Rolladen-Automation

  • Hallo zusammen,


    ich hab mir ein neues Automatisierungs-Projekt ausgesucht. :-)


    Ich plane meine Rolladen auf eine elektrisch betriebene Variante umzurüsten. Die bestehenden Rolladen sollen erhalten bleiben, nur ein Motor und eine zugehörige Steuerung soll dazu kommen.


    Mich treiben nun diverse Fragen und Gedanken um und evtl. könnt Ihr mir mit euren Überlegungen und Erfahrungen weiterhelfen. Aktuell stehe ich noch ganz am Anfang des Projektes - man könnte Findungsphase dazu sagen :-)


    Hier mal meine Fragestellungen die letzten Endes auf eine Entscheidung hinauslaufen.


    1. Was für einen Motor?

    Es gibt von jedem Hersteller diverse Modelle von einfach bis komfortabel

    Ich bin der Meinung, dass mir das Basismodell mit mechanischen Endschaltern reicht.

    Die Komfortfunktionen werde ich über eine separate Steuerung realisieren.


    2. Welchen Motor-Hersteller soll ich wählen?

    Da gibt es billige/günstige und teure Hersteller.

    Im Focus stehen:

    • Somfy
    • Rademacher
    • 3T Motors (https://www.rolladenmotor-24.de/)
    • Jarolift

    Gibt es Empfehlungen? auch für andere Hersteller

    Gibt es Erfahrungen zur Lautstärke?


    3. Wie baue ich meine Steuerung auf?

    Da ich auch das eine und andere bereits mit ioBroker mache, würde ich hier auch gerne darauf setzen.

    Als Rolladenaktor habe ich je einen Shelly 2.5 geplant. Hat jemand damit Erfahrungen?


    4. Wie mache ich meine Verdrahtung?

    Ziel der Verdrahtung: Egal was passiert, man kommt an jede relevante Klemme ran,ohne dass die Tapete beschädigt wird.

    Die eigentliche Verdrahtung (Schaltung) ist mir klar, das soll nicht meine Frage sein, sondern meine Frage ist, ob das grundsätzliche Vorgehen - die Idee - passt

    • ich werde in jedem Fall Jalousieschalter einbauen (einfaches Fallback per Neuverdrahtung). 
    • der Shelly kommt in die Schalterdose (Schaltschrank geht nicht, da Modernisierung und kein Neubau)

    daran anschließend noch eine Frage:

    • verdrahte ich alles in der Schalterdose? Die Motoren haben alle ein fest angeschlossenes Kabel. Mach ich im Rolladenkasten eine Dose und verdrahte dort oder führe ich das Kabel des Motors in einem Leerrohr bis in die Schalterdose (das geht aber nur dort, wo die Kabellänge ausreichend ist)


    5. Steuerung mit Shelly 2.5 und ioBroker

    • ioBroker möchte ich mal als gesetzt annehmen (Shelly-Adapter gibt es)
    • gibt es Alternativen zum Shelly?
      • in Bezug auf Kosten?
      • in Bezug auf Verfügbarkeit/Stabilität?
    • Gibt es Erfahrungen mit dem Shelly 2.5 in einer Schalterdose?
      • Wie ist der WLAN Empfang (lässt sich sicher nicht verallgemeinern, aber Tendenz)
      • Wie warm wird der Shelly 2.5 bei Rolladenbetrieb?
      • Gibt es Erfahrungen mit einer Installation von vielen Shelly's? Im Endausbau werden das dann bei mir 15 Stück für die Rolladen.



    Und bestimmt gibt es noch jede Menge weitere Fragen auf die ich bis heute noch gar nicht gekommen bin.

    Also einfach mal erzählen, was Ihr für Erfahrungen gemacht habt.


    Meine Next-Steps:

    • Shelly 2.5 kaufen
    • Testaufbau mit zwei Lampen machen
    • dann ersten Rolladenmotor kaufen und ebenfalls ersten Test durchführen
    • und wenn das alles erfolgreich war, dann Zimmer für Zimmer immer dann, wenn sowieso ein Neu-Tapezieren ansteht den Rollo umbauen


    Viele Grüße

    BR

  • Ich habe ältere Somfy Motoren. Mit Funkmodul direkt am Strom. Keine weitere Installation, keine Leitungen und Dosen innen. Steuerung per Somfy Komfort FB, fahren runter bei Sonnenuntergang, ein Stück hoch früh morgens, ganz hoch zum Frühstück. In den Zimmern flexibel positioniert sind Funktaster für Einzelbedienung. Wer es braucht, kann das mit Sonnensensoren usw. ausbauen. Mir reicht der Komfort so!

    Husqvarna Automower 310

    Husqvarna Automower 330X

    Neato Botvac connected

    AEG RX9

  • Ich habe auch Shelly 2.5 in den Schalter Dosen. Die Kabel der Rolladenmotoren bis in die Dose gezogen und die Steuerung via iobroker ist super einfach. Das komplizierte daran war nur Sonnenstand berechnen zu lassen.


