Brauche Hilfe bei der Konstruktion von 3D-Druck Reifen für Husqvarna

  • Ja ich hab den Drucker nach Felgengröße gekauft. Ich benutze den Sidewinder X1

    ernsthaft?=O

    Nur fürs drucken der Reifen?

  • Beim Drucker ist der Preis für Geräte um 22x22 etwa 180-250€. Die 30x30 Liga beginnt mit dem Sidewinder bei 370€. Da macht es absolut Sinn seinen Bedarf nicht zu klein einzuschätzen.


    Du kannst an diesen Druckern viel nachträglich für kleines Geld verändern, aber das Bauvolumen geht nicht mit vertretbarem Aufwand.


    Um die Preise zu relativieren: Wir sprechen hier von Chinadruckern von Firmen die hier schon aus Gewährleistungs- und Haftungsgründen keine EU-Niedrlassung haben, Wer einen wirklich solide konstruierten Drucker haben will an dem alle Macken konstrukgiv ausgemerzt sind, landet bei Prusa für 800-1000 Euro oder bei Ultimaker weit über 1000 Euro. Das sind dann Hersteller mit Sitz und Fertigung in der EU, die Produkte über Jahre weiterentwickeln und nicht auf den letzten Cent schauen.


    Die ganzen Makerdrucker gehen im Endeffekt auf Bastelprojekte zurück, Prusa Aus Tscheschien hat's dann mit dem Mendel professionalisiert und Creality aus China mit dem CR-10 bezahlbar gemacht.


    Verarbeitungstechnisch spielen Prusa und Creality/Artillery in verschiedenen Ligen. Bei Prusa gibt es Linearlager und echte E3-Extruder. Bei Creality und Artillery laufen die Räder in Alu-V-Profilen und Extruder sind nachgebaute Open-Source-Projekte. Als ich bei meinem Ender 3 jetzt einen Stepper Motor nachkaufen musste, musste ich fast zwangsweise ein stärkeres Modell nehmen. So schwächliche Motoren wie der Hersteller verbaut bekommt man gar nicht einzeln zu kaufen. Dürfte auch der Grund für den Ausfall sein...

  • Das Rad ist hier gebrochen....


    Hallo,


    Bei deiner aktuellen Konstruktion könntest du versuchen ...


    Drucktemperatur 5 - 10° erhöhen

    Die Wandstärke von 1,2 auf 1,6 mm erhöhen

    Druckgeschwindigkeit verringern, bei kleinen Radien verschmelzen die Lagen besser und der Materialfaden wird an der stelle nicht so gezogen

    Deine "Verbinder" dichter an die Narbe setzen, so können die noch etwas von der Belastung aufnehmen

  • Beim Drucker ist der Preis für Geräte um 22x22 etwa 180-250€. Die 30x30 Liga beginnt mit dem Sidewinder bei 370€. Da macht es absolut Sinn seinen Bedarf nicht zu klein einzuschätzen.


    Du kannst an diesen Druckern viel nachträglich für kleines Geld verändern, aber das Bauvolumen geht nicht mit vertretbarem Aufwand.


    Um die Preise zu relativieren: Wir sprechen hier von Chinadruckern von Firmen die hier schon aus Gewährleistungs- und Haftungsgründen keine EU-Niedrlassung haben, Wer einen wirklich solide konstruierten Drucker haben will an dem alle Macken konstrukgiv ausgemerzt sind, landet bei Prusa für 800-1000 Euro oder bei Ultimaker weit über 1000 Euro. Das sind dann Hersteller mit Sitz und Fertigung in der EU, die Produkte über Jahre weiterentwickeln und nicht auf den letzten Cent schauen.


    Die ganzen Makerdrucker gehen im Endeffekt auf Bastelprojekte zurück, Prusa Aus Tscheschien hat's dann mit dem Mendel professionalisiert und Creality aus China mit dem CR-10 bezahlbar gemacht.


