Abluft des Ozmo950

  • Hallo zusammen


    Ich habe mein Deebot 950 letztens genauer beobachtet und erkannt, dass seine Abluft leider den Staub seitlich wegbläst. Vor allem Katzenhaar etc, was halt sehr leicht ist.

    Die Abluft müsste eigentlich nach oben blasen, was es leider nicht tut... (grosser Negativpunkt)


    Nun gibt es hier eine Möglichkeit eine Klappe zu montieren oder hat hier jemand eine Idee, wie man den Luftstrom nach oben bringen könnte?


    Beste Grüsse


    -L

  • Also ich persönlich lass ihn immer 2 mal pro Zimmer reinigen, dauert zwar bisschen länger, aber der Dreck, der durch die Abluft in den bereits gereinigten Bereich gepustet wird, wird dann im 2ten Reinigungsvorgang sauber aufgesaugt.


    Aba ein Minuspunkt ist es definitiv, hätte man schlauer lösen können.

  • Ich kann bei mir nicht sagen, dass mich die Abluft vom Ozmo irgendwie stören würde oder das dadurch Schmutz auf bereits abgefahrene Bahnen gefegt wird.

    Jedenfalls wäre mir das bisher nicht aufgefallen - auch mit Hundehaaren nicht.


    Ich hab es gestern mal "getestet" und im Flur einen größeren Haufen Grasreste verteilt.

    Einige Teilchen hat er zwar verweht, aber immer so, dass er sie mit der nächsten Bahn erwischt.

    Am Ende ist rein gar nichts übrig geblieben.


    Ich stelle mal die Behauptung auf, dass das Phänomen , dass einzelne Teilchen liegen bleiben, viel stärker wäre, wenn der Ozmo nur eine Seitenbürste hätte.

    Die zweite macht an dieser Stelle einen richtig guten Job......

  • Es ist auch davon abhängig, wie schwer die Haare sind. Das Problem ist definitiv da, das haben damals auch einige bekannte Channels auf YT bemängelt. Wenn die Haare plan auf dem Boden liegen, bleibt der Großteil davon auch liegen, und wird nicht verweht, wenn die Haare allerdings beispielsweise zu einem leichten Knäuel geformt sind, der keinen Halt auf dem Boden hat, wird dieser Ausnahmslos weggepustet. Die feinen Haare von meiner BKH werden grundsätzlich auch so weggeblasen.

    Wie man auf die Idee mit dem Ablufttransport auf den Boden gekommen ist, erstreckt sich mir auch nicht.

  • Ich habe ein paar viele Haare bei bis vor Kurzem 4 (jetzt leider nur noch 3) Wolfhunden, die im Fellwechsel sind und somit viel leichte Unterwolle verlieren. Aber ich beklage mich nicht, denn selbst wenn mal ein Fellbüschel liegenbleibt, weil es weggepustet wurde, so macht der Saugroboter einen hervorragenden Job und war meine beste Anschaffung ever :). Von Hand bin ich vorher nicht hinterher gekommen im Fellwechsel.


    Das sind die Haarbüschel, die sich über Nacht (!) ansammeln und zwei der "Schuldigen" 8o.

    20200615_113847.jpg


    20200624_085201.jpg


    Und zur Verdeutlichung, mit welchen Haarmengen wir zu kämpfen haben, noch ein Foto von EINMAL bürsten im Fellwechsel 8o.


    20170411_164909.jpg


    Also es ist wirklich gnädig, wenn nur ein oder zwei Fellbüschel weggepustet werden. Dennoch wäre es praktischer, wenn er nicht seitlich pusten würde.

  • Holly frick, und ich dachte, ich hätte bei drei Katzen ein Haarproblem... Das ist ja abartig ^^ Aber extrem schöne Dogos.

  • (...) Das ist ja abartig (...)

    Nö, das ist überhaupt nicht abartig! Es ist halt die Bekleidung von unseren Freunden. Ich bürste meinen Freund allerdings immer draußen. Die Vögel nehmen "die alte Bekleidung" dann auch noch sehr gerne zum Nestbau.

  • Danke für die Komplimente für meine Hunde, das gebe ich weiter - aber die Damen wissen das natürlich schon, daß sie hübsch sind ;).

    Nö, das ist überhaupt nicht abartig! Es ist halt die Bekleidung von unseren Freunden. Ich bürste meinen Freund allerdings immer draußen. Die Vögel nehmen "die alte Bekleidung" dann auch noch sehr gerne zum Nestbau.

    Jetzt wird's OT, aber ich wollte trotzdem noch dazu schreiben, daß diese Haarmengen beim Bürsten draußen einfach zu viel sind. Im Garten wäre der ganze Rasen weiß, auf dem Feld wäre der Bauer sauer. Aber was ich mache ist, beim Spaziergang oder auch im Garten das Fell zupfen, denn im Fellwechsel gehen Büschel raus und wenn die so raushängen, muss ich einfach zupfen - das ist so ein Zwang wie das Pickel drücken :D8o...und darüber freuen sich dann die Vögel ;). Das sieht dann so aus:

    DSC_1845.jpg


    Also darum noch zum Thema: trotz der seitlichen Abluft und dem gelegentlichen wegpusten von Fellbüschel (sind pro Saugvorgang vielleicht 2 bis 3 Büschel zur Zeit, die liegenbleiben - ein zweiter Durchgang würde das beheben, aber meist hebe ich sie einfach von Hand auf), möchte ich mich beklagen, da der Saugroboter mir so viel Arbeit abnimmt und es die beste Anschaffung bisher in unserem Haushalt war :love:. Und nun bin ich doppelt froh, daß ich zwei Ozmo 950 habe, denn einer ist defekt (dieser LDS Störungsfehler, gibt ja einen anderen Thread dafür) und gerade in Reparatur, nun macht der OG Roboter auch die Arbeit im EG. Was ein Segen.

  • Ich hab aktuell auch Fellbüschel von meinem Vierbeiner (Fellwechsel lässt grüßen).

    Aber auch hier bisher keinerlei Probleme - mein O950 nimmt sie alle zur vollsten Zufriedenheit auf.


    OT: Und das "Fellzupfen" kenne ich auch - ist wirklich wie ein Zwang... :D