    Ich habe keine Rolladenschalter genommen sondern einfache Serienschalter da den Shellys das egal ist wenn beide Schalter gedrückt werden.


    Zur Temperatur kann ich nichts sagen da ich sie nie gemessen habe. Durch die kurze Laufzeit der Motoren denke ich aber das dies niemals Probleme bereiten wird.


    15 Shelly's sind auch kein Problem beim WiFi. Ab 200 Geräten (bzw 190) wird's blöd das hier ein neuer ip Bereich vergeben werden muss. Da die Vergabe der ip zwischen 192.168.x.20-200 erfolgt.


    Motoren kannst du benutzen was du magst. Ich habe einfach welche aus dem Baumarkt mit Endlage schaltern genommen,da meine Kästen keine ordentliche Endlage haben die der Shelly erkennen würde. Bzw würde das Rollo dann klemmen.

  • Ich habe auch Shelly 2.5 in den Schalter Dosen. Die Kabel der Rolladenmotoren bis in die Dose gezogen

    danke, das werde ich auch machen - hatte mich bereits dafür entschieden.

    Was für Schalterdosen (welche Tiefe) hast du genommen, dass der Shelly mit reinpasst?


    Steuerung via iobroker ist super einfach.

    da hast du recht ... ich musst am WoEnde notfallmäßig eine defekte schaltbare Steckdose ersetzen und da ich ja gerade einen Shelly rumliegen habe, war das Problem innerhalb einer Stunde gelöst.


    Ich habe keine Rolladenschalter genommen sondern einfache Serienschalter

    ich werde Jalousieschalter nehmen, dann habe ich ggfs. mal ein Fallback, falls die Shelly's mal raus kommen / raus müssen. Man weiß ja nie.


    Motoren kannst du benutzen was du magst. Ich habe einfach welche aus dem Baumarkt mit Endlage schaltern

    vmtl. nehme ich Jarolift SL 45 Motoren.


    Gerne weitere Kommentare zu meinem Projekt :-)


    Danke und Gruß

    BR

  • Die Dosen waren schon drin. Leider die kleinen. Aber würde wenn ich neu bauen würde Tiefe setzten ist deutlich angenehmer.

    Bei mir ist es ja auch kein Neubau, sondern "nur" die Rollladenmotoren neu. D.h. ich muss meistens Dosen setzen und da kann ich dann ja tiefe nehmen. ABer gut zu wissen, dass es mit den kleinen auch gehen sollte. Ich brauch nämlich nicht überall neue Dosen.



    VG BR

  • Ich habe nun das erste Zimmer mit zwei Fenstern mit Rolladenmotoren ausgerüstet.Kurzer Zwischenbericht mit den getroffenen Entscheidungen und eine Frage

    Hier mal meine Fragestellungen die letzten Endes auf eine Entscheidung hinauslaufen.


    1. Was für einen Motor?

    2. Welchen Motor-Hersteller soll ich wählen?

    Ich habe mich entschieden: als Motoren kommen die Jarolift SL 45 Motoren in ihrer einfachsten Ausführung, also mit mechanischen Endschaltern zum Einsatz. Erster Eindruck nach zwei Motoren: gut, alles bestens, Lautstärke wie erwartet


    3. Wie baue ich meine Steuerung auf?

    Wie schon erwähnt setze ich auf Shelly 2.5 pro Rollo und als Zentrale wird ioBroker genutzt. Als Schalter direkt am Fenster habe ich Jalousieschalter Jung 509 VU angeschlossen.


    4. Wie mache ich meine Verdrahtung?

    Da ich sowieso Schlitze klopfen musste/muss habe ich tiefe Schalterdosen (66mm) gesetzt und noch etwa 1 cm in die Wand rein, so dass ich etwa 75 mm Tiefe habe. Da konnte ich gut die Jalousieschalter und die Shelly's verdrahten. Und vom Rolladenkasten in die Schalterdosen habe ich ein Leerrohr gelegt.


    Nun noch eine Frage: ich habe zwei Rollos in einem Zimmer. Ich kann manuell schalten direkt neben den Fenstern oder eben per App über meine ioBroker Installation. Soweit alles ok. Ich möchte aber noch zusätzlich im Zimmer an einer zentralen Stelle beide Rollos manuell schalten können. Ein Tablet oder Handy möchte ich dort aber nicht hinlegen. Deshalb suche ich einen Schalter mit 4 Wippen, möglichst die 4 Wippen zusammen so groß wie ein üblicher Schalter, so dass er in eine normale Schalterdose passt. Also quasi 2 Jalousieschalter zusammen integriert. Idealerweise von Jung oder einem anderen renomierten Schalterhersteller. Ich finde nur nichts derartiges. Hat jemand einen Tipp?


    Grüße

    BR