    Verarbeitungstechnisch spielen Prusa und Creality/Artillery in verschiedenen Ligen. Bei Prusa gibt es Linearlager und echte E3-Extruder. Bei Creality und Artillery laufen die Räder in Alu-V-Profilen und Extruder sind nachgebaute Open-Source-Projekte. Als ich bei meinem Ender 3 jetzt einen Stepper Motor nachkaufen musste, musste ich fast zwangsweise ein stärkeres Modell nehmen. So schwächliche Motoren wie der Hersteller verbaut bekommt man gar nicht einzeln zu kaufen. Dürfte auch der Grund für den Ausfall sein...

    danke.

    Ich besitze den Anycubic I3 mega... mein erster Gerät und darauf bin ich schon eingeschossen :D

  • vielen Dank.

    Vor dem Druck habe ich mich ziemlich lange mit dem PETG beschäftigt.

    Mit meinen Druckeinstellungen bezüglich Temperatur habe ich vor allem auf gute layerhaftung / Verbindung geachtet... Der Anycubic ist meist 5-10grad wärmer. Das muss ich mal nachmessen... aber meine 215 grad werden 220-225 sein.
    Wanddicke dachte ich mir auch...

    Ich denke aber auch, dass die Materialmenge bei den Verschraubungsstellen schlicht einfach zu wenig war.

  • Beim Petg drucke ich gerne kälter 220C für weniger Fadenbildung wenn’s schön werden soll. Für stabil geht gehts hoch auf 235C

    danke... mit 235 grad hat sich das filament ziemlich verflüssigt(sah mehr aus wie flüssig Kaugummi)... bin in einem 3d Drucker Forum und dort wurde mir mehrmals zu viel Hitze bestätigt... am BENCHY war es sehr deutlich zu erkennen... ich drucke mit 0-50% fan speed... um möglichst viel Haftung zu ermöglichen.

  • PETG, auch ne unendliche Geschichte. Machst Du es heiß, zieht es Fäden. Druckst Du es kalt, ist die Schichtenhaftung für'n Pöppes. Und was den Lüfter angeht funktioniert überall was anderes. Ich versuche jetzt mein Glück mit ABS, eingehaust ist der Drucker schon. Nur die Betthaftung ist auf FR4 schwierig.

  • PETG, auch ne unendliche Geschichte. Machst Du es heiß, zieht es Fäden. Druckst Du es kalt, ist die Schichtenhaftung für'n Pöppes. Und was den Lüfter angeht funktioniert überall was anderes. Ich versuche jetzt mein Glück mit ABS, eingehaust ist der Drucker schon. Nur die Betthaftung ist auf FR4 schwierig.

    ja... Fäden ziehst leider bei mir, aber das kann man weg putzen...

    ABS geht Geruchs technisch nicht bei mir....

    Das wrapping sollte ja auch immer ein Problem sein...

  • Warping ist auch mit Einhausung noch ein Thema, deshalb probiere ich demnächst mal ein ABS mit Zuschlagsstoffen aus, niceABS von 3DJake. Dafür ist ABS in der Detailtreue ganz dicht an PLA dran,


    Sowas wie den Container hier kann ich mit ABS genauso sauber drucken wie mit PLA. Mit PET wird das ein Spinnennetz.


    IMG-6875.jpg

  • Warping ist auch mit Einhausung noch ein Thema, deshalb probiere ich demnächst mal ein ABS mit Zuschlagsstoffen aus, niceABS von 3DJake. Dafür ist ABS in der Detailtreue ganz dicht an PLA dran,


    Sowas wie den Container hier kann ich mit ABS genauso sauber drucken wie mit PLA. Mit PET wird das ein Spinnennetz.


    IMG-6875.jpg

    sieht gut aus. Ja... mit PETG wird das nichts....

    Vor allem aber der Geruch macht’s bei mir aus... der steht im Büro.... hab kaum Platz... fast schon Millimeter Arbeit ;(

    Achja... die UV-Beständigkeit, sowie witterungsbeständigkeit tragen auch ihren Teil bei;)

  • Achja. Meine Reifen halten nun. Und FUNKTIONIEREN SUPER!!!!! (Ich darfs nicht verschreien) ;-)

    Vielen Dank