dem Robi!

    Gerhard

  • Hallo Gerhard,
    bestimmt würden 1-2 mal reichen. Er braucht ungefähr 10-15 Minuten für die Umfahrung. Daher ist es fast egal.

    Er fährt immer nur im Uhrzeigersinn, da er auch in der Ladestation nur an der linken Seite die Kontakte hat.
    Er hat immer noch genügend Ladereserve um "Heim zu fahren", auch wenn er kurz nach der Ladestation auf das Seil trifft.
    Den Ambrogio und dessen System kenn ich nicht.
    Er muss auf seiner Heimfahrt sogar ca. 3 m lang in der schräge (vielleicht knapp 10% schräglauf) fahren und dann rechtwinklig dazu wieder in die Ebene fahren.
    Auch dass hat bisher immer ohne Probleme geklappt.
    Er ist bis heute immer in seine Ladestation gekommen und es gab keine Probleme, dass er mal stehen geblieben wäre oder dergleichen.

    Man kann bis zu 9 Einstiegspunkte fest legen (hinter her laufen und am besagten Punkt "Bestätigen" drücken. Die Punkte fährt er in der Reihenfolge beim starten dann immer an.

    Ach so, Regensensor hat er auch, kann man EIN oder AUS oder VERZÖGERT EIN einschalten.
    Ich glaube bei Regen, schneitet er am besten, obwohl ich ihn dann abend mal sauber machen muss :-)

    Wenn alles so bleibt, bin ich restlos zu frieden mit meinem Kauf und bereue lediglich, dass ich mir diesen nicht schon viel früher gekauft habe.
    Aber den gibt es erst seit diesem Jahr, meine ich irgendwo gelesen zu haben.

    Gruß Alwin

  • Moin, wie sieht es denn bei Unebenheiten aus? Der Mäher liegt ja sehr tief, bleibt er nicht an Maulwurfshögeln oder so hängen?

  • Hallo,
    meine rasenfläche ist zwar nicht ganz eben, aber maulwurfshügel und dergleichen habe ich keine!!!
    Hier war nur ein Apfel vom Baum gefallen und er war genau drüber gefahren. Da hing er eine Zeit in der Luft, hat den Apfel in Scheiben zerlegt und ist anschliesen weiter gefahren.
    Zur Zeit habe ich ihn so progrmmiert, das er täglich nur noch morgens 1 mal von 07.00 bis 10.00 Uhr fährt.
    Der Rasen sieht top gleichmäßig geschnitten aus, sogar alle rasenkanten, denn die werden 2 mal wöchentlich geschnitte.
    Der ALKO ist bisher immer in seine Ladestation gefahren, mittlerweile hat er eine eigene Hütte.

  • Hallo Maal59, vielen Dank für die bereits umfangreichen Infos zum Robolinho!
    Jetzt lässt Du ihn ja schon ne Weile für Dich arbeiten...



    Auch ich beschäftige mich mit der Kaufentscheidung und habe daher noch par kurze Fragen.
    Viele Infos bekommt man ja auch aus den YouTube Produktvideos, aber leider nicht alles, bzw. nicht so genau.
    In der Praxis habe ich bisher nur einem Rasenroboter 10min bei der Arbeit zugesehen & fand das schon sehr erstaunlich!


    Also zum Robolinho & der Kantenmähfunktion...
    Fährt er mittig auf dem Draht?
    Wenn er an einer Mauer entlang muss, wie weit muss der Draht dann von der Mauer entfernt sein damit er nicht daran entlang kratzt?
    Wie breit wäre dann etwa noch der nicht gemähte Rasen?
    Bei mir gibt es paar "doofe" Ecken... Kann er einem rechten Winkel folgen? bzw. auch einem etwas spitzeren?
    Durch unseren Spielplatz & Sandkasten ergibt sich auch eine sehr sehr kleine Rasenfläche.
    Die könnte er mit den 30cm Drahtabstand "finden". Dann wird die Rasenfläche etwas oval ca. 1m breit und 2m lang.
    Könnte er mit der Kantenfunktion dem Draht entlang "wenden" um wieder raus zukommen?


    Die Verschiedenen Startpunkte die man setzen kann...
    Wann fährt er die an? Nimmt er jeden Tag den nächstfolgenden für seine Arbeit, oder fährt er die während seiner Arbeit an und schafft alle in seinen 3 Stunden Arbeit?


    Bleibt man mit den Nachbarn befreundet, wenn er Nachts arbeitet?
    In der Beschreibung steht 63db, kannst Du das in Worte fassen, wie laut er ist? (-:


    Gibt es eine Art Setup, unter der man verschiedene Programmierte Arbeitsweisen selber speichern kann?
    zBsp. Setup1 wäre für den Sommer, wenn die Nächte trocken sind. Dann könnte er die Arbeiten täglich Nachts erledigen.
    Setup2 könnte für den Herbst sein. Nächte sind nass, Rasen wächst nicht so stark. Er könnte also jeden 2.Tag Nachmittag fahren.
    Dann bräuchte ich das alles nur einmal speichern & würde ihm dann nur ein komplettes Programm geben.



