Mäher findet nicht zur Ladestation zurück

  • Hi,


    Jain, ich habe wie empfohlen den Mäher einige Tage ohne Garage betrieben. Dabei konnte ich keine Verbesserung feststellen.

    Dann habe ich das Begrenzungskabel cm-weise verlegt, um den Garagenkorridor ein kleines bisschen breiter zu machen.

    Mit dem Erfolg, das er, nach dem ich die Garage wieder hingestellt habe, jetzt machmal gegen diese beim normalen Mähen fährt :(

    Aber eben nur langsam.

    Wenn der Roboter die Entscheidung trifft "Ich habe Hunger", konnte ich beobachten, dass er das Funksignal auch in 10 m Abstand findet, egal ob die Garage aufgebaut ist oder nicht.

    Was ich jetzt noch geändert habe ist die Einstellung des Ausfahrtswinkels, von 90°-270° auf 60°-60°, also erheblich spitzer.

    Ich finde diese Einstellung und die Beschreibung in der Anleitung unlogisch, bzw. habe sie nicht wirklich verstanden. Aber dort steht die Empfehlung, dass man das bei Betrieb einer Garage verändern sollte.

    Long cut short: es funktioniert jetzt besser. Er findet die LS zwischen 1 und 20 Minuten, und zwar immer nach Funksignal! ich konnte nicht einmal beobachten, dass er dem LK folgt. (Das LK funktioniert aber, denn ich habe zwei Zonen eingerichtet, indem er für die zweite Zone erstmal 15m dem Leitkabel folgen soll, weil ich bei der Installation ein heikle Stelle vermutete, die er möglicherweise unzureichend mähen könnte. Hat sich aber als falsch herausgestellt und werde diese Zone wieder abschalten. Aber eins nach dem Anderen)


    Einstellungen:

    - Garage: inaktiv

    - Signal des Ladegeräts: MAX (werde ich wieder verringern)

    - Begrenzungskabel folgen: aus

    - Leitkabel folgen 1: 6 min (werde ich wieder erhöhen)


    Statistik:

    - Mähzeit 94%

    - Suchzeit 6%


    Gruß

    Thorsten

  • kann es sein, dass die Begrenzungskabel und das SK vor der LS zu nahe beinander liegen und ihn dass dann stört, weil der Durchgang zu schmal wird?

    Der Standort der Ladestation ist in der Tat nicht ganz optimal. Leider aber durch Strom, usw. vorgegeben.

  • Ähm, ist das eine Metallplatte wo die Ladestation draufsteht?

    Und ein Revisionsschacht mit Metall.....


    Das kann dir alle Signale durcheinander bringen. Kann. Muss nicht. Aber hatten wir schon öfter hier...

  • Ähm, ist das eine Metallplatte wo die Ladestation draufsteht?

    Und ein Revisionsschacht mit Metall.....


    Das kann dir alle Signale durcheinander bringen. Kann. Muss nicht. Aber hatten wir schon öfter hier...

    Nein ist eine Keramikplatte. Kann ich den Revisionsschacht mit irgendetwas abschirmen um das auszuschließen?

  • Quote

    Der Standort der Ladestation ist in der Tat nicht ganz optimal. Leider aber durch Strom, usw. vorgegeben.

    Woa ...


    Der Standort ist durch die FUNKTION vorgegeben. Es nützt nix, wenn man die irgendwo schön hinstellen kann, es aber dann nicht geht, oder?


    Konkret:


    Der Deckel hat normalerweise eine Ringförmige Metalleinfassung, sieht auch auf dem Bild so aus. Das wäre dann eine grosse Spule, ideal um allerlei wirres Zeug mit Funk und Signalen auf kreuzenden Kabeln zu veranstalten.

    Ich sehe ich wie Anne auch gute Chancen, dass das eine Ursache sein könnte. Sinnvoll abschirmen kannst du das nicht.


    Und deine Kabelführung ist auch echt nicht gut. Das linke Begrenzungskabel darf nicht im rechten Winkel wegführen bzw. ist zu nah an der Station.


    Die Aufstellanleitung ist da ja eindeutig und nach dem was ich hier in den Jahren so im Forum verfolge, sollte man sich da auch dran halten. Es gab da öfters Versuche das anders zu machen und machmal gehts, aber oft auch nicht. Du könntest vermutlich schon eine Verbesserung erzielen, wenn du die Ladestation um ca 45 Grads gegen den Uhrzeigersinn drehen würdest.


    Wenn das nix bringt wäre meine nächste Wette der Schacht bzw Deckel.

  • Förderlich ist das sicher nicht, und wenn es Probleme gibt die anders nicht zu erklären sind...

    Husqvarna Automower 310

    Husqvarna Automower 330X

    Neato Botvac connected

    AEG RX9

  • Dann muss ich mich wahrscheinlich um eine andere Lösung bemühen :/.

    Habe deswegen extra den Fachmann die Installation machen lassen und auf den speziellen Ort aufmerksam gemacht. Kein Problem meinte er :cursing:.

  • Hast Du einen Mäher mit zwei Suchkabeln. Wenn ja, würde ich in den anderen Bereich auch noch eins legen. Dann müsste er eigentlich von beiden Seiten gleich in die Ls finden. Außerdem könnte man auch die Signalstärke der LS noch auf max stellen.

    Viele Grüße
    Kloakenjoe

  • Nein, habe den 315X. Also nur 1 Suchkabel.

    Versuche mal die Signalstärke der LS auf MAX zu stellen. Habe schon mit Durchschnitt versucht. Hatte aber das Gefühl, dass der Robi dann vor der LS fast nicht mäht. Aber ich versuche es mal mit MAX. Danke für den Hinweis

  • Der Mäher wird bei mir (430) vor der LS sehr sehr langsam. Mähen tut er aber trotzdem. Max. müsste den Vorteil haben, dass er das Signal der LS früher erkennt. Dass die Kabel an der LS unglücklich verlegt sind, kann ausgeschlossen werden?

    Viele Grüße
    Kloakenjoe

  • Der Robi wird bei mir vor der LS auch langsam.

    Die richtige Verkabelung kann nicht ausgeschlossen werden. Das wurde vom Verkäufer gemacht.

    Eventuell könnte das Suchkabel mit einer Schleife vor der LS gemacht werden (siehe Plan bei #7). Aber der Platz ist nicht sehr gross und gibt wahrscheinlich Probleme beim rausfahren ?

  • Das SK würde ich so lassen. Mich wundert nur, dass er von der anderen Seite die Probleme hat. Weil so, wie es aussieht, ist der Gulli bei Dir ja hinter der LS und dass es dadurch die Probleme gibt? Bin mir da nicht sicher.

    Viele Grüße
    Kloakenjoe

  • Weil ich kenne das von einem alten Mäher, dass er auch immer umgedreht ist. Das lag dann an einer zu großen Korridoreinstellung. Da war SK und BK etwas nah zusammen und dann ist er wieder umgedreht. Bei einer geringeren Korridorbreite gab es das Problem dann nicht mehr.

    Viele Grüße
    Kloakenjoe