    Wenn Du par schöne Infos für mich und das Forum hättest, würde ich mich sehr freuen!
    Vielen Dank im voraus für Deine Mühe & Erfahrungsberichte.


    Im Moment sehe ich den Robolinho 3000 mit seiner Ausstattung als super Alternative gegenüber teureren Modellen, die zBsp. keine Kantenmähfunktion haben!

  • Hallo theblackmoon,
    folgendes zu deinen Fragen:

    Also zum Robolinho & der Kantenmähfunktion...
    Fährt er mittig auf dem Draht? Nein, seitlich versetzt
    Wenn er an einer Mauer entlang muss, wie weit muss der Draht dann von der Mauer entfernt sein damit er nicht daran entlang kratzt? ca. 30 cm am Anfang der Ecke, danach ca. 15 cm (muss man örtlich kontrollieren)
    Wie breit wäre dann etwa noch der nicht gemähte Rasen? es bleiben ca 5 - 10 cm stehen
    Bei mir gibt es paar "doofe" Ecken... Kann er einem rechten Winkel folgen? bzw. auch einem etwas spitzeren? ja, habe ich auch bei mir, sogar im leichten Hangbereich. Geht ohne Probleme
    Durch unseren Spielplatz & Sandkasten ergibt sich auch eine sehr sehr kleine Rasenfläche.
    Die könnte er mit den 30cm Drahtabstand "finden". Dann wird die Rasenfläche etwas oval ca. 1m breit und 2m lang. Dort könnte man einen Startpunkt hinlegen. Wenn er eine Zeitlang in einem Ecke hin und her fährt und nicht weiter kommt, hängt er sich an den Draht und fährt ca. 5-7 m weiter und löst sich dann wieder
    Könnte er mit der Kantenfunktion dem Draht entlang "wenden" um wieder raus zukommen? ja, ich denke schon. Kommt aber auf die Situation an.


    Die Verschiedenen Startpunkte die man setzen kann...
    Wann fährt er die an? Nimmt er jeden Tag den nächstfolgenden für seine Arbeit, oder fährt er die während seiner Arbeit an und schafft alle in seinen 3 Stunden Arbeit? Ich denke nach jedem Start neu oder an jedem Tag neu, habe ich noch nicht genau beobachtet

    Bleibt man mit den Nachbarn befreundet, wenn er Nachts arbeitet? ja, der wird sogar neidich :-)
    In der Beschreibung steht 63db, kannst Du das in Worte fassen, wie laut er ist? (-: in 4-7 m Entfernung hörst du ihn fast schon nicht mnerh, kommt auch auf die Windrichtung an


    Gibt es eine Art Setup, unter der man verschiedene Programmierte Arbeitsweisen selber speichern kann? alles kann man speichern, die Zeiten, an welchen Tagen er die kompletten Kanten mähen soll (da fährt er den Draht morgens zuerst komplett ab)
    zBsp. Setup1 wäre für den Sommer, wenn die Nächte trocken sind. Dann könnte er die Arbeiten täglich Nachts erledigen. dann muss man neu programmieren, geht eingfach für alle Tage, ich habe ihn immer morgens im Morgentau mähen lassen
    Setup2 könnte für den Herbst sein. Nächte sind nass, Rasen wächst nicht so stark. Er könnte also jeden 2.Tag Nachmittag fahren. ich habe ihn in den letzten Wochen nur morgens laufen lassen. Neu programmiert. Das ist eine Arbeit von 5 Minuten
    Dann bräuchte ich das alles nur einmal speichern & würde ihm dann nur ein komplettes Programm geben. Das programmieren ist wirklich kinderleicht und schnell ausgeführt.

    MFG

  • Das klingt ja alles ganz schön sexy! (-: vor allem, dass er sich irgendwann an den Draht hängt, um aus engen Stellen wieder rauszukommen!
    Wie lange versucht er es selbst, bis er sich den Draht krallt? ca.?


    Hat schon jemand Erfahrung, bzw. getestet, wie eng der Durchmesser für eine 180Grad-Wende sein kann?


    Danke & Gruß!

  • Gibt es im Forum noch mehr Erfahrungen mit dem Alko Roboter. Der Roboter hat eigentlich alles was ich mir wünsche, aber der Preis ist doch schon stattlich. Für 1899€ bekommt man schon verschiedene andere Geräte von anderen Herstellern. Im Auge habe ich noch den Worx, der könnte mir auch gefallen. Ich hoffe das der Preis noch etwas sinken wird. Was meint ihr?
    Gruß Ralf

  • Wie ich gestern von meinem Fachhändler erfahren habe, soll es im nächsten Jahr eine kleineres Modell vom Alko Robolinho geben. Dieser Roboter soll für 600-700qm sein und um 1200€ kosten. Mehr konnte mir der Händler noch nicht sagen. Ich bekomme aber sofort Nachricht wenn es neues von Alko gibt zu diesem Gerät.


    Ralf